Abstiegskampf 2023/24

  • Balingen heute mit der nächsten Niederlage im 4-Punkte-Spiel. Man hat bereits zu Hause gegen Stuttgart, Erlangen, Wetzlar und Lemgo gespielt. Wo will man noch Punkte holen - außer vielleicht zu Hause gegen Eisenach und Göppingen. Bis zum Jahresende sehe ich keine weiteren Punkte für Balingen. Maximal dürfte es einen Überraschungssieg geben. Es sind insgesamt natürlich noch viele Spiele zu spielen, aber ich sehe Balingen schon mit einem Bein in der zweiten Liga.


    Der Abstiegskampf könnte doch relativ langweilig werden - entgegen der Erwartung nach einigen Spieltagen.

    Davon mal abgesehen, dass du dich gefühlt vor & nach jeder Balinger Niederlage diesbezüglich zu Wort meldest , kann man nach 12 Spieltagen nicht behaupten, dass jemand schon mit einem halben Bein in Liga 2 steht .

    Platz 12 und rote Laterne trennen 4 Punkte!


    Natürlich wird es für Eisenach und vor allem Balingen brutal schwer , war aber auch immer klar !


    Ich sage doch auch nicht, dass aufgrund der schwächelnden Löwen & Kieler die Vergabe der Plätze 1-4 so langsam langweilig wird ....

  • Der Abstiegskampf wird noch ganz spannend.

    Und selbst Balingen schreibe ich noch lange nicht ab.

    Bei einem bin ich mir sicher einer de Absteiger wird für viele eher überraschend sein, mit dem keiner wirklich rechnet.

  • Davon mal abgesehen, dass du dich gefühlt vor & nach jeder Balinger Niederlage diesbezüglich zu Wort meldest , kann man nach 12 Spieltagen nicht behaupten, dass jemand schon mit einem halben Bein in Liga 2 steht .

    Ich habe überhaupt nichts behauptet, sondern meine Einschätzung abgegeben. Die Einzige, die hier wiederholt etwas behauptest, bist du.

  • Ich finde diese Saison bisher einfach genial. Dazu trägt natürlich maßgeblich das Abschneiden meines Lieblingsvereines bei, aber auch abgesehen davon finde ich die Liga in dieser Saison einfach mega spannend und unterhaltsam. Dass der THW und der VfL nach 12 Spieltagen punktgleich sein würden, hätte ich mir nicht in meinen kühnsten Träumen erspinnen können, aber dass zwischen dem THW auf Platz 5 und Hannover auf Platz 9 nur ein Punkt liegt, macht den Kampf um Europa richtig schön spannend. Melsungen macht richtig Spaß diese Saison, die Füchse sowieso, der SCM und Flensburg haben bisher alles andere als enttäuscht.


    Und dahinter geht es noch munterer zu: Zwischen dem ersten Abstiegsplatz (Eisenach mit schon 7 Punkten) und Platz 9 (Leipzig mit 10 Punkten) liegen gerade einmal 3 Punkte. Klar haben wir erst gut ein Drittel der Saison gespielt, aber es gibt keine abgeschlagenen Mannschaften und es gibt sehr viele unvorhergesehene Ergebnisse. Das macht echt Spaß. Auch DYN hat einen großen Anteil daran, dass zumindest ich persönlich in dieser Saison deutlich mehr (nicht-VfL-)Handball gesehen habe als bisher. SkyGo mit der ganzen Werbung und der grottenschlechten App aus dem letzten Jahrtausend hab ich für Wiederholungen oder Zusammenfassungen nicht nutzen können. Das war einfach nicht praktikabel.


    Damit ich nicht OT werde in diesem Thread: Der Abstiegskampf könnte in dieser Saison so spannend werden wie schon länger nicht mehr, und ich teile das Gefühl, dass es eine Mannschaft treffen könnte, die damit noch gar nicht rechnet. Vom aktuellen Punktestand her kämen da ja tatsächlich gleich 8 Mannschaften in Frage: FAG, Erlangen, Wetzlar, Lemgo, TVB, HSV, BHC und Leipzig. Meiner Einschätzung nach wäre es bei Wetzlar, TVB und BHC am wenigsten überraschend, wenn sie absteigen sollten, und bei Lemgo, HSV und Leipzig am meisten. Von den drei zuletzt Genannten käme für mich Lemgo am ehesten in Betracht. Die Mannschaft wirkt verunsichert, hat keine wirkliche Spielanlage und keine guten Torhüterleistungen. Leipzig und HSV kann ich mir wirklich nicht im Abstiegsstrudel vorstellen. Von daher läuft es wohl auf diese beiden Mannschaften hinaus. ;)

  • Vom aktuellen Punktestand her kämen da ja tatsächlich gleich 8 Mannschaften in Frage: FAG, Erlangen, Wetzlar, Lemgo, TVB, HSV, BHC und Leipzig. Meiner Einschätzung nach wäre es bei Wetzlar, TVB und BHC am wenigsten überraschend, wenn sie absteigen sollten, und bei Lemgo, HSV und Leipzig am meisten. Von den drei zuletzt Genannten käme für mich Lemgo am ehesten in Betracht. Die Mannschaft wirkt verunsichert, hat keine wirkliche Spielanlage und keine guten Torhüterleistungen. Leipzig und HSV kann ich mir wirklich nicht im Abstiegsstrudel vorstellen. Von daher läuft es wohl auf diese beiden Mannschaften hinaus. ;)

    TVB und BHC sehe ich da nicht. Die Aufsteiger spielen da für dich keine Rolle? gerade aktuell: Die Tabelle lügt nicht.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Klar spielen die eine Rolle. Aber ich wolle den Club identifizieren, der nach dem Bauchgefühl vieler hier absteigen wird und noch gar nichts davon ahnt. ;)

  • Klar spielen die eine Rolle. Aber ich wolle den Club identifizieren, der nach dem Bauchgefühl vieler hier absteigen wird und noch gar nichts davon ahnt. ;)

    Ja ok einer zwischen Platz 11 und 16.

    Ergo einer der aktuell 17 und 18 wird die 1 Liga halten.


    Wetzlar wird sich fangen und ich denke Lemgo wird es auch schaffen.

    Also bleiben noch 4 über, Erlangen, Stuttgart, Hamburg und Göppingen.

  • Für alle ab Platz 9 kann es eng werden, wenn ein zwei Spieler ausfallen.

    Ich denke leider, dass es Balingen erwischen wird. Eisenach, Wetzlar und Göppingen sehe ich am ehesten im Kampf um Platz 15-17.

  • Dafür wird es für Erlangen etwas enger.

    Punktetechnisch ja.


    Erlangen spielt 2023 aber noch gegen Göppingen und Balingen zu Hause und in Eisenach.


    Am Ende des Jahres könnte es schon klare Züge annehmen, wer absteigt.

  • Nur Göppingen scheint sich zu fangen und Eisenach ist zuhause sehr stark.

    Balingen denke ich kommt auch noch mal zurück.

    So sicher hat Erlangen gegen die 3 Vereine noch nicht gewonnen.

  • Ich schreibe beide Underdogs auch noch nicht ab. Die sitzen Stuttgart und Göppingen schön im Nacken und machen auch bisher nicht den Eindruck, dass sie sich irgendwie aufgegeben hätten.

    Ich glaube und hoffe es bleibt spannend am Tabellenende.

    Wenn man eine andere Meinung hat, dann ist man nicht "der Feind" sondern einfach nur jemand mit einer anderen Meinung! Grosse Menschen verstehen und respektieren das.

  • Im "schlimmsten" Falle steigen diese Saison gleich zwei schwäbische Vereine ab.

    Wäre schon ein denkbares Szenario, da aktuell weder Göppingen noch Bittenfeld in Sicherheit sind und Balingen sowieso nicht. Glauben tue ich das aber nicht, mehr als maximal ein einziger schwäbischer Verein wird nicht absteigen. Für mich ist und bleibt Eisenach der Absteiger Nummer 1, auch wenn sie aktuell 2 Punkte vor uns sind. Von daher steigen meiner Meinung nach Eisenach + x ab. Aktuell ist die Wahrscheinlichkeit, dass x der HBW sein wird natürlich sehr groß…

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • "Bittenfeld" :lol:

    Wenn man eine andere Meinung hat, dann ist man nicht "der Feind" sondern einfach nur jemand mit einer anderen Meinung! Grosse Menschen verstehen und respektieren das.

  • Wie erwartet gibt es für Balingen in Göppingen nichts zu holen. Damit hat sich auch Göppingen aus dem Abstiegskampf verabschiedet.

  • Es sind gerade einmal 4 Punkte auf Eisenach. Das sind 2-3 Spiele. Das ist alles andere als unmöglich aufzuholen zum jetzigen Zeitpunkt der Saison. Es muss ja nur einer der beiden plus Stuttgart und Erlangen an ihnen vorbeiziehen.

Anzeige