Bergischer HC - Die Löwen in der 1. Handball-Bundesliga!

  • Hallo ihr lieben Bergischen,


    genau wie bei uns im Lipperland steht auch bei euch ein größerer Umbruch an. Wie stark schätzt ihr eure Truppe + Trainer im kommenden Jahr ein?

    Weiß und Blau, im Lipperland geboren

  • Handball ist ein Teamsport da kann der Trainer sicher viel mithelfen.

    Ich wünsche Jamal Naji einen guten Start, genauso wie dem ganzen Team.

    ( ich persönlich habe einen neuen Trainer gewünscht, will aber Hinze nicht schlecht machen,

    ohne ihn wäre der BHC nicht da, wo er ist)


    In der Abwehr sehe ich /erhoffe ich kein Problem.

    Rudeck und Johannesson sollten das Tor "zunageln" (mit Oberosler)


    Bisher war der Angriff eine kleine Baustelle wenn Gutbrod, Stutzke und Weck fit sind

    wird hoffentlich Isak Persson, Djibi und Noah Beyer die gut ergänzen

    Am Kreis muss Frederik Ladefoged es richten ( da hat Darj sicher super gespielt),

    Tim Nothdurft als Linksaussen (da fehlt mir Ersatz/ Ergänzung))

    Rechts mit Gunnarsson und Fraatz sind wir gut besetzt

    Sollte dann noch Arnesson und Babak fit sein, könnte der Angriff besser laufen.


    Dann noch mehr zusätzliche Spiele in Düsseldorf

    (was mich etwas stört; aber nur denn die Ergebnisse nicht stimmen,

    bisher war die Punktausbeute in D-dorf mäßig (gegen Top Mannschaften))


    Ohne Verletzungsteufel bin ich sehr optimistisch

    zumal auch die Sponsoren stimmen

    und das Management gut und überlegt agiert.


    (Sorry an alle nichtgenannten Nikolaisen, Berger, Szücs,.....

    ihr seid genauso wichtig und das Team braucht euch)!




  • Wird es eigentlich noch einen dritten Spieler für RR geben? Mit Dibril und Simen ist man evtl etwas "dünn" aufgestellt, gerade was mögliche Verletzungen angeht.


    Wo ich sehr seh skeptisch bin, ist das neue Torhüter Duo. Pawel wird ansich schon sehr schwer zu ersetzen sein. Aber ob es gerade mit Johannesson klappen wird? Naja, aber auch hier lasse ich mich gerne eines besseren belehren ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Bruefrost ()

  • Johanesson ist an einem guten Tag ein wirklich richtig guter Bundesliga TW, aber ab und zu kommen dann auch mal Tage, da kriegt er gar nichts zu fassen

    Weiß und Blau, im Lipperland geboren

  • Ich glaube einen Torwart darf man nie alleine betrachten.

    Wenn die Abwehr davor nicht "Musik" macht,

    kommt auch selten bei den Keepern eine gute Leistung heraus.


    Schauen wir mal wie Jamal das Team einstellt,

    die Basis ist sicher nicht schlecht

    und Luft nach oben ist sogar beim THW

  • Da sind die Termine für Heimspiele in der neuen Saison:


    Mittwoch, 7. September: PSD Dome Donnerstag, / 15. September: PSD Dome

    Donnerstag, 29. September: Mitsubishi Electric Hall (MEH) / Sonntag, 23. Oktober: MEH

    Sonntag, 6. November: Unihalle Sonntag / 13. November: Klingenhalle

    Sonntag, 27. November: Klingenhalle - Sonntag / 11. Dezember: PSD Dome

    Sonntag, 12. Februar: Unihalle / Sonntag, 26. Februar: Unihalle

    Donnerstag, 2. März: Klingenhalle / Donnerstag, 23. März: Klingenhalle

    Sonntag, 9. April: MEH - Donnerstag / 4. Mai: Klingenhalle

    Sonntag, 14. Mai: MEH - Sonntag / 4. Juni: PSD Dome

    Sonntag, 11. Juni: Unihalle


    Da habe ich erst einmal geschluckt. Zum Start 4 mal Düsseldorf und wohl nicht gegen die Tabellenletzten.

    Dann noch neue Spieler und Trainer.


    Mehr Umbruch geht kaum. Ich klopfe erst einmal auf Holz :wall: dass das klappt.

  • Wie wirkt sich das eigentlich fanseitig für den BHC aus, dass man drei Heimhallen hat. Sind die Fans genervt oder erschließt man so tatsächlich ein größeres Potenzial?

  • Wir haben 4 Heimhallen !

    *Solingen (Klingenhalle, die erneuert werden soll (wenn alle mitspielen) , 2400 Plätze)

    *Wuppertal (Unihalle, 3500 Plätze)

    *Düsseldorf ISS Dome (mit 14.000 Plätzen eigentlich für den BHC zu groß)

    *Düsseldorf Mitsubishi Electric Hall (7500 Plätze und noch nie vom BHC bespielt)


    Ich kenn leider einige Fans die nicht nach D-dorf fahren wollen,

    kann mir aber vorstellen das aus D-dorf und Umgebung vielleicht neue Fans dazukommen

    ( wenn die Leistung beim BHC stimmt)


    Zumindest kann man sagen das es nicht langweilig ist rund um den BHC

    und mit den Hallen in D-dorf die Chance hat, den Zuschauerschnitt nach oben zu bekommen.

    wenn...

  • Goetzuwe

    Was ist denn da der ursprüngliche Plan des BHC.


    Hat es ein Stück weit auch damit zu tun, dass man den Kernvereinen Wuppertal und Solingen entgegen kommen will?


    Der VfL Gummersbach spielt auch alle Nase lang mal in Köln, aber nicht auch in Bonn, Mönchengladbach oder Leverkusen.

  • Kann jemand einschätzen wie die Ambitionen sind die Frauen in Liga 1 zu hieven? Aktuell Liga 4 aber man holt Spielerinnen aus Liga 2. ist das ein Committment der sportlichen Leitung oder steckt da ein Einzelinteressent dahinter?

  • Der VfL Gummersbach spielt seit 10 Jahren nicht mehr in Köln! Weil es nicht wirtschaftlich war. Es gab lediglich dieses Gastspiel zum 50. HBL-Jubiläum in Dortmund.

  • es wäre so einfach:

    Eine moderne Halle in Solingen mit 4-5000 Zuschauern fertig.

    Aber wie man so sagt “haben ein Gewehr dann schießen“

    (Der BHC / viel der Solinger Politik träumen / erwarten eine Hallen Um/Neubau;

    kann als Wuppertaler nicht beurteilen, wie real das ist)


    Wuppertal hat nur eine Halle ohne brauchbaren VIP Bereich,

    ohne Aussicht auf Änderung.


    So „wurschtelt“ sich der Verein so durch und wird von Düsseldorf

    auch noch finanziell unterstützt ( auch ein Grund für 8 Spiele in D-dorf)

  • Schon lange nicht mehr so viel los gewesen hier. :)


    Zum Kader: Insgesamt sehe ich mehr Chancen als Risiken. Hinze ist zweifelsohne eine Vereinslegende und ein Trainerwechsel immer eine gewisse Gefahr, aber gewisse Dinge wie Überzahlspiel haben sich über die letzten Saisons eher verschlechtert, weil man sich etwas verrannt hat. RR ist M‘Bengue meines Erachtens nach keine Verschlechterung zu Schmidt. Man will es wohl mit 2 RR durchziehen, ich hätte auch lieber drei, aber es ist kein Wunschkonzert. Mrkva zu Johannesson ist vermutlich ein kleiner Qualitätsverlust, aber nichts Dramatisches. Der größte Verlust ist sicherlich Darj, aber ich glaube, dass man mit Ladefoged einen guten Nachfolger mit zumindest ähnlichem Potential gefunden haben könnte. Dass man dieses wenn vorhanden ausschöpfen kann hat man (zugegebenermaßen maßgeblich der Trainer, der jetzt geht) bei Darj gezeigt. Er war 2017 schon gut, aber auch noch nicht das, was er bei uns dann geworden ist. Zudem hat man mit Nikolaisen noch jemanden, der sich auch gut macht, wenn er auch im Innenblock logischerweise noch nicht auf Darj-Niveau ist. Bergner braucht noch einiges an Zeit. Auf Linksaußen kann es - bei allem Respekt vor Jeffrey Boomhouwer und Basti Damm, die menschlich hervorragend und einfach geile Typen sind und die ich auf emotionaler Ebene zusammen mit Maciej Majdzinski wohl am meisten vermissen werde - eigentlich nur besser werden. Die Leistungen stimmten einfach zu oft nicht.


    Zur Hallen-Thematik: Wie das Kompromisse so an sich haben, wirklich zufrieden ist keiner. Weder Klingenhalle noch Uni-Halle sind Hallen, in die man als VIP gerne geht oder in die man als Sponsor gerne Geschäftspartner einlädt. Die Klingenhalle hat nichtmal einen VIP-Raum innen, und der VIP-Bereich in der Uni-Halle ist auch eher, naja, improvisiert (gezwungenermaßen). Dazu kommt, dass man unter der Woche normalerweise in Wuppertal nicht spielen kann, weil die Halle, wie der Name schon sagt, primär für die Uni gedacht ist. Das man von nicht gerade wenigen Sitzplätzen nur eine Spielhälfte sieht ist bezeichnenderweise wohl noch das geringste Problem. In der Klingenhalle hat man zusätzlich zu einer grundsätzlich katastrophalen Parkplatzsituation das Problem, dass der Parkplatz gerne mal von so Veranstaltungen wie Kirmes, Trödel, Pseudo-Oktoberfest belegt ist. Das ist heutzutage in der Summe auf Dauer keinem VIP, Sponsor etc. mehr zu vermitteln. Das Theater hat man von Vereinsseite jahrelang mitgemacht, jetzt hat man auf gut Deutsch gesagt verständlicherweise keinen Bock mehr und spielt bei belegtem Parkplatz einfach nicht mehr in Solingen. Als Ausgleich dient neben dem schon bekannten Dome eben die MEH in Düsseldorf mit 4-5 Tausend Plätzen (nicht 7-8), die man mit einigem Aufwand dafür hergerichtet hat. Professionalität, die es in SG und W so schlicht nicht gibt. In Wuppertal unterstützt man in der Politik im Zweifelsfall eben auch lieber den Runge-abhängigen und dauerhaft an der Grenze zur Insolvenz wandelnden WSV, weil der BHC faktisch eben doch mit der Lizenz der SG Solingen spielt; positive Ereignisse werden aber natürlich trotzdem gerne mitgenommen, aber das ist eine andere Geschichte. ;) Ob die Fans von Düsseldorf genervt sind? Ja. Aber genauso genervt sind die Aufbauhelfer, Sponsoren, VIPs etc. von den Verhältnissen in SG und W. Dass man die Hallen in Düsseldorf zu guten Konditionen bekommt und wirtschaftlich vermutlich selbst im halb leeren Dome mehr hängen bleibt ist kein Geheimnis, dazu kommt das Sponsoring. Manche denken, man hätte den Schritt Richtung Düsseldorf aufgrund von Größenwahn gemacht, Realität ist, man hat ihn - auch den zur vierten Halle - aus wirtschaftlicher und organisatorischer Notwendigkeit heraus gemacht. Medial ist das von der Lokalpresse auch eher mittelmäßig gut kommuniziert worden. Auch ein Grundsatzbeschluss, der ja nebenbei durchaus auch hätte abgelehnt werden können, ist keine stehende Halle. Föste ist vieles, aber sicher nicht doof. Dauerhaft in Düsseldorf macht keiner mit, aber die Alternativen fehlen. Ob in Solingen eine Halle gebaut wird? Keine Ahnung. Mir fehlt die Fantasie. Bürgerbegehren, das Totschlag-Argument Geld (diese Stadt hat ~1 Milliarde Schulden, wenn es danach geht kann man überhaupt keinen Cent mehr für irgendwas ausgeben) etc. Tatsache ist, ohne neue Halle wird es auf Dauer schwierig mit Erstligahandball. Die die stehen sind nix, für Düsseldorf alleine reicht die Akzeptanz auf keinen Fall und ein Kompromiss ist und bleibt ein Kompromiss, der meist nur für eine begrenzte Zeit funktioniert.


    Zu den Frauen: Wohl beides. Aber Kölker mit Forst ist nach dem Ende seines Engagements beim HSV Gräfrath schon die treibende Kraft dahinter, siehe bspw. hier (https://rp-online.de/nrw/staed…dball-im-bhc_aid-19743495; die im Artikel erwähnte Trainings-Halle steht ja mittlerweile tatsächlich). Was man logischerweise gerne annimmt.

    Die Kraft in uns.

    4 Mal editiert, zuletzt von BHC06-JST ()

Anzeige