1 BL Saison 21/22

  • Was wird erwartet... Wenn man an die Causa Rosengarten zurückdenkt, dann Gleichbehandlung. Heißt, Absage oder spielen. BBM und Oldenburg kommen erholt zum Final4. THC muss das Nachholspiel in Buxtehude vorher spielen.

  • BBM und Oldenburg kommen erholt zum Final4. THC muss das Nachholspiel in Buxtehude vorher spielen.

    Nur so zur Info,Buxtehude spielt auch beim Final4,das Problem hat der THC also nicht alleine.


    Mal ganz davon abgesehen wie man in einem ähnlich gelagerten Fall mit Halle umgegangen ist.

  • Naja, was wird erwartet, wenn alle Maßnahmen einfach so zurückgedreht werden weil es die Politik so will - unabhängig vom eigentlichen Infektionsgeschehen... Hatte mich auf Samstag gefreut :(

    sorry, aber selten so einen Käse gelesen. Deutschland ist in puncto Maßnahmen so viel später dran gewesen als die ganzen Nachbarn und es laufen noch unzählige Menschen mit Masken rum (irrsinnigerweise sogar Pflicht in manchen Hallen). Bitte nicht ins Ausland fahren, dort wird nämlich einfach gelebt, das könnte deutsche Menschen abschrecken 😉

  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Also ganz ehrlich bei Stembergs Entscheidungen fehlen einem einfach die Worte-kann Buxte nicht wie von Halle gefordert einfach mit A-Jugendlichen auffüllen- ich glaub der Mann ist einfach nur (man denke sich den Rest)

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • Eigentlich hätte Buxtehude doch das Spiel auch einfach absagen können wie Halle letzte Woche. Das wäre eine Win-Win Situation für alle Beteiligten gewesen. Der BSV erhält mehr Regeneration vorm Pokal-F4 und der THC hätte die dringend benötigten Punkte für Platz 4 bekommen und sich zudem die nervige Auswärtsfahrt in den Norden gespart. Und um eine Wettbewerbverzerrung hätte man sich auch keine Gedanken machen brauchen, die Saison ist eh schon verzerrt.

  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Mal als sachlichen Kommentar gedacht-Thüringer Allgemeine von heute


    Da sind es noch neun Feldspielerinnen. Und ihre Aufgaben könnten schwerer kaum sein. Vizemeister, Dritter, Meister: Für die Handballerinnen des THC endet die Serie 2021/22 mit einem Spitzenspiel-Hattrick. Deren Dichte besitzt einen Beigeschmack.

    Die coronabedingt abgesagte Partie bei Buxtehude soll zwischen letztem Spieltag und Final Four um den DHB-Pokal nachgeholt werden. Das stellt die Thüringerinnen vor eine noch größere Belastungsprobe als ohnehin schon. Anstatt sich nach dem Heimfinale gegen den Zweiten Dortmund in Ruhe eine Woche auf das Pokalhalbfinale gegen Bietigheims Übermannschaft vorzubereiten, heißt es, unter der Woche zu einer entscheidenden Partie durch die halbe Republik zu reisen.Das nachgeschobene Spiel widerspricht dem sportlichen Grundsatz, dass die Punkterunde für alle Mannschaften zur gleichen Zeit enden sollte. Für den THC fügt es sich in eine Serie zum Verzweifeln.

    Vor allem personell stand der Verein vor immer neuen Erschwernissen. Nun fällt mit Anika Niederwieser eine weitere wichtige Spielerin aus dem Innenblock aus. Der ausgekugelte Finger muss zwei Wochen komplett ruhen.

    Ginge es nicht um einen internationalen Startplatz, könnten die Thüringer über die Umstände hinweglächeln. So heißt es für die Verbliebenen, die bittere Pille zu schlucke und sich in der Hammerwoche durchzubeißen.

    Die Nöte sind groß. Eine Alternative hat das kleine Zeitfenster nicht geboten. Chancengleichheit sieht dennoch anders aus.

  • Kim Naidzinavicius scheint sich mal wieder schwerer verletzt zu haben. Sie wurde die letzten 15 Minuten des Spiels behandelt, und hat danach gehumpelt. Sehe für sie schwarz für das EHF Final Four. Man kann nur hoffen, das es nicht wieder ein Kreuzbandriss ist. Davon hatte sie schon zwei.

    Beim Abschluss-Training in Viborg war sie heute dabei.

  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • blomberg gewinnt in metzingen.....

    ausser den 1. beiden plätzen war dies jahr in der fbl alles möglich

  • Tja wer hätte das gedacht... aber wir müssen auch 2x in den Süden... und spielen Mittwoch , Samstag , Dienstag und dann wieder am Samstag und Sonntag. Und ob man hätte und wenn und aber .... ist alles nicht unsere Entscheidung, es wurde so entschieden. ( ob nun grecht ode rungerecht oder sinn macht....)

    Auch alles andere sollte jeder für sich entscheiden können!!!

    Tja beim BVB waren die meisten wohl beim Fußball....

    Glückwunsch nach Blomberg !! Gut gemacht !

  • das ist das fatale-

    der bvb fussball spielt eine absolut schlechte saison-

    trotzdem hütte voll und feiern bis zum dunkelwerden....verkehrte welt

  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Letztes Heimspiel der Saison von Dortmund und nur 160 Zuschauer. Da spielt man warscheinlich nur vor Freunden bzw Familienmitglieder.

    Das bestbesuchste Spiel diese Saison war übrigens Bietigheim gegen Neckarsulm mit 1012 Zuschauern. Soweit ich das gesehen, war das auch überhaupt die einzige Partie mit vierstelliger Zuschauerzahl.

  • Beitrag von Pferdle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • ohne drumherum zu reden-

    1012 zuschauer wäre trotzdem grausam wenig- trotz corona etc.

    das hätte ich auch bei weitem nicht so gering erwartet...

Anzeige