THW Kiel Teamthread


  • Genau so ist es anders herum ja auch. Könnte vielleicht daran liegen, dass ein Team-Thread ist. ;)


    So ist es. Wenn es andersrum wäre, würden hier nur Fake-Fans rumlaufen.


    Ich guck Grün-Rot, selbst wenn die Gläser vernebelt sind, kann aber Jicha´s zum schmunzeln findendes Statement nachvollziehen. Er sagt halt seine Meinung, so wie er sie sieht. Das alleine respektiere ich, auch wenn ich ihm in der Sache nicht folgen kann. Aber er sagt, was er denkt. Mir sind ehrliche Menschen mit Ecken und Kannten, die eine eigene Meinung haben und frei heraus sagen, was sie denken tausend mal lieber, als all diese anderen glattgeschliffenen, die um Grunde nur widerkauen, was ihnen vorgegeben wird. Ob man da in Sache auf einen Nenner kommt oder es völlig anders sieht, ist mir da nicht so wichtig. Man darf sich auch gerne streiten, unterschiedlicher Meinung sein und getrennte Wege gehen.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Geboren bin ich im Vaterland und mit der Muttersprache aufgewachsen. Leben tue ich in Mannheim. Was muss ich ändern?" - Helmut Kuhn, BILD v. 17.06.21


    AC/DC - Night Prowler

  • Jicha sollte sich mal einen Medienberater besorgen, vielleicht hilft das.
    Andere Trainer; Manager usw. halten einfach mal die Klappe und beißen sich ggf. mal auf die Zunge aber er haut solche Dinger öfter mal raus.
    Das fing ja meiner Erinnerung schon mit seinem Abschied als Spieler aus Kiel an - damit hat er ja begonnen seinen Ruf aufzubauen.

  • Immer wieder amüsant, dass hier die Flensburger regelmäßig auf das potentielle Fehlverhalten von Jicha eingehen und die meisten bei ihrem eigenen Coach kein Wort verlieren (z.B. Kritik an Schiedsrichter in Göppingen). Anders herum ist es bei den Kielern natürlich ähnlich.


    Als Außenstehender bekommt man was geboten :D

  • Als Außenstehender bekommt man was geboten


    Bin schon gespannt, was mir heute Abend geboten wird, wenn die MT die Löwen filetiert :hi:

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Geboren bin ich im Vaterland und mit der Muttersprache aufgewachsen. Leben tue ich in Mannheim. Was muss ich ändern?" - Helmut Kuhn, BILD v. 17.06.21


    AC/DC - Night Prowler

  • Immer wieder amüsant, dass hier die Flensburger regelmäßig auf das potentielle Fehlverhalten von Jicha eingehen und die meisten bei ihrem eigenen Coach kein Wort verlieren (z.B. Kritik an Schiedsrichter in Göppingen). Anders herum ist es bei den Kielern natürlich ähnlich.


    Als Außenstehender bekommt man was geboten :D


    Ich weiß nicht, wie selektiv du liest, aber ich war nicht der einzige Flensburg-Fan, der nach der Göppingen-Schelte eine Meinungsverschiedenheit zu Machulla artikuliert hat.

  • So ist es. Wenn es andersrum wäre, würden hier nur Fake-Fans rumlaufen.


    Ich guck Grün-Rot, selbst wenn die Gläser vernebelt sind, kann aber Jicha´s zum schmunzeln findendes Statement nachvollziehen. Er sagt halt seine Meinung, so wie er sie sieht. Das alleine respektiere ich, auch wenn ich ihm in der Sache nicht folgen kann. Aber er sagt, was er denkt. Mir sind ehrliche Menschen mit Ecken und Kannten, die eine eigene Meinung haben und frei heraus sagen, was sie denken tausend mal lieber, als all diese anderen glattgeschliffenen, die um Grunde nur widerkauen, was ihnen vorgegeben wird. Ob man da in Sache auf einen Nenner kommt oder es völlig anders sieht, ist mir da nicht so wichtig. Man darf sich auch gerne streiten, unterschiedlicher Meinung sein und getrennte Wege gehen.


    Da bin ich voll und ganz bei dir: Menschen, die offen und direkt sind, ecken nun mal an. Mir persönlich ist das jedoch auch lieber als wenn Menschen ständig kuschen und bloß nichts sagen, um nur ja keinen Nachteil zu haben. Hat was mit Authentizität zu tun. (Für mich übrigens der authentischste Trainer der Liga ist BW. Das Interview nach Gislis Verletzung war glaube ich das authentischste, was ich je gesehen habe.) Und grundsätzlich gilt wie so oft auch im aktuellen Fall, dass man immer erstmal vor der eigenen Haustür kehren sollte, denn auch andere leisten sich durchaus mal Schnellschüsse und Fehltritte. Dieses Mal mag Jicha überhastet reagiert haben, vor nur wenigen Monaten war es dafür zum Beispiel Schmäschke, der über die Medien die Falschbehauptung rausposaunte, der Verein hätte erst aus der Presse von der Wertung der ausgefallenen Spiele erfahren, um dann kleinlaut zugeben zu müssen, dass der Fehler auf Seite der SG lag. Und bezogen auf den THW: sollte irgendwann mal beim Verein jemand das Gefühl haben, dass Jichas Äußerungen reputationsschädigend sind, so wird man ihn schon an die kurze Leine nehmen. Auch Jicha ist kein unantastbarer Heiliger.

  • Aber er sagt, was er denkt.

    oder nach dem Motto: Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage.



    Das mit dem Berater ist wahrscheinlich eine gute Idee. Man könnte dann schon mal an sich arbeiten, wenn man will und dazu in der Lage ist.


    Keiner ist perfekt und er kann für seinen Club reden, wie er will. Wenn es andere betrifft, kann man auch mal ne Kröte schlucken, im Sinne der beschworenen Familie, kennt wohl jeder. So kommt eben nur Mumpitz raus, vor allem, wenn man seinen Maßstab als verbindlich ansieht und jault, wenn es mal nicht so ist.

  • da ich f.jicha ja persönlich kennengelernt habe (was man ja eigentlich wieder nicht sagen darf) ,
    kann ich bestätigen, dass er auch in deutlich jüngeren jahren ein sportler mit klaren zielen und dem vertreten
    seiner eigenen meinung war- sehr deutlich und direkt, egal ob sie allen passte oder nicht, ob im mannschaftskreis
    oder bei offiziellen veranstaltungen.


    dass sein wechsel von kiel mit diesem vlt. nicht ganz so gelungenen interview vorkam, lag sicherlich daran, dass seine planung
    durch das immo-desaster vollkommen durcheinandergeriet und man ihm doch bitte auch zubilligen sollte, dass er gefahr sah,
    seine aufgebaute finanzielle absicherung auf einen schlag zu verlieren. wobei er sicherlich nicht als hasadeur beim investieren
    aufgetreten ist, nur leider einem dieser widerlichen absahner in dem bereich nach anfänglichen korrekten abwicklungen
    etwas zu viel vertraut hatte.
    nach meinem kenntnisstand ist er aus der sache mit ein paar schrammen heruasgekommen- ich habe allerdings trotzdem die
    nachsicht mit einem nicht so tollen interview im vergleich zu dem was auf dem spiel stand.
    ich freue mich eigentlich, dass er offensichtlich auch jahre später seiner einstellung, sachen nach seiner einschätzung klar anzusprechen,
    beibehalten hat.


    dies schätze ich zb. auch bei schmäschke, der auch von seiner hsv-zeit bis hin nach flense, viele sachen deutlich angesprochen hat,
    vlt. auf etwas eloquentere weise- sicherlich auch weil er mehr lebenserfahrung hat.

  • Für den Austausch unterschiedlicher Meinungen gibt es jedoch sicher geeignetere Wege als über die Medien. Das kann man klären und zwar miteinander und nicht übereinander.

  • " wie soll ich wissen was ich denke, beevor ich höre was ich sage"


    solche sätze gerade auch von einem der protagonisten des scm-vorstands-bashing, lässt mich dann doch schmunzeln.
    wenn die 5-7 user die jahrelang nur auf ihrer führung rumgehackt haben weil sie "keine ahnung haben" um es milde auszudrücken,
    jetzt auf einmal vor kreide fressen kaum schlucken können, auf einmal dann sogar anderen erklären wollen wir man sich ein
    bisschen geschickter ausdrücken sollte, dann kommt dies bäumchen-wechsel-spiel so richtig zum vorschein.
    was auch immer jicha gesagt hat, es waren auch im ansatz keinerlei von den teilweise deftigen aussagen die gegenüber der scm-führung
    verwendet wurden, dabei.
    selbst wenn michme einige sachen doch sehr verständlich erklärt hat, wurde immer noch keine ruhe gegeben.


    dies schimpfen, grad wenn man keine verantwortung nach aussen hat über die, die sich trauen etwas offen anzusprechen (egal wie man zum inhalt steht,hauptsache nichts beleidigendes), kommt doch von einigen nur aus der anonymität heraus, sonst hätten sie doch die buxe voll.


    jicha war bisher für seine gesamte sportlerlaufbahn jemand, zu dem andere aufsehen konnten- dass muss man nicht 24 std. am tag und
    darf auch ruhig ein paar kleine dellen haben.
    und ich würde dies auch jedem spieler-trainer-funktionär eines anderen vereins zubilligne in ähnlicher situation.

  • dies schätze ich zb. auch bei schmäschke, der auch von seiner hsv-zeit bis hin nach flense, viele sachen deutlich angesprochen hat,
    vlt. auf etwas eloquentere weise- sicherlich auch weil er mehr lebenserfahrung hat.


    Lebenserfahrung kombiniert mit einer anderen Rolle und einem anderen Charaktertyp. Jicha war jahrelang Kapitän der damals unangefochtenen Nr. 1 des Deutschen Handballs, ein Leadertyp, klare Ansagen zu machen war sein täglich Brot. Da kann in der Wortwahl auf gewisse Befindlichkeiten nicht immer Rücksicht genommen werden. Jicha wurde in einem Alter Cheftrainer, in dem Schmäschke GF wurde. Und beides hatte sicher sehr gute Gründe. Ich kann mir einen DS genauso wenig an der Seitenlinie vorstellen wie anders herum einen FJ in Bankverhandlungen etc. Für den diplomatischen Part gibt es bei den Zebras ja den guten Viktor mit seiner unaufgeregten Art. ;)

  • Overby für Horak ist ein vernünftiger Transfer. Sollte die Mannschaft insgesamt stärker machen und für deutlich mehr Entlastung bei Peke und Wiencek sorgen. Weinhold gefällt mir in den letzten Jahren insgesamt echt gut, da hoffe ich noch mal auf eine Verlängerung. Werden wohl 2 Jahre werden. Ein Nachfolger drängt sich ja auch nicht gerade auf. Auf der Position müssen aber (gerne schon zur Saison 23/24) zeitnah die Weichen gestellt werden.
    Die Aussage zu Bilyk hört sich nicht wirklich zuversichtlich an. Ich hoffe hier sehr auf eine Verlängerung. Der Kreuzbandriss hat ihn merklich zurück geworfen und er ist noch lange nicht wieder bei seiner alten Stärke, aber ich sehe noch großes Potenzial. Mal sehen was passiert...

  • Wenn Bilyk verlängert (was hoffentlich noch passiert), wäre ein weiterer Spieler gut, aber kein Muss. Die meisten, die qualitativ in Frage kommen, sind vertraglich gebunden: Claar, Minne, Lauge. Bei Villeminot habe ich auf die Schnelle keine Vertragsinfo gefunden. Oder man holt einen jungen Spieler, der von Sagosen lernen kann (was sehr klug wäre). Dann jemand wie Gröndahl, Eriksson oder Skipagötu. Das ist allerdings alles reines Namedropping.

Anzeige
handball-world.com - Partner