HBW Balingen-Weilstetten - Frisch Auf Göppingen

  • Nachdem ich mir jetzt mehrfach die Zeitlupe und die Pressekonferenz angeschaut habe, muss ich sagen:


    Herr Mayerhofer muss dringend zum Augenoptiker !!
    Und wenn einer nicht in die 1. Liga gehört, dann sind es die beiden Schiedsrichter.


    :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

    :D :D 1.Liga - wir bleiben :D :D

  • warum meckert denn niemand darüber, dass vor dem freiwurf die uhr angehalten wurde? als das am ende des rnl spiels von fag so war, war die aufregung ja sehr groß..
    unabhängig von der letzten sicher strittigen szene, 8 von 10 fehlenscheidungen gegen balingen? würde eher sagen mehrere fehlentscheidungengen gegen beide teams. Da kann man auf göppinger seite auch mit bagerstedts 2 minuten anfangen, mit dem 7-meter pfiff und mit einigen anderen in den ersten 15 minuten mehr

  • Nachdem ich mir jetzt mehrfach die Zeitlupe und die Pressekonferenz angeschaut habe, muss ich sagen:


    Herr Mayerhofer muss dringend zum Augenoptiker !!
    Und wenn einer nicht in die 1. Liga gehört, dann sind es die beiden Schiedsrichter.


    :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

    Wahnsinn was du erzählst!
    Zudem sah ich eher Göppingen benachteiligt.
    Bagerstedts 2 min waren mal gar nichts. Der 7m beim Nachwurf von Gretarsson war ja auch gar nichts. Zudem wurde Kozina zum Schluss wiederholt mit Abwehr im Raum verteidigt, jeweils zwingend 7m.
    Zudem sehe ich noch Foul an Zelenovic und Kneule in den letzten 10 Minuten die zwingend gepfiffen werden müssen. Da bleibt Balingen überhaupt erst im Spiel.


    Und Mayerhofer hier jetzt so anzugehen ist ja auch krass. Er hat das doch ganz ruhig und richtig erklärt. Frag mal bei Lipovina nach, ob er aktiv im Gesicht getroffen wurde oder ob er mit der Schulter an die Blockhände von Kozina geraten ist. Hier auf 7 m zu entscheiden wäre absolut falsch gewesen und ein geschenkter möglicher Punkt für Balingen gewesen (7m muss auch erst rein). Da rennt in Zukunft jeder Spieler kurz vor Schluss in den gegenspieler und will 7m.

    Einmal editiert, zuletzt von stevecitron ()

  • bevor die letzte szene war, hatte ich schon angemerkt, dass die schieris m.e. balingen benachteiligen...


    die letzte szene ansich hätte man sicher anders regeln können, von mir aus auch die zeit nicht anhalten.
    aber - das haben sie nicht getan.
    vlt. haben sie es auch nciht getan, weil sie m.e. auch gemerkt haben, dass sie die fag (was aber sicher bei anderen mannshcaften auch vorkommt)
    viel zu lange den angriff haben ausspielen lassen vorher zum siegtor.
    ich meine auch noch in erinnerung zu haben, dass auch die kommentatoren den einsatz von kozina lobend erwähnt haben- bis er so ca. 5 min
    vor schluss dann merkbar damit spielte, fouls gepfiffen zu bekommen. dabei der höhepunkt, wo er bei leichter berührung fast aus dem stand 1 m
    in der luft liegt. da fiel auch den kommentatoren auf : da wollte er jetzt 7m haben - hat er nicht bekommen, wie ich auch vorher schon
    2-3 nciht gegeben hätte, weil die abwehrspieler in den kreis gschoben wurden oder auch im kreis standen-aber der angreifer der fag auch.


    beim foul selbst finde ich, dass merkbar kozina gar nicht den ball spielen will (zb. im gegensatz zum foul bei gottfr.)und die übliche
    alibi ansage (der wollte nur blocken) faktisch nicht greift weil es für ein foul unerheblich ist was er wollte, tatsächlich aber an den bildern
    acuh zu sehen ist, dass es in dem augenblick nur um das zerstören des möglichen freiwurfes ging- kommt öfter vor im spiel,
    in dem moment halt etwas präsenter, weil es ums ergebnis ging.


    die gesamt rolle der schieris in der letzten szene war schlecht-
    die rolle der spielaufsicht war diskussionswürdig-
    das interview vom fag-trainer sehr gut bis auf die aufarbeitung der letzten szene.


    ich denke nicht, dass irgendjemand balingen "runterpfeiffen" will-
    nur gestern waren es ganz sicher keine heim-schieris, ich fand auch , dass die linie etwas pro fag erst in hz2. merkbar wurde.
    trotzdem hatte balingen auch vorher genug chancen, mind. ein remis zu erzielen.

  • Reden wir hier über krasse Fehlentscheidungen und völlig unverständliche Entscheidungen gemäß den geltenden Regeln oder nach Deiner Auffassung? Ist eine ernst gemeinte Frage und entschuldige bitte, wenn ich Dir jetzt zu nahe trete, aber ich kenne Dich und Deine Regelexpertise nicht, bekomme aber jedes Spiel mit, welches Regelverständnis hier oftmals vorherrscht (siehe die Frage weiter vorne, warum es bei rot 7m hätte geben müssen) !

    Wir reden z.B. über 3 unberechtigte 7-m Entscheidungen für Göppingen (ok, einer für Balingen) und 2-Minuten-Strafen, die komplett ungleich auf beiden Seiten verteilt wurden (z.B. Kiwi und Kneule begehen das gleiche Foul, aber nur Kiwi fliegt). Das Schlimme bei diesem Spiel war, dass die Fehlentscheidungen immer zu dem Zeitpunkt kamen, als Balingen einen Lauf hatte - als ob man bewusst diesen Lauf unterbrechen wollte um die Göppinger im Spiel zu halten.


    Und sorry, aber die letzte Aktion ist schlicht und einfach rot und 7m. Dafür GAR NICHTS zu geben ist eine Schweinerei.


    hier der Artikel aus der örtlichen Presse:


    Glücklose „Gallier“ um Punkt gebracht: Göppingen besiegt den HBW im Schwaben-Derby mit 31:30 (zak.de)

  • [quote='GPFAN','index.php?page=Thread&postID=1062826#post1062826']warum meckert denn niemand darüber, dass vor dem freiwurf die uhr angehalten wurde? als das am ende des rnl spiels von fag so war, war die aufregung ja sehr groß..


    Da das in letzter Zeit des öfteren gemacht wurde denke ich mal, dass das unter den SR so kommuniziert worden ist dies zu tun um Stoppfouls beim letzten Angriff zu unterbinden. Es war/ist ja Mode, beim letzten Angriff und noch 5 s zu spielen das Spiel der Gegener zu unterbinden um die Zeit herunterlaufen zu lassen.
    Ich finde diese Regelauslegung völlig OK.
    Ich wünsche mir auch noch, dass bei einer 7m Entscheidung (egal wann im Spiel) die Zeit angehalten wird. Oft vergehen bis zur Ausführung mehr als 30 s.

  • hui.....



    die letzte szene so zu interpretieren, dass am besten lipovina das foul macht weil er in den gegner läuft-
    auf die idee ist noch keiner gekommen- die hast du aber exklusiv.
    respekt.....vor so viel grün/ blau vor den augen...

  • Richtig .... Kozina ist unerträglich .... er will bei jeder Berührung 7m UND 2 Minuten ... und es traut sich sich niemand, seine Sperren abzupfeifen ...
    :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

    :D :D 1.Liga - wir bleiben :D :D


  • Und gerne nochmal die Frage, ob dass regeltechnisch falsch gewesen ist, oder weil Du das so nicht gesehen hast! ?(

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Ohne meine Brille wird es in der Zeitlupe deutlich .... das war eigentlich ein Stürmerfoul von Lipovina !!
    Wundert mich, dass Schiedsrichter, Spielaufsicht und Mayerhofer das nicht gesehen haben ...
    Klare Fehlentscheidung !!


    :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

    :D :D 1.Liga - wir bleiben :D :D

  • dudel.....


    runterfahren.......


    von der aufregung bekommst du auch keinen punkt nachträglich gutgeschrieben.... :D

  • Ein Spiel hat 60min (Phrasenschwein), in denen beide Team die Möglichkeit gehabt hätten, deutlich auf die Siegerstraße zu gelangen. Den (Miss-)erfolg an einer Szene ableiten zu wollen, ist fehlgegriffen, zumal ein 12m Freiwurf von Lipovina noch keine Torgarantie bedeutet.


    Kozina war doch die letzten 5min komplett überdreht und hätte mit seinem übermotivierten Verhalten fast noch Göppingens Sieg gekostet. So sehr man seinen Einsatz einerseits bewundert, umso ungeschickter stellt er sich andererseits an. Er wandelt gerne auf dem schmalen Grat, dessen was noch möglich ist, unterstützt durch eine gewisse Theatralik. Nur sage mir mal einer, welcher Angriffskreisläufer der Liga macht das nicht?


    In der Regel erwerben sich Spieler wie Kozina einen gewissen "Ruf", was spätestens bei der nächsten Schiedsrichter-Zusammenkunft auch diskutiert werden wird, wie man mit solchem Verhalten flächendeckend umgeht.


    Ein Beispiel, wo die Regelauslegung etwas angepasst wurde, war vor einigen Jahren das Kreisläuferspiel von Baena, der dann auch öfter Mal falsche Sperre oder Stürmerfoul abgepfiffen bekam, wo es vorher 2min und 7m gab.

  • spielmacher 79


    da bin ich absolut deiner meinung-
    insbesondere absatz 2 trifft den nagel für das spiel gestern auf den kopf.


    ich bin mir auch sicher, dass seine kollegen ihm das nötige gesagt hätten, wenn es rot und 7m mit ausgleich gegeben hätte.
    die torchance aus 12m mag zwar vorhanden sein- aber sie mit einem solch blöden foul und einem solchen risiko
    anzugehen, war schlichtweg dumm.

  • Richtig .... Kozina ist unerträglich .... er will bei jeder Berührung 7m UND 2 Minuten ... und es traut sich sich niemand, seine Sperren abzupfeifen ...
    :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

    Richtig .... Kozina ist unerträglich .... er will bei jeder Berührung 7m UND 2 Minuten ... und es traut sich sich niemand, seine Sperren abzupfeifen ...
    :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

    Uiii, da spricht aber die volle Bewunderung!
    Balingen hat es einfach nicht geschafft das zu verteidigen, wenn der Abwehrspieler hinter Kozina steht, ist es halt vorbei. Sobald du dann klammerst und ihn wegziehst ist das halt 7m. Balingen hat da ganz selten 2 min bekommen.
    Und ganz ernsthaft, wenn Balingen zum Schluss 7m bekommt wäre das ein Geschenk gewesen! Ganz ehrlich Lipovina hat gleich gewusst, dass das kein 7 m ist.
    Wenn du da 7 m pfeifst, rammelt jeder Spieler kurz vor Schluss in die Abwehr rein und jammert.
    Da wundert dann doch viel mehr als Zelenovic am Wurfarm runtergepflückt wird beim freien Wurf und es 2 min gibt aber keinen Strafwurf.

  • da spielt du i.a. mit dudel in einer eigenen liga was die bewertung des spiels bedeutet....

  • Ernsthaft?! Kozina spielt momentan im Zusammenspiel mit dem Frischaufrückraum halt einfach super! Klar, dass das die Gegner nicht mögen. Ist halt insbesondere mit Heymann zusammen fast nicht zu verteidigen. Entweder schießt Heymann dann frei oder Kozina hat entsprechend mehr Freiraum.
    Genauso kannst du Sagosen fast nicht verteidigen, wenn er frei aus 12 m wirft.
    Lipovina war gestern z.B. auch von Frischauf nicht in Griff zu bekommen.

  • ich glaube, da trifft der beitrag ....73.....von spielmacher das exakt....


    fag spielt i.a. wirklich gut- auch heymann-zusammenspiel mit kozina, auch pässe auf aussen insbesondere schiller...


    aber grad kozina hat gestern auch davon profitiert, dass gleiche abläufe am kreis anders geahndet wurden-
    damit meine ich nicht die letzte szene...


    mit dem wühlen und reinschieben in den kreis erinnert er schon sehr an die anfangszeiten von baena-
    tolerieren die schieris das, glück gehabt.
    gestern war es für mich eben nicht nur so, dass sie es toleriert haben, sondern vergleichbare szenen dann auch
    anders gepfiffen haben- sowohl das reindrängen in den kreis als auch die abwehraktionen der fag.

  • Warum Schiedsrichter am Ende in solchen Situationen die Zeit anhalten, erklärt sich ja von selbst:


    Sie wollen verhindern, dass ein Abwehrspieler den Ball nicht frei gibt o.ä., es Theater gibt, man Strafwurf und Rot geben muss etc.
    Wenn die Zeit steht, kann nichts passieren.


    Aus Schiedsrichtersicht verständlich, aber m.E. trotzdem suboptimal, weil die abwehrende Mannschaft in dem Moment einen deutlichen Nachteil hat.

  • warum ?
    wenn die abwehrende mannschaft als taktisches mittel ein foul einsetzt,
    dann sollte ihr doch dadurch kein vorteil entstehen.


    und das die regelkomission dies grad in den letzten sekunden auch so sieht, erkennt man doch an der anderen ahndungsmöglichkeit-
    also sollte man einem team dann doch auch die chance wie vor dem foul wiedergeben , 1 zu 1 geht das sicher nicht, aber spiel jeweils
    weiterlaufen lassen wäre doch auf jeden fall eine verschlechterung.

Anzeige