HBW Balingen-Weilstetten - Frisch Auf Göppingen

  • @ TCLIP: Wenn es kein progressiv zu ahndendes Foul gibt und der Ball in der Nähe ist, gibt es keinen Grund, die Zeit anzuhalten.
    Es wird 59,5 Minuten vorher nicht gemacht - also dann bitte in den letzten 30 Sekunden auch nicht.
    Wurde früher auch nicht gemacht. Das wird jetzt teilweise (!) gemacht, damit es zu den genannten Situationen erst gar nicht kommt. Aber in den meisten Fällen wird es nicht gemacht. Ist auch gut so.

  • früher gab es doch auch die sekunden regel vor schluss nicht -
    die gibts jetzt aber-
    warum- weil der regelgeber dies als besondere zeit ansieht-
    dann ist es doch auch konformer, wenn die schieris dies anders handhaben, als 59,5 minuten vorher....


    und es ist doch auch kein zwang das so zu machen-
    es hängt dann doch von der beurteilung der schieris ab je nach situation dies zu handeln

  • früher gab es doch auch die sekunden regel vor schluss nicht -
    die gibts jetzt aber-


    Aber nicht für Allerweltsfouls, wie das vor dem Freiwurf (die haben mit der Regel überhaupt nichts zu tun!), sondern für solche wie danach.

  • früher gab es doch auch die sekunden regel vor schluss nicht -
    die gibts jetzt aber-
    warum- weil der regelgeber dies als besondere zeit ansieht-
    dann ist es doch auch konformer, wenn die schieris dies anders handhaben, als 59,5 minuten vorher....


    und es ist doch auch kein zwang das so zu machen-
    es hängt dann doch von der beurteilung der schieris ab je nach situation dies zu handeln


    Da muss ich Rheiner zustimmen, die letzten 30 Sekunden sind über die Regel (hast Du ja selber geschrieben) definiert. Das Anhalten der Zeit ist es nicht, liegt also im Ermessen der SR und ist somit willkürlich.

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • ich meine auch nicht die art der fouls-
    sondern den zeitraum, wann sie passieren- und das ist in einer von der regelkommisssion festgelegt
    besonderen zeit.

  • ich meine auch nicht die art der fouls-
    sondern den zeitraum, wann sie passieren- und das ist in einer von der regelkommisssion festgelegt
    besonderen zeit.


    Das ist so ne Argumentation wie:
    "Ich meine nicht die Rasse; ich meine die Frage, ob ein Hund einen Maulkorb tragen muss."
    Da geht es um die Rasse, denn ein Dackel muss ihn nicht tragen.

  • der grund könnte doch sein, dass man aufgrund der "besonderen" zeit als schieri das gefühl hat,
    dass es der abwehrenden mannschaft nur darum geht, die zeit vergehen zu lassen.
    5x klammern hintereinander für 6 sekunden sind 30 sekunden weg.
    das könnte nicht sinn des spiels ein, dass die schieris sowas einfach runterlaufen lassen-
    dann wäre aus dem vorher ganz normal gepfiffenen foul ein nachteil geworden.
    den spielraum sollte man den schieris dann auch lassen.


    im akuten fall war es ja sogar so, dass die schieris den letzten angriff der fag relativ lang laufen liessen bevor das
    zeitspiel angezeigt wurde.
    angriff lange laufen lassen-dann gegenangriff durch taktische fouls beeinflussen-
    das wäre m.e. nicht im sinn der besonderen bedeutung der letzten 30 sekunden.

  • rheiner...


    deine argumentation aus 88 ist so wie....
    ich hab kein gegenargument also geh ich mal ins tierreich-


    warum den schieris in den letzten 30 sekunden den spielraum nicht lassen ?

  • Und sorry, aber die letzte Aktion ist schlicht und einfach rot und 7m. Dafür GAR NICHTS zu geben ist eine Schweinerei.


    Richtig !!
    Sowohl Kozina (Schlag Hals/Gesicht) als auch Schiller (Stoßen in der Luft von der Seite) nehmen billigend eine Verletzung von Lipovina in Kauf !!!
    Das sollte immer Rot geben ... und in den letzten 30 sek dann halt auch 7m !


    Wer das im Video nicht sieht, hat wirklich eine sehr selektive Optik !

    :D :D 1.Liga - wir bleiben :D :D

  • der grund könnte doch sein, dass man aufgrund der "besonderen" zeit als schieri das gefühl hat,
    dass es der abwehrenden mannschaft nur darum geht, die zeit vergehen zu lassen.


    Und genau um das Gefühl hat es nicht zu gehen, sondern um die Umsetzung der Regelanweisungen. Kann man hier nachlesen (Internationale Handballregeln mit DHB-Zusatzbestimmungen Stand 01.07.2016) auf Seite 13 und 58


    https://www.dhb.de/de/verband/schiedsrichter/regelwerk/

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)


  • Richtig !!
    Sowohl Kozina (Schlag Hals/Gesicht) als auch Schiller (Stoßen in der Luft von der Seite) nehmen billigend eine Verletzung von Lipovina in Kauf !!!
    Das sollte immer Rot geben ... und in den letzten 30 sek dann halt auch 7m !


    Wer das im Video nicht sieht, hat wirklich eine sehr selektive Optik !

    Yupp, dann hätten auch 2 Balinger mit Rot runter müssen! Zelenovic von hinten in den Wurfarm greifen und Kneule im Gesicht treffen ist auch billigend eine Verletzung in Kauf nehmen.
    Es ist nun mal nicht Hallenhalma. Und Lipovina sah auch schwer getroffen aus...
    Balingen mit Schoch und Lipovina ging am Ende etwas mehr die Luft aus als Göppingen, ist ja auch nicht schlimm, Balingen holt schon noch Punkte.
    Kampfspiel von beiden Teams, Spannung bis zum Schluss, Göppingen mit dem etwas glücklicheren Ende in der Crunchtime, weil halt Zelenovic und Kneule da genau da waren im Gegensatz zu Schoch und Lipovina.
    Balingen hätte Göppingen schlagen können, weil keine Torhüterleistung da war und Heymann u.a. gefehlt haben, haben sie aber halt nicht.

  • gummiball


    auf deinen seiten 13-58 kann ich nichts finden, was mit der situation zu tun hat......

  • Dafür was alles nach dem Foul von Aussenstehenden gefordert wird, bleibt Lippovina als angeblich überhart gefoulter Spieler, aber ganz schön passiv.

  • gummiball


    auf deinen seiten 13-58 kann ich nichts finden, was mit der situation zu tun hat......


    Seite 13 -> Time-Out
    Seite 58 ->Erläuterungen zum Tine-Out

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Um auf verschiedene Posts zu reagieren:
    natürlich hat Balingen das Spiel nicht in diesen 2 Sek. verloren, man hätte vorher 59.58 Min. Zeit gehabt um einen Deckel zum gerechten Unentschieden drauf zu machen. Klar.


    Es geht, zumindest mir, auch nicht darum, auf zu rechnen was im Laufe des Spiels an falschen Entscheidungen hüben und drüben passiert ist. Das geschieht in den meisten Spielen.


    Es geht einzig und allein um die Bewertung dieser Szene bei 59.58 Min. Dass diese Szene spielentscheidend sein kann darf eigentlich bei der Bewertung keine Rolle spielen. Spielentscheidend wurde sie aber auch erst durch dieses rüde und eigentlich in der Situation echt doofe !! Foul von Kozina. :nein:


    Also ich bleibe dabei - diese Bewertung durch die Schiedrichter ist eine krasse Fehlentscheidung ( um es gelinde auszudrücken)


    Für mich gibt es da nur eine Möglichkeit = ROTE KARTE - und damit zwangsläufig, auch lt. Regel, einen 7m.
    Den muss man aber zuerst auch mal rein machen!!

    Wer etwas Wichtiges vorhat, sollte nicht lange Reden halten, sondern nach ein paar Worten zur Sache kommen.
    Sagoyewatha, RED JACKET (Seneca)

  • Und genau um das Gefühl hat es nicht zu gehen, sondern um die Umsetzung der Regelanweisungen. Kann man hier nachlesen (Internationale Handballregeln mit DHB-Zusatzbestimmungen Stand 01.07.2016) auf Seite 13 und 58


    https://www.dhb.de/de/verband/schiedsrichter/regelwerk/


    Na, also wenn schon, dann doch bitte auf die aktuellste Fassung verlinken:
    Internationale Handballregeln mit den DHB-Zusatzbestimmungen (Stand 06.08.2020)


    Um Gefühl geht es sicher nicht, aber um einen Ermessensspielraum, welcher, nach meinem Verständnis, den Schieris zugestanden wird:


    ""Erläuterungen zu den Spielregeln, 2. Time-out (2:8) (Seite 48)
    Hinsichtlich der Notwendigkeit eines Time-outs in diesen und anderen Situationen sollten die Schiedsrichter vor allem berücksichtigen, ob eine Spielunterbrechung ohne Time-out einen ungerechtfertigten Nachteil für eine der Mannschaften entstehen lassen würde. Wenn z.B. eine Mannschaft kurz vor Spielende mit klarem Vorsprung führt, ist es vielleicht nicht erforderlich, für eine kurze Unterbrechung zum Wischen der Spielfläche Time-out zu geben. Sicherlich keinen Anlass für ein Time-out gibt es, wenn eine Mannschaft, die in Rückstand liegt, selbst das Spiel verzögert.""


    Ansonsten: es war ein absolut sehenswertes und spannendes Spiel, ein Unentschieden wäre vielleicht gerechter gewesen, ich war mit der Leistung 'meines' HBW absolut happy und bin angesichts des Auftretens, auch schon in den beiden Spielen zuvor, äußerst optimistisch was den Klassenerhalt anbelangt.


    Schieris machen auch mal Fehler, das wissen die Schieris selbst am Besten. Im Idealfall gleicht sich das schon während eines Spiels aus, und sonst eben über den ganzen Saisonverlauf. Ob die Entscheidung in den letzten Sekunden ein Fehler war oder nicht wage ich nicht zu beurteilen. Ich habe weder Re-Live noch Superzeitlupe zu dieser Szene. Sollte es ein Fehler gewesen sein, werden sich die Schieris selbst am Meisten darüber ärgern.


  • Richtig !!
    Sowohl Kozina (Schlag Hals/Gesicht) als auch Schiller (Stoßen in der Luft von der Seite) nehmen billigend eine Verletzung von Lipovina in Kauf !!!
    Das sollte immer Rot geben ... und in den letzten 30 sek dann halt auch 7m !


    Wer das im Video nicht sieht, hat wirklich eine sehr selektive Optik !

    Welch Glück das es neutrale Beobachter wie dich gibt, die eine allumfassende Optik haben.

Anzeige