Beiträge von tobi_m

    und deiner ist auch sinnvoll? vergeudete Zeit sich deine Zeilen zu dem Thema durchzulesen.

    Dann sind die Zeilen weiter oben mit dem Geheule, dass man euren Spieler ja so rau angeht, ebenso vergeudete Zeit. Ich wollte dem ganzen nur mal eine andere Perspektive bieten, ob du das jetzt sinnvoll findest oder nicht, in der Hoffnung, dass das Geheule mal endlich aufhört - weil man eben nicht immer 2min geben kann, wenn jemand K mit der Kraft stoppt, die man dazu eben braucht. So, genug dazu, oder?

    tobi_m Wenn aber kleine sehr schnelle Spieler ebenso gestoppt werden, bekommen die Abwehrspieler 2 Minuten.

    Finde den Fehler!

    Das ist kein Fehler. Du kannst einen 80kg-Mann eben nicht so hart angehen wie einen 136kg-Mann. Das liegt doch auf der Hand. Die Kraft, mit der du Kristopans gerade so gestoppt bekommst, würde einen Gigi wahrscheinlich nen Meter nach hinten durch die Luft werfen. :lol:

    Hat ja niemand behauptet, dass Abwehrspielen einfach sei.

    Ja, Kristopans wird natürlich härter angegangen. Nach den Gesetzen der Physik ist der Impuls das Produkt aus Masse und Geschwindigkeit. Bedeutet hier: Wenn da der Koloss mit 2,14m und 136kg (laut HBL-App) mit derselben Geschwindigkeit wie bspw. ein Martinovic mit seinen 95kg ankommt, kommt er mit 136/95=1,43, also mit 43% mehr Impuls (oder entsprechend 70% mehr als bei einem Gigi mit seinen 80kg)! Gehst du ihn dann genauso hart an wie einen Martinovic, bekommst du ihn nunmal nicht gehalten. Hinzu kommt, dass der Abwehrspieler häufig recht ungünstig relativ zum Körperschwerpunkt von Kristopans steht. Dass ihm der entstehende Gegenimpuls genauso mehr weh tut wie jedem anderen auch, ist halt einfach Pech und der Tatsache geschuldet, dass ein Abwehrspieler stets versucht, den Angreifer am Torewerfen oder an guten Anspielen zu hindern. Wenn man fordert, dass man seinen Gegenimpuls beim Abwehrspiel nur bis zu einem gewissen Level dem höheren Gewicht des Angreifers anpassen darf, um diesem nicht weh zu tun, sollte man vielleicht ein Maximalgewicht für Rückraumspieler einführen (was natürlich Unsinn ist). Oder es entsteht ein unverhältnismäßiger Vorteil für große und schwere Spieler, den du im Zweikampf nicht ausgleichen kannst. Ich würde behaupten, dass Kristopans schon sehr von seiner Größe und Masse profitiert, sowohl im Zweikampf (Durchsetzungsvermögen, Zeitstrafen) als auch beim Wurf (Reichweite, Höhe, Kraft). Außerdem ist er weder schmächtig noch zimperlich. Und ich gehe davon aus, dass er es gewohnt ist, dass ihn die Gegenspieler besonders hart angehen (müssen). Wenn man die Zweikämpfe gegen ihn nun genauso bewerten würde wie bei Spielern, die deutlich weniger wiegen als er, würde es ja nur noch Zeitstrafen gegen die Gegenspieler hageln. Das kannst du auch nicht machen. Ich denke, das ist ein Dilemma, das sich nicht lösen lässt und bei dem du einen gesunden Mittelweg bei allen Beteiligten finden musst.

    Ich fand die VB-Entscheidung der Schiris richtig gut. Was man nicht eindeutig zulasten des Angreifers sehen kann, das kann man ihm auch nicht bestrafen. Wie gesagt, der Kontakt war unglücklich und nicht strafwürdig. Da fand ich die Aktion gegen Pregler kurze Zeit später schon deutlich schlimmer. Da hätte ich 2min für gegeben, da die Hand ins Gesicht ging. Aber Pregler hat häufiger solche Zusammenpralle und bekommt dafür keine Zeitstrafe für den Gegner. Bei Schluroff ähnlich. Da müssen sie noch cleverer werden, ohne direkt zu schinden.

    Alles in allem eine sehr gelungene Schiedsrichterleistung gestern, auch wenn die Auslegung der Stürmerfouls in meinen Augen etwas streng war, aber das ist wie gesagt Auslegungssache. Darauf muss man sich halt einstellen (Gigi.... :wall: ).

    Pregler hätte ich an Stelle des Trainers Wurfverbot gegen Simic gegeben. Seine Wurfausbeute ist auch für einen Mittelmann bisher sehr schwach, und bei Simic habe ich manchmal das Gefühl, dass er Wurfbilder von unerfahrenen Spielern wie Pregler, Gigi oder Schluroff so gut lesen kann wie kein Zweiter.

    Schade, schade. Da war trotz allem mehr drin gewesen für den VfL, und das obwohl wir direkt auf mehreren Positionen Totalausfälle hatten (der komplette Rückraum bis auf Mappes!) und wir auch das Torhüterduell verloren haben. Für einen Platz im internationalen Geschäft fehlt der Mannschaft einfach noch genau diese Kaltschnäuzigkeit - und gestern auch die Alternativen im Rückraum. Wären die Spiele gegen die RNL, Wetzlar, den SCM und gestern gegen Melsungen nicht knapp verloren gegangen, stünde man jetzt ganz woanders. Aber das ist nunmal nicht der Fall. Man muss den oben erwähnten jungen Leuten solche Spiele auch einfach zugestehen, denn von alleine kommt die Erfahrung und das Wissen, gegen z.B. einen Simic zu bestehen, leider nicht. Von daher ist alles gut. Dafür, dass unsere Mannschaft nur einen Bruchteil dessen kostet, was der Gegner seinen Spielern zahlt, bin ich sehr zufrieden mit dem Leistungsvermögen unserer Mannschaft. ;)

    Nanana. Wir wollen den Janus behalten. Wir haben schließlich schon Kay für umme an Flensburg abgegeben.


    Wenn ich sehe, wen Szeged alles haben will, frage ich mich, ob die Spieler alle beim selben Verater sind, der was verdienen will. Wird spannend die nächsten Tage/Wochen.

    "Verater" ist gut :lol: :lol:

    Vielleicht bedeutet bei denen ein "confirmed" Gerücht, dass sie das Gerücht bestätigen können, nicht aber, dass der Deal schon durch ist. Kann da jemand mehr zu sagen?

    Melsungen ist natürlich haushoher Favorit heute. Aber irgendwie scheint dort etwas die Luft raus zu sein. Deshalb rechne ich mir für uns schon Chancen aus. Aber da muss schon alles stimmen. Sollte allerdings die Effizienz im Angriff wieder so gut sein wie gegen Hamburg, dürften wir ein enges Spiel bekommen. Ich hoffe mal darauf, dass die Stammspieler der MT überspielt sind und nicht mehr komplett alles reinhaun können. Ein Sieg heute wäre auch für den VfL enorm wichtig im Kampf um Platz 6 (man darf ja mal träumen).

    Hehe, stark. :) Ich finde, das muss ausreichen, auch in unserer überempfindlichen, woken Gesellschaft (ich denke, hier beim Handball sind zum Glück weniger von denen unterwegs).

    Also ich find es nicht normal, dass man nicht angemalte Bettlaken mit rein nehmen darf. Deutschland schafft sich selbst ab durch Bürokratie. Banner, die Brandschutzauflagen erfüllen müssen.. :wall: Wo sind wir hingekommen? Als ob die komplette Halle mit leicht entzündlichen in Petroleum getränkten Bannern und Fahnen ausgelegt würde..

Anzeige