Rund um die Rhein-Neckar Löwen

  • Ich habe tatsächlich meinen ersten Podcast gehört und bin erst mal beruhigt. Unabhängig davon, dass Jennie sehr symbadisch ist, hat sie auch mal ein paar Fakten auf die Platte gebracht. Die Entwicklung der Spieler ist im Soll, Davidsson sollte noch gar nicht soviel spielen, wir wollen Platz 5 bis 8 erreichen, möchten gerne europäisch spielen, müssen aber nicht. Wir wollen in der Spitze zulegen und uns organisch nach oben schleichen.
    Das ist für mich ok. Jetzt kommen Spiele, die - bis auf Magdeburg - unserer Klasse entsprechen, bzw. die wir alle gewinnen können. Da können unsere Neuen gut mithalten und sich entwickeln.

    Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

  • Herrlich - unser Bull ist im digitalen Medien-Zeitalter angekommen - wie hast du den passenden "Sender" gefunden - auf SWR4 gabs das nämlich nicht ... :lol: :hi:

    Ich bin wohl mal aus datterigkeit bei SWR1 gelandet ;)
    Warum sollen wir in HH nicht gewinnen können? Die spielen auch nicht eine berauschende Runde und wir sind locker auf Augenhöhe mit denen.

    Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

  • Zum Beispiel bei der Frage nach dem aktuellen Soll-Ist-Abgleich mit der aufgestellten 5-Jahres-Strategie.

    Das habe ich nicht als naiv angesehen, sondern mich gefragt, warum das jetzt als Zwischenziel bekannt gegeben wird? Auch habe ich eine Nachfrage nach den nächsten Stufen vermisst. Für mich hörte es sich wie eine abgesprochene Frage an.

    Aber auch ich finde, dass sie sympathisch rüberkommt.

  • Das habe ich nicht als naiv angesehen, sondern mich gefragt, warum das jetzt als Zwischenziel bekannt gegeben wird? Auch habe ich eine Nachfrage nach den nächsten Stufen vermisst. Für mich hörte es sich wie eine abgesprochene Frage an.

    Aber auch ich finde, dass sie sympathisch rüberkommt.

    Ich fand das ebenfalls nicht naiv. Generell glaube ich auch nicht, dass Jennifer Kettemann an irgendeiner Stelle naiv handelt. Warum sie das Zwischenziel genannt hat, kann ich dagegen durchaus nachvollziehen. Ging vermutlich in die Richtung derer, die dauernd am Meckern sind, dass die Löwen derzeit nicht (noch) besser spielen als letzte Saison. Außerdem: Was wäre gewesen, wenn sie dazu gar nichts gesagt hätte, sondern nur sowas wie "Wir haben unseren Plan."? Dann hätten sich wieder einige beschwert, dass die Transparenz fehlt, dass die Kommunikation nicht gut ist, usw.

    Was die Nicht-Nachfrage angeht, und dass es sich wie eine abgesprochene Frage anhört: Es ist der Podcast der Rhein-Neckar Löwen, kein Podcast unabhängiger Handball-Journalisten. Dass dort vielleicht nicht jedes Eisen angefasst wird, und dass im Vorfeld vielleicht auch grob skizziert wird, was nun gar nicht zur Sprache kommen sollte, würde mich jetzt nicht überraschen. Wobei ich durchaus finde, dass beim Löwenfunk gar nicht mal so selten sehr offene Gespräche zustande kommen.

    Ganz nebenbei noch: Sich zu fragen, warum das Zwischenziel bekannt gegeben wird, dann aber eine Nachfrage nach den nächsten Stufen zu vermissen, ist für mich nicht richtig nachvollziehbar.

    San Francisco 49ers - Rhein-Neckar Löwen - Adler Mannheim -BVB

  • Ich fand das ebenfalls nicht naiv. Generell glaube ich auch nicht, dass Jennifer Kettemann an irgendeiner Stelle naiv handelt. Warum sie das Zwischenziel genannt hat, kann ich dagegen durchaus nachvollziehen. Ging vermutlich in die Richtung derer, die dauernd am Meckern sind, dass die Löwen derzeit nicht (noch) besser spielen als letzte Saison. Außerdem: Was wäre gewesen, wenn sie dazu gar nichts gesagt hätte, sondern nur sowas wie "Wir haben unseren Plan."? Dann hätten sich wieder einige beschwert, dass die Transparenz fehlt, dass die Kommunikation nicht gut ist, usw.

    Was die Nicht-Nachfrage angeht, und dass es sich wie eine abgesprochene Frage anhört: Es ist der Podcast der Rhein-Neckar Löwen, kein Podcast unabhängiger Handball-Journalisten. Dass dort vielleicht nicht jedes Eisen angefasst wird, und dass im Vorfeld vielleicht auch grob skizziert wird, was nun gar nicht zur Sprache kommen sollte, würde mich jetzt nicht überraschen. Wobei ich durchaus finde, dass beim Löwenfunk gar nicht mal so selten sehr offene Gespräche zustande kommen.

    Ganz nebenbei noch: Sich zu fragen, warum das Zwischenziel bekannt gegeben wird, dann aber eine Nachfrage nach den nächsten Stufen zu vermissen, ist für mich nicht richtig nachvollziehbar.

    Ich denke, du hast den Grund genannt, weshalb das Zwischenziel genannt wurde.

    Natürlich ist es ein Löwenpodcast und das erkennt man auch.

    Meine Anmerkung zur fehlenden Nachfrage deutet daraufhin.

    Es sind noch viele Fragen offen, z . B. wann man wieder Halil wieder im Angriff sehen wird?

    Für mich war es ein weitgehend gesrciptes Interview und es wurden genau die Information mitgeteilt, die man unters Volk bringen wollte.

  • Wieso? Weißt Du mehr? Geliefert hat er ja gestern nicht. Oder hat er sich zurückgehalten, weil er bei den Löwen im Gespräch ist?

    Nein, habe das nur geschrieben, weil neben Heymann auch sein Name hier kürzlich mal aufgetaucht ist. Sehe es aber wie sammler27, er ist zu langsam. Und Zurückhaltung wäre ja auch eher kontraproduktiv während einer Visite beim zukünftigen Arbeitgeber, da würde man sich doch vielmehr von der allerbesten Seite zeigen wollen.

  • Beck'n'Bauer - der RNZ-Sportpodcast: Ein Leben für die Löwen (Folge 95 mit Patrick Groetzki)
    Der Kapitän verrät, dass er schon bald wieder ins Training einsteigen will.
    www.rnz.de


    Ausschnitte von der Online-Seite der RNZ:


    Patrick Groetzki ...


    >  über seine Rückkehr:  Ich bin mal vorsichtig optimistisch und sage, dass ich Anfang nächster Woche spätestens wieder im Training bin. Wenn’s gut läuft vielleicht sogar diese Woche noch. Ich war auch überrascht, dass es dann ein paar Schlagzeilen gab, die die Europameisterschaft in Frage gestellt haben. Spätestens zum Heimspiel gegen den TBV Lemgo (9. Dezember/Red.) will ich wieder auf dem Feld stehen."


    > ... über die Heim-EM im Januar: "Ehrlich gesagt kommt das jetzt schon immer näher. Man wird viel damit konfrontiert. Da denkt man schon das eine oder andere Mal dran, wie es im Januar werden kann. Die ganze Vorfreude kommt dann aber erst, wenn man auch schwarz auf weiß sieht, dass man dabei ist."


    > ... über die Zielsetzung mit der deutschen Nationalmannschaft: "Wir sind sicher nicht der Favorit auf das Halbfinale. Aber bei solch einem Turnier hat man schon viele Geschichten erlebt."


    > ... über die aktuelle Situation bei den Rhein-Neckar Löwen: "In der Bundesliga war’s ein Auf und Ab. Ich muss schon sagen, dass es nach dem letzten Jahr, in dem vieles in eine gute Richtung lief, ein bisschen schwierig ist, zu merken: Wir sind eigentlich wieder an einem Entwicklungspunkt wie vor der letzten Saison. Das ist für den Kopf schwierig zu akzeptieren. Das kostet Kraft."


    > ... über Platz sechs in der Liga: "Die Tabelle sagt schon den Status Quo aus. Wir haben in den Topspielen gesehen, wie wir einfach gegen die Gegner, die auch zuletzt vor uns standen, keine Chance hatten."


    > ... über das Ziel, schnell den Abstand zu den Topteams zu verkürzen: "Das ist unrealistisch. Das muss man ganz ehrlich so sagen. Da sind wir als Mannschaft noch nicht so weit. Alle anderen Teams haben sich in der Spitze verstärkt – das konnten wir nicht."


    > ... über ein mögliches Karriereende bei den Löwen: "Im Moment sieht’s danach aus. Ich kann aber nicht zu hundertprozentig ausschließen, dass ich vielleicht noch irgendwo anders spielen werde. Man muss schauen, wie sich alles entwickelt. Aber aktuell kann ich mir nicht vorstellen, noch mal wo anders zu spielen."


    > ... über eine mögliche Funktion bei den Löwen nach dem Ende der aktiven Laufbahn: "Ich denke schon, dass es eine Möglichkeit bei den Löwen geben wird. Da gibt’s auch schon Signale von Vereinsseite, dass sie mich auch gerne einbinden wollen. Welche Position das sein wird, muss man dann in zweieinhalb bis fünf Jahren sehen."

  • Die RNL laden für nächste Woche (8.12.) zu einer PK, um "personelle Entscheidungen innerhalb des Clubs" zu präsentieren.


    Man könnte meinen, es geht um die bereits durchgesickerten Spielerwechsel von/zu FAG. Der Mannheimer Morgen vermutet aber eine wesentlich wichtigere Personalie. Uwe Gensheimer soll demnach der kommende Sportliche Leiter werden.

  • Ich habe tatsächlich meinen ersten Podcast gehört und bin erst mal beruhigt. Unabhängig davon, dass Jennie sehr symbadisch ist, hat sie auch mal ein paar Fakten auf die Platte gebracht. Die Entwicklung der Spieler ist im Soll, Davidsson sollte noch gar nicht soviel spielen, wir wollen Platz 5 bis 8 erreichen, möchten gerne europäisch spielen, müssen aber nicht. Wir wollen in der Spitze zulegen und uns organisch nach oben schleichen.
    Das ist für mich ok. Jetzt kommen Spiele, die - bis auf Magdeburg - unserer Klasse entsprechen, bzw. die wir alle gewinnen können. Da können unsere Neuen gut mithalten und sich entwickeln.

    Wäre für mich keine Überraschung. Unabhängig davon was man grundsätzlich davon hält.

    Die RNL laden für nächste Woche (8.12.) zu einer PK, um "personelle Entscheidungen innerhalb des Clubs" zu präsentieren.


    Man könnte meinen, es geht um die bereits durchgesickerten Spielerwechsel von/zu FAG. Der Mannheimer Morgen vermutet aber eine wesentlich wichtigere Personalie. Uwe Gensheimer soll demnach der kommende Sportliche Leiter werden.

Anzeige