1 BL Saison 21/22

  • Preise BL für Vollzahler in Bi-Bi:

    Sitzplatz Kat. 1: 20€

    Sitzplatz Kat. 2: 17€

    Stehplatz: 11€ (derzeit wegen Corona nicht erhältlich)


    Es kommen aber noch 2 Euro Gebühren hinzu und dann kommst von deinen Eintrittspreisen 17/20 Euro zu meinen Endpreisen 19/22 Euro.


    Mit Fahrtkosten bist dann schnell bei 25-30 Euro. Für 60 min. ohne wirkliche Spannung gegen Rosengarten oder Zwickau in einer alten Halle, aus meiner Sicht eben recht üppig. V.a. wenn man sich zwei Jahre an Stream gewöhnt hat und auch noch Corona-Bedingungen (Testen, Maske etc.) gelten. Dazu hat man sicher irgendwann auch das Risiko, dass sie es wie Györ machen und gegen schlechtere Teams die Backups und 2-3 A-Jugendspieler spielen lassen.

  • Es kommen aber noch 2 Euro Gebühren hinzu und dann kommst von deinen Eintrittspreisen 17/20 Euro zu meinen Endpreisen 19/22 Euro.


    Mit Fahrtkosten bist dann schnell bei 25-30 Euro. Für 60 min. ohne wirkliche Spannung gegen Rosengarten oder Zwickau in einer alten Halle, aus meiner Sicht eben recht üppig. V.a. wenn man sich zwei Jahre an Stream gewöhnt hat und auch noch Corona-Bedingungen (Testen, Maske etc.) gelten. Dazu hat man sicher irgendwann auch das Risiko, dass sie es wie Györ machen und gegen schlechtere Teams die Backups und 2-3 A-Jugendspieler spielen lassen.

    Dann solltest du bei allen von dir genannten Eintrittspreisen die Gebühren berücksichtigen.

  • Es kommen aber noch 2 Euro Gebühren hinzu und dann kommst von deinen Eintrittspreisen 17/20 Euro zu meinen Endpreisen 19/22 Euro.


    Mit Fahrtkosten bist dann schnell bei 25-30 Euro. Für 60 min. ohne wirkliche Spannung gegen Rosengarten oder Zwickau in einer alten Halle, aus meiner Sicht eben recht üppig. V.a. wenn man sich zwei Jahre an Stream gewöhnt hat und auch noch Corona-Bedingungen (Testen, Maske etc.) gelten.

    Da hast du recht. Wenn ich zum VfB Stuttgart gehe, ist das Bahn- und Busticket (VVS) inbegriffen. Und die Halle macht in Bietigheim wirklich keinen Spass. Aber ich habe mal gelesen, das Bietigheim ca. 2000 Tickets für die MHP Arena verkaufen muss, damit es sich finanziell lohnt in Ludwigsburg zu spielen.

  • und sehr beunruhigend, was sie bei Instagram schreibt.

    Wirklich keine schöne Situation.

    Das sollte der Super Experte auch Lesen und dann auch verstehen was die Junge Frau da nur als kleinen Einblick in ihr Leben gibt.

    Und dann soll er nochmal schreiben das sich die Mädels vor der Konkurrenz verstecken weil sich nicht zu diesem oder jenem Verein wechseln.

    Es geht um viel mehr als "nur" die Körperlichen Gesundheit.Und das stehen wir auch in der Verantwortung wenn wir die Jungen Mädels in den Verein holen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ronaldo () aus folgendem Grund: Ein Satz mit Beleidigung eines anderen Users gelöscht und Verwarnung ausgesprochen.

  • Ich beseitze kein Instagram Account und kann es nicht lesen, daher die Frage was sie geschrieben hat.


    juliscka: Ich finde die Preise zu niedrig und fände 20-30€ absolut in Ordnung. Mir ist bewusst, dass die Zuschauereinnahmen ein wichtiger Faktor sind und finde "Billigpreise" ist der falsche Ansatz. Der BSV ist mir jeden Euro wert - es wird so viel Geld weniger sinnvoll eingesetzt.

  • Am Ende muss sowieso jeder für sich selber wissen, welcher Preis für ihn angemessen ist. In den 80ern hat man sich beschwert als eine Konzertkarte 30 DM gekostet hat. Heute zahlt man 300 Euro. Am Ende muss jeder selber entscheiden, wie viel Geld er für irgendwas ausgeben möchte.

  • Natürlich, es gibt auch das berechtigte Interesse an günstigen Karten. Es gibt auch genug, die nur auf die Kosten gucken müssen. Im Allgemeinen ist es aber wichtig, dass Zuschauereinnahmen generiert werden müssen. Es ist aber merkwürdig, wenn über fehlende Gelder geklagt wird und dann zeitgleich eine Forderung nach geringeren Eintrittspreisen in den Raum gestellt wird... Das ergibt keinen Sinn...

  • Ich beseitze kein Instagram Account und kann es nicht lesen, daher die Frage was sie geschrieben hat.

    Ich hoffe der Link geht hier im Forum in Ordnung


    wos.nl/nieuws/artikel/rinka-duijndam-stopt-tijdelijk-met-handbal


    Da war heute Nachmittag auch der Post komplett zu sehen.

  • Ich hoffe der Link geht hier im Forum in Ordnung


    wos.nl/nieuws/artikel/rinka-duijndam-stopt-tijdelijk-met-handbal


    Da war heute Nachmittag auch der Post komplett zu sehen.

    Sie hat einen völligen Burnout und ihre Kernaussage lautet: "Meine Gesundheit hat Vorrang und das bedeutet vorerst, dass ich für eine Weile nicht auf dem Handballplatz anzutreffen bin."

  • Am Ende muss sowieso jeder für sich selber wissen, welcher Preis für ihn angemessen ist. In den 80ern hat man sich beschwert als eine Konzertkarte 30 DM gekostet hat. Heute zahlt man 300 Euro. Am Ende muss jeder selber entscheiden, wie viel Geld er für irgendwas ausgeben möchte.

    CL-F4 geht bei 35 Euro für 4 Spiele los:


    https://ehfcl.eurohandball.com…/ehf-final4/tickets-2022/


    Dagegen sind dann 22 Euro für Bietigheim - Rosengarten nicht wirklich ein Schnäppchen.

  • Wenn man überlegt das eine Dauerkarte in Dortmund 100 Euro kostet, sind 22 Euro für ein Spiel natürlich wirklich kein Schnäppchen. Vorallem konnte man in Bietigheim in dieser Saison auch keine Dauerkarte kaufen, wegen Corona.

  • Wenn man überlegt das eine Dauerkarte in Dortmund 100 Euro kostet, sind 22 Euro für ein Spiel natürlich wirklich kein Schnäppchen. Vorallem konnte man in Bietigheim in dieser Saison auch keine Dauerkarte kaufen, wegen Corona.

    Falsch. Mit Dauerkarte bekommst du das Spiel für 17,50 an der Abendkasse ohne weitere Gebühren.

  • Arbeitssieg für die Bienen. Ohne Grijseels nur gehobene Handball-Bundesliga. Immerhin, der eine Moderator träumt wie der BVB-Anhang seit Jahren im Fußball. BBM kann nur über sich selber stolpern.

  • In beiden Spielen war es heute überraschend eng, in Dortmund wurde es erst in den letzten Minuten etwas deutlicher. Angesichts der schwierigen Situation der Mannschaft hat der THC meines Erachtens überraschend gut mitgehalten und hätte bei ein paar Fehlern weniger gegen einen schwachen BVB durchaus etwas mitnehmen können. Vor allem die Abwehr stand lange Zeit gut und konnte den Ausfall von Huber weitgehend überspielen. Am Ende fehlte dem coronageplagten Team sichtlich die Kraft - vorn wie hinten. Rode war gegen ihren Ex-Club hochmotiviert - so gut habe ich sie seit Jahren nicht gesehen. Auch von ihrer immer wieder behaupteten Abwehrschwäche war heute nix zu sehen. In dieser Form kann sie dem THC auf der Schwachstelle RR wirklich helfen.


    Müller hat sich beklagt, dass die Spielleitende Stelle den THC in dieser angespannten Situation zu drei Auswärtsspielen binnen einer Woche verdonnert und Verlegungswünsche abgelehnt hat. Mal schauen, wie weit die Kraft beim Spiel in Bensheim noch (oder wieder) reicht.

Anzeige