TSV Bayer Dormagen 2021/22

  • "Die Teamzusammenstellung war Duskos Werk im großen und ganzen, dazu gehören auch die Abgänge."


    Was macht eigentlich das Kompetenzteam? Und der GF? Die haben also "im ghroßen und ganzen" alles abgenickt, was der Trainer wollte. Liest sich wie bei Alice im Wunderlanbd... ;-)

    nach meiner Kenntnis war es so ähnlich. Die Grenzen des Etats waren das Limit und Dusko konnte wählen, zumindest vor der Saison. Zurba war seine Wahl, auch dadurch kein akzeptabler Vertrag für den U19 Europameister usw. Es gab alternative Vorschläge nach meiner Kenntnis.

    Bei den Dezember Aushilfen war die Not wohl größer.

  • Und die Erde ist eine Scheibe! Echt, Blocker, Wahnsinn wie nah du da dran bist!!! Grenze des Etats als Limit = unfassbar neu. Da kann die Auswahl ja nicht groß und gut gewesen sein, bei dem Minietat in der 2. Liga! Selbst die Nummer mit dem Franzmann hat nichjt geklappt. Welche alternativen Vorschläge sollen das sein??? So ist das einfach nur dahergeschwurbelt, hat aber NULL Bedeutung!

  • kommt der Sache langsam näher.

    Ein Tipp noch: ist es nur mir aufgefallen, dass die 3. Liga und A- Jugendspieler, ja sogar die Oberligaspieler fitter und schneller, nicht unbedingt kräftiger, wirkten im Dezember, als die Profis?


    Der Athletiktrainer hat eine Menge Arbeit bis Februar. Jetzt darf er ja wieder.

    Und im Winter nachzuverpflichten, wenn man im Sommer die Kohle für einen LA raushaut, der einen genau Null Punkte gebracht hat, ist halt bei dem Budget nicht drin. Konnte man (Dusko) ja nicht wissen, aber mögliche (billigere) Alternativen für LA wurden ihm aufgezeigt nach meiner Kenntnis. Da das Spiel von Dusko sowieso nicht breit angelegt war (Rückraumkonzentriert), war diese Nachverpflichtung für mich schwer zu verstehen.

  • Sören Steinhaus hat beim TSV einen Vertrag bis Ende Juni 2024 unterschrieben. Freut mich für ihn, hat er sich in der Hinrunde - insbesondere im Dezember - redlich verdient. Zu einer möglichen aktuellen Verstärkung für den Rückraum ist weiter nichts zu hören oder zu lesen. Und dann wäre da ja noch die Kaderplanung für die nächste Saison...

  • Ich gehe davon aus das man erst zum Ende der Saison einen neuen Trainer präsentieren kann/wird. Aktuell muss man mit dem arbeiten was man hat. Da die mannschaft aber zum Start wohl wieder fast komplett auf der Platte stehen kann/wird sollte die Rückrunde durchaus besser verlaufen als die Hinrunde.

  • Neuer Coach (Matti :cool:) also erst nach der Saison :wall: Komisch, dazu kommt nix vom Blocker. Wo der sonst immer so gute Infos hat... :smokin:Sonntag bei den Euhlen wird sich direkt zeigen, ob die Glocken zu hoch hängen... Pütz ujnd Rörig auf der Bank, Kurt und Hase direkt dahinter. Wer hat da das Sagen? Ahc ja, der Barthel ist ja auch noch da... Schaun mer mal, wann beim ewigen Meckern vom Keeper-Trainer die erste Bankstrafe kommt... :/: Wird so eine ganz schwierige Kiste. :nein:

  • Sehe die Lage nicht ganz so schwarz, auch wenn der Klassenerhalt schon alleine aufgrund dieser schwierigen (starken) Liga sehr schwer wird. Chancen vom Kader her sehe ich bei 60:40, wenn denn alle Stammspieler fit und in Form sind. Von diesen darf zudem keiner mehr verletzt oder erkrankt für mehr als zwei Spiele ausfallen. Chancen von der direkten Mannschaftsführung her, so wie sie aktuell strukturiert ist, nur bei 40:60. Der Blick auf den Spielplan genügt: Das kann schon im Februar ein Desaster geben. Es kann aber auch mit zwei, drei Siegen in Folge einen positiven Flow geben. Hauptsache, der TSV steigt am Ende - egal wie - nicht ab!


    Dickes Fragezeichen weiter beim Kader, weil da ja schon länger eine notwendige qualitative Verstärkung erforderlich ist. Für jetzt und sofort! Perspektivisch steht der TSV jetzt genau da, wo er vor drei Jahren war: Personalplanung extrem erschwert, weil noch länger unklar sein wird, ob es nächste Saison denn die Zweite oder die Dritte Liga ist.


    Zum neuen Trainer ab dem Sommer: Finde ich schon mal alleine deswegen gut, weil es ein bekannter Name aus der Branche ist - und kein no name. Alles andere bleibt abzuwarten.

  • tsvfieber : also, wenn ich die Berichte und Statements der letzten Wochen richtig gelesen habe, kann es doch nicht verwundern, wenn ein neuer Trainer erst zur nächsten Saison kommt. Was sollte ich für andere Infos haben?

    Neu für mich ist, dass Röhrig mit auf der Bank sitzt am Wochenende. Das habe ich anders verstanden, aber tsvfieber scheint wohl Insider zu sein ;)

    Und die (fast) komplette Kompetenz sitzt doch immer hinter der Bank. Was ist jetzt so anders?

    Es bleibt eine schwierige Aufgabe, aber den Trainern und der Mannschaft traue ich es durchaus zu.


    Der Vertrag mit Sören Steinhaus ist super. Der Junge hat eine tolle Entwicklung beim TSV gezeigt und ist immer noch am Anfang seiner Möglichkeiten. Hoffentlich bleibt er weitgehend von Verletzungen verschont.

    Für ihn selber ist es aber auch wichtig, dass der TSV in der Liga bleibt. In der 3. Liga ist man doch recht schnell aus dem Fokus verschwunden.

  • Der TSV hat den Kroaten Mislav Grgic von Anhalt Bernburg verpflichtet, zuerst einmal bis Saisonende, aber mit Option auf Verlängerung. Er spielt Rückraum Mitte und Rückraum links und könnte eine wichtige Ergänzung des Kaders sein. Die Verletzten der Hinrunde sind jetzt zwar alle wieder spielfähig, aber mit der einen oder anderen Verletzung muss man auch in der Rückrunde rechnen.


    Schön, dass Sören bleibt, schön, dass der TSV schon nach nur 17 Tagen einen neuen Trainer präsentiert und schön, dass das auch alles für die 3. Liga gilt.


    Ansonsten: In der Rückrunde brauchen wir eine kleine Siegserie, sonst geht es runter. Und wir dürfen uns kaum Ausrutscher erlauben. Es wird superheftig.


    Gruß Flevo


    @ Woody1962: Schön, dass Du auch wieder dabei bist. :hi:

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • Komisch, dad mit dem Rörig stand doch in einem Pressetext des TSV. Von daher: einfach nur gelesen. So wie deine info, dass eion weiterer Nachwucsspieler den Verein verlässt. Welcher könnte das wohl sein? Hm, scheint mir eher so, dass Du der Insider bist, also sehr nah dran... ;-) Einig sind wir uns darin: Der TSV mus uinbedingt drin bleiben!!! :!::!::!:

  • blocker, Beitrag #30: "Unser Europameister RA (71%) ist vermutlich schon im Sommer weg." Kann man eindeutig zuordnen... Tja, wer so was weis, der muss ganz nah dran sein, an einem der drin ist oder dran ist! ;-)

  • Eulen Ludwigshafen - TSV Bayer Dormagen 25:23 (HZ 13:12)

    Glückwunsch an die Eulen zu einem glücklichen, aber letztlich verdienten Sieg. Der TSV hat bis zum Schluss mitgehalten, in der 2. Halbzeit mehrfach geführt, es aber leider nicht geschafft, mal eine Zweitoreführung zu machen. Das war mehrmals möglich und wer weiß, da wäre sogar ein Auswärtsieg möglich gewesen.

    Wir können also auch mit den Spitzenmannschaften der Liga mithalten, aber wenn ich auf die Tabelle sehe... ;(


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • Für den Eindruck, dass man mit den Spitzenteams der Liga (Gehören die Eulen wirklich dazu? Ich fand sie spielerisch reichlich schwach) mithalten kann, gibt es - wie in der Hinrunde - keine Punkte! Auch nicht für die sehr gute Abwehrarbeit des TSV, mit der die Eulen mehr als 50 Minuten überhaupt nicht klargekommen sind - bis dann am Ende die große Wagner-Show ablief. Der Nationalspieler übernahm erwartungsgemäß mit vielen Einzelaktionen erfolgreich die Verantwortung.

    Leider hat der TSV in seinem Kader keinen einigermaßen vergleichbaren Führungsspieler. Die Folgen daraus sieht man ab der 47. Minute (TSV führt 20:19, hat kurz danach sogar die Chance zum 21:19, vergibt diese aber kläglich...): Kopflos, ja führungslos wird aus einem Spiel, das die Gäste gewinnen konnten (so wie es gelaufen ist, gewinnen mussten), eine Niederlage mit zwei Toren. Die Bilanz in knapp 13 Minuten: 3 Fehlwürfe (2 x gehalten, 1 x neben das Tor), 2 Fehlpässe und 4 (!) Stürmerfouls.

    Und auch das war auffällig: Ich habe keine einzige spielerische oder taktische Neuerung gesehen, auch nicht um Überzahlspiel. Dabei wurde doch gerade daran in der Vorbereitung auf die Rückrunde gearbeitet. Interimstrainer Peer Pütz hatte sich in einer Tageszeitung aber schon vor dem Spiel am Sonntagnachmittag selber Rückendeckung gegeben: Er brauche mehr Zeit. Hat er aber nicht, am Samstag geht es schon mit einem Heimspiel weiter, das der TSV angesichts seiner Lage unbedingt gewinnen sollte. Am vergangenen Sonntag gab es eigentlich nur einen nennenswerten Unterschied im Vergleich zum zweiten Teil der Hinrunde: Ian Hüter war endlich wieder dabei. Er alleine kann es aber auch nicht richten, so sehr er sich auch darum bemüht.

  • Abwehr war gut bis sehr gut, es haderte aber im Angriff: nur insges. 23 Tore.


    Erste Viertelstunde: viele Kreuzungen, schnelles Spiel, leider auch technische Fehler.


    Aber danach immer wieder langsamer Aufbau, wie in Duskos Zeit.

    Als Leihe irritiert mich das immer wieder 15x hin und her Spielen auf 12 Meter vom Tor, OHNE dass die gegnerische Abwehr sich überhaupt bewegen muss. Damit ist auch ca. 1/3 der Angriffszeit bereits weg.

    Somit reduziert man selbst ziemlich die übergebliebene Angriffszeit. Irgendwann geht der Hand vom Schiri fürs Zeitspiel hoch und wir bekommen Druck zum Abschluß, finden dann aber oft keine richtige Möglichkeit zum Abschluß.

  • hamm hat verdient gewonnen.


    Zu wenig Kampf / Überzeugung. Da gang Hamm härter vor und wurde dafür meist nicht bestraft..


    Angriff wieder schwach. Nur 19 Tore in 55 Min. sagt genug. Sehr viele 100%n vergeigt.


    Gegner haben gepunktet, wir müssen min. 6 Punkte mehr holen.. wird schwer, aber nichts ist unmöglich.

  • "Nach der Pause wie ein Absteiger" => http://www.meindormagen.de


    Torschnitt mit Trainer Dusko Bilanovic = 23,72

    Torschnitt mit Trainer Peer Pütz = 23,5


    Überzahlspiel sollte besser werden, war gestern aber schlecht. Die erste Überzahl ging sogar 0:1 verloren.


    Die 11 Minuten vor der Pause und die 13 Minuten vor dem Spielende waren in Angriff und Abwehr sehr schlecht. Da hatte der TSV nur das Niveau eines mittelmäßigen Drittligisten. In einer derartigen Verfassung und mit einem derartigen Abwärtstrend wird das (leider) nichts mit dem Klassenerhalt!

Anzeige