EHF-Pokal 2008/09

  • Die EHF hat den Terminplan für den EHF-Pokal der kommenden Saison veröffentlicht. Der VfL Gummersbach hat dabei von Nordhorn den Platz des Titelverteidigers übernommen und ist auf Rang 1 aller teilnehmenden Mannschaften gesetzt worden.


    Ebenso wie die anderen deutschen Vertreter (TBV Lemgo und SC Magdeburg) wird der VfL erst in der dritten Runde in den Wettbewerb eingreifen. Die dritte Runde des EHF-Pokals wird am 21. Oktober ausgelost und die Spiele werden am 15/16.11 und 22/23.11. ausgetragen.


    Bei der Auslosung der dritten Runde befindet sich der VfL in einem Lostopf mit den Top16 Mannschaften, die allesamt für die dritte Runde gesetzt sind. Das heißt Duelle mit Lemgo, Magdeburg, Ivry, Gorenje, Astrakhan, etc. sind zunächst ausgeschlossen.



    Der komplette Zeitplan ist HIER als pdf-Datei erhältlich.

  • Als Folge der aktuellen politischen Lage in Georgien hat der georgische Verein HC Tbilisi die Teilnahme an der ersten Runde des EHF-Pokals abgesagt und ihr Gegner Maccabi Rishon Le Zion zieht in die zweite Runde ein.



    Einmal editiert, zuletzt von Arcosh ()

  • Die Ergebnisse der zweiten Runde im EHF-Pokal stehen fest und damit auch, welche Mannschaften bei der Auslosung am Dienstag als mögliche Gegner der drei Bundesligisten im Lostopf sein werden.


    Ein wenig überraschend ist das Ausscheiden von IK Sävehof, immerhin schwedischer Vizemeister und eines der topgesetzten Teams dieser Runde. Aber nach einem 36:30-Heimsieg im Hinspiel haben sie das Rückspiel gegen die Italiener von A.S.D. Pallamano Conversano deutlich mit 23:32 verloren.


    Verwunderlich auch, dass von den acht Landesmeistern, die in der Qualifikatonsrunde zur Champions-League teilweise nur knapp gescheitert waren, lediglich zwei (Pölva Serviti (EST) und HC Meshkov Brest (BLR)) die zweite Runde im EHF-Pokal überstanden haben.



    Die 16 potentiellen Gegner in der dritten Runde sind:


    Aon Fivers (AUT)
    HC Meshkov Brest (BLR)
    HC "Lokomotiv MB" Varna (BUL)
    RK Nexe (CRO)
    HC Kehra (EST)
    Pölva Serviti (EST)
    Fram Reykjavik (ISL) (hier kenen ich zwar das Rückspielergebnis noch nicht, aber der 9-Tore-Auswärstsieg in den Niederlanden sollte reichen.)
    Maccabi Rishon Le Zion (ISR)
    A.S.D. Pallamano Conversano (ITA)
    ASK-AB.LV Riga (LAT)
    HC Lovcen - Cetinje (MNE)
    Elverum Handball (NOR)
    OS Belenenses (POR)
    H.C. "Kolubara"-Lazarevac (SRB)
    Milli Piyango SK (TUR)
    HC Portovik Yuzhny (UKR)



    Aus rein sportlicher Sicht sollte keine dieser Mannschaften den deutschen Bundesligisten ernsthaft Kopfzerbrechen bereiten. Dennoch gibt es Gegner, die mir für den VfL lieber wären als andere. Der "worst case" für die nächste Runde dürfte der HC Portovik Yuzhny sein. Die Ukrainer von der Schwarzmeerküste zählen einerseits sportlich zu den besten Mannschaften im Lostopf und andererseits wäre ein Duell eventuell mit erheblichen Reisestrapazen verbunden. (Die HSG hatte letzte Saison das Vergnügen im EHF-Pokal-Viertelfinale auf Portovik Yuzhny zu treffen. Allerdings konnten sie sich die lange Reise ersparen, indem sie den Ukrainern das Heimrecht abkauften und das Hinspiel in der Sporthalle Bielefeld-Jöllenbeck austrugen - also dort wo am Mittwoch der VfL um dem Einzug ins Achtelfinale des DHB-Pokals kämpft.)


    Da die meisten Mannschaften aus dem nahen Ausland gescheitert sind (beide Vertreter aus den Niederlanden, sowie der belgische und der luxemburgische Meister), wären die Aon Fivers aus Wien mein persönliches Traumlos. Ein sportlich ordentlicher Gegner, der sich zudem mit einer schönen Städtereise nach Wien kombinieren ließe.

  • Wenn ich mich recht entsinne hat der TVG auch gegen die spielen müssen. In der Zeitung war dann ein Reisebericht abgedruckt. Also da möchte ich auch nicht spielen. Extrem langwierig bis man dort ist, das beste Hotel wäre in D nicht mal ne Jugendherberge usw...

  • Du hast Recht. Großwallstadt ist letzt Saison in der dritten Runde auf Yuzhny getroffen und gescheitert. Das Hinspiel in der Ukraine mit zwei Toren verloren und dann im Rückspiel hat es nur zu einem Sieg mit einem Tor gereicht. Damit war der Ausflug in den Europapokal für den TVG nach gerade einmal zwei Spielen wieder beendet.

  • Gummersbach gegen Fram Reykjavik, das Rückspiel in Reykjavik!


    MAgdeburg in HC Kehra und LEmgo in Riga, damit Magdeburg und Lemgo im Rückspiel Heimrecht!

  • Erwartungsgemäß blieben die Knaller aus. Dafür freut man sich wohl, dass sich Astrachan und Brest gegenseitig rauskegeln. Auch Velenje gegen Cetinje ist ein schönes. Eine unangenehme Reise ist dann in der nächten Runde schon mal weg.


    Ich tippe mal, dass alle drei deutschen Mannschaften, beide spanischen, dänischen und französischen Mannschaften die nächste Runde erreichen.

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Zitat

    Original von Zwetschge
    Sind wohl alles machbare Gegner, die anscheinend auch recht gut zu erreichen sind.


    Island ist ja noch ok und derzeit sehr günstig :/:, aber Lettland, Estland und die Ukraine sind alles andere als tägliche Linienflugverbindungen :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von Alphadex ()

  • Zitat

    Original von Alphadex


    Island ist ja noch ok und derzeit sehr günstig :/:, aber Lettland, Estland und die Ukraine sind alles andere als tägliche Linienflugverbindungen :rolleyes:


    Naja die Hauptstädt werden schon regelmäßig angeflogen denk ich mal. Und die Spiele sind ja entweder dort, oder direkt nebendran.


    Vielleicht bin ich da auch durch Frankfurt etwas verwöhnt, was die Flugverbindungen angeht. Wobei du das ja auch sein müsstest. ;)

  • Sicherlich sind die Preise in Island gefallen. Aber Preise für Hin und Rückflug für über 350 Euro sind auch nicht gerade günstig. Zudem geht der Hinflug über Kopenhagen. Für eine Wochenendreise ist mir für den Flug alleine das zu teuer.

  • Ich meinte auch nur den Aufenthalt selber, an den Preisen für die Flüge ändern ja die Finanzprobleme nix.

  • Zitat

    Original von Jasmin1986
    Sicherlich sind die Preise in Island gefallen. Aber Preise für Hin und Rückflug für über 350 Euro sind auch nicht gerade günstig. Zudem geht der Hinflug über Kopenhagen. Für eine Wochenendreise ist mir für den Flug alleine das zu teuer.


    Icelandexpress ab Schönefeld, dann direkt, 280 Euronen, mußt nur noch nach Schönefeld kommen.
    Island ist schön!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Celje 2002 ()

  • Und ich dachte eigenltich nur an die Reisestrapazen der Mannschaften, nicht die der Fans. Und da haben es alle wohl sehr gut getroffen. Wenn ich da an Yuschni denke...

  • Mittwoch, 12.11.2008, 19.30 Uhr: VfL Gummersbach - Fram (Reykjavik)

    Am Mittwoch, den 12.11.2008, 19.30 Uhr tritt der VfL Gummersbach in der 3. Runde des EHF Cups in der Eugen-Haas-Halle gegen Fram (Reykjavik) an.


    Fram wurde 1908 gegründet und ist einer der erfolgreichsten Vereine Islands. Im Fußball konnte bereits 18 mal die isländische Meisterschaft sowie einige Male den Pokal gewonnen werden.
    Mit dem Handball kann der Verein sich sogar international präsentieren.
    2006 wurde die Mannschaft Isländischer Meister und nahm zudem an der EHF Champions League teil, wodurch die beiden Mannschaften schon Gelegenheit hatten sich kennen zu lernen.
    Vor zwei Jahren konnte der VfL die Isländer zweimal deutlich besiegen.


    Der Kartenvorverkauf startet am Montag den 27.10.2008 und läuft ausschließlich über die Geschäftsstelle des VfL Gummersbach.


    VfL Handball Gummersbach GmbH
    Schützenstraße 10
    51643 Gummersbach


    Öffnungszeiten:
    Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr
    Sa. 10:00 – 14:00 Uhr


    Telefon: 02261 / 8083-0
    Fax: 02261 / 8083-15



    Eintrittspreise:
    Haupttribüne (Sitzplatz): 18,00 Euro
    Hintertortribüne (Sitzplatz): 13,00 Euro
    Stehplatz: 10,00 Euro


    Dauerkarteninhaber erhalten auf Anforderung pro Dauerkarte eine kostenloses Ticket für diese Begegnung.

    Quelle: vfl-gummersbach.de


    13 Euro hinterm Tor?? :pillepalle: Und ich dachte, man wollte mal wieder ne volle Hütte haben...


  • Ich wage mal zu behaupten, das es um die 1000 Zuschauer werden. Ich hätte die Preise hinter Tor auch günstiger gemacht. Für Kinder z.B 5 Euro.

  • 27.10.2008 - Pokalspiel Mittwoch, den 12.11.2008 gegen Fram wird evtl. verlegt

    Liebe VfL-Fans, liebe Zuschauer,


    leider kann der Kartenverkauf für das kommende Pokalspiel am Mittwoch den 12.11.2008 nicht wie geplant (heute) beginnen.
    Aufgrund der Bitte von Fram (Reykjavik), das Rückspiel ebenfalls in Deutschland austragen zu können, muss der aktuelle Spieltermin evtl. verschoben werden.
    Die Entscheidung, wann die beiden Spiele stattfinden werden, wird in den nächsten Tagen getroffen, sodass wir voraussichtlich am Mittwoch, den 29.10.2008 mit dem Kartenverkauf beginnen können.


    Quelle: vfl-gummersbach.de


  • Das Spiel in der 3. Runde des EHF-Cups gegen das isländische Team Fram wird auf Freitag, den 21.11.2008 verlegt (alter Termin: Mittwoch, 12.11.2008). Die Partie wird um 19.30 Uhr in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle angepfiffen.


    (Quelle:http://www.vfl-gummersbach.de)

    "Wat? Dä Papst tritt zurück? Und wat säht sing Frau dozu?"


    BIELSTEINER JECK
    ungläubig auf die Nachricht vom Rücktritt Benedikts XVI.
    (aus OVZ vom 12.02.2013)

    Einmal editiert, zuletzt von Rentner ()

  • Auf der Homepage der EHF sind Freitag der 21.11. um 19:30 Uhr und Sonntag der 23.11. um 16 Uhr als Termine für die beiden VfL-Spiele eingetragen. Außerdem meldet Fram Reykjavik auf der eigenen Homepage, dass das Rückspiel in der "ARENA Kreis Düren" stattfinden solle, die die Heimspielstätte der Volleyballer von Evivo Düren ist und beim Volleyball 2228 Sitzplätze bietet.




    Kleine Notiz am Rande:
    Nicht einmal die Ungarn von DKSE-Airport Debrecen wollen die Reise an die Schwarzmeerküste antreten und werden beide Spiele gegen HC Portovik Yuzhny in Ungarn austragen.

Anzeige