HSG Wetzlar - Die Hesse komme!

  • Die Wetzlarer haben doch wieder einmal bewiesen, dass sie trotz verhältnismäßig geringer finanzieller Mittel strategisch bestens agieren.


    1. Sie schaffen es immer wieder, Spieler auf der wichtigsten Position im Handball, der TW-Position zu entwickeln. (Wolff - Buric, jetzt Klimpke und Suljakovic)


    2. Sie haben die KM-Position nach dem Abgang von Lindskog nach Flensburg mit dem routinierten Danner bestens kompensiert. Danner passt nicht nur sportlich, sondern ist sogleich Führungsspieler.


    3. Sie haben mit Ben Matschke einen unaufgeregten akribischen Trainer geholt, der gezeigt hat, dass er Mannschaften entwickeln kann.

  • immer wenn Wetzlar eine gut eingespielte Mannschaft hat und sich dies in der Tabelle widerspiegelt, heisst es in Anlehnung an Monopoly...gehen Sie zurück auf Los...


    Schade das Forsell Schefvert den Verein im Sommer verlässt, m.E. ein wesentlicher Grund für den aktuellen Tabellenstand. Vermutlich wird demnächst auch Rubin seine Ausstiegsklausel ziehen, hier hört man ja immer wieder Gerüchte, dass er sich mit einem der grossen Vereine schon einig ist. Nachfolger Wagner wird sicherlich Zeit brauchen um an das Niveau von Rubin ran zukommen.


    Die Verträge von Gempp und Srsen laufen im Sommer aus, beide haben mich nicht überzeugt und sollten nicht verlängert werden.


    Absehbar wird sich die HSG zur neuen Saison wiedermal stark verändern, mal sehen ob Matschke dies dann genau so gut managt wie KW - der bisherige Saisonverlauf gibt ja bisher kein Grund daran zu zweifeln.

    HSG go ahead, make my day

  • Es gibt nur eine Möglichkeit diesem Kreislauf zu entfliehen: Etataufstockung und entsprechend höhere Gehälter mit allen damit verbundenen Abhängigkeiten.

  • Es gibt nur eine Möglichkeit diesem Kreislauf zu entfliehen: Etataufstockung und entsprechend höhere Gehälter mit allen damit verbundenen Abhängigkeiten.

    War nicht immer das Wetzlarer Credo, das optimale aus den bestehenden Möglichkeiten zu machen, wobei vorrangig die Ligazugehörigkeit das Ziel ist und alles andere Ergebnisse über dem Soll sind?

  • Es ist das Wetzlarer Credo, Spieler mit Potential zu holen und diese zu gestandenen Bundesliga Profis weiter zu entwickeln. So lange da immer ein gewisser Stamm erhalten bleibt, sehe ich da auch kein Problem. Wie oft gab es denn schon Befürchtungen, das Abgänge nicht kompensiert werden können? Für mich ist genau das Gegenteil der Fall, die HSG sehe ich schon länger nicht mehr im direkten Abstiegskampf. Auch wenn da natürlich immer die Gefahr besteht, unten rein zu rutschen.

    Ich finde immer wieder, das im Vorstand der HSG einfach ein super Job gemacht wird. Die vorhandenen finanziellen Mittel werden bestmöglich eingesetzt. Das war vor ein paar Jahren noch ganz anders. Da wurden neue Spieler erst dann verpflichtet, wenn der sichere Klassenerhalt feststand.

    Durch die frühzeitige Verpflichtung von Wagner, steht auch in der nächsten Saison ein Spieler mit Potenzial zur Verfügung. Jetzt ist mindestens ein halbes Jahr Zeit, einen guten Abwehrspieler zu verpflichten. Ich denke aber, da ist die sportliche Leitung schon länger am arbeiten.....

    Da auch der Wechsel auf der Trainerposition ohne Probleme funktioniert hat, denke ich schon das die HSG mittlerweile eine gute Adresse für Spieler ist, welche sich mittelfristig bei Vereinen weiter oben anbieten wollen.

  • War nicht immer das Wetzlarer Credo, das optimale aus den bestehenden Möglichkeiten zu machen, wobei vorrangig die Ligazugehörigkeit das Ziel ist und alles andere Ergebnisse über dem Soll sind?

    Natürlich ist das ihr Credo, aber es ging ja darum warum entwickelte Spieler den Verein verlassen und nicht bleiben.

  • Da auch der Wechsel auf der Trainerposition ohne Probleme funktioniert hat, denke ich schon das die HSG mittlerweile eine gute Adresse für Spieler ist, welche sich mittelfristig bei Vereinen weiter oben anbieten wollen.

    ich denke, dass die HSG ja nun auch finanziell für Spieler aus dem Ausland attraktiv ist. Ivanisevic, Björnsen, Tönnesen, kamen alle von skandinavischen Klubs die international spielten. Schefvert-Forsell war vier Jahre bei der HSG. Das ist doch eine sehr gute Zeit. Eine signifikante Etaterhöhung sehe ich nicht. Aber da die Halle ja mittlerweile von der HSG selbst betrieben wird, ist das schon ein guter Wettbewerbsvorteil . Ich bin sicher,dass Camdzic einen guten Nachfolger finden wird.

  • Natürlich ist das ihr Credo, aber es ging ja darum warum entwickelte Spieler den Verein verlassen und nicht bleiben.

    Wer waren denn die prägnanten Beispiele der Vergangenheit?


    Andreas Wolff, Benjamin Buric, Philip Weber, Jannick Kohlbacher.


    Die sind m.E. alle zu einem früheren Zeitpunkt ihrer individuellen Entwicklung gegangen als es jetzt der Olle tut.


    Nimmt man das als Benchmark hat sich entweder die HSG deutlich mehr Renomee erspielt oder der Olle ist im Verhältnis zu den anderen ein kleineres Talent, was sich den Sprung zu einem größeren Club (ok passt in der Momentaufnahme der Löwen gerade nicht) vorher noch nicht zutraute.


    Man kann ihm nur wünschen, dass er nicht eine ähnliche Entwicklung nimmt wie Steffen Fäth, wobei ich das ehrlich gesagt nicht glaube.

  • Ich denke schon, das bei der HSG im Vergleich zu den Vorjahren mehr Geld zur Verfügung steht. Das kann aber ja auch bedeuten, das es Schulden aus der Vergangenheit gab, welche jetzt bezahlt sind. Gerade Spieler wie Cavor, Klimpke oder auch Rubin haben ihre Verträge in Wetzlar verlängert und ich glaube nicht das Sie weniger verdienen als bei ihren vorherigen Verträgen.

    Diese Verlängerungen gab es früher in Wetzlar nicht. Spieler wie Tönnesen oder auch Alvanos sind nach 2 Jahren wieder weg gewesen. An Verlängerung der Verträge war da nie zu denken.

    Deswegen gilt mein Respekt dn Verantwortlichen, denen es in den letzten Jahren gelungen ist den Verein in ein ruhiges Fahrwasser zu bringen.

  • handball.leaks will wissen, dass der 20-jährige Serbe Jovica Nicolic ab Sommer Srsen auf RR ersetzten wird

    HSG go ahead, make my day

  • https://www.handball-world.new….r/news-1-1-1-139893.html


    Alles Gute kann man da nur wünschen. Leider hat sich der schlimme Verdacht bestätigt.

    Das ist echt tragisch für Feld. Allerdings sollte ihm Matze Musche ein Beispiel sein, wie man sich wieder herankämpfen kann. Der hatte auch einen ziemlichen Totalschaden im Knie.


    Auf jeden Fall Gute Besserung und schnelle Genesung!

  • https://www.handball-world.new….r/news-1-1-1-139721.html


    Ich finde, der Kader für die nächste Saison kann sich schon jetzt sehen lassen. Mit Schmidt wurde der perfekte Nachfolger für Danner gefunden, zumal er noch jünger ist und hoffentlich länger als Danner bleibt.

    Da die erste Sieben komplett erhalten bleibt, sehe ich auch kein großes Risiko. Wichtigste Baustelle ist natürlich der Mittelblock, wobei Schmidt da eine gewisse Routine mitbringt. Offensiv sehe ich die Mannschaft alleine durch Wagner sogar besser aufgestellt.

    Klar ist vor allem Schefvert ein großer Verlust, trotzdem sehe ich das Konzept sehr positiv. Leider wird diesem Konzept so wie es aussieht, auch Maxi Holst zum Opfer fallen. Das ist die einzige noch wirklich offene Stelle im Kader. Ich persönlich würde mit ihm verlängern, er bringt immer noch seine Leistung und hat eine super 7m Quote. Aber wir werden sehen.

  • Na ja, nur zwei Kreisläufer sollten im Normalfall reichen. Kusan wurde als Ersatz für Gempp verpflichtet und spielt trotz der Verletzung von Gempp maximal ein paar Minuten.

    Schmidt kann nicht nur defensiv. Auch Danner hat nach seinem Wechsel nach Wetzlar wieder mehr offensiv gespielt.

  • https://www.handball-world.new….r/news-1-1-1-139721.html


    Ich finde, der Kader für die nächste Saison kann sich schon jetzt sehen lassen. Mit Schmidt wurde der perfekte Nachfolger für Danner gefunden, zumal er noch jünger ist und hoffentlich länger als Danner bleibt.

    Da die erste Sieben komplett erhalten bleibt, sehe ich auch kein großes Risiko. Wichtigste Baustelle ist natürlich der Mittelblock, wobei Schmidt da eine gewisse Routine mitbringt. Offensiv sehe ich die Mannschaft alleine durch Wagner sogar besser aufgestellt.

    Klar ist vor allem Schefvert ein großer Verlust, trotzdem sehe ich das Konzept sehr positiv. Leider wird diesem Konzept so wie es aussieht, auch Maxi Holst zum Opfer fallen. Das ist die einzige noch wirklich offene Stelle im Kader. Ich persönlich würde mit ihm verlängern, er bringt immer noch seine Leistung und hat eine super 7m Quote. Aber wir werden sehen.

    Habe es schon oft geschrieben; Kompliment wie ihr es immer wieder schafft, eine wirklich interessante und mehr als konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zustellen.

    Ich sehe eure Truppe für die nächste Saison sehr gut aufgestellt.

    Man muss sich wahrscheinlich so langsam davon verabschieden, das ihr nur noch eine "Durchgangsstation" seid.

    Eure Scoutingabteilung würde ich gerne wegloben.

  • Habe es schon oft geschrieben; Kompliment wie ihr es immer wieder schafft, eine wirklich interessante und mehr als konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zustellen.

    Ich sehe eure Truppe für die nächste Saison sehr gut aufgestellt.

    Man muss sich wahrscheinlich so langsam davon verabschieden, das ihr nur noch eine "Durchgangsstation" seid.

    Eure Scoutingabteilung würde ich gerne wegloben.

    Wohin denn? Ich finde, seit Big Ben die Dinge ohne den TUI-Teilzeitbeschäftigen in die Hand genommen hat, können wir uns nicht beklagen.


    Wetzlar sehe ich auch gut aufgestellt. Sie können überraschen.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Ride On

  • Wohin denn? Ich finde, seit Big Ben die Dinge ohne den TUI-Teilzeitbeschäftigen in die Hand genommen hat, können wir uns nicht beklagen.


    Wetzlar sehe ich auch gut aufgestellt. Sie können überraschen.

    Mal sehen, ob du das nächste Saison auch noch sagst? Ich sage nur TW.

    Die Position, die auch immer noch nicht unseren Ansprüchen auf dem Feld entspricht.

    Allein was Jasmin Camdzic für die TWs getan hat ist überragend. Inwieweit er auch bei den Feldspielern mitmischt, weiß ich nicht.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

Anzeige