HSV - Der Begleitthread bis zum endgültigen Abgesang

  • Meine Kritik am BHC und eigentlich auch an allen anderen Vereinen wäre hier weniger die Aufkündigung einer Solidarität, sondern eher weil dies zu 100% nur deswegen geschieht, weil der BHC auf Platz 17 steht. Wäre er auf Platz 13, würde das nicht passieren. Das ist das egoistische daran.

    Mein Gegenargument wäre, dass man ja meist nur vor Gericht gehen kann, wenn man einen (messbaren) Nachteil zumindest annehmen kann. Als 13. wärst du ohne Mogelei eines Konkurrenten vielleicht 12. oder 10. geworden. Schwierig, hier einen messbaren Nachteil zu finden. Als 17. ists einfacher, oder?

    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    da der Bergische HC gewinnt!!!

  • Mein Gegenargument wäre, dass man ja meist nur vor Gericht gehen kann, wenn man einen (messbaren) Nachteil zumindest annehmen kann. Als 13. wärst du ohne Mogelei eines Konkurrenten vielleicht 12. oder 10. geworden. Schwierig, hier einen messbaren Nachteil zu finden. Als 17. ists einfacher, oder?

    Naja, es ist ja schon so das auch Magdeburg argumentieren könnte, man hätte sich schon gerne Dika Mem geholt, aber das hätte zur Nichteinhaltung der Lizenzierungsbestimmungen geführt. Das Hamburg sich auf einer anderen Ebene bewegt und in keiner Konkurrenz zu Magdeburg im Wettbewerb um Spieler oder sportliche Position steht, bedeutet ja trotzdem das Magdeburg Vorteile erlangt hätte, wenn sie ähnlich agiert hätten.


    Vorausgesetzt das stimmt so über Hamburg.

  • Wenn es bestätigt würde, über was aktuell hier sogar recht nachvollziehbar spekuliert wird, dass man bei Hamburg bisher aufgrund des attraktiven Standortes hier bisher einige Augen zugedrückt hat und vieles durchgehen ließ, was man eigentlich nicht durchgehen lassen darf, wäre das eine skandalöse Wettbewerbsverzerrung und dürfte so niemals zugelassen werden.


    Persönlich würde ich Hamburg in der HBL definitiv vermissen, wenn man aber nicht sauber wirtschaftet darf man aufgrund Standortattraktivität auch nicht bevorteilt werden. Da braucht man auch nicht an irgendwelche Solidarität zu appellieren.

  • Nee, Paul Jonas, wenn dieses Szenario stimmt, hat man mMn keinen eigenen Präzedenzfall geschaffen, zumindest nicht für Hamburg. Die haben dann eher gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen und damit die Bewährung verwirkt.

    Präzedenzfall wäre es für andere Vereine, die das zum ersten Mal so machen, die könnten dann sagen, aber bei den Hamburgern hattet ihr auch ein Auge zugedrückt.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Nee, Paul Jonas, wenn dieses Szenario stimmt, hat man mMn keinen eigenen Präzedenzfall geschaffen, zumindest nicht für Hamburg. Die haben dann eher gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen und damit die Bewährung verwirkt.

    Präzedenzfall wäre es für andere Vereine, die das zum ersten Mal so machen, die könnten dann sagen, aber bei den Hamburgern hattet ihr auch ein Auge zugedrückt.

    Sicher? "Wir haben uns genauso verhalten wie letztes Jahr" würde mir jetzt einfallen.


    Versteht mich nicht falsch. Das ist eher meine Befürchtung das es so kommt. Ich kann beim besten Willen keine Sympathien mehr aufbringen für etwas, was unter Garantie unseriös ist und diese Vergangenheit hat. Auch wenn ich den Journalisten von der Handballwoche in Kreis Ab sehr sympathisch fand, kann ich auch gar nichts mit diesem Ding anfangen, dass eine Stadt wie Hamburg einen Erstligisten verdient hätte.


    Hamburg hat weiß Gott genug kulturelles und der "Stadt" ist es letztendlich mehr oder weniger scheißegal, wenn da was einzelnes wegfällt. Man sieht ja gerade was in ganz SH wegen Holstein Kiel passiert ist. Wenn ich am Flensburger Bahnhof am Morgen danach überall Konfetti finde u.a. Dieser Standort weiß so etwas zu würdigen....weil es etwas besonderes ist.

  • Auf jeden Fall zeigt der ganze Vorgang, dass die Regularien und/ oder die Komission nichts taugen! Entweder sind da viel zu viele Interpretationsspielräume und/ oder die Prüfer halten sich nicht an ihre eigenen Regularien. Und das schon seit Jahren!

    Man verliert schnell den Überblick wenn die Vereinsbrille zu eng sitzt!

  • Wenn es bestätigt würde, über was aktuell hier sogar recht nachvollziehbar spekuliert wird, dass man bei Hamburg bisher aufgrund des attraktiven Standortes hier bisher einige Augen zugedrückt hat und vieles durchgehen ließ, was man eigentlich nicht durchgehen lassen darf, wäre das eine skandalöse Wettbewerbsverzerrung und dürfte so niemals zugelassen werden.


    Persönlich würde ich Hamburg in der HBL definitiv vermissen, wenn man aber nicht sauber wirtschaftet darf man aufgrund Standortattraktivität auch nicht bevorteilt werden. Da braucht man auch nicht an irgendwelche Solidarität zu appellieren.

    Ich hab es schon mal anderswo geschrieben, Bobs Lieblingsprojekt ist nie beerdigt worden. Das hat Hamburg schon mal zeitweilig zur Handballstadt gemacht. In Berlin und Potsdam ist er ja scheinbar erfolgreicher. Jedenfalls bis jetzt. Aber das er den Handball derart Kommerzialisiert hat werde ich ihm nie vergessen und das meine ich nicht positiv

  • Wenn es bestätigt würde, über was aktuell hier sogar recht nachvollziehbar spekuliert wird, dass man bei Hamburg bisher aufgrund des attraktiven Standortes hier bisher einige Augen zugedrückt hat und vieles durchgehen ließ, was man eigentlich nicht durchgehen lassen darf, wäre das eine skandalöse Wettbewerbsverzerrung und dürfte so niemals zugelassen werden.

    Ich glaube schon, dass man hier großzügig in der Auslegung der Paragraphen war, sich rechtlich aber abgesichert hat, so das da nichts an der HBL, oder der Lizenzierungskommission hängen bleiben kann

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • Ich glaube schon, dass man hier großzügig in der Auslegung der Paragraphen war, sich rechtlich aber abgesichert hat, so das da nichts an der HBL, oder der Lizenzierungskommission hängen bleiben kann

    Das ist die Frage, ob Lothar mit seinem Post nicht genau darauf abzielt und da den Hebel ansetzen würde.

    Wenn es aber so wäre, bliebe das hinter den verschlossenen Türen des Schiedsgerichtes.

    :schrei:H-B-W-----H-B-W-----H-B-W

  • Wie das? (Kann den Artikel nicht lesen)


    Überraschung: HSV Hamburg würde nicht in Vierte Liga abstürzen


    Handball-Überraschung: HSV Hamburg würde nicht in Vierte Liga abstürzen
    Die Handballer wappnen sich im Lizenz-Kampf für negativen Ausgang. Exklusiv: Ort und Zeitpunkt des Schiedsgerichtsverfahrens sind klar.
    www.abendblatt.de

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • So steht es im Abendblatt:“…So steht der Handball Sport Verein Hamburg auch auf der Meldeliste für die Dritte Liga. Für die 2. Bundesliga hatte der HSVH keinen Lizenzantrag gestellt.
    Wie das Abendblatt erfuhr, soll die HBL dem HSVH auch deshalb empfohlen haben, vorsichtshalber für die Dritte Liga zu melden, falls die Lizenz verwehrt bleiben sollte. Der Aufwand für die Drittligameldung, die bis zum 15. Mai eingehen musste, war nur ein Bruchteil eines Bundesliga-Lizenzantrags. Die Kosten für den Antrag sollen sich lediglich auf 5000 Euro belaufen haben. Allein die Summe, die vorab für das Schiedsgerichtsverfahren bezahlt werden musste, war doppelt so groß…“

    EINMAL FLENSBURG - IMMER FLENSBURG!!!

  • Hamburg ist für die 3. Liga gemeldet und Termin ist am 30.05.

    Wusste gar nicht, dass man sich ohne die entsprechende sportliche Qualifikation, für die 3. Liga melden kann.


    30.05., somit ist die Entscheidung noch vor dem letzten Spieltag…für den BHC ggf. nicht so optimal, zwecks Argumentation, falls der HSV die Lizenz bekommen sollte

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • Die Meldung für die Teilnahme an der 3. Liga ist KOSTENLOS, dafür braucht keiner 5000 €. Bei Teilnahme (nach Zustimmung der Spielkommission) wird der Spielklassenbeitrag fällig (so um die zweieinhalbtauschen Euro), später noch eine Bankbürgschaft bis zum 1. August, die allerdings bei den Männern in Höhe von 10000 €, 5000 gilt für die Frauen :) .

    Im Anfang war das Nichts - und das ist dann explodiert." (Terry Pratchett)
    1990 + 1974 - 1954 = 2010 (nur ein kleiner RECHENFEHLER)

  • Ich sehe eins kommen.

    Der HSVH bekommt eine Lizenz für die 1 Liga.

    Der BHC bleibt auch in der 1 Liga und es wird mit 19 Mannschaften gespielt.

    Kurz vor Weihnachten geht es mit dem HSVH wieder los und Anfang der Rückrunde wird ein Insolvenzantrag gestellt und man steigt mit 0 Punkten als letzter ab in die 4 Liga.


    Hmm kommt irgendwie bekannt vor.

  • Wow, darf ich die Kugel für eine Runde Lotto mal ausleihen? 🤦🏻‍♂️


    Es ist ja schön, was hier immer alles "gesehen" oder "gewusst" wird. Da sitzen grad mehrere Rechtsabteilungen (HBL, HSVH und BHC) dran. Wenn es nach der letzten Instanz etwas zu vermelden gibt, wird das wohl getan. Alles vorher ist Spekulation und Mutmaßungen...

  • Wow, darf ich die Kugel für eine Runde Lotto mal ausleihen? 🤦🏻‍♂️


    Es ist ja schön, was hier immer alles "gesehen" oder "gewusst" wird. Da sitzen grad mehrere Rechtsabteilungen (HBL, HSVH und BHC) dran. Wenn es nach der letzten Instanz etwas zu vermelden gibt, wird das wohl getan. Alles vorher ist Spekulation und Mutmaßungen...

    Wenn man alle Spekulation aus der Handballecke verbannen wollte, dürfte der Umfang auf einen Prozentwert unter 50 schrumpfen. :lol:

    :schrei:H-B-W-----H-B-W-----H-B-W

  • Ach, Nicole :)

  • Wow, darf ich die Kugel für eine Runde Lotto mal ausleihen? 🤦🏻‍♂️


    Es ist ja schön, was hier immer alles "gesehen" oder "gewusst" wird. Da sitzen grad mehrere Rechtsabteilungen (HBL, HSVH und BHC) dran. Wenn es nach der letzten Instanz etwas zu vermelden gibt, wird das wohl getan. Alles vorher ist Spekulation und Mutmaßungen...

    Ein paar Tage hat’s funktioniert, jetzt kommt dann wieder einer mit „Geschwätz“ zu Spekulationen um die Ecke! :nein: Um nichts anderes als um Spekulationen geht es in einem Großteil der Beiträge im ganzen Forum!

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

Anzeige