Der TuS Nettelstedt-Lübbecke-Thread

  • Ich hatte - auch weil es in Rostock keine freien Hotelzimmer mehr gab - am Wochenende etwas Zeit, meine Gedanken zur bevorstehenden TuS-Saison mal grob zusammenzufassen...


  • Wie man auf der Tus Homepage erkennen kann, intensiviert die Heinzig Group aus Rahden sein Engagement und ist nun künftig auch einer der Hauptsponsoren.


    Super!

  • Nach dem Schock gegen Melsungen (-14), haben wir gegen Lemgo unentschieden gespielt und gegen Minden mit einem verloren.


    Auch wenn es Vorbereitungsspiele sind, sind es doch erste echte Gradmesser!


    Trotz des 4. Platzes hat mir die Einstellung an beiden Tagen gut gefallen. Vor allem freut es mich, dass Bagaric sich bisher wirklich gut in die Mannschaft eingefügt hat. Man hat auch gesehen, wie wichtig er diese Saison noch für uns werden wird.


    Insbesondere die Abwehr, noch ohne Grabarczyk, hat mir richtig gut gefallen. Im Angriff ist noch zu viel Sand im Getriebe. Aber ich glaube da kommen uns die Spiele zu Beginn gegen Flensburg und Kiel gerade recht. Man hat nichts zu verlieren und kann sich weiter einspielen.


    Ich denke, dass wir so weit nicht von unseren OWL Nachbarn entfernt sind. Das macht mich momentan vorsichtig optimistisch, dass wir diese Saison eine konkurrenzfähige (und vor allem junge und entwicklungsfähige) Mannschaft sehen werden, mit der der Klassenerhalt gut gelingen wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Tus-N-L ()

  • Sensationelle Entscheidung! Auch wenn ich nicht weiß, was vorgefalen ist, aber der TuS zeigt in der Hinsicht Konsequenz!


    Mich hat seine Art, z.B. in Interviews schon immer ein wenig gestört, wenn ich ehrlich bin.



    Hatte sich denn so etwas abgezeichnet? Kommt ja eher selten vor, dass sich ein Verein von einem Spieler (mit der Begründung zumindest) trennt. Er war immerhin 4 Jahre bei euch.

  • Nö keine Ahnung! Er war seit eine paar Wochen verletzt... ?(


    Aber so etwas macht selbst der TuS ja nicht ohne Grund.
    Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass er nochmal in den Urlaub gefahren ist oder so...


    Wenn man einfach nur einen neuen "besseren" Spieler in die Mannschaft reinbauen wollte, dann würde man
    Tauabo nicht einfach so seine nahe Zukunft verbauen!


    rein subjektiv hat er auf mich in vier Jahren immer leicht phlegmatisch, unmotiviert bzw. unsicher gewirkt...
    Vielleicht eine Mischung aus allem.


    Aber ich bin auch nicht nah an der Mannschaft dran. Vielleicht hat das auch ganz andere Gründe!

  • also selbst für mich weit entfernt wohnenden...na gut...25 km....
    war schon mehrfach zu hören, dass er kein vorbild als leistungssportler war
    und es deshalb zu differenzen gekommen ist....
    da war nicht nur von einem zu hören, dass private eskapaden nicht nur einmal
    vorkamen und auch in der szene bekannt waren...
    ich hatte aber auch letztes jahr sowas nicht mehr vernommen und deshalb gedacht,
    dass sich dies gelegt hätte...


    aber...applaus tus......
    viele vereine nehmen leider zu oft in kauf, dass ihnen der sportliche wert verlustig
    geht...

  • Das Talent hat er sicherlich. Aber wenn ich mich jetzt z.B. an die letzte Erstligasaison erinnere, war das schon auch eine halbe Katastrophe, die er zusammengespielt hat (Gut, das war ja bei fast allen so).


    Jetzt möchte ich mal spekulieren:
    Die Nachricht ist aus dem Westfalenblatt vom 03.08


    »Ramon Tauabo hat sich im Training eine noch nicht endgültig diagnostizierte Schulterverletzung zugezogen und ist deshalb nicht dabei. Er ist krankgeschrieben und wird auch beim Spielothek-Cup ausfallen«, erklärt Trainer Aaron Ziercke.



    Was bedeutet denn "noch nicht endgültig diagnostizierte"? Heißt das, dass Tauabo privat zum Arzt gegangen ist, und sich einen gelben Schein hat geben lassen? So wäre ja z.B. noch eine Woche Malle drin gewesen... Oder war das Trainingslager in Rotenburg mit Aaron Ziercke doch zu stressig?

  • Was die Verletzung betrifft, so tippe ich auf klassische Fake News des Vereins. Ist ja nicht das erste mal, dass der TuS sowas macht.


    War eh verwundert, dass er nicht bei Spielocup anwesend war. So eine "Schulterverletzung" ist ja nicht gerade ansteckend und hält einen ja nicht davon ab bei der Mannschaft zu sein.

    They do their best, they do what they can
    They get them ready for Vietnam
    From old Hanoi to East Berlin
    Commando - involved again

  • Ich denke, man wird an der weiteren Handlungsweise beim TuS sehen, wohin die Verantwortlichen wollen/können.


    1. Wenn man die Chance auf den Klassenerhalt erhöhen will, wird man sich im Winter mit einer guten Nachverpflichtung beschäftigen. Ein RR für einfache Tore oder ein richtig torgefährlicher Mittelmann (Was macht eigentlich Manojlovic? Auch 2016 nicht durchgehend überzeugt; aber wäre vllt einer...). Das wird aber alles von der Merkur-Sonne abhängen.
    2. Man wird unverändert in die Rückrunde gehen und darauf hoffen, dass es reicht.


    Ist jedoch ein Rattenschwanz. Was machen Spieler (speziell Bechtloff, Birlehm) mit Vertragsende Juni 2018 ohne Gewissheit auf Liga 1?


    Auf Sicht sehe ich das Personal so:
    Tor
    Bin ein Fan von Joel. Herzblut pur. Halten!
    Tatai ist ein Guter. Was jedoch absolut nervt, ist seine Art. Undiszipliniert! Ich könnte mir vorstellen, dass das auch die Mannschaft (auch in den Trainingseinheiten) nervt.
    Rückraum links
    Lukasz Gierak
    Für mich ein kleines Rätsel. Ich kann momentan nicht sagen, warum Michael Biegler ihn zum polnischen Nationalspieler berufen hat. Und auch gleichzeitig nicht, warum der TuS ihn geholt hat. In der 2.Liga nicht aufgefallen. In der 1.Liga einfach zu schwach. Bisweilen arrogantes Auftreten. Ich gehe davon aus, dass er einer der Topverdiener ist. Also klar: Geld sparen und weg!
    Marko Bagaric
    Ich sehe ihn auf einem gar nicht so schlechten Weg. Die Trefferquote könnte sicher besser sein. Ich halte ihn aber für relativ spielstark (Pässe aus dem Sprung auf Außen; Anspiele an den Kreis).
    Rechtsaußen
    Rene Gruzska sehe ich als Backup hinter einen guten Nr.1. Ob Rackovic die sein kann, bezweifel ich. Da gibt es sicherlich bessere für das gleiche Geld. Siehe seinerzeit Dennis Wilke. Handlungsbedarf!
    Linksaußen
    Es wird die wichtigste Aufgabe sein Jens Bechtloff zu halten. Er macht aber gerade auf sich aufmerksam... Zusammen mit Tim halte ich das Gespann für erstligareif.
    Kreis
    Defensiv sind Torbrügge und Schade erstligareif. Vllt lohnt es sich hier auf einen Dritten (rein offensivstarken) zu setzen. Format Löke wird schwer zu bekommen sein. Aber das wäre so ein Beispiel für einen offensivstarken.
    Rückraum rechts
    Zetterman stößt körperlich an seine Grenzen. Da sollte man ggfs die vorliegenden Angebote prüfen. Genz kann sich gut hinter einem treffsicheren erfahrenen RR entwickeln. Den gibt es nicht. Auf RR sind wir zu jung und zu grün.
    Mitte
    Auf Hövels würde ich weiter setzen. Gute Ballverteilung. Hier und da ein gelungener Schlagwurf. Macht es gut. Kann aber halt noch nicht der Leader sein. Ante Kaleb ist für mich neben Gierak das andere Rätsel. Als Mordstalent geholt, bekommt er jedoch relativ wenig Spielanteile und lässt nur selten etwas aufblitzen. Uns fehlt ein Leader. Der könnte ja auch gerne gehobenen Alters sein und durch Kenji Hövels wunderbar entlastet werden. Handlungsbedarf!

  • Du wirfst hier mehrere Sachen durcheinander: Es gibt nur 4 Leute, die momentan einen Vertrag haben, der über die Saison hinaus geht und das sind Birlehm, Tatai, Bagaric und Schade. Dementsprechend kann man keine "Angebote prüfen ". Es ist aufjedenfall auffällig, dass bisher keiner verlängert oder seinen Wechsel bestätigt hat. Das spricht eigentlich dafür, dass das Team intakt ist.


    Sonst reicht es die Spieler zu nennen, die eine ordentliche/gute Saison spielen: Birlehm/Tatai und Bechtloff. Das war es und da muss man ehrlich sein.
    Der Trainer ist auch diskutabel bspw hat Grabarczyk mmn nichts mehr auf dem Feld zu suchen. Er ist viel zu langsam, kaum Beinarbeit, keine Souveränität, verdichtet nicht, verliert jeden Zweikampf und kriegt dann folgerichtig 2 Minuten.
    Dann kommt die Personalie Zetterman, der gefühlt die ersten 15 Spiele durchspielen durfte, trotz teilweise miserabler Leistungen und Leute die keine Ahnung haben, sagen dann auch noch, dass er überlebenswichtig für Nettelstedt ist. Mitlerweile sieht man mal, was Genz an Potential hat, nicht nur im Angriff, sondern auch in der Deckung, da ist viel mehr möglich, als bei Zetterman.
    Bechtloff spielt auch erst regelmäßig, seitdem sich Remer verletzt hat. Sonst hat Remer fast immer gespielt bzw zumindest den Großteil. Nichts gegen Tim Remer, der wirklich immer alles gibt, aber man fragt sich schon "Warum?" , wenn man sieht, was Bechtloff in den letzten Wochen für Leistungen gezeigt hat.


    Gierak und Kaleb sind weit davon entfernt, Leader zu sein und genau so einer fehlt Nettelstedt im Angriff. Unverständlicherweise machen beide viel viel viel zu viele technische Fehler. Sie wirken generell sehr verunsichert. Auch vom Kreis kommt fast gar nichts. Ich stimme dir absolut zu, dass Torbrügge und Schade zwei super Deckungsspieler sind, allerdings ist das im Angriff viel zu wenig. Wobei man Schade gar nicht richtig beurteilen kann bspw hat gestern fast nur Torbrügge im Angriff gespielt(bis auf 3-4 Minuten) und das obwohl seine Leistung vorne, indiskutabel war.
    Das hatte nichts mit Bundesliga Niveau zu tun.


    Aaron Ziercke hat eine wirklich gute Deckung hingestellt, da kann man nichts gegen sagen. Beide Torwarte spielen eine gute Saison und harmonieren gut mit der Defensive, aber man hat keine Chance Spiele zu gewinnen, wenn man im Schnitt 22 Tore wirft. Sicherlich ist der Kader nicht herausragend, aber so beschissen ist er auch nicht. Das muss man ganz klar sagen und da kommt vom Trainer zu wenig. Da ist keine Kreativität im Angriff und wenn Bagaric spielt, dann gibt es sowieso nur hopp oder top. Ausserdem gibt es immer die gleichen, zähen Auftakthandlungen und vorallem entwickelt sich das Angriffsspiel nicht zum Positiven.
    Ich bin gespannt was passiert, aber ich bin auch der Meinung, dass irgendetwas passieren muss. Schließlich steigen nur 2 Mannschaften ab, das ist eine unglaubliche Gelegenheit. Ich vermisse diesen kleinen Funken, der einem Hoffnung gibt, dass die nächsten Wochen besser werden, aber davon war bisher im Angriff nichts zu sehen, der ist und bleibt eine einzige Katastrophe.

  • ich habe den tus ja letztes jahr auch oft gesehen-
    ich glaube, dass das manko daran liegt, dass sich einige spieler seit letztem jahr nicht weiterentwickelt haben
    bzw. eben nicht den sprung in liga 1 geschafft haben.
    die rolle die zettermann letztes jahr gespielt hat, kann er logischerweise in liga 1 nur weiterführen, wenn auch
    der rest mitzieht. was bringt es, wenn man einen shooter (mit teilweise guten leistungen) hat auf halb und gleichzeitig
    die andere halbposition gar nicht ins spiel kommt. dies liegt aber nicht daran, dass zettermann nicht "will" - schlicht
    und einfach fehlt da die qualiät auf den anderen positionen. wenn ich sehe, wie oft der kreisläufer den weg auf hl zustellt
    und damit dem hr den raum nimmt (klar.auf der anderen halbposition ist das für den shooter richtig wenn er über die
    sperre / den block dann wirft, aber einem starken 1 . 1 spieler auf halb fehlt dann automatisch der raum. gleichzeitig tendiert
    der aussen dann noch zu oft nach innen-alles zu !
    wenn eine qualitativ so überschaubare mannschaft sich dadurch noch berechenbarer macht- was will man dann erwarten ?
    in liga 2 wurde das gut umgesetzt- viel raum für den hr- der auch oft genug durch scorerpunkte zur geltung kam, wenn sich
    die deckung zu sehr auf ihn eingestellt hat.
    besserung seh ich durch hövels, der durch sein spiel etliche freiräume schafft von der mitte wenn er auf halbpositionen wechselt-
    allein die fehlende technische qualität am kreis beraubt den tus bei etlichen anspielen dann einer möglichen chance.
    gierak udn kaleb haben sich eher noch zurückentwickelt, sie haben ihr spiel nicht auf 1.liga umgestellt-somit zu schwerfällig-
    durchschaubar und höchstens "auffüllspieler" eines unteren teams.
    bechtloff wie eh und jeh- durch jetzt auch andere position noch mehr mit drang zum tor und durch sein tolles 1 : 1 oftmals
    auch durch sehenswerte aktionen- aber eben auch viele viele einzelaktion nötig, damit sein spiel zur geltung kommt und auch gestern
    mehrfach zu sehen, wie ihm mitspieler im weg standen. ausserdem kam er noch mehr von aussen paralel zur grundlinie und nicht wie
    ein eigentlicher hr frontal auf die abwehr.
    genz war gestern auffällig...? hab ich nicht so gesehen.
    tw-leistungen für den tabellenstand sehr gut- allein tatai geht seinen eigenen mitspielern wie deutlich zu sehen war oftmals durch
    sein verhalten auf den keks - und 2 min in so ein phase zu bekommen für meckern....toll
    er muss sich aber steigern - birlehm noch sehr sehr jung, erinnert mich stark an den jungen maier- aber der fiel nach sehr gutem anfang
    danach auch in ein längeres leistungsloch-klar bei dem alter- dann braucht der tusn tatai.
    wenn der tus seine normalen punkte gegen die mitaufsteiger holt, bleiben sie in der liga- der ein oder andere punkt dazu und es
    wird eine schwierige saison mit glücklichem ausgang- für mich spielen die anderen aufsteiger viel kraftraubender- denen geht die
    puste aus.
    ich halte auch ziercke für den richtigen trainer für den tusn-
    sicher kann auch er nicht alles richtig machen-aber viele sachen sind dem mageren kader geschuldet.

  • Eine abermals (unnötig) vereimerte Erstligasaison in der Analyse des Westfalen-Blatts (Lübbecker Kreiszeitung) vom 06.06.18 - Die Veröffentlichung an dieser Stelle ist vom Verfasser genehmigt.


  • Was mich gewundert hat war wie relativ emotionslos die Mannschaft die Niederlage in Lemgo und den Abstieg hingenommen hat..da war von grosser Enttäuschung wenig zu spüren, dem Gegner wurde artig gratuliert und dann ging man seiner Wege

  • :D das stimmt.


    Das war aber bei den Fans nicht anders.


    Es ist ja schon paradox. Aber es gibt nicht wenige Fans, die nächstes Jahr lieber wieder 2. Liga spielen wollten.


    Nehmen wir mal das Minden-Spiel raus, dann hat Nettelstedt nächstes Jahr wieder einen besseren Zuschauerschnitt als dieses Jahr.

Anzeige