SG Flensburg-Handewitt

  • Verstehe ich trotzdem nicht. Gab doch insgesamt genügend Spiele, wo man ihn zumindest in der Schlussphase hätte bringen können.

    Also würde es bei schwächelnder Offensive und relevanter Tordifferenz Sinn machen, den Innenblock umzustellen?

    Einer von uns beiden ist blöder als ich. ;)

  • Also würde es bei schwächelnder Offensive und relevanter Tordifferenz Sinn machen, den Innenblock umzustellen?

    Es ist jetzt nicht so das wir auf Kantersieg spielen würden, ganz im Gegenteil neigen Gottfridson und Mensah doch eher dazu das Tempo zu drosseln, wenn es sich anbietet. Was Klar ist, weil die beiden ja quasi durchspielen.


    Ich finde gerade nach der Pause stand der Block auch mit Lindskog stabil. Sehen keinen Grund ihn nicht mal dort spielen zu lassen, auch wenn keiner verletzt ist. Das ist einfach etwas wo man schlichtweg nicht sagen kann das er seine Chancen hatte und nicht geliefert hat.

  • Hölle Nord-Podcast mit Hampus Wanne:

    Sehr erwachsen geworden der junge Mann. Refkektiert, zurückhaltend, fast cool wie immer und lässt sich nicht locken und erzählt nur, was er wirklich möchte. Das schaffen nicht alle. ;)

    Drei Dinge fand ich interessant.

    - Er hat sich sehr früh für Handball entschieden, ist so bei manchem nicht gewesen, die parallel bis in die Jugend noch Fussball, Tennis, Leichtathletik oder sonst was machten und sich spät für Handball entschieden. Er wollte früh schon Profi werden und hat dafür hart gearbeitet. Diese Zielstrebigkeit und Ernsthaftigkeit hatte ich nicht vermutet ob der Leichtigkeit, wie lässig und cool er auf dem Feld agiert.

    - Im Gegensatz dazu scheint er noch keinen wirklichen Plan oder auch nur Idee zu haben, wo es nach dem Handball hingehen soll. Er beschäftigt sich mit diesem und jenem, aber nicht in Richtung Ausbildung, Studium, Qualifikation. Wollte er vielleicht auch nicht erzählen oder muss sich nicht so viel Gedanken machen, wenn die Familie eine große Firma besitzt, da stehen ihm vermutlich viele Türen offen.

    - Die meist sehr direkten Fanfragen decken oft das ab, was der Journalist nicht so direkt fragen möchte oder gemäß Absprache nicht kann. Aber die mehrfach aufgetischten Nachhaker zu seinem neuen Verein dann schon etwas albern.

    Jeder tut so, als würde er genau wissen, dass es Barca wird, wie witzig, durch die Blume nach den Spanischkenntnissen zu fragen. :/ Am Ende werden es, ganz langweilig, doch die Füchse oder Zebras. ;)

  • Nach 10 Jahren wird York Lange die SG als Hallensprecher nach dieser Saison verlassen. Wenn man seinen Facebook Eintrag so liest, klingt das nicht so, als wenn er das freiwillig macht. Finde ich sehr schade. Besonders die kurzen Interviews mit den Spielern fand ich immer sehr launig und charmant. Bin mal gespannt, was der Hintergrund ist.

  • Muss ja kein Konflikt sein (außer das er gegen seinen Willen aufhört), kann ja auch mit der Ausrichtung zu tun haben wie man das künftig machen will. Ich mag seine Interviews auch, aber als Hallensprecher ist Holzi natürlich ikonischer und wichtiger.

  • Kann ja auch Kostengründe haben. Wenn ich mich nicht täusche, hatten wir vor der Pandemie 4 WischerInnen. Marquardt spielt auch nicht mehr live Trompete. Könnten alles kleine Stellschrauben sein, um die Kosten zu reduzieren. Könnte natürlich aber auch andere Gründe haben.

  • Glandorfs harte Hand? ;)

    Das sollten sehr winzige Stellschrauben sein und das wäre etwas schofelig, gerade bei diesen Menschen anzufangen zu sparen.

    Oder macht Lange das vom rsh aus?

    Ja, ist schade, aber das Format mit den Interviews wurde etwas von dem Klönschnack abgelöst, oder?

  • Also wenn Glandorf oder irgendjemand sonst verantwortliches denken würde, das wäre die Nutzung von guten Einsparpotentialen, dann würde es wirklich schlecht um uns stehen. Sowohl in der Hinsicht das es vermutlich eine Lappaile ist dieses Gehalt zu zahlen im Vergleich, als auch das jemand denkt hier wäre die richtige Stelle für einen Rotstift (so Richtung Kompetenz dieser Person). Daher kann man das vermutlich bezweifeln. ;)


    Ich denke es ist vielmehr ein Aspekt der Professionalisierung der Medienarbeit. Isabel Hofmann ist da glaube ich eine der treibenden Kräfte von außen betrachtet. Ich finde zwar Pressekonferenzen komplett egal, aber seit sie da am Ruder ist, wirken selbst die moderner. Klönschnack ist ja fast ein Format was auf N3 laufen könnte und da ist sie im Grunde die Protagonistin. Kiek Mol In ist nett usw. + der der ausgezeichnete Podcast. Keine Ahnung wie man da intern mit zufrieden ist und was das für Auswirkungen auf die Marke hat, aber im Augenschein steckt da viel mehr drin als noch vor ein paar Jahren. Die Amazon-Doku hätte ich dabei fast vergessen, mit sowas ging das ja los.


    Wenn ich das selbst mit Beginn der Machulla-Ära vergleiche, als York glaube ich mit diesen Handaufsknie-Gesprächen nach dem Spiel auf Youtube startete...das ist schon ne andere Welt und diese Nachspielgespräche waren damals schon "komplexer" als alles was vorher auf diesem Kanal hochgeladen wurde.

  • Mal was anderes... ist schon bekannt wie es Johannes geht? Er sah nicht so gut aus am Ende gegen Barca.

    Sollte er auch gegen den THW fehlen, sieht es nicht so gut aus. Immerhin müsste dann wohl Anton auf die Platte...

  • Optimistische Meldungen aus dem Lazarett:


    Franz Semper soll gegen Lemgo wieder mitmischen.


    Und das Highlight: Lasse Møller sollte schon diese Saison zurückkehren, ist im Mannschaftstraining stabil. Soll jetzt aber lieber noch bis nächste Saison warten.

    Das wäre unglaublich schön, wenn er seine Karriere fortsetzt!!!

    Einer von uns beiden ist blöder als ich. ;)

  • Geil und das heißt er kann richtig in Ruhe die Vorbereitung mitmachen.


    Umso seltsamer das man bei Semper jetzt sowas macht. Ist doch jetzt eh egal. Platz 4 ist eh sicher. Der kann doch noch nicht wirklich wieder fit sein.

  • Dachte auch, dass man res bei Semper noch schön ruhig angehen sollte. Aber die Verantwortlichen werden schon wissen, was sie machen. Bringt ja auch nichts, wenn Semper weiter geschont wird - und sich dadurch noch jemand anderes verletzt.

    Und vielleicht hat man in Flensburg die Hoffnung auf einen 3. CL-Startplatz für Deutschland noch nicht ganz aufgegeben.

  • Oh, das würde ich mich für Lasse einfach gigantisch freuen. Mega.

    Herakles: Diese Aufgabe ist entwürdigend, ich bin ein mythologischer Superheld!

    König Augias: Du hast dort eine Stelle übersehen!

  • Bei Semper zuckt man ein bisschen zusammen. Aber das Risiko wäre vielleicht das Derby gewesen, das man nicht eingegangen ist. Er hat diese Saison mittrainiert und ein wenig gespielt, die Eingewöhnung sollte überschaubar sein, für dann drei Spiele wird das hoffentlich allen Beteiligten was bringen.

    Bei Lasse Möller kann man sich nur freuen, dass es soweit gekommen ist und ein Comeback bald möglich.

  • Im Podcast mit Backhaus und Hasenkamp wurde eine Abschlussfolge angekündigt, bzw. versprochen. ;)


    Die Folge mit den Youngstern fand ich interessant. Da ich keinen Überblick bei den unteren Teams habe, war es für mich interessant, mal den Weg und das Geflecht beleuchtet zu bekommen.

    Einerseits ruft ein Döring an, du trainierst heute mit der 1. und dann macht man das halt und freut sich wie Bolle, andererseits wird klar, wie schwer der Durchlass da scheint.

    Und das beide nach der Saison gehen, dann logisch, aber nach Lemgo erstmal in die 3. Liga - das sind dann schon Sprünge. Hat Holpert zB für die 1 in Minden gespielt? Hoffentlich klappt das nächste Saison, egal ob 1. oder 2. Liga. Mal sehen, wo es Backhaus hin verschlägt.

    Auf jeden Fall wieder ein sympathisches Interview.

  • Danke für den Link.

    Durch das Kieler Spiel habe ich leider nichts von der Verabschiedung mitbekommen. Für mich auch ein Großer, der die HBL verlässt.

Anzeige