EHF European League Herren 2021/2022

  • In den nächsten Tagen stehen bei der EHF Meldetermine für den Wettbewerb in der neuen Saison 2021/2022 an. Auf der Website der EHF, kann man folgendes dazu lesen:


    Zitat

    Die Frist für die Anmeldung der nationalen Verbände für die Teilnahme an der EHF European League 2021/22 Men and Women und dem EHF European Cup 2021/22 Men and Women, einschließlich Anträgen auf einen zusätzlichen Platz, Upgrade oder Downgrade, ist der 28. Juni.
    Die Vereine haben bis zum 6. Juli Zeit, ihre endgültige Registrierung für die Europaliga- und Europapokal-Wettbewerbe abzuschließen. Die endgültige Teilnehmerliste wird eine Woche später, am 13. Juli, veröffentlicht.
    Der 20. Juli ist der Termin für die traditionell größte Auslosung der Saison, da die meisten teilnehmenden Mannschaften in diesen Wettbewerben ihre Auftaktgegner entdecken werden.
    Quelle: eurohandball.com


    In der HBL sind die Entscheidungen hinsichtlich der Teilnehmer an der European League 2021/2022 ja schon 2 Spieltage vor Saisonende gefallen. Stand heute, gehe ich mal davon aus, daß der SC Magdeburg, die Füchse Berlin, die Rhein-Neckar Löwen und der Pokalsieger TBV Lemgo Lippe als Teilnehmer aus Deutschland gemeldet werden.

  • Die EHF hat heute 11 Teams bekanntgegeben, die für die Gruppenphase (4 Gruppen á 6 Teams) gesetzt sind, vorbehaltlich der Teilnahmebestätigung durch die Vereine bis 6. Juli. Für den 12. Platz können sich Teams aus Verbänden bewerben, die nicht bei den 11 gesetzten Teams vertreten sind.


    Dokument verschoben


    6 nationale Meister eines Verbandes ohne Platz in der EHF Champions League laut Rangliste/Platzverteilung:
    1. RK Gorenje Velenje – SLO
    2. IK Sävehof – SWE
    3. Pfadi Winterthur Handball – SUI
    4. Tatran Presov – SVK
    5. Chekhovski Medvedi – RUS
    6. Riihimäki Cocks – FIN
    5 Mannschaften (Titelverteidiger, 2. bzw. drittplatzierte Mannschaften) eines Verbandes mit einem Platz in der EHF Champions League gemäß Rangliste/Platzverteilung:
    7. SC Magdeburg – GER
    8. HBC Nantes – FRA
    9. Bidasoa Irun – ESP
    10. Eurofarm Pelister – MKD
    11. Grundfos Tatabánya KC – HUN
    + 1 Team aus einem oben nicht genannten Verband


    Da der SCM für die Gruppenphase bereits gesetzt ist, steht damit auch fest, daß alle anderen deutschen Teilnehmer mindestens eine Qualifikationsrunde spielen müssen.

    Einmal editiert, zuletzt von SCM-Rambo ()

  • Ich setze den Monolog mal fort ... ;)


    Die EHF hat heute alle Teilnehmer des Wettbewerbs in der Saison 2021/2022 bekannt gegeben. Für mich überraschend, wurde AEK Athen als zwölftes Team für die Gruppenphase gesetzt. Da hätte ich eher auf ein Team aus Dänemark oder Polen getippt.


    Die Füchse Berlin und der TBV Lemgo Lippe steigen in der 2. Qualifikationsrunde ein. Die Rhein-Neckar Löwen dürfen schon in der 1. Qualifikationsrunde antreten. Und dort könnten sie bei entsprechender Auslosung, schon auf namhafte Gegner treffen.


    Die Auslosung für die 1. Runde ist am 20. Juli um 11 Uhr in Wien und kann auf den üblichen Kanälen verfolgt werden.


    PM EHF


    Setzliste EL 2021/2022 (pdf-Datei)


  • AEK hat die Wildcard wegen des Pokalsiegs im EHF Cup (oder wie immer der 3. Europapokal auch heißt) bekommen. Finde ich in Ordung, bin aber auch der Meinung, daß der Euroleague Sieger (nicht nur weil es der SCM war) eine Wildcard für die CL bekommen sollte.

  • AEK hat die Wildcard wegen des Pokalsiegs im EHF Cup (oder wie immer der 3. Europapokal auch heißt) bekommen. Finde ich in Ordung, bin aber auch der Meinung, daß der Euroleague Sieger (nicht nur weil es der SCM war) eine Wildcard für die CL bekommen sollte.

    Ob der Sieg in einem unterklassigen Wettbewerb in der Vorsaison den Ausschlag für AEK gegeben hat, weiß ich nicht. Es gab ja ein Bewerbungsverfahren für den freien Platz auf der Setzliste für die Gruppenphase. Das hätte man sich ja sonst sparen können, denn es gibt sicher sportlich deutlich stärkere Mannschaften, die in der Quali antreten müssen.

    Einmal editiert, zuletzt von SCM-Rambo ()

  • Es kann aber nur ein Team pro Nation direkt für die Gruppenphase gesetzt werden.

    Das ist schon klar, wurde hier auch schon geschrieben, siehe #2. Aber die Kriterien der EHF für die Entscheidung sind wie öfters schon mal, nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Die Rangliste der Verbände war es wahrscheinlich nicht. Vereine aus Dänemark oder Polen wären da sicher auch Kandidaten gewesen, falls sie sich für die Wildcard beworben hatten. Aber egal, die Entscheidung ist gefallen und die Griechen wird es freuen.


    Aufgefallen ist mir auch, daß offenbar nicht alle Verbände ihr Startrecht bzw. dieses nur teilweise für diesen Wettbewerb wahrgenommen haben. Es fehlen z. B. BLR, UKR, NED, LUX oder CZE. Sportlich sicher nicht ganz so relevant. Irgendwelche Gründe wird es wohl geben.

  • Hammerlos für Kronau, es geht gleich zur Sache, 1. Runde gegen Spor Toto SK (Türkei)


    Brisant bereits in Runde 1: Celje gegen Gudme und Trbnje gegen Holstebro

  • 1. Qualifikationsrunde 28./29.08.2021 + 04./05.09.2021


    Bjerringbro-Silkeborg (DEN) - Ystads IF (SWE)


    HC Kriens-Luzern (SUI) - SL Benfica Lissabon (POR)


    RK Celje (SLO) - GOG Gudme (DEN)


    Grupa Azoty Tarnow (POL) - RK Nexe Nasice (CRO)


    Vojvodina Novi Sad (SRB) - Kadetten Schaffhausen (SUI)


    Csurgoi KK (HUN) - Dobrogea Sud Constanta (ROU)


    Gornik Zabrze (POL) - ØIF Arendal (NOR)


    Aguas Santas (POR) - BM Ciudad Logrono (ESP)


    Balatonfüredi KSE (HUN) - HK Malmö (SWE)


    KS Azoty Pulawy (POL) - MRS Sesvete (CRO)


    HC Prolet 62 Skopje (MKD) - BM Granollers (ESP)


    Maccabi Rishon Lezion (ISR) - ZSKA Moskau (RUS)


    Rhein-Neckar Löwen (GER) - Spor Toto SK (TUR)


    RK Trimo Trebnje (SLO) - TTH Holstebro (DEN)


    RK Porec (CRO) - Valur Reykjavik (ISL)


    ALPLA HC Hard (AUT) - Fenix Toulouse Handball (FRA)

  • Als ich gestern immer wieder in diese ellenlange Auslosung aus
    Wien reinschaute wurde mir erst richtig bewußt, wie viele teilweise
    völlig unbekannte Teams, für solche Wettbewerbe der EHF durch
    ganz Europa reisen und dadurch den Virus im Gepäck haben können
    und wenn ich dann überlege daß , wenn überhaupt, nur weine begrenzte
    Anzahl an Zuschauern diese Spiele sehen darf, muß ich mich schon fragen,
    warum das alles.
    Kann man solche Wettbewerbe in solch einer Zeit nicht einfach aussetzen oder
    in eine einfachere Spielform bringen. Für mich, genau wie die Olympiade in
    Japan einfach nur irrsinnig!!!

  • @capitano, wann steigt denn DAZN in die Übertragungen ein? Überläßt man die Qualifikationsrunden ehftv.com oder werden da schon Spiele mit deutscher Beteiligung übertragen?

  • Die 2. Qualifikationsrunde wurde heute in Wien ausgelost. Die deutschen Teilnehmer dürften nicht unzufrieden sein. In der Gruppenphase könnten dann 4 deutsche Teams dabei sein.


    Rhein-Neckar Löwen (GER) - Benfica Lissabon (POR)


    Valur Reykjavik (ISL) - TBV Lemgo Lippe (GER)


    Bjerringbro-Silkeborg (DEN) - RK Nexe Nasice (CRO)


    BM Logrono La Rioja (ESP) - Abanca Ademar Leon (ESP)


    USAM Nimes Gard (FRA) - ZSKA Moskau (RUS)


    Fenix Toulouse (FRA) - HK Malmö (SWE)


    KS Azoty-Pulawy (POL) - Füchse Berlin (GER)


    ØIF Arendal (NOR) - PAUC Aix en Provence (FRA)


    GOG Gudme (DEN) - Mors-Thy Håndbold (DEN)


    Kadetten Schaffhausen (SUI) - Fraikin BM Granollers (ESP)


    Orlen Wisla Plock (POL) - HC Dobrogea Sud Constanta (ROU)


    Sporting Lissabon (POR) - TTH Holstebro (DEN)


  • [


    Wobei die RNL das Ganze nicht zu locker angehen dürfen.

  • Wobei die RNL das Ganze nicht zu locker angehen dürfen.


    Sehe ich genauso: Borges, Moraes, Källmann, Rahmel, Dordic, Kukic - da ist richtig Qualität im Kader!
    Für die Füchse sollte es gegen die fast rein polnische Truppe machbar sein.


    Lemgo hat das attraktivste Auswärtsspiel. :)

  • Wobei die RNL das Ganze nicht zu locker angehen dürfen.


    Werden sie auch nicht. Das ist schon ne Hürde, die man erstmal nehmen muss. Der Ausgang scheint mir völlig offen. Zwei gute Mannschaften treffen in der Quali aufeinander.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Ride On

  • Das Losglück bleibt uns treu. Aber wer was erreichen will, muss eben Lissabon ausschalten.

    Ein Team aus der Türkei war ja nun nicht mehr im Lostopf. :P In Pot 2 waren ja noch 3 Teams aus Dänemark und Fenix Toulouse zum Beispiel. Das wäre auch nicht einfacher geworden. Die Jungs werden das schon schaffen.


    Die EHF hat in ihrer gestrigen PM mitgeteilt, daß es keinen Länderschutz bei der Auslosung gibt. Alle Verbände mit mehreren Teilnehmern waren davon auch betroffen, außer die DHB-Vertreter, die alle in Pot 1 gesetzt waren. Schon seltsam, lag vielleicht an Platz 1 in der Rangliste. Oder ?

Anzeige