Bergischer HC - Die Löwen in der 1. Handball-Bundesliga!

  • Nach der Niederlage in Hamburg ist wohl die Lage klar.

    Der BHC wird in Liga 2 mit Balingen die Luft schnuppern.


    Bin gespannt der bleibt / neu kommt.

    Denn ohne Änderungen wird das mit einem baldigen Aufstieg nix

    Solange sich der BHC nicht zu lange damit aufhält, den Klassenerhalt noch per Klageweg zu erreichen.

  • Solange sich der BHC nicht zu lange damit aufhält, den Klassenerhalt noch per Klageweg zu erreichen.

    Wenn Vorwürfe im Raum stehen, dass einer bescheißt, muss man dem nachgehen, alles andere wäre unverantwortlich. Das ist hier nicht Bezirksliga, sondern bezahlter Profisport.

    Bin gespannt der bleibt / neu kommt.

    Der Kommentator meinte, alle Neuzugänge hätten auch einen Vertrag für Liga 2. Aber keine Ahnung, woher er seine Weisheiten hat.

    Die Kraft in uns.

  • Wenn Vorwürfe im Raum stehen, dass einer bescheißt, muss man dem nachgehen, alles andere wäre unverantwortlich. Das ist hier nicht Bezirksliga, sondern bezahlter Profisport.

    Der Kommentator meinte, alle Neuzugänge hätten auch einen Vertrag für Liga 2. Aber keine Ahnung, woher er seine Weisheiten hat.

    Eigene Hausaufgaben machen wäre auch eine Option. Sportlich gesehen, schafft es der BHC womöglich nicht. Warum sollte nicht auch der Dritte der HBL2 das Recht an der Teilnahme in der HBL bekommen, wenn Hamburg die Klasse verlassen müsste?

  • Eigene Hausaufgaben machen wäre auch eine Option. Sportlich gesehen, schafft es der BHC womöglich nicht. Warum sollte nicht auch der Dritte der HBL2 das Recht an der Teilnahme in der HBL bekommen, wenn Hamburg die Klasse verlassen müsste?

    Sportlich gesehen hätte man es vielleicht geschafft, hätten andere nur das Geld ausgegeben, das sie haben, wer weiß das schon? Warum sollte der Dritte der HBL2 aufsteigen? Hamburg wäre ohne Lizenz 18., Balingen 17. Mehr als zwei steigen nicht mehr ab, also auch nicht mehr als zwei auf. Da sollen sie lieber mit 17 Mannschaften spielen und nächste Saison nur einen absteigen lassen.

    Die Kraft in uns.

  • Wie soll ein Zweitligist über 2 Spiele hinweg gegen einen Erstligisten gewinnen ?

    Ist dies so sicher das der Zweitligist klar verlieren wird?

    Sicher wird sich in den meisten Fällen, der 1 Ligist durchsetzen, doch sicher wird es auch mal den ein oder anderen Zweitligisten geben der die Relegation gewinnen wird.

    Und sorry es ist immer möglich das der 3 der 2HBL Chancen gegen den 17 der 1 HBL hat.

  • Ist dies so sicher das der Zweitligist klar verlieren wird?

    Sicher wird sich in den meisten Fällen, der 1 Ligist durchsetzen, doch sicher wird es auch mal den ein oder anderen Zweitligisten geben der die Relegation gewinnen wird.

    Und sorry es ist immer möglich das der 3 der 2HBL Chancen gegen den 17 der 1 HBL hat.

    Bei einem Spiel,natürlich!

    Bei Hin und Rückspiel würde ich dem Zweitligisten 0% Siegchance geben

  • Ist dies so sicher das der Zweitligist klar verlieren wird?

    Sicher wird sich in den meisten Fällen, der 1 Ligist durchsetzen, doch sicher wird es auch mal den ein oder anderen Zweitligisten geben der die Relegation gewinnen wird.

    Und sorry es ist immer möglich das der 3 der 2HBL Chancen gegen den 17 der 1 HBL hat.

    Die Erfahrung hat doch gezeigt, dass das Unsinn ist. Dieser Umstand ist einer der Gründe, warum man die Relegation mittlerweile abgeschafft hat. Wenn, dann hat der Dritte der HBL2 vielleicht noch eine Chance gegen den Letzten der HBL1, aber nicht gegen den 16. Nicht in zwei Spielen.

  • Auch wenn es nicht verdient ist,

    sollte der HSVH die Lizenz nicht erhalten,

    würde ich mich natürlich sehr freuen.


    Hoffe nur das ALLE verstanden haben,

    das eine Steigerung (auch in Liga 2) unumgänglich ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Goetzuwe ()

  • Wer nicht vernünftig wirtschaftet, muss halt die Konsequenzen daraus ziehen, so ist es halt festgehalten - in diesem Fall voraussichtlich ein kalkuliertes und eingefordertes "Glück" von Föste/ BHC. Freunde hat man sich mit der Aktion vor dem Spiel gegen den HSVH sicherlich nicht gemacht - das Ergebnis (für die Saisonentscheidung) zählt am Ende. :unschuldig:


    Allerdings fragt man sich wie ein Hüttenberg und Dormagen in Liga 2 so ungeschoren davon kommen konnten, wenn man mitten in der Saison öffentlich ein Finanzproblem kommuniziert.

    Vom HSVH habe ich bisher nichts derartiges gehört/ gelesen, was schädigt jetzt dem Handball mehr? Wenn man dazu noch liest, dass womöglich Zahlungen/ Unterlagen um einige Minuten zu spät eingegangen sind, wirft das ganze noch mehr Fragen auf.... sowohl, als auch...:/


    Ich bin mal auf das Ende der ganzen Angelegenheit gespannt, am Ende spielt man wahrscheinlich wieder mit 19 Teams in Liga 1 und 3 Absteigern... :nein:

  • Dann schau Dir mal die Details zum HSV im Vergleich zu Dormagen und Hüttenberg an. Wir reden von gut 3 Millionen Euro Zahlungslücke. Das ist eine unfassbare Summe. Und das ist nicht mal alles.

    Darum geht es doch nicht, auch wenn in Dormagen es am Anfang erst knapp € 100.000,-, am Ende komischerweise auch fast € 500.000,- waren, in Hüttenberg von Anfang an ca. € 450.000,- - richtig, bei weitem nicht soviel wie beim HSV. Es geht hier eher um das Grundsätzliche.

    Wofür gibt es dann eine Lizenzierung? Schlägt die erst bei 3 Millionen an, oder gibt es erst dann Sanktionen? :/:

  • Darum geht es doch nicht, auch wenn in Dormagen es am Anfang erst knapp € 100.000,-, am Ende komischerweise auch fast € 500.000,- waren, in Hüttenberg von Anfang an ca. € 450.000,- - richtig, bei weitem nicht soviel wie beim HSV. Es geht hier eher um das Grundsätzliche.

    Wofür gibt es dann eine Lizenzierung? Schlägt die erst bei 3 Millionen an, oder gibt es erst dann Sanktionen? :/:

    An Ende geht es aber doch unabhängig von der Höhe darum, ob ich im Lizenzierungverfahren hart belegen/nachweisen kann, dass ich meine Ausgaben incl. gemachter Schulden gegenfinanziert habe. Dormagen, Hüttenberg und auch z.B. die RNL (3 Mio bilanzielle Überschuldung) konnten das offensichtlich, der HSV nicht

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • An Ende geht es aber doch unabhängig von der Höhe darum, ob ich im Lizenzierungverfahren hart belegen/nachweisen kann, dass ich meine Ausgaben incl. gemachter Schulden gegenfinanziert habe. Dormagen, Hüttenberg und auch z.B. die RNL (3 Mio bilanzielle Überschuldung) konnten das offensichtlich, der HSV nicht

    Hüttenberg & Dormagen wohl scheinbar eher nicht, da Sie ja kurz vor der Zahlungsunfähigkeit/ Insolvenz standen und das jeweils kurz nach Saisonstart. Wie gesagt, da interessiert nicht die Höhe der Schulden, eher das Grundsätzliche Verfahren... :/

  • Hüttenberg & Dormagen wohl scheinbar eher nicht, da Sie ja kurz vor der Zahlungsunfähigkeit/ Insolvenz standen und das jeweils kurz nach Saisonstart. Wie gesagt, da interessiert nicht die Höhe der Schulden, eher das Grundsätzliche Verfahren... :/

    Nein

    Denn es gibt Fristen, bis zu diesen Stichtagen wird den Vereinen zeit gelassen um die Lücke die endstanden ist zu decken.

    Und im Falle von Dormagen und Hüttenberg, wurden diese Lücken zum Stichtag vorbildlich lückenlos geschlossen und konnten dies lückenlos rechtzeitig nachweisen.

  • Nein

    Denn es gibt Fristen, bis zu diesen Stichtagen wird den Vereinen zeit gelassen um die Lücke die endstanden ist zu decken.

    Und im Falle von Dormagen und Hüttenberg, wurden dies Lücken zum Stichtag vorbildlich lückenlos geschossen.


    Und es waren keine Schulden wie bei einen HSVH und man stand auch vor keiner Insolvenz, da man die Saison noch hätte fertig spielen können.

    So ist es!

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • mal sehen wie das Schiedsgericht urteilen wird. Dies hatte 2014 dem HSV eine Lizenz erteilt, nachdem die jetzt bereits urteilenden Gremien dem HSV eine Lizenz entzogen hatten, ihm diese doch noch erteilt und welche Konsequenzen eine solche Entscheidung dann hat. Zu sicher sollte sich der BHC noch nicht sein...

Anzeige