Handball-WM 2019 - Hauptrundengruppe I (Köln)

  • Nur mal so am Rande: die Kroaten sind nach wie vor das einzige Team, dass für den Einzug in's Halbfinale keine Hilfe von irgendwem braucht. Bei 2 Siegen gegen D und F sind sie definitiv Gruppensieger

    Bist du da sicher? wenn unsre 2 x gewinnen brauchen sie auch keine fremde Hilfe

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein


  • aber für rheiner kanns nicht schiefgehen...
    gewinnt brasilien.....haben die schieris deutschland geholfen
    gewinnt kroatien noch.....wurde ja der "grosse" bevorteilt....

    made my day :D


    Zum Spiel aus der Halle: Die Brasilianer haben richtig Spaß gemacht, haben sich von der Stimmung tragen lassen und sich nachher richtig feiern lassen. Ganz schwach dagegen die Fans aus Kroatien. Vor dem Spiel vor und in dee Halle richtig Stimmung gemacht, auch dann zum Anpfiff. Man hat da echt was erwartet. Dann steht es 2:5 und man hört gar nichts mehr. In der zweiten dann mit Bier über die Tribüne geworfen und erst als sie dann wieder auf 2 ran waren, sind sie wieder zu hören.

  • Zitat

    Nur mal so am Rande: die Kroaten sind nach wie vor das einzige Team, dass für den Gruppensieg keine Hilfe von irgendwem braucht. Bei 2 Siegen gegen D und F sind sie definitiv Gruppensieger

    D hat auch keine Hilfe benötigt. Rein rechnerisch wären sie bei drei Siegen auch fix im HF!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Erwartungsgemäß gewinnt Brasilien, die auch schon Frankreich fast geschlagen hätten, gegen Kroatien. Hut ab. Für unsere Mannschaft bedeutet das eigentlich nur folgendes:
    Sieg gegen Kroatien = Halbfinale, Spanien ist für mich auch keine Gegner, waren gestern genauso einfallslos wie die Kroaten ... Vllt dann doch eine WM der Teams ...

  • Ich war sicher, liege aber natürlich falsch. Tordifferenz kommt ja erst nach direktem Vergleich

    Irgendwann ist auch mal Schluss!!!


  • Bist du da sicher? wenn unsre 2 x gewinnen brauchen sie auch keine fremde Hilfe


    Wie verhält sich das denn dann mit dem direkten Vergleich gegen Frankreich...Zählt dann die Tordifferenz?
    Oder zählt vielleicht doch, welche Mannschaft das Heimrecht hat. :P :irony:

  • Ich war sicher, liege aber natürlich falsch. Tordifferenz kommt ja erst nach direktem Vergleich

    Kein Ding ;) Ich war ja vorhin auch auf dem falschen Dampfer, ähem beim falschen Spiel, übrigens die Frnzosen brauchen bei 2 weiteren Siegen auch keine fremde Hilfe oder doch? ?(

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Nur mal so am Rande: die Kroaten sind nach wie vor das einzige Team, dass für den Gruppensieg keine Hilfe von irgendwem braucht. Bei 2 Siegen gegen D und F sind sie definitiv Gruppensieger


    Also wenn Deutschland beide Spiele gewinnt, dann sind sie mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit auch Gruppensieger. Kann mir nicht vorstellen, das Frankreich (mindestens!) 15 Tore auf Deutschland aufholt.

  • Zitat

    Entscheidend ist hier nicht die Absicht des Angreifers, sondern die Vorwärtsbewegung des Abwehrspielers:


    Regelklarstellung
    14. Durchziehen des Wurfarms gegen passiv-blockenden Abwehrspieler
    a) Wenn der Angreifer gegen einen „nur“ blockenden, sich nicht nach vorne bewegenden Abwehrspieler die Wurfhand durchzieht, muss auf Stürmerfoul + mind. 2`-Strafe gegen den Angreifer entschieden werden, wenn der Abwehrspieler mit der Hand am Kopf/im Gesicht getroffen wird.
    b) Bewegt sich jedoch der Abwehrspieler aktiv nach vorne, liegt (normalerweise) kein straffähiges Angreifervergehen vor (analog zum normalen Stürmerfoul).

    Vielen Dank für die Regelkunde! Das war mir bis jetzt noch nicht untergekommen!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Zitat

    Also wenn Deutschland beide Spiele gewinnt, dann sind sie mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit auch Gruppensieger. Kann mir nicht vorstellen, das Frankreich (mindestens!) 15 Tore auf Deutschland aufholt.

    Also hat es D nicht in der eigenen Hand - was du dir vorstellen kannst, ist noch nicht die Frage

    Irgendwann ist auch mal Schluss!!!

  • Morgen wird noch einmal ein ganz anderes Spiel. Kroatien kann aus dieser Niederlage lernen, dass man Gegner nicht unterschätzen sollte. Es wäre aber auch nicht das erste mal, dass eine Mannschaft gegen eine vermeintlich schwächere Mannschaft Federn lässt und dann noch weit im Turnier kommt bzw. gewinnt.
    Genau aus dem Grund sollte man bei einer morgigen Niederlage Spanien nicht unterschätzen. Es geht auch um die Qualiplätze für die Olympiade und da wird Spanien sicherlich noch ein Wörtchen mitreden. Nicht das es zu einer Zitterpartie gegen Spanien kommt. Ich erinnere nur an die EM 2016 in Polen!

  • Also hat es D nicht in der eigenen Hand - was du dir vorstellen kannst, ist noch nicht die Frage


    Da Deutschland das letzte Gruppenspiel nach Frankreich hat, hätte Deutschland es sehr wohl in der eigenen Hand. Man wüsste genau wie viele Tore man für den Gruppensieg bräuchte. Wird auch ein Schuh draus oder? :hi:

  • Vielen Dank für die Regelkunde! Das war mir bis jetzt noch nicht untergekommen!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


    Aus meiner Sicht eine 50:50-Entscheidung. Wenn man sieht, wie viel Bewegung Abwehrspieler bei Stürmerfouls haben dürfen, war das keine so klare "Vorwärtsbewegung". Ein Fuß geht nach vorn, der Kopf jedoch kaum. Aus meiner Sicht hätte man hier durchaus gegen den Angreifer entscheiden können. Das hätte jedenfalls ins Muster bisheriger Entscheidungen gepasst.


    Wer die Szene nochmal sehen will: Das Ganze passiert bei Minute 57:15.

  • egal wie alle anderen partien ausgehen-
    wir udn france...
    bracuhen nur noch einen sieg wenn er denn gegen kroatien ist....dann ist man jeweils durch...
    wenns ums torverhältnis geht, gehe ich davon aus, dass uns da niemand mehr einholt....

Anzeige