1. BL Frauen - Wechsel und Personalien 2022/2023

  • Es muss aber auch Gründe gegeben haben, warum Stockschläder den BVB verlassen hat. Ich weiß nicht ob diese Gründe mittlerweile "bereinigt" sind. Für niemanden hat dieser Wechsel irgendeinen Sinn ergeben. Also muss sie in Dortmund (warum auch immer) nicht sonderlich zufrieden gewesen sein.

  • Rentsch steht ja fast die ganze Zeit mit beiden Füßen komplett im Spielfeld.

    ... und die Mannschaft sich am Ende selbst im Weg, nachdem sie Oldenburg fast über die gesamte Spielzeit gut im Griff hatte. Aber mit solchen Fehlerfestivals wird es schwer sein, die Klasse zu halten.

  • Es muss aber auch Gründe gegeben haben, warum Stockschläder den BVB verlassen hat. Ich weiß nicht ob diese Gründe mittlerweile "bereinigt" sind. Für niemanden hat dieser Wechsel irgendeinen Sinn ergeben. Also muss sie in Dortmund (warum auch immer) nicht sonderlich zufrieden gewesen sein.

    Hierzu bin ich diesen Artikel gestolpert.


    Zitat


    "Ich bin als junge Spielerin nach Dortmund gegangen, da bleibt man immer 'die Junge', erklärt sie den Wechsel. "Ich wollte mal die sein, die gesammelt hat und diese Erfahrung weiter gibt.

    Würde es so interpretieren, dass sie a) die Nummer 1 auf ihrer Position sein wollte und/oder b) vielleicht auch monetär etwas mehr Anerkennung wollte. Wobei ich bei b) davon ausgehe, dass auf den Niveau auch im Damenhandball als deutsche Nationalspielerin keine ganz so schlechte Karten hat.

  • Aber natürlich hinterlässt sie jetzt nicht wirklich einen positiven Eindruck. Wenn ich für 2 Jahre bei einem Verein unterschreibe, und nach einem halben Jahr schon wieder die Schnauze voll habe, muss ich mich hinterfragen. Eine gute Bewerbung war das zumindest nicht von ihr.

  • Aber natürlich hinterlässt sie jetzt nicht wirklich einen positiven Eindruck. Wenn ich für 2 Jahre bei einem Verein unterschreibe, und nach einem halben Jahr schon wieder die Schnauze voll habe, muss ich mich hinterfragen. Eine gute Bewerbung war das zumindest nicht von ihr.

    Nun brecht doch nicht den Stab über einer Spielerin, die mal eine falsche Entscheidung getroffen hat und dies auch offen bekundet! Ich glaube, sie wollte vor allem weg von Fuhr und hat sicher auch den Bekundungen von SUN geglaubt, ernsthaft das internationale Geschäft anstreben zu wollen. Vielleicht ist es auch kein Zufall, dass sie gerade zu jenem Zeitpunkt ihren Abschied anstrebt, an dem bekannt wurde, dass andere wichtige Spielerinnen weggehen und damit auch die Aussichten für die nächste Saison nicht rosig sind. Außerdem sind vorzeitige Vertragsauflösungen im Handball - leider - schon fast normal geworden (hat sich z. B. jemand über Birlehm aufgeregt?), während es so etwas früher kaum gegeben hat. Deshalb glaube ich nicht, dass dieser Schritt ihrem Image nennenswert schaden wird. Sie ist ja nun keine Spielerin, die jedes jahr den Verein gewechselt hat. Mein Fazit: Lieber rasch einen Fehler einsehen und Konsequenzen ziehen (hoffentlich die richtigen!) als zu lange am falschen Ort ausharren.

  • Das der BVB seine besten Spielerinnen nicht halten kann ist schon entäuschend. War wohl nichs mit den Träumern die dachten, dass der BVB mit der geänderten Satzung jetzt viele Millionen in den Handball steckt. :hi:


    Aber gut, schau mer mal, der BVB wurde ja auch vor der Saison belächelt, weil er Verstärkung aus Rosengarten, Sønderyske und Oppsal geholt hat. Verglichen daran läuft es super (in der CL) und noch ok in der BL. Ob das auch eine zweite Saison so läuft muss man erst sehen.:unschuldig:

  • Eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Das es von Jahr zu Jahr weniger wird.

    Kennst du den neuen Kader? Vielleicht gibt es Gründe warum die Spielerinnen aus Rosengarten und Oppsal noch keinen neuen Vertrag haben oder warum Ersatzspielerinnen wie Sando und Abdulla gehen.

  • Das der BVB seine besten Spielerinnen nicht halten kann ist schon entäuschend. War wohl nichs mit den Träumern die dachten, dass der BVB mit der geänderten Satzung jetzt viele Millionen in den Handball steckt. :hi:


    Aber gut, schau mer mal, der BVB wurde ja auch vor der Saison belächelt, weil er Verstärkung aus Rosengarten, Sønderyske und Oppsal geholt hat. Verglichen daran läuft es super (in der CL) und noch ok in der BL. Ob das auch eine zweite Saison so läuft muss man erst sehen.:unschuldig:

    Da kann man nur zustimmen. Der Bvb spielt vor allem international eine sehr gute Rolle. Schade ist, dass immer wieder gute Spielerinnen den Club verlassen, obwohl sportlich gesehen der Trainer eine sehr gute Arbeit macht. Mehr Konstanz im Mannschaftskader könnte zukünftig den sportlichen Erfolg schon noch vergrößern.

  • Da kann man noch nix sagen hinsichtlich der mittelfristigen Vorhaben des BVBs - die optimale neue Halle in Traumlage wird ja erst vermutlich im Sommer 2025 fertiggestellt werden....


    Vielleicht möchte der BVB nächste Saison auch gar nicht richtig CL spielen (einfach weil die jetzige Hallensituation natürlich auch das 'Produkt' CL in Dortmund nachhaltig beschädigen könnte).


    ES gilt, in der Saison 25/26 eine für das Publikum attraktive Konstellation zu haben (wenn man dann in die 5. CL-Saison hintereinander ginge - und die allesamt nicht so mega-attraktiv waren, wäre das sicher das sicherlich keine optimale Konstellation)


    Die Stadt Dortmund nimmt 30 Mio€ + Sahnegrundstück (maßgeblich auch für den Frauenhandball, natürlich nicht nur), in die Hand - da wirds auch schon informelle Zusagen des BVBs geben (der die Halle ja nun jahrelang mit erkämpfen musste), die Halle adäquat zu bespielen

    4 Mal editiert, zuletzt von Karl ()

  • Ist doch schon interessant wie einige hier wieder den "Abgesang" auf den BVB "singen". ;-) Ich denke zu dem Thema heisst es abwarten und schauen, welche Mannschlaft dann in der kommenden Saison auflaufen wird.

  • Es wird immer vergessen das auch der Hauptverein des BVB noch unter den Corona Folgen leidet. Mal wieder etwas Normalität und Fertigstellung der Halle da wird sich der ein oder andere noch wundern.

  • Da steht ja auch ein auch,, wenn die Fußball AG aber nicht mehr 70 Millionen im Jahr minus macht sondern wieder plus erwirtschaften kann sich jeder denken das man der Handball Abteilung großzügiger geld zur Verfügung stellen kann.

  • na ja-

    wenn ein gewisser neid auf den bvb nicht da wäre, wären einige auch nicht zufrieden.

    der bvb hat doch in den letzten 1-2-3 jahren viel erreicht- da fehlt mir ein bisschen die anerkennung der konkurrenz- auch wenn der trainer meinetwegen kein sympathieträger ist- er ist der "leader" dafür.


    man sehe sich mal an wo frühere top-teams sind-wenn sie noch da sind....

    walle-trier-nürnberg-lützelinde....selbst leverkusen


    beim bvb hab ich jetzt nicht den eindruck, dass deren projekt nur kurzfristig ausgelegt ist.

Anzeige