MT Melsungen - Hauptthread

  • Ich glaube, nein, ich bin mir sicher: Auch mit "Kuschelkurs im Gleichklang gegenseitiger Beweihräucherung" werden wir hier im Forum interessante, sogar kontroverse Unterhaltungen führen. Das ist nicht von 2-3 Usern abhängig.

    Da stimme ich dir zu, aber viel schreiber sind immer der Meinung , dass es ohne sie nicht geht. Es gibt genug ehemals Aktive, welche jetzt nur noch passiv lesen, die auch wieder zurück kommen würden, wenn sich das Forum ändert.


    Aber mir fehlt hier der Glaube, dass es nicht das xte Comeback von OONH gibt.

  • Melsungen hat also doch mehr zu bieten als ein gutes Gehalt ? 😉

    Glückwunsch zum Titel 👍😉



    Der SKL-Glücksatlas 2024 zeigt: In kleineren Städten sind die Menschen in Deutschland am glücklichsten. Allen voran: die nordhessische Stadt Kassel. Sie landet bei der Befragung nach der höchsten Lebenszufriedenheit mit 7,38 Punkten auf Platz 1.

  • Na das ist doch der Grund warum Melsungen in Kassel spielt. Sie können spielen wie sie wollen, die Menschen sind glücklicher als in anderen HBL-Standorten.


    Kassel auf Rang 1
    Kassel ist die glücklichste Großstadt (> 200.000 Einwohner) Deutschlands. Die nordhessische Stadt ist glücklicher als es die objektiven Wohlfahrtsindikatoren…
    www.skl-gluecksatlas.de

    Einmal editiert, zuletzt von robbel ()

  • Bin gespannt auf heute Abend und mit welcher Mannschaft die Melsunger auflaufen.

    Und ob Heymann heute nicht nur Abwehr spielen darf

  • Ich bin begeistert vom Stimmungsumschwung im Verein. Michael Allendorf scheint der Richtige für den Posten im Sportvorstand zu sein. Der Verein hat an den richtigen Stellschrauben gedreht: Interne Ruhe mit transparenter Kommunikation, realitistische Ziele formulieren, mit den Fans und der Region wieder mehr in den Kontakt treten und das Team ganzheitlich verstärken (Was macht ein Team auch vom Zusammenhalt und nicht nur vermeintlich sportlich besser?). Auch zwischen den Zeilen lässt er ja erkennen, woran es vorher gehapert hat. Es deckt sich mit den Eindrücken vieler Außenstehender der letzten 6-7 Jahre. Tolle Lösung mit ihm als ehemaligen Spieler, der die Dinge pragmatisch einordnen kann. Hier das Interview zur Saison:



    So wird es weiter in vielen Bereichen aufwärts gehen.

  • Schön, dass man anerkennt und erkennt (seitens Außenstehender), dass eine Veränderung stattgefunden hat.

    Aber von heute auf morgen sind nicht alle Probleme behoben. In der kommenden Saison muss der positive Trend (intern wie extern) bestätigt werden, erst dann kann man wirklich von einer Strukturveränderung sprechen.

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

Anzeige