HSG Nordhorn-Lingen zurück in der 2. Liga

  • nordhorn wird wie einige andere teams mit um de aufstieg kämpfen-
    ich rechne mit einer wirklich spannenden saison in hbl 2-
    ausgang offen und vlt. entscheidet auch wer am wenigsten mit verletzungen zu kämpfen hat...

  • Wichtig wird sein das alle Spieler den Schalter von Liga 1 auf Liga 2 umlegen und vom 1. Spieltag an sofort da sind. Die HSG wird zu den gejagten gehören. Es werden 6-8 Mannschaften um den Aufstieg kämpfen. Das wird für die HSG keine leichte Saison. Der Kader an sich ist besser als in der Saison 18/19. Allerdings ist die 2. Liga auch nochmal viel stärker als vor fast 3 Jahren. Bin sehr gespannt wie Weber & Kalafut sich in Liga 2 machen. Hoffe auch das Pöhle zur alten Form findet und die Neuzugänge Patzel, Wasi & evtl. Fontaine sich gut zurecht finden. Generell sollten alle Spieler wieder mehr zum Vorschein kommen als in Liga 1, da die 2. Liga qualitativ nicht so gut ist wie die 1. Liga.

  • Ich hoffe auf eine spannende und tolle 2. Liga Saison! Montag ist meine ich der Trainingsauftakt.


    Ich drücke Nordhorn die Daumen. Vielleicht klappt es, dass ich den Robster nochmal in Liga 1 sehen kann.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Ride On

  • So, laut Lokalzeitung startet die HSG am Sonntag in die Vorbereitung. Bin mal gespannt ob Daniel Fontaine jetzt auch dabei ist. Angeblich fehlte ja nur noch der medizinische Check.


    Ob die Teambuildingmassnahmen nun unbedingt drei Tage in Prag stattfinden müssen. Naja, Sie werden wissen was sie tun.


    Ansonsten freue ich mich, dass es wieder los geht. :-)




    Testspiele HSG Nordhorn-Lingen



    Bayer DormagenMi., 4.8., 18 Uhr



    Wilhelmshavener HVFr., 6.8., 19 Uhr



    TuS FerndorfMi., 11.8., 18 Uhr



    TuS N-LübbeckeSbd., 14.8., 16 Uhr


    GWD MindenSo., 15.8., 13 Uhr
    ASV Hamm-WestfalenSo., 22.8., 16 Uhr
    SC MagdeburgSo., 29.8., 18 Uhr
    TBV LemgoDi., 31.8., 17 Uhr


    Eintracht HagenFr., 3.9., 18 Uhr




    fett = Heimspiel


    aus: Grafschafter Nachrichten vom 23.7.21

  • die teambildungsmaßnahme ist sicher dem trainer zuzuschreiben.....


    da ist ja jetzt noch mehr platz und möglichkeiten, weil die maßnahmen mit der nati ja wegfallen.. :D

  • Bin auch gespannt ob Fontaine dabei ist. Hab eigl. damit gerechnet das er Freitag präsentiert wird aber das war wohl nix. Vielleicht ist er auch erst jetzt aus dem Urlaub zurück. Morgen sind wir schlauer. Ebenfalls bin ich gespannt ob Heiner wieder da ist,

  • So, laut Lokalzeitung startet die HSG am Sonntag in die Vorbereitung. Bin mal gespannt ob Daniel Fontaine jetzt auch dabei ist. Angeblich fehlte ja nur noch der medizinische Check.


    Bei Fontaine kann man wohl leider nicht von „nur“ sprechen.

    Die Kraft in uns.

  • Bin auch gespannt ob Fontaine dabei ist. Hab eigl. damit gerechnet das er Freitag präsentiert wird aber das war wohl nix. Vielleicht ist er auch erst jetzt aus dem Urlaub zurück. Morgen sind wir schlauer. Ebenfalls bin ich gespannt ob Heiner wieder da ist,


    H. hat immer noch ein niedriges Energielevel (was sonst, aber reine Vermutung). Hier zeigt sich mal wieder die absolute Professionalität des Plastik-Konstrukts Nordhorn plusminus Lingen: seit Monaten isser wech,kein Statement des Retortengebildes dazu. Egaaaaal, zusammen1Ziel. Ich behaupte mal, dass es hinter den Kulissen ein wenig brodelt.

  • Die Aussagen von skrbc habe ich vermisst ;). Die HSG muss dazu ja auch nichts sagen. Natürlich sollte die HSG sich Gedanken machen was die sportliche Leitung angeht. Vllt. muss man dann auf jemand anderes setzen und nicht auf Bültmann.

  • unabhängig von bültmann als person, geht uns doch alle gar nichts an, warum er ausfällt, wie lange er ausfällt,
    wie die zukunfstprognose dazu ist - es ist allein eine sache der gf in nordhorn, damit umzugehen.


    welch niedriges empathie- level jemand hat, zeigt sich immer wieder bei den fast gleichlautenden beiträgen und
    der eigenen verinnerlichten these, dass er "der insider" der hsg ist, der grundsätzlich fachlich mehr weiss als alle
    anderen führungspersonen dort und dann noch vorgeben darf, was dort passiert.


    auf die mehrfache nachfrage einiger user, ob er mal den arsch in der hose hatte sich dort persönlich auszustauschen,
    ist bisher genau was gekommen : 0
    das passt dann widerum zum gesamtbild seiner schreiberei hier.
    gut dass solch ein "fan" doch wohl eher die grosse ausnahme ist bei der hsg- denn die ist ansonsten eher sympathisch.


  • Völlig falsch. Ich gönne dem sportlichen Leiter nur das Beste. vor allem, dass er gesund wird und bleibt. Er hat in gut 2 Jahren das dritte Mal so schwere Beeinträchtigungen, dass er über einen langen Zeitraum ausfällt. Das ist nicht gut für die GmbH. Und der GF bzw. den Gesellschaftern werfe ich vor, weder zu kommunizieren noch für dauerhaften Ersatz zu sorgen. Ich bin kein Bültmann-Fan, das bezieht sich aber nur auf sein Amt. Ahnung vom professionellen Handballsport hat in der GF keiner, evtl. mehr von Weißgeräten und Smartphones, vielleicht von Sponsorenakquise.
    Schön TCLIP, dass du dich hier wieder zum Moralapostel aufschwingst, ansonsten aber mit viel Dreck um dich wirfst und das Recht für dich beanspruchst, alles über jeden Verein zu wissen und mit jedem Entscheider per Du zu sein. Wie schaffst du das als Selbständiger nur?

  • wenn ich deinen letzten absatz lese, erinnert mich dies immer an den grossen bereich polemik,
    solange dir dann sachlich nichts mehr einfällt....


    i.ü. wirfst grad du mit dreck oft genug gegenüber den veranwortlichen der hsg -allen, nicht nur bültmann- und dein jetziges
    statement zu bültmann ist doch nur dem geschuldet, dass auch etliche anderer user dein bültmann/ hsg- bashing auch so sehen.


    hast du schon jemals was konstruktives für die hsg getan ?
    nicht nur hier grosse reden schwingen und die führungsetage diffamieren ?
    immerhin hast du ihnen doch schon veruntreuung von geldern vorgeworfen - anzeige erstattet ?


    ich habe tatsächlich schon mit dem leiter sport eures regionalblattes telefoniert -
    ja,stell dir vor, die sprechen mit den leuten, allerdings wohl auch nur mit denen, die sich eben grad nicht so verhalten wie du-
    der hat mir zumindest gesagt, dass die von dir geschilderten zustände nicht zutreffen, weder im personalbereich noch im
    finanziellen bereich,aber 0-ton "jeder verein hat halt so seine besonderen fans".


    wenn bei der hsg immer so viel schief läuft, dann müsste doch für dich längst die chance gekommen sein, dort reinzugrätschen
    um etwas zu ändern- mir scheint immer nur, dass du deine schilderungen über die hsg nutzt, um deinen eigen frust abzubauen,
    keinesfalls um konstruktive kritik zu äussern.


    für mich hat die hsg in den letzten jahren einen guten schritt nach vorn gemacht- wesentlich sympathischer als zu den finanziellen
    eskapaden- die entscheidungsträger haben wür mich einen guten job gemacht, auch wenn sie jetzt abgestiegen sind.
    sie haben einen guten trainer, der sicher bei vielen kollegen gut angesehen ist, menschlich (und ja-ich durfte ihn persönlich kennenlernen)
    sehr eloquent -umgänglich-weltoffen und angenehmer gesprächspartner ist.


  • Ach TCLIP. Der Chefredakteur Sport der Grafschafter Nachrichten schüttelt über viele HSG-Vorgänge den Kopf, das allerdings seit vielen Jahren. Mittlerweile gibt es eigentlich nur noch Vor- und Nachbericht eines Spiels, das war es. Wenn ich mir die Socialmedia-Kanäle der GmbH ansehe, wird mir schlecht. Im letzten Aufruf wird regelrecht um Dauerkartenkauf gebettelt, umrahmt mit Grammatik- und Rechtschreibfails. Das kriegt nicht mal der TVE hin. Die HSG hat mit dem Umzug nach Lingen und Kunstbegriffen wie "zusammen1ziel" und Nordhorn-Liiiiiiingen- Rufen ihre DNA zweifelsohne an der Garderobe abgegeben. Der Fanclub (naja...) ist eine Gruppe von Zugereisten, die die Vergangenheit des Vereins nicht kennen und nach jedem Tor die Kieler Ostseehalle imitieren, was mehr als peinlich ist. Der Rücktritt der Gesellschafter Poll und Loeks (letzterer ehemaliger Hauptsponsor) hing vermutlich unmittelbar mit Auseinandersetzungen mit dem Gesellschafter Terwedow und dem GF Stroot zusammen. Terwedow ist übrigens nur mit einer seiner GmbH`s Gesellschafter, das Ding wird über kurz oder lang scheitern. Bültmanns Ausfälle hängen immer unmittelbar mit sportlichen Aspekten zusammen, der lausige Abgang Vorliceks ist jedenfalls nicht geräuschlos abgelaufen. Sooo TCLIP, das ist doch mal was. Zu meinem persönlichen Engagement wo auch immer werde ich dir garantiert nichts sagen, richtig, ich bleibe anonym. Ich garantiere dir, dass ich mich gesellschaftlich einbringe und ein feiner Kerl bzw. eine feine Dame bin. Fühl dich gedrückt.

  • auf vorliceks abgang hatte die hsg gar keine einfluss-
    der ist sehr sehr frühzeitig erfolgt- und hatte auch gründe, die mit der hsg rein gar nichts zu tun hatten...
    entwickelt hat er sich "erstaunlicherweise" bei der hsg-weil er u.a. kraft zugelegt hat- also die hsg eigentlich dann doch
    viel richtig gemacht hat.


    "geselllschaftlich" einbringen machen auch die, die eine eintrittskarte kaufen.
    "fein" kann ich über das forum hier nicht beurteilen - hier benimmst bzw. ist deine wortwahl gegenüber den verantwortlichen
    sicher oft genug nicht fein.


    das was du als negatives bzgl. des vereins aufzählst, ist ja deine rein subjektive sicht.
    der chefredakteur (ruf ihn doch einfach an) der gn sieht sicher nicht alles rosarot bei der hsg - allerdings sind die von dir
    aufgestellten behauptungen bzgl. handelnder personen dort nciht mit deinen aussagen gleich oder ähnlich.


    wir hatten insbesondere bei der causa "finanzen" "sportliche führung" bei 2 haupttehmen auch deutliche differenzen im verein.
    es hat auch bei uns sicher einige austritte-reduzierungen/ veerschiebungen der anteile gegeben.
    deswegen würde aber sich bei uns niemand hinstellen und mit einer ähnlichen wortwahl auf handelnde person drauhauen,
    wie du es machst- und bei uns gings um wesentlich mehr (finanziell wie personell).
    strafrechtlich wurde dies bei uns gleichfalls reguliert- anstatt wie von dir nur grosse worte in den raum zu werfen
    mit nicht nachweisbaren behauptungen.
    da sehe ich dann schon deutliche unterschiede.


  • Ach TCLIP. Der Chefredakteur Sport der Grafschafter Nachrichten schüttelt über viele HSG-Vorgänge den Kopf, das allerdings seit vielen Jahren. Mittlerweile gibt es eigentlich nur noch Vor- und Nachbericht eines Spiels, das war es. Wenn ich mir die Socialmedia-Kanäle der GmbH ansehe, wird mir schlecht. Im letzten Aufruf wird regelrecht um Dauerkartenkauf gebettelt, umrahmt mit Grammatik- und Rechtschreibfails. Das kriegt nicht mal der TVE hin. Die HSG hat mit dem Umzug nach Lingen und Kunstbegriffen wie "zusammen1ziel" und Nordhorn-Liiiiiiingen- Rufen ihre DNA zweifelsohne an der Garderobe abgegeben. Der Fanclub (naja...) ist eine Gruppe von Zugereisten, die die Vergangenheit des Vereins nicht kennen und nach jedem Tor die Kieler Ostseehalle imitieren, was mehr als peinlich ist. Der Rücktritt der Gesellschafter Poll und Loeks (letzterer ehemaliger Hauptsponsor) hing vermutlich unmittelbar mit Auseinandersetzungen mit dem Gesellschafter Terwedow und dem GF Stroot zusammen. Terwedow ist übrigens nur mit einer seiner GmbH`s Gesellschafter, das Ding wird über kurz oder lang scheitern. Bültmanns Ausfälle hängen immer unmittelbar mit sportlichen Aspekten zusammen, der lausige Abgang Vorliceks ist jedenfalls nicht geräuschlos abgelaufen. Sooo TCLIP, das ist doch mal was. Zu meinem persönlichen Engagement wo auch immer werde ich dir garantiert nichts sagen, richtig, ich bleibe anonym. Ich garantiere dir, dass ich mich gesellschaftlich einbringe und ein feiner Kerl bzw. eine feine Dame bin. Fühl dich gedrückt.

    Es gibt nur noch Vor und Nachbericht? Du scheinst die GN ja oft zu lesen. Natürlich gibt es kaum bis nie kritische Berichte über die HSG aber das ist auch gut so und auch ein Vorteil den die HSG hat. Der Umzug war zwingend und ohne Lingen würde es keinen profi Handball in der Region geben. Höchstens 3. Liga. Woher willst du wissen das die Mitglieder des Fanclubs aus Leuten besteht die sich mit der Vergangenheit des Vereins nicht beschäftigt haben? Der Fanclub besteht aus Leuten die schon lange HSG Fan sind und welchen die es erst seit kurzem sind. Wo ist das Problem? Mittlerweile hat fast jeder Verein in Liga 1 und 2 ein Motto wie "zusammen1ziel". Der Abgang von Vorlicek stand schon lange fest. Erst nach der Entscheidung wurden seine Leistungen besser und er wurde zum besten Rückraumspieler. Natürlich bitter aber das hat es im Handballsport schon oft gegeben und man kann der sportlichen Leitung keinen Vorwurf machen. Mit Wasi hat man einen guten Ersatz gefunden. Sicherlich hat man Phillip bei der Verabschiedung angemerkt das ihm der Abschied nicht leicht fällt und er gerne hier geblieben wär.

Anzeige