Fußballregeln-änderungsvorschläge

  • Die, in meinen Augen, bisher primär langweilige WM lies mich drüber nachdenken mit welchen Regeländerungen man Fußball attkraktiver gestalten könne. Ich persönlich würde solch radikale Änderungen wie redizierung der Spieleranzahl, verringerung der Spiel und Verlängerungsdauer un generelles Rückpüassverbot zum Torwart begrüßen. Was haltet Ihr von meinen ERNSTGEMEINTEN Änderungsvorschlägen und habt Ihr eigne?

    "Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
    ( Peter Handke)


    "Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
    ( Theodor W. Adorno )

  • Ich wäre für eine Reduzierung der Feldspieler von 10 auf 6.


    Dazu sollten diese nicht mehr so nah an den Torwart randürfen. Am Besten regelt man das mit einem Kreis von bspw. 6m um das Tor.


    Man könnte auch das SPielfeld noch etwas verkleinern, dann müssen die Jungs nicht so weit rennen.


    Am Besten noch das Ganze in die Halle legen, falls es mal regnet oder kalt ist.


    Eine Idee wäre auch noch, damit es kein Handspiel mehr gibt, grundsätzlich nur noch das Werfen des Balles zu erlauben.


    Just my 2 cents...

  • :lol: Wie gesagt, ich meinte die Frage eigentlich ernst;)

    "Mit dem Ende des Kinos werden wir vertrieben worden sein aus einem Paradies"
    ( Peter Handke)


    "Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung"
    ( Theodor W. Adorno )


  • --> das hört sich ansich gut an, aber irgendwie kommt mir das schon bekannt vor :lol:

  • Warum etwas ändern, wenn der Fussball gerade dermassen boomt?

  • Ich hätte da eine Änderung.
    Videobeweis.
    Aber nur im Rahmen, z.B. könnten Offizielle Tätlichkeiten an den Schiedsrichter melden, wnn er diese nicht gesehen hat.
    In der BL wird das zwar auch bestraft aber esrt nach Spielende.

  • Ohne die immer mehr in Mode gekommenen Fehlentscheidungen der Schieris wäre der Fußball um ein Stück ärmer - alles so lassen wie's ist und basta. Die einzige vernünftige Regeländerung der letzten Jahre/Jahrzehnte war die Rückpassregel. Demnächst wird die passive Abseitsregelung wieder aufgehoben und anschließend werden die dann aktuellen Regeln für die nächsten 100 Jahre eingefroren.

  • Warum soll man etwas ändern? Man sieht sicherlch anteilmäßig genau so viele schlechte Handballspiele wie im Fussball, auch wenn sich das hier einige Handballfans schön reden. :hi:

  • Also ich finde das der Fussball an sich so ganz okay ist. Naja wenn man noch das passive Abseits aufhebt ware das genial. ich meine man muss ja auch nicht passivs auf Klod oder ist passiv schwanger von daher waere das das Einzige. Aber bei nem schlechtem Handballspiel fallen trotzdem Tore und man kann was lernen oder wie auch immer :lol:


    bis denne viel spass am freitag beim daumen druecken :baeh:


    Pucki

  • Zitat

    Original von OsloStar
    Warum soll man etwas ändern? Man sieht sicherlch anteilmäßig genau so viele schlechte Handballspiele wie im Fussball, auch wenn sich das hier einige Handballfans schön reden. :hi:


    Völlig richtig. Wenn der Blatters Sepp sagt, dies wäre die beste WM (sagt er glaube ich nur alle 4 Jahre einmal), dann kann an dem Sport nicht so viel falsch sein.

  • Das mit dem passiven Abseits finde ich okay. Das Problem sind die SR und Linienrichter, die es bewerten müssen.
    Bei einer Sportart, bei der es um so viel Geld geht, sollte der Videobeweis erlaubt sein. (Tennis, Football usw. machen es uns da vor)


    Von gravierende Regeländerung halte ich nichts.


    Lieber WM-Fünfter als Vize-Weltmeister im eigenen Land


  • Ich finde auch, dass die Regeln nicht grundsätzlich verändert werden sollten, aber ein paar Dinge könnte man schon überdenken. Was mich sehr stört, sind die gelben Karten beim Trikotausziehen nach dem Tor. Meiner Meinung gehören Emotionen zum Spiel dazu und machen es interessant, damit wird keinem geschadet, also warum der Blödsinn mit der gelben Karte?
    Ein weiterer Punkt den ich nicht verstehe ist, warum man sich so vehement gegen einen Videobeweis wehrt und sich damit bewusst für (gravierende) Fehlentscheidungen entscheidet. Den vierten Offiziellen gibt es doch sowieso schon, und außer bei Auswechslungen die Tafel hochzuhalten und die Trainer in Schach zu halten haben die ja eh nix zu tun. Mittlerweile sind ja auch alle mit Headset verkabelt. Also wo liegt das Problem dem vierten Kameraden einen Fernseher hinzustellen und ihm zu sagen: "Wenn irgendeine haarsträubende, spielrelevante Fehlentscheidung getroffen wurde, dann gib doch dem Schiri Bescheid."
    Damit könnte man die armen Schiris ein ganzes Stück entlasten, und das Argument, das Spiel würde dadurch verzögert lass ich nicht gelten. Bei jeder kniffligen Entscheidung bilden sich Spielertrauben um zu diskutieren. Das soll schneller gehen?


    Gruß
    Hubbe

  • Naja, die Verlegung des Fußballs in die Halle ist doch nur eine Frage der Zeit. Wegen der Bildqualität mussten die Dächer in Gelsenkirchen und Frankfurt bei bestem Wetter geschlossen werden.


    Beim Spiel Portugal - Niederlande konnte man indes ganz genau beobachten, dass eine Reduzierung der Feldspieler nicht unbedingt ein schöneres und interessanteres Spiel hervorbringt.


    Dem Videobeweis kann ich auch nur begrenzt was abgewinnen. Was wäre denn der Fußball, wenn es so etwas wie das Wembley-Tor oder die Hand Gottes nicht gegeben hätte?


    Die WM bietet doch alles, was das Fußballherz begehrt.


    Begeisternde Darbietungen der DFB-Auswahl und der Argentinier
    Taktische Meisterleistungen der Franzosen (und auch der Ukraine)
    International abgeklärte Mannschaften wie Brasilien und Italien
    Überraschungsmannschaften wie Australien und Ghana
    Ausgeschiedene Holländer

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Ich würde ganz ernsthaft darüber nachdenken die Abseitsregel aufzuheben, es würden wahrscheinlich mehr Tore fallen und es würden viel mehr Konter entstehen!

  • Dem Vorschlag mit dem Oberschieri stimme ich uneingeschränkt zu. Das Argument, Fehlentscheidungen machten diesen Sport attraktiv, kann ich nicht gelten lassen. Wenn dieser Sport spielentscheidende Fehlentscheidungen braucht, um attraktiv zu sein, ist das ein Armutszeugnis für den Fußball. Motto: Das Spiel ist an sich so grottenlangweilig, wenn dann auch noch die Schieris richtig pfeifen: Hilfe!


    Spieler, Zuschauer und Schieris wären wesentlich zufriedener, wenn ein ungerechtfertigter Elfmeterpfiff korrigiert werden könnte, dem Schieri gesagt würde, dass der Ball doch hinter der Linie war oder der abseits vom Spielgeschehen ausgeteilte Faustschlag noch während des Spiel geahndet würde.


    Ich denke, es würde schon etwas helfen, wenn die effektive Spielzeit (2 x 30) eingeführt würde. Ist das Spiel unterbrochen, wird die Zeit angehalten. Zeitschinden und einige Schauspielereien entfallen dann. Zudem könnte es noch etwas dramatischer werden, wenn sich ein Torwart in den letzten Sekunden ins Angriffsspiel einschaltet. Aktuell weiß er nicht, wie ernst es der SR mit der Nachspielzeit nimmt und traut sich deshalb nicht.


    Weiterhin fände ich die Möglichkeit einer Zeitstrafe gegen Spieler (10 Minuten), wie es sie früher im Jugendbereich mal gab, als Mittelding zwischen gelber und roter Karte oder auch analog zum Handball recht sinnvoll. So wären die Mannschaften gezwungen, taktisch flexibler zu reagieren.


    Und letztlich: Bei einem 0:0 sollte beiden Mannschaften ein Punkt abgezogen werden! ;)


    Edit:


    Drei Ecken = ein Elfer, Feldtore zählen mal fünf ... Damit wäre zumindest die vorgeschlagene 0:0-Regelung praktisch vom Tisch. Meistens jedenfalls... :D

  • Zitat

    Original von Lothar Frohwein
    Und letztlich: Bei einem 0:0 sollte beiden Mannschaften ein Punkt abgezogen werden! ;)


    Daran hatte ich auch schon gedacht. Eine neue Punkteverteilung:
    Sieg = 3 Punkte
    Unentschieden mind. 1:1= 1 Punkt
    Torloses Unentschieden = 0 Punkte

  • Zitat

    Original von Lothar Frohwein
    Oder:
    Sieg = 3 Punkte
    Remis: 1 Punkt für jeden mit anschließendem Elfmeterschießen, dessen Sieger einen weiteren Punkt bekommt.


    Wäre für die Zuschauer schön.


    Wird das nicht schon bei Eishockey so gehandhabt?


    Lieber WM-Fünfter als Vize-Weltmeister im eigenen Land


Anzeige