Handball-Champions-League von 2009/2010 an mit nur 24 Mannschafte

  • Ich denke auch, dass die richtigen Mannschaften dabei sein müssen, um die Halle voll zu bekommen, mindestens 2 deutsche Mannschaften, dazu vielleicht noch Zagreb, die viele Landsleute anlocken würden. Spanische Teams würden die Halle weniger voll machen.


    Allerdings ist zu bedenken, dass damals bei der Vereins EM auch recht viel los war in der Halle, bei einer relativ unwichtigen Veranstaltung. Das haben die Verantwortlichen wohl im Kopf gehabt.


    Wenn die Eintrittspreise einigermassen erträglich sind, werden wir wohl auch da sein...

  • naja, wenn es schon ein F4 geben muss, dann ist Köln die richtige Wahl. Der ansässige Verein spielt nicht CL nächstes Jahr, es gibt also keinen zu extremen Heimvorteil, und in Deutschland herrscht generell wohl das größte Handballinteresse... mal sehen, wie das Vorkaufsrecht beim THW jetzt geregelt wird... ;)

  • Zitat

    Original von Bilbo
    naja, wenn es schon ein F4 geben muss, dann ist Köln die richtige Wahl. Der ansässige Verein spielt nicht CL nächstes Jahr, es gibt also keinen zu extremen Heimvorteil, und in Deutschland herrscht generell wohl das größte Handballinteresse... mal sehen, wie das Vorkaufsrecht beim THW jetzt geregelt wird... ;)


    Ist doch kein Problem, die ersten 10.250 Plätze in der Kölnarena müssen ja gefüllt werden :D


    Da Uwe Schwenker noch bis zum 30.06. in irgendeiner Form aktiv ist wird er vermutlich auch noch einen entsprechenden Sponsoringvertrag mit der Deutschen Bahn und Vietentours unter dem Namen "Zebraexpress" anleihern. Wäre auch ganz gut, dann wird vielleicht die Bahnstrecke zwischen Kiel und Hamburg ausgebaut und man tuckert im ICE nicht im S-Bahn-Tempo dort entlang. ;)

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


    Einmal editiert, zuletzt von Steinar ()

  • der THW wird aber kein Kontingent von 10.000 Karten bekommen ;) naja... sie werden sich was ausdenken...

  • Köln ist insgesamt eine gute Wahl denke ich. Es ist per Flugzeug und Zug europaweit ideal erreichbar und liegt halbwegs in der Mitte zwischen Russland und Spanien.

    MfG Felix0711


    "Deshalb unterstütze ich mit vollstem Enthusiasmus ein Projekt, das abendländischen Humanismus mit moderner Technik verbindet – den Bau eines unterirdischen Doms!"
    Harald Schmidt

  • Zitat

    Original von Bilbo
    der THW wird aber kein Kontingent von 10.000 Karten bekommen ;) naja... sie werden sich was ausdenken...


    Geld ist ja aus anderen Quellen genug da... ;)


    Aus den Transfer-Überschüssen natürlich... :lol:

  • Zitat

    Original von Hereticus


    Viel interessanter ist die Frage, wann die anderen Länder außer Deutschland und Spanien endgültig aus der Champions League geschmissen werden, damit sie beim Final Four nicht stören.



    das wird dann wohl ähnlich gehandhabt wie hier im nationalen bereich (kiel, kronau, hamburg gesetzt, dazu eine wildcard aus der internen büroauslosung). sollte bei der ehf doch auch ähnlich klappen.

  • Zitat

    Original von Olaf
    na, da wünsche ich mir doch Zagreb, Montpellier, Ciudad und Barcelona beim FinalFour in Köln.


    Ich halte das grundsätzlich für hanebüchenen Unsinn. Mag ja im DHB-Pokal ein tolles Event sein, aber da sind ja bisher hauptsächlich die drei Nordklubs plus Südgast vertreten gewesen, was für eine gute Kulisse sorgte. Dieses Jahr waren es schon mal nur noch 2 Nordklubs und es gab einige Karten auf der Resterampe. Ich kann mir vorstellen, dass jeder europäische Klub so um die 500 bis 1000 Fans mobilisieren kann, was die Kölner Hotelliers freuen wird (ist zu er Zeit Messe in Köln?), der Rest muss dann schon aus der Region kommen, damit die Halle voll wird. Und ich kann für mich sagen, dass kein Enthusiasmus bezüglich Handball nicht soweit geht, die oben genannten Mannschaften für teuer Geld anzuschauen, selbst wenn ich zu Fuß zur Halle gehen kann.


    Ich finde es auch jammerschade, dass dieser hochspannende Wettbewerb zu einem Final - Four umgebaut wird.
    Einzig positive ist, dass man als Normal-Handballinteressierter eventuell die Chance hat an Karten zu kommen.

  • Zitat

    Original von zocker12


    Ich finde es auch jammerschade, dass dieser hochspannende Wettbewerb zu einem Final - Four umgebaut wird.
    Einzig positive ist, dass man als Normal-Handballinteressierter eventuell die Chance hat an Karten zu kommen.


    ... wenn er sie sich leisten kann...


    Edith meint, sie hätte bei meinem Posting weiter oben einen Smiley vergessen.

    MfG Felix0711


    "Deshalb unterstütze ich mit vollstem Enthusiasmus ein Projekt, das abendländischen Humanismus mit moderner Technik verbindet – den Bau eines unterirdischen Doms!"
    Harald Schmidt

    Einmal editiert, zuletzt von Felix0711 ()

  • Ich finde ein Final-Four (Entschuldigung) für einen totalen Schwachsinn :nein:. Man nimmt den Team's den Heimvorteil und den Fans raubt man die Chance die Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln. Wie viele Fans würden z.B. aus Russland anreisen? Nur die treuesten! Man hat doch beim CL-Final Rückspiel gesehen wieviel eine volle und laute Halle wert ist.
    Auch beim Damen CL-Final Rückspiel waren die Ungarn mehr als laut - einfach eine tolle Haimatmophäre!!!
    Für die Spieler ist es natürlich schön in einer riesigen Halle zu spielen, aber wenn ich ein Spieler wäre, würden mir 5000 eigene Fans in der Halle lieber sein als 20000 die nur zum Teil mein Team unterstützen.


    Ich hoffe das die EHF das Reglement bei den Damen so belässt wie es ist! So finds ich nämlich 1000-mal besser!


    Aber ich bin nicht die EHF...

    HYPO NÖ
    8-maliger Champions League Sieger
    GO FOR NINE

  • Ich kann mich mit dem Modus auch überhaupt nicht anfreunden! Schon allein,weil den Zuschauern dadurch drei (meistens) sehr spannende Spiele geklaut werden und die Stimmung trotz der Masse nicht an die richtige Heimspiel-Atmosphäre heranreichen kann.Gewisse bessere Vermarktungschancen sehe ich zwar auch,hängt dann aber auch von den Teilnehmern ab und was an dem WE sportlich noch so los ist.
    Und auf die Zuschauerzahlen bin auch mal gespannt,wenn wirklich mal "nur" eine deutsche Mannschaft im Halbfinale stehen sollte.Und den sportlichen Wert steigert das Final 4 wohl auch nicht gerade...
    Aber wir jammern ja noch auf hohem Niveau.Was sollen da erst die Fans aus Spanien sagen!?

  • Final Four ist überfällig und auf jeden Fall einen Versuch wert! Der Champions League Titel wird damit enorm aufgewertet.


    Im Basketball ist das eine gigantische Veranstaltung. Und reisefreudiges Handball-Publikum gibt es in Europa sicherlich genügend, z.B. Ungarn, Deutschland, Dänemark oder Kroatien.


    Und sportlich wird es interessanter. Ich fand die Verhältnisse in Ciudad schon sehr grenzwertig, obwohl ich fanatisches Publikum liebe, aber dort war es reine Aufwiegelei von Spielern und Hallensprecher, die ich als unfair empfand.

    Einmal editiert, zuletzt von cruise ()

  • Zitat

    Original von Olaf
    Und ich kann für mich sagen, dass kein Enthusiasmus bezüglich Handball nicht soweit geht, die oben genannten Mannschaften für teuer Geld anzuschauen, selbst wenn ich zu Fuß zur Halle gehen kann.


    Also wenn ich zu Fuß hin käme, würd ich mir so manches Ding angucken. Da würd ich nun nicht gerade sagen, dass deine Auffassung für die Meisten Zutrifft. Klasse Handball wird sicherlich auch weiterhin in den Endspielen geboten werden.
    Aber die Preise sollten schon im Rahmen bleiben.
    Zum Final Four nach Hamburg bin ich die letzten Jahre auch ohne lemgoer Beteiligung gedüst.

    Wenn Fußball wie Samba ist, dann ist Handball wie Pogo!

  • Zitat

    Original von cruise
    Final Four ist überfällig und auf jeden Fall einen Versuch wert! Der Champions League Titel wird damit enorm aufgewertet.


    Im Basketball ist das eine gigantische Veranstaltung. Und reisefreudiges Handball-Publikum gibt es in Europa sicherlich genügend, z.B. Ungarn, Deutschland, Dänemark oder Kroatien.


    Und sportlich wird es interessanter. Ich fand die Verhältnisse in Ciudad schon sehr grenzwertig, obwohl ich fanatisches Publikum liebe, aber dort war es reine Aufwiegelei von Spielern und Stadionsprecher, die ich als unfair empfand.


    Das sehe ich grad nicht so.Für mich wird der Titel dadurch eher abgewertet!Im Basketball ja-Handball ist aber nicht Basketball!Und hat auch eine etwas andere Fankultur.Und klar gibt es auch in Ungarn,Dänemark usw. reisefreudiges Publikum.Nur warum sollten sie eine Veranstaltung besuchen,bei der in aller Regel nur deutsche und spanische Mannschaften teilnehmen!?Montpellier kann man den Einzug in naher Zukunft vllt. noch zutrauen,aber dann wirds schon wieder schwierig.Andere Länder und Mannschaften haben zwar zum Teil ganz gut aufgerüstet,aber um wirklich dauerhaft an die deutschen und spanischen Teams heranzukommen,fehlen dann meiner Meinung nach doch die Mittel.Da nützen auch Celje(nichtmal CL) und Zagreb ihre alternden Stars nicht viel auf Dauer.

  • Die Veranstaltung wird leider in den ersten Jahren boomen... Allein weil die Veranstaltung neu ist und jeder meint man müsste sich das mal antun (zugegeben ich würde mir auch Karten holen)...


    Irgendwann wird das Publikumsinteresse allerdings nachlassen... Das Final 4 in Hamburg profitiert im Moment davon, dass bisher doch häufig min. 2 Teilnehmer aus dem "näheren Umkreis" von Hamburg kamen und eigentlich einer davon immer der THW als Publikumsmagnet war… Man sieht aber auch, dass Mannschaften die eine etwas weitere Anreise wie z. B. Gummersbach ihr Kartenkontingent nicht ausschöpfen können (Die positiv verrückten RNL-Fans mal ausgenommen)...


    Beim CL-Final 4 gibt es allerdings noch mal ~ 8.000 Plätze mehr zu füllen und das von unter anderem Fans aus dem Ausland… Viele werden sich das aus Spanien, Russland und co. Nicht leisten können, denn zu den mit Sicherheit teuren Kartenpreisen sind auch die sonstigen Kosten in Deutschland (Hotel, Verpflegung und co.) nicht grade Kostengünstig für die Gäste aus dem Ausland…

    Einmal editiert, zuletzt von RedDevil ()

  • Zitat

    Original von Oberliga-SH


    Das sehe ich grad nicht so.Für mich wird der Titel dadurch eher abgewertet!Im Basketball ja-Handball ist aber nicht Basketball!Und hat auch eine etwas andere Fankultur.Und klar gibt es auch in Ungarn,Dänemark usw. reisefreudiges Publikum.Nur warum sollten sie eine Veranstaltung besuchen,bei der in aller Regel nur deutsche und spanische Mannschaften teilnehmen!?Montpellier kann man den Einzug in naher Zukunft vllt. noch zutrauen,aber dann wirds schon wieder schwierig.Andere Länder und Mannschaften haben zwar zum Teil ganz gut aufgerüstet,aber um wirklich dauerhaft an die deutschen und spanischen Teams heranzukommen,fehlen dann meiner Meinung nach doch die Mittel.Da nützen auch Celje(nichtmal CL) und Zagreb ihre alternden Stars nicht viel auf Dauer.


    Reisen werden natürlich nur die Fans der Teams, die daran teilnehmen, das ist schon klar. Aber es gibt ja schon ein paar potenzielle Vereine in den genannten Ländern, die in Frage kommen und in Spanien wird ja derzeit eher gespart.


    Stell Dir doch nur mal vor, wenn Zagreb im Final Four mitspielt, da gibt es dann vielleicht noch bei ebay Karten.


    Basketball ist zwei Nummern größer in Europa als Handball, auch klar, aber das Turnier ist trotzdem ein erfolgreiches Vorbild.

  • Zitat

    Original von cruise
    Final Four ist überfällig und auf jeden Fall einen Versuch wert! Der Champions League Titel wird damit enorm aufgewertet.


    Im Basketball ist das eine gigantische Veranstaltung. Und reisefreudiges Handball-Publikum gibt es in Europa sicherlich genügend, z.B. Ungarn, Deutschland, Dänemark oder Kroatien.


    Beim Basketball-Vergleich wäre ich skeptisch. Da fand das F4 der Euro-League dieses Jahr in Berlin statt, ich war an dem Wochenende mehrfach mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs und man hat fast nichts mitbekommen. Außerdem bedankt sich die Euroleague bei "über 13.200" Zuschauern, das riecht ganz stark nach "nicht ausverkauft".


    Ein CL-F4 beim Handball sehe ich sehr skeptisch, vor allem wenn es auch noch außerhalb Deutschlands stattfindet.

  • Zitat

    Original von Ronaldo


    Beim Basketball-Vergleich wäre ich skeptisch. Da fand das F4 der Euro-League dieses Jahr in Berlin statt, ich war an dem Wochenende mehrfach mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs und man hat fast nichts mitbekommen. Außerdem bedankt sich die Euroleague bei "über 13.200" Zuschauern, das riecht ganz stark nach "nicht ausverkauft".


    ebay-preise waren bei ca. 2.000 Euro. Die Kapazität wurde nur wegen Sicherheitsbedenken reduziert.


    Dort waren eben ca. 80 Prozent Fans der teilnehmenden Mannschaften (was der Optimalfall ist) und keine neutralen Berliner.

  • Stimmt,das Basketball Final 4 war ausverkauft.Allerdings auch in der "Basketball-Stadt" Berlin,die einerseits durch ihre Einwohnerzahl schon deutlich mehr mögliche neutrale Zuschauer anlocken kann,zudem in einer ziemlich neuen Arena,deren Veranstaltungen zu Beginn schon mehr Zuschauer zieht und wie angesprochen in einer Sportart,die in anderen Ländern(ich denke in diesem Fall v.a. an Griechenland) deutlich beliebter ist,als der Handball.Wenn da von Ciudad,Barcelona,Montpellier o.ä. 500 Zuschauer nach Köln kämen,wären das meiner Meinung nach schon viele.
    Und wie gesagt...richtige Konkurrenz aus anderen Ländern seh ich noch nicht,da hilft es einem FCK noch lange nicht Hvidt und Mamelund zu holen,Zagreb hat Probleme,Veszprem naja,der slowenische Meister ist schlechter,als der VfL,Moskau kommt auch nicht voran...da muss dann schon die "Losfee" helfen,damit es n buntes Bild gibt...

  • Zitat

    Original von cruise
    Und sportlich wird es interessanter. Ich fand die Verhältnisse in Ciudad schon sehr grenzwertig, obwohl ich fanatisches Publikum liebe, aber dort war es reine Aufwiegelei von Spielern und Hallensprecher, die ich als unfair empfand.


    Manche nennen es unfair - andere Heimvorteil...


    Ist halt so, aber ich finde genau das macht den Final Hin- und Rückspielmodus doch aus!

    HYPO NÖ
    8-maliger Champions League Sieger
    GO FOR NINE

    Einmal editiert, zuletzt von rechi ()

Anzeige