EHF Champions League Frauen 2023/2024

  • Bietigheim hatte in den Play-Offs sehr viel Dusel nur gegen zwei dänische Gurkentruppen antreten zu dürfen.

    Von den beiden dänischen Übermannschaften hat man in den vier Spielen nicht viel gesehen.


    Zum Glück ist Györ beim Final 4 dabei, sonst wäre es eine halbleere Halle geworden.

    Ein wirklich ungarischer Verein. :lol:



    Gehe nämlich davon aus, dass Budapest heute in Esbjerg scheitern wird.

    Da wäre ich mir noch nicht so sicher. Den Druck hat Esbjerg. Und FTC hat auswärts schon öfters Spiele gedreht.

  • Glückwunsch an Bietigheim, hochverdienter Einzug in das Final Four. Ein tolles Jahr bislang für den deutschen Frauenhandball, so kann es weitergehen.

    Tolles Jahr ?

    Das würde ich halbwegs unterschreiben, wenn man sich bei Olympia sehr gut präsentiert.


    Die Quali bei solchen Gegnern, dazu vor eigenem Publikum, war Pflicht.

    Auch wenn es die erste Teilnahme seit xx Jahren ist. Eig muss man sich eher fragen, wieso man in den letzten xx Jahren so schlecht war, dass man es jedes Mal verpasst hat.


    Und das Abschneiden im Döna bitte nicht vergessen!

    Nicht mal der THC hat als einziger Tabellenzweiter das Final 4 erreicht.

    Die anderen deutschen Teilnehmer haben noch mehr enttäuscht.

    Im Prinzip hält ein ! deutscher Verein den deutschen Frauenhandball im internationalen Vergleich am Leben.

  • Herzlichen Glückwunsch! Du bekommst den Preis als bester Miesmacher und Schlechtredner der Saison - noch vor horst65. Und das will etwas heißen!

  • Herzlichen Glückwunsch! Du bekommst den Preis als bester Miesmacher und Schlechtredner der Saison - noch vor horst65. Und das will etwas heißen!

    Bla bla


    Ich sage nur , wie es ist.

    Was Bietigheim geschafft hat, ist super und verdient Anerkennung 👍

    Die Mannschaften im Döna haben maximal enttäuscht!


    Nationalmannschaft hat Quali geschafft 👍 . Schön, dass die Damen Olympia etc kennenlernen. Jetzt gilt es aber, dort ordentlich abzuschneiden. Für euch heißt es bestimmt " Dabei sein ist alles " !

  • Und ich sage auch, wie es ist. Die deutschen Frauen spielen zum ersten Mal seit 16 Jahren bei Olympia, zum ersten Mal überhaupt steht ein deutsches Team im Final Four der Champions League. Man kann vielleicht auch mal die positiven Dingen sehe. Im Vorjahr waren zwei deutsche Vertreter im Final Four der European League mit dabei. Meine Fresse, ehrlich, die Meckerei ist echt heftig. Selbst an diesen Erfolgen gibt es immer noch was auszusetzen. Vielleicht sollte man einfach mal die Mittel sehen, die den Vereinen hierzulande zur Verfügung stehen.

  • Und ich sage auch, wie es ist. Die deutschen Frauen spielen zum ersten Mal seit 16 Jahren bei Olympia, zum ersten Mal überhaupt steht ein deutsches Team im Final Four der Champions League. Man kann vielleicht auch mal die positiven Dingen sehe. Im Vorjahr waren zwei deutsche Vertreter im Final Four der European League mit dabei. Meine Fresse, ehrlich, die Meckerei ist echt heftig. Selbst an diesen Erfolgen gibt es immer noch was auszusetzen. Vielleicht sollte man einfach mal die Mittel sehen, die den Vereinen hierzulande zur Verfügung stehen.

    Wir haben die Quali geschafft, Capitano !

    Warten wir das Turnier ab....


    Was Bietigheim geschafft hat, habe ich lobend erwähnt.


    Sag mir doch mal, was im Döna passieren würde, wenn alle anderen nennenswerten Länder auch ab Vizemeister ihre Mannschaften im Döna starten lassen würden....

  • zum ersten Mal überhaupt steht ein deutsches Team im Final Four der Champions League.

    Problem: Bietigheim ist so deutsch wie Györ ungarisch ist ...


    Heute stand eine (eingebürgerte) Deutsche in der Startformation ...


    Somit sagt der F4-Einzug wenig über den deutschen Frauenhandball aus.

  • Problem: Bietigheim ist so deutsch wie Györ ungarisch ist ...


    Heute stand eine (eingebürgerte) Deutsche in der Startformation ...


    Somit sagt der F4-Einzug wenig über den deutschen Frauenhandball aus.

    Zum Glück spielt sie für Deutschland, denn sie ist momentan zweifellos unter den fünf komplettesten Spielerinnen im Frauenhandball.


    Und Györ ist nächste Saison noch weniger ungarisch, weil sie gemerkt haben, wo die Schwachstellen derzeit sind.

  • Und Györ ist nächste Saison noch weniger ungarisch, weil sie gemerkt haben, wo die Schwachstellen derzeit sind.

    Haben sie letztes Jahr auch gedacht. Faluvegi gefeuert und eine Norwegerin geholt. Die macht keine 70%. So schlecht stand es um Faluvegi nie. Wird nächste Saison mit van Wetering nicht anders laufen.


    Und Housheer war Bietigheims beste Spielerin. Eine richtige Unterschiedsspielerin. Zumindest nach eigner Meinung. 8/22 und etliche TF in beiden Spielen zusammen.


    Zum Glück spielt sie für Deutschland, denn sie ist momentan zweifellos unter den fünf komplettesten Spielerinnen im Frauenhandball.

    Wie kann man komplett sein, wenn man keinen Wurf hat?

  • Herzlichen Glückwunsch nach Bietigheim. Nach Jahrzehnten erreicht eine deutsche Frauen-Mannschaft wieder das Halbfinale in der Königsklasse. Stark gespielt. Starke Mannschaftsleistung. Starke Gabriela Moreschi im Tor.

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • Problem: Bietigheim ist so deutsch wie Györ ungarisch ist ...


    Heute stand eine (eingebürgerte) Deutsche in der Startformation ...


    Somit sagt der F4-Einzug wenig über den deutschen Frauenhandball aus.

    Der Standort ist interessant für ausländische Spielerinnen und das ist doch schon mal etwas. In Magdeburg und Kiel spielen auch kaum Deutsche und der Einzug ins F4 wird als Erfolg gefeiert.

    Erfolgreich sein bedeutet nicht unbedingt, direkt alles zu gewinnen, sondern insbesondere für Nationen wie Deutschland wieder relevanter im internationalen Vergleich zu werden. Und das ist definitiv gelungen. Herzlichen Glückwunsch an Bietigheim!

  • Problem: Bietigheim ist so deutsch wie Györ ungarisch ist ...


    Heute stand eine (eingebürgerte) Deutsche in der Startformation ...


    Somit sagt der F4-Einzug wenig über den deutschen Frauenhandball aus.

    Bleiben wir bei den Fakten: So viele deutsche Spielerinnen wie noch nie nehmen am Final Four teil. Wahrscheinlich sollte es aber für Dich kein Problem sind, hieran auch noch etwas Negatives zu finden. Ich zitiere mal Joel Embiid: "Trust the process."

  • Glückwunsch an BBM !!! Wär hätte das wirklich hier gedacht?? Und auch Gurkentruppen muss man erstmal schlagen... Somit kommen die Spielerinnen auf eine stattliche Anzahl von Spielen in dieser Saison. Da kratzen wohl einige die 60 Spiele pro Saison mit Nationalmannschaft , eingerechnet... Bei Olympiateilnahme kann es auch etwas mehr werden... Hut ab, wirklich das kann man nicht oft genug sagen. Und ja besser geht es immer , dass sieht man ja jeden Tag überall.

  • Der 65er trauert immer noch um Debrecen. Dafür hat er keinen Kopf seitdem.

    Debrecen hat 2 der F4-Teilnehmer geschlagen. Gegen die beiden anderen haben sie nicht gespielt.



    Reicht immerhin dazu, um eine der wertvollsten Spielerinnen derzeit zu sein :lol:

    Wertvoll und komplett sind zwei verschiedene Dinge. Das Niveau ist nicht hoch, da muss man für wertvoll nicht komplett sein.


    kein Bölk-Bashing?

    Wo war sie die erste HZ? Sie sollte öfters wie die ersten 15 min. der 2.HZ spielen. Wenn sie so wie gestern die letzten beiden Ligaspiele spielen, dann sind sie noch lange nicht Meister. Top8 CL, Meister und Pokalsieger ist für FTC immer noch sehr gut. Einfach mal an den Saisonstart denken. Umgekehrt spricht es nicht für das System, dass man mit 11 Niederlagen und 2 Unentschieden so weit kommt.


    So viele deutsche Spielerinnen wie noch nie nehmen am Final Four teil.

    Mit einer eigenen Vereinsmannschaft auf 4 zu kommen, ist doch dürftig. Genauso wie der Rekord von 2 zuvor.

  • Debrecen hat 2 der F4-Teilnehmer geschlagen. Gegen die beiden anderen haben sie nicht gespielt.


    Wo war sie die erste HZ? Sie sollte öfters wie die ersten 15 min. der 2.HZ spielen. Wenn sie so wie gestern die letzten beiden Ligaspiele spielen, dann sind sie noch lange nicht Meister. Top8 CL, Meister und Pokalsieger ist für FTC immer noch sehr gut. Einfach mal an den Saisonstart denken. Umgekehrt spricht es nicht für das System, dass man mit 11 Niederlagen und 2 Unentschieden so weit kommt.

    Dafür gibt es dann den goldenen Blumentopf, wenn man sofort rausfliegt, sobald es ernst wird :lol: Aber dem Trainer gehört trotzdem mein Respekt. Was er aus den handballerisch beschränkten Möglichkeiten gemacht hat im Laufe der Saison, ist lobenswert.


    Und der FTC hat Glück, dass sie die Liga insgesamt vom Niveau her zu schwach ist, um das Team zu stoppen. Für Bölk freut mich der Titel sehr.

Anzeige