Welche 3 Liga Vereine steigen auf

  • Welche Vereine werden in der kommenden Saioson in der 2 Liga spielen?
    Welche Vereine sind stellen die 4 Meister der 3 Liga und stellen auch einen Linzensantrag.
    Und zu guter letzt, wer geht in die Relegation?

  • Zumindest was den TSV Bayer Dormagen betrifft herrscht offensichtlich bereits Klarheit.


    Zitat

    Barthel führt neue Handball-GmbH


    Zitat

    Die GmbH plant für die neue Saison mit einem Etat (inklusive Sachleistungen) von 530 000 Euro. "Damit können wir den aktuellen Kader von zwölf Feldspielern und zwei Torhütern sowie die organisatorischen Kosten bezahlen", verrät Marketingleiter (und Mannschaftskapitän) Tobias Plaz.


    Dormagen: Barthel führt neue Handball-GmbH


    Zitat

    Zweite Liga soll kein Abenteuer werden


    Zitat

    Der neue GmbH-Geschäftsführer, der weiterhin Handball-Koordinator des Gesamtvereins bleibt, hat am 28. April fristgerecht den Lizenzantrag bei der Handball-Bundesliga (HBL) eingereicht. Dort wird der Etat für die am 23. August startende Saison mit 530 000 Euro (70 000 davon in Sachleistungen) angegeben.


    Tsv Bayer Dormagen: Zweite Liga soll kein Abenteuer werden


    Dann hoffen wir mal das beste - das Chaos haben wir lange genug gehabt :unschuldig:

  • In Coburg ist es auch klar, das man hoch geht, sollte man Meister werden.
    Ok auch die Relagation ist sicher, sollte Neustadt am letzten Spieltag doch noch wieder vorbei ziehen.

  • Ich habe mir gedacht, dass ein Thread zu den Aufsteigern
    einfach auch hier her gehört.



    Was auch interessant wäre, wie man die Aufsteiger
    einschätzt, welche Chancen sie haben



    und welche Rolle sie spielen.

  • Vorbehalten der Lizenzerteilung stehen bislang der SV Henstedt-Ulzburg, der TSV Bayer Dormagen und GSV Eintracht Baunatal als Aufsteiger fest. Daneben wird wohl der HSC 2000 Coburg in die 2. Liga zurückkehren, auch wenn vorerst noch ein Punkt fehlt. Ingesamt halte ich aber die Franken für den potentesten Aufsteiger.


    Patzt der HSC und fällt noch auf Platz zwei zurück, dann geht es in der angesetzten Relegationsrunde noch um etwas. ;)

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Ich zitiere Mal aus dem Bericht von Handball-world.com zu der Lizenzvergabe


    Zitat

    Über das Lizenzierungsverfahren der Aufsteiger in die 2. Handball-Bundesliga werden wir Sie schnellstmöglich informieren. Fest steht, dass nach Prüfung der vorliegenden Lizenzunterlagen vier Clubs aus den 3. Ligen in die 2. Handball-Bundesliga aufsteigen werden.



    Das lässt Interpretationsspielraum. Fest steht, dass vier Teams aufsteigen werden und somit eine Lizenz bekommen. Wenn alle vier Drittligameister eine Lizenz bekommen würden, würde man das doch direkt sagen, oder? Ich lese da raus, dass von den vier Meistern nur (höchstens) drei eine Lizenz bekommen und die Zweitplazierten Ferndorf und Springe, die die Relegation spielen.


    [align=start]Also ein Meister erhält keine Lizenz, Ferndorf oder Springe rücken nach -> vier Aufsteiger. [/align]
    [align=start]Interpretier ich zu viel? :lol:


    [/align]

  • also 2 vereinen sollten eine linzenz ohne auflagen bekommen, dormagen und coburg.
    dies ist recht sicher.


    und ja es müssen ja 4 vereine aufsteigen um wieder auf 20 vereine zu kommen.

  • Es spricht zumindest dafür, dass man sich sicher ist, insgesamt 4 werthaltige Anträge zu haben. Ob es ein oder zwei Wackelkandidaten gibt unter den Meistern ist natürlich erlaubte Spekulation.


    fischhuber: Bei Dormagen würde ich keine Wette auf "ohne Auflagen" machen. Alleine pro forma aufgrund der letzten Insolvenz erwarte ich eigentlich die Auflage von zusätzlichen "regelmäßigen Berichtspflichten" ;)

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • ja ok aber dormangen hat doch bayer hinter sich, da sollte zumindest das finanzielle gesichert sein.
    auch in sachen halle hat dormangen keinen probleme.


    da es ein bayer werksclub ist wird man schon dahinter sein, da alles passt.
    und regelmäßige berichte, sehe ich nicht als auflagen an, sowas sollte doch selbstverständlich sein.
    mir ging es mehr um die machbarkeit, finanziell, halle etc.
    und genau da dürfte dormagen so wie coburg keine auflagen und problem bekommen.

  • fischhuber
    Dormagen ist eben kein Werksclub mehr


    Bayer hat sich damals aus Handball aus Dormagen und Fussball in Uerdingen zurückgezogen.


    MfG

  • ja ok aber dormangen hat doch bayer hinter sich, da sollte zumindest das finanzielle gesichert sein.
    auch in sachen halle hat dormangen keinen probleme.


    da es ein bayer werksclub ist wird man schon dahinter sein, da alles passt.
    und regelmäßige berichte, sehe ich nicht als auflagen an, sowas sollte doch selbstverständlich sein.
    mir ging es mehr um die machbarkeit, finanziell, halle etc.
    und genau da dürfte dormagen so wie coburg keine auflagen und problem bekommen.


    Hallo Fischhhuber,


    soweit ich weiß trägt der Verein nur noch diesen Namens Zusatz ähnlich wie es im Fußball beim Fc Carl Zess Jena ist der auch nichts mehr mit der Firma Carl Zeiss zutun hat.
    Bayer hat sich vor einigen Jahren schon aus so gut wie allen Sportarten als Sponsor herraus gezogen und wirbt nur noch beim Fußball Verein Bayer 04 Leverkusen so wirklich. Darunter mussten neben Bayer Dormagen im Männerhandball auch die Frauen von Bayer Leverkusen leiden.

    [size=8]Spieler komm'n und Spieler geh'n, doch nur eines bleibt bestehen.
    Gegner komm'n und Gegner geh'n, doch nur eines bleibt bestehen.
    Schulden komm'n und Schulden geh'n, doch nur eines bleibt bestehen.
    Egal was kommt und was geht Eisenach bleibt bestehn ....


    http://harlekins-eisenach.jimdo.com/

  • laut wikipedia:
    Genauso wie der TSV Bayer 04 Leverkusen ist auch der TSV Bayer Dormagen ein Werksclub der Bayer AG
    und das Unternehmen ist Großsponsor des Vereins. 1920 wurde der Verein
    unter dem Namen Turn- und Sportverein Bayer Dormagen e.V. gegründet. Die
    Vereinsfarben sind blau-weiß. Die Sportstätten befinden sich nahe oder
    auf dem dortigen Werksgelände der Bayer AG.

  • Wenn schon wikipedia, dann bitte auch das hier beachten: DHC Rheinland.


    Zitat

    Der Dormagener Handball-Club Rheinland war ein Handballverein aus Dormagen. Der Verein entstand als eine Ausgliederung der Profimannschaft aus der Handballabteilung des TSV Bayer Dormagen mit dem Zweck der wirtschaftlichen Eigenständigkeit. Nach dem Ausstieg des bisherigen Hauptsponsors Bayer AG aus dem Handballsport wurde die erste Herrenmannschaft als eigenständiger Verein ausgegliedert.


    Und etwas weiter unten im Text:


    Zitat

    Ein finanzieller Engpass wurde vom ehemaligen Hauptsponsor Bayer noch abgewendet, dafür erklärte dieser sein endgültiges Ausscheiden zum 30. Juni 2010.


    Bin nicht so der Dormagen-Insider, der das alles bestätigen kann, aber das sollte meiner Erinnerung nach so hinkommen.

  • nur da steht wieder


    Heute startet die erste Mannschaft wieder für den Stammverein TSV Bayer Dormagen.


    also wäre es dann wieder für den werksverein.

  • Der Bayer-Kosmos ist schon eine eigene Welt. Fest steht, dass "Profisport" vom Konzern nur noch beim Fußball in Leverkusen gefördert wird. Der Rest wird vor allem in der Breite gefördert, von "Werks-Verein" im klassischen Sinne kann da nur gesprochen werden, wenn man den Verein als "Klub für Werksangehörige" sieht...

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • nur da steht wieder


    Heute startet die erste Mannschaft wieder für den Stammverein TSV Bayer Dormagen.


    also wäre es dann wieder für den werksverein.



    Wie auch immer Du es nennen willst, das bisherige Drittligateam ist nicht von der Bayer AG gesponsert worden und unser zukünftiges Zweitligateam wird auch nicht von Bayer gesponsert. Bayer sponsert "nur" noch die Jugendabteilungen. Allerdings lebt unser Konzept von der Durchlässigkeit A-Jungend (Bundesliga), 2. Mannschaft und 1. Mannschaft.


    Ich glaube nicht, dass wir ernsthaft Lizenzprobleme bekommen werden. In den letzten zwei Jahren gab es mit den Etats von 200.000 € bzw. 340.000 € keine Probleme und die veranschlagten 530.000 für die 2. Liga dürften auch da sein. Und was unsere Halle betrifft: Die ist allemal bundesligatauglich. :head:


    Was die Spekulationen betrifft tippe ich eher mal auf Henstedt-Ulzburg wegen des Insolvenzverfahrens.


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • @Flevo:
    Eine mietfreie Hallennutzung würde ich mit der finanziellen Unterstützung in der Größenordnung eines Hauptsponsors gleichsetzen - speziell wenn es ein solch hochwertige Arena ist. Das unterstreicht auch das Bayer-Logo auf der Brust der Spieler.

Anzeige