Frauen-Nationalmannschaft

  • Weitgehende Zustimmung, aber: Heim-WM ist schon ein starkes Argument für eine Präsenz in den ÖR. Wenn, ja wenn die deutsche Mannschaft realistisch um Medaillen spielen kann. Und da sind die Aussichten eher durchwachsen. Aber sollte diese Entwicklung doch noch gelingen, kann die gewohnt gute Hallenauslastung bei internationalen Turnieren im Verbund mit einer gewissen Euphorie schon ein attraktives Angebot auch für ARD und ZDF sein. Leider fehlt mir ein wenig der Glaube, dass unsere Mannschaft sich bis dahin so weit entwickelt.

  • Ich hoffe natürlich, dass die WM 2025 im ÖR gezeigt, wird und bin mir recht sicher, dass sich bei Kromer und Co. alles auf diesen Termin konzentriert, eben auch die Frage der Personalie HG. Doch sicher ist das aus meiner Sicht nicht. Ich versetze mich mal in die Rolle eines Entscheiders. Bei einem Verlauf wie der WM in Japan gäbe es Argumente mit zwei Siegen gegen Holland und Dänemark. Die WM 2025 wird von der Auslösung her genauso wie einfach jetzt in Spanien, d.h. die ersten richtigen Gegner kommen in der Hauptrunde, vorher nur Fallobst. Somit würde ich als Entscheider maximal die drei Spiele der Hauptrunde übertragen und die Slots fürs Finale und HF offen halten. Kann mich nicht erinnern, ob bei der letzten WM Vorrundenspiele gezeigt wurden, meine aber schon. 2017 gab es keine Hauptrunde, da war direkt im Achtelfinale mit der Niederlage gegen Dänemark Schluss.


    Und was die Entwicklung angeht: Das Turnier ist in drei Jahren. Von den Talenten in der Pipeline könnten es bis dahin vielleicht Kühne Leuchter und Jörgens aus der U17 schaffen, Am ehesten noch Leuchter für Maidhof, In der U19 ist mir kein Juwel präsent.

    Auf welche sprunghaften Entwicklungen können wir bis dahin noch hoffen? Franz auf RM? Zschocke vielleicht. Am Kreis und auf Aussen sehe ich nichts. Da kann man einzig auf eine stabile Berger auf RA hoffen.

    2 Mal editiert, zuletzt von alter Sack ()

  • Somit würde ich als Entscheider maximal die drei Spiele der Hauptrunde übertragen und die Slots fürs Finale und HF offen halten.

    Das sehe ich anders. Wenn ich die Quoten in der Hauptrunde aufwärts will, muss ich die Basis in der Vorrunde legen. Auch wenn es da für Insider nur um "Pflichtsiege" geht. Ein 50:10 gegen Handballexoten braucht tatsächlich niemand, aber Erfolge gegen die zweite europäische Reihe taugen dafür schon.

    Dass es am Ende um die Performance der Mannschaft gegen Spitzenteams geht, steht ja außer Frage. Und das ist der Knackpunkt. Aber das Streichen der Vorrunde wegen fehlendem sportlichen Reiz ist eine eher "nerdige" Sichtweise. Ich denke da eher an Identifikationsfiguren für die Mädels an der Basis, an Features, Porträts etc, kurz: an ein Produkt, das ich platzieren kann. Für den Erfolg einer Übertragung in den ÖR sind nicht wir in der HE entscheidend, und schon gar nicht die User, die Frauenhandball intensiv auf vielen exotischen Kanälen verfolgen.

    Nur mal hypothetisch: Die WM in Spanien läuft in den ÖR. Gute Vorrunde, erwartete Siege, eine zunächst erfolgreiche Hauptrunde. Das wäre genau die Ausgangsbasis für beachtliche Quoten (immer in den Dimensionen der Frauen gedacht, nicht in denen z.B. der Männer 2007). Dann noch eine Niederlage (kein Debakel) gegen Dänemark und ein Erfolg gegen Spanien: Die Hütte brennt (wiederum: Frauen, nicht Männer!). Auf dieser Welle ließe sich schwimmen. Das wären meine Überlegungen als Entscheider. Aber dazu braucht es halt eine Mannschaft, die ganz vorne mitspielen kann und auch bei einer Niederlage nicht abgeledert wird.

  • Die WM 2025 wird niemals in den ÖR gezeigt. Kann ich mir nicht vorstellen. Da muss schon viel passieren. Eine Medaille bei der EM 2024 vielleicht. Und dann würden die Spiele warscheinlich eher in den "Dritten" laufen. Seit froh wenn wenigstens Sport1 oder Eurosport übertragen. Wäre immerhin schon eine Steigerung.


    Und das Spielerpotenzial für eine erfolgreiche WM 2025 sehe ich auch nicht.

  • Volleyball WM

    Eishockey WM

    Basketball WM

    Darts WM


    Diese Weltmeisterschaften laufen alle nicht in den ÖR. Und diese würden mit Sicherheit bessere Einschaltquoten bringen als Frauenhandball. Sehe keinen Grund warum die WM 2025 bei ARD oder ZDF laufen sollte.

  • Wenn das Turnier 2025 nicht im ÖR-TV läuft, kann man sich die Übertragung im ÖR-Stream auch sparen. Dort kommt man auch nicht auf die entsprechenden Quoten, wie sie dann Eurosport oder Sport1 bringen würden.

    ich habe leider zu spät gesehen, dass es hier um die Nationalspielerinnen geht..

    ich wünsche es Ihnen trotzdem!

  • Kann ich mir nicht vorstellen. Ich kann mich nicht erinnern wann Volleyball in den ÖR gelaufen ist bei einem Turnier in Deutschland. Außerdem können die ÖR auch nicht nur Sport zeigen. ARD und ZDF sind keine Sportsender. Wenn jede Sportart bei den ÖR laufen würde, könnte man nichts anderes mehr zeigen. Ob man allerdings die 3.Liga im Fußball andauernd zeigen muss, ist natürlich auch fraglich. Aber die Einschaltquoten geben ihnen Recht.

  • Wer jahrelang gar nicht oder nicht sehr gut Berichtet muss sich auch nicht wundern, dass das Interesse nicht da ist. Diese Diskussion, dass selbst 3.Liga Fußball besser Quote hat ist eine "Henne-Ei"-Diskussion... Das würde ganz anders aussehen wenn der ÖRR zum Beispiel den klaren Auftrag bekommen würde regelmäßig und ausführlich über die Top Ligen der 10 beliebtesten Sportarten in Deutschland berichten müsste. Das ZDF Sportstudio hat Jahrzehnte über Reiten berichtet weil es das wollte und nicht weil es so viele Reiter in Deutschland gibt. Das ist einzig und alleine eine bewusste Entscheidung auf den Fußball zu setzten. Vor Jahren hat ARD auch Eishockey oder Basketball gezeigt aber die Verbände tragen mit ihren Vermarktungserwartungen auch ein Teil dazu bei. Es ist dem ÖRR auch nicht zu zu muten für alles und jede Sportübertragung Million zu zahlen. Das muss in einem Sinnvoll Verhältnis liegen. Die 4-5 Ligen im Fußball erhalten auch so Sendezeit weils "günstig" ist und noch relativ viele Fans gibt.

  • Naja, es wäre vielleicht ein Möglichkeit über so 'gender-Geschichten' da reinrutschen (Gleichbehandlung von Männer- und Frauensport). Anders ist ja die sehr gute Berücksichtigung der DHB-Frauenmannschaft jetzt in den Hauptnachrichtensendungen von ARD und ZDF nicht zu erklären (und das bei einem Ereignis, für die sich für Liveübertragungen kein Fernsehsender in Deutschland fand!!).


    Letztes Heimturnier wären ja immerhin Halbfinale und Finale mit deutscher Beteiligung übrigens auch übertragen worden. ARD und ZDF scheinen jetzt aber auch Internetlivestreams von Sportereignissen aufzubauen (außerhalb der 3. Programme) - sowas ist natürlich ein perfektes Alibi...(ARD und ZDF übertragen dann ja). Da wäre dann durchaus eine Gefahr, dass die ÖR die Rechte erwerben - und die DHB-Spiele streamen würden...(und Sport1 oder Eurosport mangels Rechte nicht im TV übertragen würden)


    Man muss allerdings auch sagen, dass es schon besser ist, wenn Spiele wie im letzten Turnier gegen Dänemark und Spanien einem größeren Nicht-Frauenhandballpublikum vorenthalten werden... (und das zieht sich durch die letzten Frauenturniere ja durch).


    Tja, bei der letzten WM hat der DHB-Präsident nur gefordert (Frauenauswahl muss in die ÖR) - selbst tätig werden ist halt nicht so seine Sache...(und natürlich könnte man z.B. Sportdeutschland unterstützen bei der doch recht blamablen Präsentation, z.B. über Einbindung von DHB-Sponsoren, die dann für sicherlich recht kleines Geld ermöglicht hätten, dass es innerhalb von Sportdeutschland wenigstens ein eigenes WM-Portal gegeben hätte mit nur einem Stream - möchte nicht wissen, wie viele Zuschauer auf den Streams mit den dilettantischen Hobbykommentatoren gelandet sind...)

    3 Mal editiert, zuletzt von Karl ()

  • Kann ich mir nicht vorstellen. Ich kann mich nicht erinnern wann Volleyball in den ÖR gelaufen ist bei einem Turnier in Deutschland.

    Ich hatte es vermutet, lag aber falsch. Die Eishockey WM 2017 in D wurde auch nicht im ÖR übertragen. die damen WM 2017 wurde übrigens bei Sport1 übertragen. Nur im Falle des Erreichen der HFs wäre ARD/ZDF eingesprungen. Steht alles hier.

    Von daher wird es 2025 wohl im besten Fall genauso laufen. Wobei Sport1 mittlerweile sowas nicht mehr macht und man auf eurosport hoffen muss.

  • Also ich würde mir eine Übertragung natürlich wünschen, das ist doch völlig klar! Nur habe ich meine starken Zweifel.


    Mich kotzt es genauso an, das Samstags um 14:00 Uhr beim SWR dauernd 3.Liga Fußball läuft. Warum nicht mal European League mit Bietigheim?? Warum nur im Stream?

  • Warum wird Roch oder Giegerich nicht mehr nominiert? Die spielen in ihren Vereinen doch ganz gut?


    Das mit Giegerich ist ein Witz. Die spielt eine bessere Saison als Wachter und Filter. Und v.a. holt sie ihre % gegen die guten Angriffe. Und nicht gegen Leverkusen, Rosengarten Und Zwickau.


    Man muss sich natürlich auch hinterfragen, ob TW-Trainerin Buxte und NM nicht ein Interessenkonflikt ist.

  • Angesichts ihrer Form bei Valcea könnte man Roch sicherlich jederzeit nominieren....(absolut zwingend ist es nicht, hinter Eckerle tun sich halt verschiedene Optionen auf; am Anfang tat Roch sich ein wenig schwer, auch weil sie mit Hosu eine starke TW-Partnerin in der Mannschaft hat, aber in den letzten Monaten...)

  • Gegenfrage,wer bleibt dann zu Hause? Filter? Eckerle? Und wenn ja ,warum?

    Weil Giegerich klar besser ist? Eckerle ist save! Auch wenn mir ihre Leistung bei der WM nicht gefallen hat. Aber jetzt bei den Qualifikationsspielen Wachter und Filter den Vorzug vor Giegerich zu geben, ist ein Witz.

Anzeige