DHC Rheinland Saison 2011 / 2012

  • Die Vorschau war dann also heute in der NGZ und enthält wieder einige bemerkenswerte Äußerungen des "Trainers". Wenn ich vor dem nächsten Heimspiel und unter den aktuellen Gegebenheit nun auch noch verkünde, dass ich als Trainer die Schnauze voll habe oder die Luft raus ist, dann werden sicherlich noch ein paar Zuschauer mehr davon Abstand nehmen, in die Halle zu kommen, und es ist zu erwarten, dass Ratka nun auch in der ersten Halbzeit keine Auszeit mehr nimmt. Ist ja alles egal... :wall:

  • Ganz ehrlich: ich kann nur hoffen, dass der Insolvenzverwalter den Laden möglichst bald dicht macht.
    Ich habe jetzt zwei Saisons die Dauerkarte voll bezahlt, aber zusammen nur eine sportlich wertvolle Saison bekommen.
    Die Hälfte der Mannschaft ist verletzt, der Trainer hat (verständlich) keine Lust mehr - was soll der Käse denn noch, das ist ein albernes Affentheater, ohne sportlichen Wert, ohne wirtschaftlichen Wert und ohne emotionalen Wert.
    Dann hätte der Grinsebär wenigstens Grund zum Grinsen - aber ich müsste es nicht mehr sehen...

  • Dann hätte der Grinsebär wenigstens Grund zum Grinsen - aber ich müsste es nicht mehr sehen...


    deshalb heute Abend 19:30 Uhr die 10 Euro Eintrittsgeld im Haus Hubertus Am Niederfeld versaufen- die Scheiße in der Halle mag auch ich nicht mehr tragen.


    Ich tippe mal auf 600 Zuschauer. hochgegriffen 8o

  • Der "Grinsebär" war nicht in der Halle und Niemand hat ihn vermisst. :nein:


    Wie geht es weiter? Der TSV Bayer Dormagen hat nur einen Tag nach dem Alleingang des "Grinsebärs" einen Antrag auf Aufnahme im die 3. Liga gestellt (ich weiß nicht, wie man das genau nennt) und arbeitet jetzt daran, den Etat für eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammen zu stellen. Sollte es nicht gelingen, wenigstens 150.000 € Etat zusammen zu bekommen, wird es auch nichts mit der 3. Liga, sagt die Gerüchteküche. Die Rheinland-Versicherung bleibt wohl als Sponsor erhalten.


    Gerüchten zufolge wechseln Bartosz Konitz und Michiel Lochtenbergh mit großer Wahrscheinlichkeit nach Essen. Damit bekämen die Essener eine seit Jahren eingespielte linke Seite, den Bartosz und Miki sind in der Nationalmannschaft Zimmergenossen.


    Das waren jetzt alles Gerüchte. Was kein Gerücht ist, ist, dass es in Dormagen erstmal für längere Zeit keinen höherklassigen Handball mehr gibt. Das kann man Heinzi jetzt nicht vorwerfen, denn ohne ihn wäre schon früher Schluss gewesen.


    Vielleicht sollten sich die Macher des TV Korschenbroich und die Macher des TSV mal unverbindlich unterhalten. :Hail:


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • Was kein Gerücht ist, ist, dass es in Dormagen erstmal für längere Zeit keinen höherklassigen Handball mehr gibt. Das kann man Heinzi jetzt nicht vorwerfen, denn ohne ihn wäre schon früher Schluss gewesen.

    Da hat aber jemand eine deutliche verzerrte Wahrnehmung dessen, was seit November abgelaufen ist! Natürlich hat Heinz Lieben selber erheblich, am Ende sogar entscheidend (weil im Alleingang und in Außerachtlassung anderer Alternativen) dazu beigetragen, dass es jetzt so kommt. Richtig ist, dass der TSV ohne ihn vermutlich nicht aus der Zweiten Liga aufgestiegen wäre. Ohne sein Geld hätte es keinen Vitali im Tor und kein Maciej in der Abwehr gegeben. Und ohne die beiden, wäre der Aufstieg vermutlich nicht gelungen.


  • Gerüchten zufolge wechseln Bartosz Konitz und Michiel Lochtenbergh mit großer Wahrscheinlichkeit nach Essen. Damit bekämen die Essener eine seit Jahren eingespielte linke Seite, den Bartosz und Miki sind in der Nationalmannschaft Zimmergenossen.


    .....


    Gruß Flevo

    Da hätte ichs ja nicht weit um den Michiel wenigstens ab und an zu sehen *seufz*. Ich bin gespannt wie es mit dem TSV weitergehen wird.

    Sebastian Faißt *o7.o3.1988 - † o3.o3.2oo9
    In unseren Herzen lebst du weiter

  • Da hat aber jemand eine deutliche verzerrte Wahrnehmung dessen, was seit November abgelaufen ist!


    Wieso? ?( Lievens Alleingänge in den letzten Monaten haben mir genauso wenig gefallen wie den anderen Dormagener Fans.


    Natürlich hat Heinz Lieben selber erheblich, am Ende sogar entscheidend (weil im Alleingang und in Außerachtlassung anderer Alternativen) dazu beigetragen, dass es jetzt so kommt.


    100%ige Zustimmung, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.


    Richtig ist, dass der TSV ohne ihn vermutlich nicht aus der Zweiten Liga aufgestiegen wäre. Ohne sein Geld hätte es keinen Vitali im Tor und kein Maciej in der Abwehr gegeben. Und ohne die beiden, wäre der Aufstieg vermutlich nicht gelungen.


    Und vermutlich wäre der Rückzug in die 3. oder Regionalliga oder Oberliga (oder was auch immer) schon zwei Jahre früher gekommen, nämlich mit dem Tag, als die Bayer AG ihr Sponsoring eingestellt hatte. Das ist natürlich reine Spekulation und Du als Journalist hast bessere Informationen, aber nur das wollte ich damit ausdrücken.


    Das ich Heinzis Aktionen in den vergangenen Wochen zum :kotzen: fand, habe ich hier auch schon deutlich gemacht.


    Inzwischen sind hier erste Gerüchte aufgetaucht, dass sowohl die HSG Düsseldorf als auch der DHC Rheinland die Saison nicht beenden werden, sondern nur noch so lange spielen, wie Insolvenzausfallgeld gezahlt wird. :kotzen:


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)


  • Wenn dem so wäre, was hätte das denn für Auswirkungen auf die Tabelle?

  • Hereticus hatte die Tabellen schon mal gepostet, die Links sind aber tot. Vielleicht kann er sie mit "ohne einen Hoffnungslosen", "ohne den anderen Hoffnungslosen" und "ohne den einen und den anderen Hoffnungslosen" aktualisieren.

  • Für mich ist es nun so gut wie amtlich: Aus gut unterrichteter und kompetenter Quelle höre ich, dass der Lizenzantrag für die neue Saison aus formellen Gründen abgelehnt worden wäre (also noch vor der Prüfung der Wirtschaftlichkeit). Der Grund dafür: Die Veränderung der Gesellschafterstruktur nach der Stellung des Lizenzantrages im Dezember. Das ist nach der Lizenzordnung nicht zulässig. Ist wohl irgendeine Vorschrift recht weit hinten (40 oder 50 plus x). Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich die vor Uhrzeiten hier schon mal erwähnt... Nun ja, ist ja eh alles Geschichte! Der Blick geht jetzt nur noch nach vorne.

  • Der Blick geht jetzt nur noch nach vorne.


    Tja und was siehst Du da Olilolli???


    Wenn überhaupt eine Regionalligamannschaft ohne jegliche Ambitionen mal aufzusteigen weil da ein Deckel vom Bayer drauf ist und mal ganz davon abgesehen nicht genügend Geld dafür vorhanden ist!? Ist es das was Du siehst??? Dafür werde ich keinen Cent ausgeben und weil da Bayer drauf steht schon gar nicht. (Ich erwähnte es schon!);-)


    Ich bin auch schon die letzten Spiele nicht mehr in die Halle gegangen, weil ich mir das Elend nach 30 Jahren Handball nicht mehr ansehen wollte.


    Ein einziges Spiel würde ich noch besuchen und zwar DHC - Korschenbroich um Abschied von beiden Mannschaften zu nehmen, ein paar Bier zu trinken und dann meinen persönlichen Deckel drauf zu hauen! Aber zu dem Spiel wird es nicht mehr kommen, weil der Pleitegeier schneller ist!

    Ich denke oft an die Zukunft, denn das ist der Ort wo ich den Rest meines Lebens verbringen werde.
    (Al Pacino)

  • Für mich ist es nun so gut wie amtlich: Aus gut unterrichteter und kompetenter Quelle höre ich, dass der Lizenzantrag für die neue Saison aus formellen Gründen abgelehnt worden wäre (also noch vor der Prüfung der Wirtschaftlichkeit). Der Grund dafür: Die Veränderung der Gesellschafterstruktur nach der Stellung des Lizenzantrages im Dezember. Das ist nach der Lizenzordnung nicht zulässig. Ist wohl irgendeine Vorschrift recht weit hinten (40 oder 50 plus x). ...


    Das wäre ja das, was hier viele schon vermutet hatten: Der DHC Rheinland beantragt die Lizenz, obwohl dies nur der TSV Bayer Dormagen hätte tun können. Letzterer ist aber vorher auf Wunsch von Heinz Lieven, der von all den Bestimmungen keine Ahnung hatte, aus der GmbH ausgestiegen.


    Und bevor man sich die Blöße gibt, zuzugeben, dass es keine Lizenz gibt, weil man vorher richtig Bockmist gemacht hat, präsentiert man eine Insolvenz, weil leider, leider das Geld nicht reicht und die böse Internetgemeinde Kritik geübt hat. :verbot:


    Es passt ja auch zeitlich haargenau zusammen: 1. März = Stichtag für die Abgabe der Lizenzunterlagen, 3. und 4. März Wochenende, 6. März Insolvenzantrag :nein:


    Klar, vorbei ist vorbei. Man muss in die zukunft sehen. Aber: Was bringt uns diese? Mit etwas Glück einen konkurrenzfähigen Drittligisten, der sauber finanziert ist (Wann hatten wir so etwas eigentlich zum letzten Mal????), aber leider ein Aufstiegsverbot hat. :(


    Zuerst einmal muss die 3. Liga geplant werden, das heißt: Erst Finanzierung sicher stellen, dann einen Trainer engagieren und eine Mannschaft zusammen stellen. Da das alles gleichzeitig passieren muss, haben die Herren Neuenhausen und Co. im Moment richtig gut zu tun.


    Erst wenn die Sache erfolgreich angelaufen ist, kann man sich Gedanken über eine neue GmbH-Gründung und den Aufstieg in die 2. Liga machen. Wenn dies denn gewollt ist... Aber andererseits: Die Ausbildung von Leistungssportlern passt irgendwie nicht zu Amateurromantik. :/:


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • Für mich ist es nun so gut wie amtlich: Aus gut unterrichteter und kompetenter Quelle höre ich, dass der Lizenzantrag für die neue Saison aus formellen Gründen abgelehnt worden wäre (also noch vor der Prüfung der Wirtschaftlichkeit). Der Grund dafür: Die Veränderung der Gesellschafterstruktur nach der Stellung des Lizenzantrages im Dezember. Das ist nach der Lizenzordnung nicht zulässig. Ist wohl irgendeine Vorschrift recht weit hinten (40 oder 50 plus x). Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich die vor Uhrzeiten hier schon mal erwähnt... Nun ja, ist ja eh alles Geschichte! Der Blick geht jetzt nur noch nach vorne.


    Tja, da hat aber jemand ein gewaltiges Eigentor geschossen :rolleyes: Irgendwie hab ich es geahnt das da noch was nachkommt. "Einfach so" stellt man keinen Insolvenzantrag wenn man vorher noch große Fusionssprüche klopft.
    Eine Peinlichkeit die in das Kasperltheater der letzten Monate perfekt reinpasst.


    Gibt es noch sowas wie den Pranger ?(


  • Das wäre ja das, was hier viele schon vermutet hatten: Der DHC Rheinland beantragt die Lizenz, obwohl dies nur der TSV Bayer Dormagen hätte tun können. Letzterer ist aber vorher auf Wunsch von Heinz Lieven, der von all den Bestimmungen keine Ahnung hatte, aus der GmbH ausgestiegen.


    Und bevor man sich die Blöße gibt, zuzugeben, dass es keine Lizenz gibt, weil man vorher richtig Bockmist gemacht hat, präsentiert man eine Insolvenz, weil leider, leider das Geld nicht reicht und die böse Internetgemeinde Kritik geübt hat. :verbot:


    Es passt ja auch zeitlich haargenau zusammen: 1. März = Stichtag für die Abgabe der Lizenzunterlagen, 3. und 4. März Wochenende, 6. März Insolvenzantrag :nein:

    Wenn das so wäre, wovon ich fest ausgehe, gäbe es da keine Möglichkeit, rechtlich gegen solche Blödheit vorzugehen? Um nicht in der Sch... herumzurühren, wurde vor einigen Jahren nach UD schon einiges verpasst. Auch damals wurde nichts unternommen :pillepalle: .


    Aber:
    Was wäre dabei herumgekommen? Wahrscheinlich das gleiche wie in Kiel beim Verfahren gegen Schwenker :wall: .

  • Gegen Lieven vorgehen? Auch wenn der Mann ein ähnlicher Kasper ist wie Flatten...ohne ihn gäbe es auch doch längst nicht mehr. Er hat im Nachhinein das Sterben zumindest verlängert. Aber tot wart ihr schon vorher

  • Hereticus hatte die Tabellen schon mal gepostet, die Links sind aber tot. Vielleicht kann er sie mit "ohne einen Hoffnungslosen", "ohne den anderen Hoffnungslosen" und "ohne den einen und den anderen Hoffnungslosen" aktualisieren.

    Ich habe eigentlich keine Lust, bis zum Saisonende vier laufende Zweitligatabellen zu pflegen, und diese Dateien liegen mir dauernd im Weg rum :) Aber da ich mir gerade wegen dieser Fälle extra eine schöne "Ohne Wertung"-Funktion in den LMO programmiert habe, hier nochmal mit Stand von heute:


    2.Bundesliga ohne Düsseldorf
    2.Bundesliga ohne Dormagen
    2.Bundesliga ohne Düsseldorf und Dormagen

  • Gegen Lieven vorgehen? Auch wenn der Mann ein ähnlicher Kasper ist wie Flatten...ohne ihn gäbe es auch doch längst nicht mehr. Er hat im Nachhinein das Sterben zumindest verlängert. Aber tot wart ihr schon vorher


    Wenn du das gleiche im November gesagt hättest, wären hier einige Anwender aus Dormagen im Dreieck gesprungen :pillepalle: .



    Jetzt, wo alles gesagt ist, muss ich dir (leider :cool: ) natürlich ( :wall: :wall: :wall: ) Recht geben.



    Mir dreht sich immer noch der Magen, wenn ich daran denke :help:

  • und eine auch noch sehr interessante Information....die beiden großen Sponsoren aus Düsseldorf haben 2 Tage vor dem Gang zum Gericht noch die ersten fälligen Beträge aus den Verpflichtungen überwiesen...auf ausdrücklichen Wunsch von Herrn Lieven.....ein Schelm wer böses dabei denkt... :cool:

    Lieber im stehen sterben als auf Knien zu leben

  • Nö, alles richtig gemacht... :) Auf die Auszahlung dieser Gelder zu verzichten, wäre unter Umständen widerrechtlich gewesen. Nach Insolvenzrecht zählt bei (auch einseitiger) Kenntnis der drohenden Zahlungsunfähigkeit nicht mehr das Interesse der einzelnen Vertragspartner (hier Sponsoren, und jetzt: Gläubiger), sondern die Insolvenzmasse. Die darf nicht (aktiv oder passiv) zu Gunsten einzelner Vertragspartner (jetzt: Gläubiger) verkürzt werden. Als Vertragspartner einer insolventen Vertragspartei bist du immer der Getretene.


    Es ist einem Insolvenzverwalter unter bestimmten Umständen sogar möglich, Zahlungen, die ein Schuldner mehrere Monate vor der Insolvenz geleistet hat, von den Empfängern zurück zu fordern um sie der Insolvenzmasse zuzuführen, selbst wenn die Empfänger zu diesem Zeitpunkt keine Kenntnis von der drohenden Insolvenz hatten. Die können sich dann in die Liste eintragen und hoffen, daß sie einen Teil des Geldes (das sie bereits erhalten hatten) aus der Insolvenzmasse zurückbekommen. Unser Insolvenzrecht ist eine ganz, ganz feine Sache...

  • Hereticus, da hast Du völlig Recht.


    Im konkreten Fall nährt das allerdings den Verdacht, dass der Insolvenzantrag gar nicht aus wirtschaftlichen Gründen gestellt wurde. Es bestärkt vielmehr den Verdacht, dass der Insolvenzantrag als Grund dienen sollte den Lizenzantrag zurückzuziehen und die Unterlagen abzuholen. Eventuell um damit gravierende formale Fehler zu vertuschen. Alles nur ein Gerücht, das aber dadurch noch verstärkt wird.

Anzeige