CL Frauen 21/22

  • Laut EHF spielt Rostov jetzt gegen Bukarest. Wundert mich, da einige Spielerinnen aus dem Kader der Russen jetzt bei anderen Vereinen spielen. Und da auch spielberechtigt sind.

  • Normalerweise müsste jetzt Metz gegen Rostov spielen-aber da das nicht statt findet ist Metz im F4-Bukarest ist weiter weil das Spiel gegen ZSKA nicht statt fand-sie müssen jetzt im Viertelfinale gegen Team Esbjerg ran-dazu Krim gegen Vipers und Györ gegen Brest

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • Herzlichen Glückwunsch an Esbjerg für das Erreichen des Halbfinales. Mitentscheidend war-aus deutscher Sicht sehr erfreulich-Dinah Eckerle. Den Pokal-die Krone des europäischen Frauenhandballs- werden somit Metz, Györ, Kristiansand und Esbjerg unter sich ausmachen.

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • Györ steht im Finale. Esbjerg in der 2. HZ "ohne" Torfrauen. Eckerle war praktisch nicht vorhanden. Welch gewaltiger Unterschied zum Viertelfinale.

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • nach 9 zu 14 führt metz jetzt bei hz. 15 zu 14.......

    phasenweise tolles spiel,

    top-einzelaktionen und etliche tolle paraden der torhüterinnen...

    weibliches schieri- gespann unauffällig gut

  • metz verliert letztlich gegen die überragende lunde udn den extem viel

    verworfenen freien chancen-

    rein spieltechnisch war das sehr ausgeglichen-

    die einzelaktionen bei metz durch die 1-2 sehr quirligen spielerinnen sehenswert-

    allein die verwertung daraus sehr mangelhaft.

    krist. sicher als team reifer und abgezockter mit alels überragender torfrau lunde-

    was die an ganz freien rausgenommen hat....fantastisch

  • also ich fand Vipers doch schon jederzeit spielbestimmend- Jerabkova mit einer tollen Leistung und Lunde der Garant im Tor-sollten sie morgen die selbe Leistung abrufen können muss sich Györ strecken...wird sicher ein spannendes Finale

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • na ja,

    bei zwischendurch einem 0 zu 6 lauf...jderzeit spielbestimmend ?

    sie wirkten kompakter als team-

    wenn einer die chancen aufgelistet hat, wirds eher sehr gleich sein.


    und auch nach der aufholphase und beginn hz. 2 hat metz in 3 minuten gleich wieder

    2 ganz freie verworfen-dazu einen an die latte....da waren die vipers wieder vorne.

    ich glaub metz allein mit mind 4x latte - die aber alle drin sein mussten weil sehr frei geworfen....


    deswegen haben die vipers ja trotzdem verdient gewonnen

  • warten wir einfach morgen ab.....Vipers hat schon mal die Überraschung geschafft und Györ musste ja heute auch lange echt kämpfen

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

Anzeige