MT Melsungen - Hauptthread

  • Mal eine Frage als Außenstehender: Wer ist / sind / waren denn die großen Fürsprecher Geerkens bei der MT? Rein von den Mechanismen des Geschäfts her müsste er ja schon längst zur Disposition stehen. Aber so richtig unter Beschuss steht er ja nicht oder irre ich mich da?

    Eine sehr interessante Frage. Die "Mechanismen des Geschäfts" scheinen in Melsungen völlig außer Kraft gesetzt.

  • Ich habe eine gewisse Sympathie mit dem Ausdruck, endlich "den Kopf frei" bekommen zu müssen. Für mich bedeutet das aber nicht sportlich weniger ambitionierte Ziele zu verfolgen als vielmehr diese Mentalität der Lethargie und des fehlenden Bisses loszuwerden. Das ist für mich der Kern des Problems. Dafür braucht man auch eine Geschäftsetage, die nicht immer so luschig auftritt.

    Ich bleibe dabei: Individuell ist man auf den meisten Positionen sehr solide aufgestellt und sollte die Top 5 anpeilen können. Das reicht halt nur nicht, wenn das Team so ausrechenbar und blutleer daherkommt. Dafür ist die Liga zu homogen im Mittelfeld.

    Ich glaube, dass Parrondo tatsächlich wenig Schuld für die Situation trifft. Er kam in ein Land, dessen Sprache er noch lernen muss. Dort hat er einen in Teilen demoralisierten Kader vorgefunden, dessen Zusammenstellung nicht so wirklich passt und hat dann keine richtigen Leitwölfe vorgefunden, die ihm als verlängerter Arm dienen können. Gudmundsson hat da scheinbar menschlich wenig Draht zum Team gefunden und im Endeffekt mehr Schaden als alles andere angerichtet - vor ein paar Tagen wurde ein Interview mit Yves Kunkel veröffentlicht, was ich bemerkenswert ehrlich und kritisch seiner Arbeit gegenüber fand. Ein Mikkelsen wurde z.B. sportlich demontiert (drastische Wortwahl, aber so war es ja), während z.B. die Verpflichtung von Arnasson sicher sein Wunsch war.

    So ärgerlich es ist, das nun zum gefühlt zehnten Mal hintereinander sagen zu müssen: Saison abhaken, Kader sinnvoll ergänzen und Kredit bei den Fans wieder erlangen. Dass das mit dem momentanen Sportvorstand gelingt, darf nach unzähligen misslungenen Neuaufstellungen der letzten Jahre freilich bezweifelt werden. Es wird in jedem Fall dauern, bis man von einem Zuschauerschnitt von 4000 wieder träumen darf.

    :klatschen:Das ist der beste Kommentar den ich bisher dazu gelesen habe. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen!

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Du ehrlich, dass würde gegen meinen persönlichen Ehrgeiz sprechen. Wenn dann immer all in. Geld ist wichtig aber nicht alles. Aber vielleicht bin ich von einer aussterbenden Generation;). Wir werden sehen, was denn da kommt. Ich schiele aber schon mit einem halben Auge rüber zum THSV. Da geht zur Zeit richtig was ab. Wenn die jetzt noch gegen Hamm gewinnen? Wer weiss, was da noch drin ist.:hi:

    Ja ich gehöre ,dann auch aussterbenden Generation .

  • Mal eine Frage als Außenstehender: Wer ist / sind / waren denn die großen Fürsprecher Geerkens bei der MT? Rein von den Mechanismen des Geschäfts her müsste er ja schon längst zur Disposition stehen. Aber so richtig unter Beschuss steht er ja nicht oder irre ich mich da?

    Das der Stuhl nicht wackelt verwundert mich auch.

    Nachdem Frau Braun das Wort 'beschissen' zum Saisonverlauf in das Sky Mikro im Interview ausgesprochen hat, kann man wohl von Maximalkritik sprechen. Da ist auch die Verletztenmisere letztendlich nur ein schwaches Argument.


    Hoffen auf Parrondos Geschick für die kommende Saison, mehr bleibt nicht übrig.

  • Sei gewiss, der jetzige verlauf der MT ist schon längst einkalkuliert worden auch wenn es nach außen anders aussieht . Da wackelt kein Stuhl . Parrondo und Geerkennd müssen natürlich in der nächsten Spielzeit liefern ,in Punkt Spieldisziplin in der Platzierung noch nicht ( NOCH NICHT , denn die Säge steht bereit )

  • Diese Saison kann man in der Tat bereits - mal wieder - abschreiben. Zu Beginn der neuen Saison ist man allerdings schon direkt massiv unter Druck. Wenn man dort anfänglich wieder 2-3 Spiele in den Sand setzt, wird Parrondo auch wieder Geschichte sein. Obwohl es eigentlich andere Personen treffen müsste.

  • Artikel aus der HNA von heute:


    MT enttäuscht bei 18:23 gegen Lemgo vor allem in der Offensive https://www.hna.de/sport/mt-me…on_bar&itm_campaign=share


    Der Abschlusssatz von Señor Parrondo macht mir Hoffnung.

    Hört sich aber auch ein bischen wie "das Pfeiffen im Walde" an.

    Es wurde aber mal angesprochen, wer für die Kaderzusammenstellung zuständig war - konsequenz=0.

  • Diese Saison kann man in der Tat bereits - mal wieder - abschreiben. Zu Beginn der neuen Saison ist man allerdings schon direkt massiv unter Druck. Wenn man dort anfänglich wieder 2-3 Spiele in den Sand setzt, wird Parrondo auch wieder Geschichte sein. Obwohl es eigentlich andere Personen treffen müsste.

    Im ersten Viertel des Rennens den "Reiter wechseln"? Glaube ich nicht dran!

    Was würde ein frühzeitiger Trainerwechsel bringen, außer anders geartete Probleme?


    Wenn die ganzen kolportierten Spielertransfers wirklich zustande kommen, dann hat die MT eine bunte Multikulti-Truppe, die sich als Mannschaft erst einmal finden muß. Sofortiger sportlicher Erfolg wäre natürlich ideal, aber ohne Geduld aller Beteiligten, wird das nichts in Melsungen.

  • Sei gewiss, der jetzige verlauf der MT ist schon längst einkalkuliert worden auch wenn es nach außen anders aussieht . Da wackelt kein Stuhl . Parrondo und Geerkennd müssen natürlich in der nächsten Spielzeit liefern ,in Punkt Spieldisziplin in der Platzierung noch nicht ( NOCH NICHT , denn die Säge steht bereit )

    Hoffentlich träfe die Säge dann auch den Richtigen (wovon ich diesmal tatsächlich ob der "Ausstiegsklausel" von Parrondo ausgehen würde).

  • Sei gewiss, der jetzige verlauf der MT ist schon längst einkalkuliert worden auch wenn es nach außen anders aussieht . Da wackelt kein Stuhl . Parrondo und Geerkennd müssen natürlich in der nächsten Spielzeit liefern ,in Punkt Spieldisziplin in der Platzierung noch nicht ( NOCH NICHT , denn die Säge steht bereit )

    Beim Kerbholz von Geerken müssten schon einige frisch aufbereitete Sägeblätter im Schrank stehen.

  • Was soll den überhaupt zu liefern sein in der kommenden Saison ? Platz 9 oder Platz 8 ? Da sollte man die Erwartungen realistisch einschätzen. Die Trainerwechselei hat außer Rückschritte nichts gebracht. Totales Desaster, Erst von Roth zu Grimm, das ging ja noch, und dann zu Schlechtmundson, totale Katastrophe. Handball Manager des Jahrzehnts.

  • Im ersten Viertel des Rennens den "Reiter wechseln"? Glaube ich nicht dran!

    Was würde ein frühzeitiger Trainerwechsel bringen, außer anders geartete Probleme?

    Gudmundsson hatte man auch nach den ersten Spielen abgesägt.

  • Gudmundsson hatte man auch nach den ersten Spielen abgesägt.

    Blödsinn, er hatte bereits wahrend der Vorsaison übernommen. Sein Vertrag hätte allerdings nie verlängert werden dürfen. Auch so ein unsägliches "Kabinettstückchen" unseres Vorstands Sport.

  • Blödsinn, er hatte bereits wahrend der Vorsaison übernommen.

    War von mir auch so anders gemeint. Ich hatte auf den Beitrag von SCM-Ramgo geantwortet, bei dem es um das erste Viertel der Saison ging. Also nix mit Blödsinn - du hast meinen Satz nur aus dem Kontext gerissen. Dasselbe Schicksal könnte nun auch Parrondo ereilen: In der Vorsaison übernommen und nach den ersten Spielen (der neuen Saison) abgesägt.

  • frau braun hat eine sehr nahe und intensive (sportlich) beziehung zu a.g.

    man kann dies und auch ihre aussagen dazu, im bereich mt nachlesen.

    im prinzip ist die mt wie ein weiteres "kind" für sie und a.g. dafür die absolute vertrauensperson.

    daran ist sicher auch sachlich nichts auszusetzen.

    wie sie es selbst einschätzt mit dem anteil von a.g. an den themen der letzten 2-3-4 jahre,

    bleibt eigentlich auch ihre eigene sache.

    deswegen glaube ich dennoch nicht : geld reinpumpen und gut

    erste änderungen wurden vorgenommen, für einen teilbereich ein neuer gf.

    parrondo als "neuen" trainer sehe ich augrund der "misere neben dem feld" nicht so negativ,

    er wird sich wie andere nächste saison beweisen müssen, ich finde auch, dass zwischendurch das durchaus schon einen guten weg hatte, zuletzt aber wieder komplett aus der spur.

    ich gehe davon aus, dass wir die mt wenn sie einen ruhigen graden weg finden, spätestens in

    2 jahren international spielen werden.

    da sie ja immer so ein bisschen den ruf des "rb leipzig vom handball" geniessen, werden sie auch automatisch immer etwas kritischer beäugt- zeitweise sicherlich absolut zu recht.

Anzeige