FRISCH AUF! Göppingen - 2020/21

  • Hier der neue Thread für die neue Spielzeit.


    Und damit fang ich gleich mal an - viele werden es schon mitbekommen haben:


    Unser Verein feierte im grün-weißen Trikot elf deutsche Meisterschaften und holte sechs Europapokalsiege . In diesem Trikot spielten Handball-Legenden, wie Bernhard Kempa und Jerzy Klempel oder neuere Vereinsikonen, wie Manuel Späth und "Mimi" Kraus. Unser neuer Hauptsponsor TeamViewer möchte diese Tradition nun beenden, da grün nicht zu seinem #Markenerlebnis passt.


    Petition: FRISCH AUF! muss GRÜN bleiben!


    Die Göppinger Fanszene setzt sich für den Erhalt des grünen Heimtrikots und damit der Tradition des schwäbischen Handball-Bundesligisten FRISCH AUF! Göppingen ein. JEDER grün-weiße Fan freut sich über den neuen Hauptsponsor aus der Region, aber dieser sollte den Fans nicht gleich zum Start das Herz rausreißen, wenn er sie doch eigentlich begeistern will. Für manche ist das Trikot nur ein „Fetzen Stoff“ - für andere ist es die Identifikation mit ihrem Herzensclub. Ein bisschen mehr Kompromissbereitschaft von TeamViewer und die Fans wären gemeinsam heiß auf die neue Runde.


    Wir haben nun eine Petition gestartet und versuchen FRISCH AUF! & TeamViewer doch noch davon zu überzeugen, stattdessen unser Ausweichleible für das #Markenerlebnis zu verwenden und das grüne Heimtrikot zu erhalten. Bei Heimspielen ist die Göppinger Marke und ihre Farbe bereits bestens bekannt, warum lasst ihr uns daher nicht das FRISCH AUF! GRÜN? Rettet unsere Tradition!


    http://chng.it/9Zt5khGW

  • Man muss dazu sagen, dass die Göppinger Fanszene das ganz und gar nicht einheitlich so bewertet wie die Bernhard Kempa Kurve. Im Göppinger-Forum von Evergreen überwiegt gefühlt die Gegenmeinung zur Meinung der Bernhardt Kempa Kurve. Und wie die "stille Mehrheit" das sieht ist nicht klar, man bekommt lediglich die sehr laute Meinung einiger (wie hier) mit..

  • Ich bin der Meinung, dass Sponsoren nicht die Farbe der Trikots bestimmen sollten. Die Vereinsfarben haben in der Regel eine traditionelle Bedeutung und sind oft seit der Gründung Teil der Vereinshistorie. In diesem Fall könnte man probemlos auswärts in blau spielen und zuhause weiterhin in grün.

  • Man kann davon halten was man will, davon unabhängig verstehe ich die Entscheidung aber auch aus der Sicht von TeamViewer nicht so richtig. Ist der Werbeeffekt wirklich so viel größer, wenn das Trikot blau ist? Und muss es dann ausgerechnet das Heimtrikot sein, wo klar ist, dass das viele Fans gar nicht toll finden? Zumal der Werbeeffekt blauer Trikots auswärts doch größer sein dürfte, in der heimischen Gegend kennt man den Hauptsponsor in der Regel doch ohnehin.

    Die Kraft in uns.

  • team viewer......ist mir bisher noch gar nicht bekannt...


    vlt. ein guter marketing trick, erstmal staub aufzuwirbeln damit überhaupt jemand von der sache etwa wahrnimmt-
    man kann dann ja immer noch einen rückzieher machen-oder ein 3. trikot für wechselnd bei heimspielen...


    aufsehen haben sie schon jetzt deutlich mehr bekommen als bei einem normalen sponsorwechsel....

  • Teamviewer ist auf vielen Unternehmensdesktops installiet und hat schon ein markantes Hellblaues Logo. Kann es mir nur so erklären, dass die Marketingsabteilung von denen nur äusserst ungern Trikots mit dem logo auf der Brust in grün verwenden will. Aber dafür hätte in der Tat ein blaues Auswärtstrikot gereicht. Schon recht unsensibel.
    Käuferzielgruppe sind eh Unternehmen, welche die Lizenz zahlen. Da geht das Sponsoring aus meiner Sicht eh in Richtung social & charity.


    EDIT: wie ich mir schon dachte, treten die in Bezug auf Sponsoring nach aussen nur im Charitybereich auf.
    siehe hier
    Vermutlich packen die ihr Engagement noch nicht mal auf die eigene HP.


    Unabhängig vom Trikot ist es für mich immer wieder amüsant zu lesen, wie die Marketingabteilung in der PM je nach Produkt den Link zwischen Produkt und Sponsor herstellt.
    Der Frisch Auf Manager zeigt in dieser Hinsicht bemerkenswerte Kreativität.


    Zitat

    „Die Technologisierung hat auch im Profisport stark an Bedeutung gewonnen und wird uns in den nächsten Jahren prägen. Sie ist mit großen Herausforderungen und damit auch enormen Chancen verbunden, die wir nutzen wollen. Nicht nur aus diesem Grund war TeamViewer als neuer Hauptsponsor und strategischer Partner unser absoluter Wunschkandidat. Wir haben beide unseren Standort in Göppingen, sind national und international aktiv und verfolgen mit dem gleichen Commitment unsere anspruchsvollen Ziele.“


    link

    Einmal editiert, zuletzt von alter Sack ()

  • Seit Jahren wieder ein Hauptsponsor der dazu in Göppingen seinen Hauptsitz hat.Ja,man kann sich darüber streiten ob wir jetzt in blau/grün oder sonst was spielen.ABER WIR SPIELEN und ohne Teamviewer wäre schicht im schacht und die alternative dazu wäre Rückzug aus der HBL und neustart in Liga irgendwo im nirvana.Diese Saison wird noch für einige Probleme bei vielen Teams sorgen da es so gut wie keine Zuschauereinnahmen geben wird.

    HELDEN MÜSSEN STERBEN-LEGENDEN LEBEN EWIG

  • dafür wird das emblem auf dem trikot nur in ganz weiss sein....


    lustig auch : weil der vertrag ja viel geld kostet- und somit weniger gewinnerwartung,
    ist der kurs erstmal um 10% runtergerauscht zum börsenende.

  • Gestern interessantes Interview in der SZ mit dem Chef von Teamviewer. Demzufolge kam ManU auf Teamviewer zu wg. des Sponsorings. Deren Vermarkter hatte das Engagement von Teamviewer bei der Handball-WM bemerkt. Aktuell zahlt GM 65 Mio Euro pro Jahr. Wegen Corona sind die Preise gefallen und somit kommt man für 45 Mo. auf die Brust, bei einer Laufzeit von 5 Jahren.

  • Gestern interessantes Interview in der SZ mit dem Chef von Teamviewer. Demzufolge kam ManU auf Teamviewer zu wg. des Sponsorings. Deren Vermarkter hatte das Engagement von Teamviewer bei der Handball-WM bemerkt. Aktuell zahlt GM 65 Mio Euro pro Jahr. Wegen Corona sind die Preise gefallen und somit kommt man für 45 Mo. auf die Brust, bei einer Laufzeit von 5 Jahren.


    Naja, das war sicher keine Initiativbewerbung von ManU an ein im Ausland fast unbekanntes ursprüngliches mittelständisches Unternehmen. Glaube nicht, dass eine der wertvollsten Vereinsmarken "Klinken putzen" gehen muß. Das wird sich dann wohl doch etwas anders zugetragen haben.


  • Naja, das war sicher keine Initiativbewerbung von ManU an ein im Ausland fast unbekanntes ursprüngliches mittelständisches Unternehmen. Glaube nicht, dass eine der wertvollsten Vereinsmarken "Klinken putzen" gehen muß. Das wird sich dann wohl doch etwas anders zugetragen haben.


    Das ist jetzt aber auch Spekulation. Natürlich nutzt der Teamviewer-Chef die Chance dick aufzutragen. Allerdings glaube ich nicht, dass die potenziellen Sponsoren mit 250 - 300 Mio. in der Tasche bei ManU Schlange standen. Zudem muss man anmerken, dass die Marke Teamviewer global im B2B-Bereich durchaus bekannt ist, mit knapp 500 Mio. Umsatz ist Teamviewer nach EU-Definition auch nicht mehr mittelständisch.

  • Absurd übrigens auch, dass der TeamViewer Vorstandschef im letzten Geschäftsjahr 71,7 Mio € von seinem Unternehmen erhalten hat:
    301 Moved Permanently


    Oliver Steil könnte die FAG Lizenznehmer GmbH also vermutlich auch einfach privat erwerben, wenn er Lust dazu hätte.

Anzeige