THW Kiel Teamthread

  • Völlig richtig! Eine gute Kaderplanung sieht anders aus! Wie das geht zeigen der SCM und Kielce. Oder auch die Füchse. Respekt!

    Da kommt ne Menge Arbeit auf den Figo zu!

  • ist das nicht zu einfach ?


    kielce hat über 30 spieler- wird aktiv staatlich unterstützt.

    die anderen von dir aufgezählten vereine sind grad wie oft in den letzten jahren meister geworden oder cl-sieger ?

    also wieso muss sich der thw da verstecken ?

    bisher hat er -natürlich mit dem nötigen kleingeld - doch in dem bereich die absolut beste arbeit geleistet in den

    letzten jahren (fast jahrzehnten).

    dass dann irgendwann mal jemand anders meister wird, hoffen wir doch fast alle mal und ist doch auch natürlich.

    thw-flensburg leiden doch auch unter den ständigen einsätzen cl- kräftemässig-kopfmässig.

    die erfahrung macht dann der scm auch noch.

    klar macht der scm seit jahren eine klasse aufbauarbeit-nicht erst dieses jahr. und man sieht doch auch an der teils jahrelangen unzufriedenheit einiger fans mit dem erreichten, wie lange der weg nach oben dauert.

    oben halten-und das heisst nicht nur platz 1,sondern eher wie thw und flensburg- das ist das eigentliche kunststück,

    negativ siehe rnl.

    deswegen muss weder der thw noch flensburg ehrfurchtsvoll nacch anderen sehen- die müssen erstmal erreichen,

    was bei den beiden nordlichtern seit jahren erreicht wurde.

    dass ein umbruch meist nicht leicht wird an der spitze, ist doch unbestritten. allerdings müssen die beidne da oben das seit jahren ja gut hinbekommen haben, sonst wären sie nicht so konstant da oben.

  • Kiel war nicht seit Jahren konstant ganz oben, sondern hatte am letzten Umbruch ordentlich zu knabbern. Ist noch gar nicht so lange her. Davor muss man bis Anfang der 90er Jahre zurück blicken, um eine Zeit zu finden, in der der THW 4 Jahre hintereinander kein Meister war.

  • also wenn man in den letzten 15 jahren 1x platz 5 hatte und sonst nicht schlechter wie platz 3, unzählige meistertitel,

    wann soll man denn sonst sagen, dass sie "konstant da oben waren " ?

    und wenn beim umbruch vlt. mal 4 jahre kein meistertitel rausspringt - andere leisten auch gute arbeit.

    gut- manchmal leben fans halt auch davon, sich den eigenen verein schlecht zu reden.


    und kiel hatte in den letzten 15 jahren nicht nur einen "umbruch" - und trotzdem viele meistertitel-

    man muss da anderen vereinen auch mal was gönnen.......

  • Wieso haste denn drauf geantwortet?

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Ride On

  • Natürlich hatte der THW seit 1990 mehrere Umbrüche. Nur der letzte war halt sehr langwierig und der Misserfolg messbar. Aus Lemgo oder Magdeburg Sicht mag das unverständlich sein, aber der THW hat nun mal berechtigterweise andere Ansprüche als alle 20 Jahre Mal eine Meisterschaft zu feiern.

  • Der THW hat die mit Abstand meiste Kohle aller Vereine in der HBL!

    Sorry, da kann man da nicht mit Platz 4 oder 5 kommen, so wie beim letzten Umbruch!

    Nochmals: Die SG wurde in ihrem Umbruch zweimal Meister! Mit weitaus weniger Kohle!

    Und ja, Geld wirft Tore!

  • ...

    Und ja, Geld wirft Tore!

    In vielen Fällen wahrscheinlich richtig, aber es gibt auch berühmte Ausnahmen. Auf die Schnelle fällt mir dazu PSG und Melsungen ein.


    Und auch der THW Kiel, die hatten ja plötzlich nicht weniger Geld.

  • Geld wirft also Tore. Das hat für Paris, Veszprem und, abgesehen von einem Erfolg, auch Kielce bisher ja super toll geklappt. Die bezahlen doch viel mehr als der THW. Stattdessen gewinnen Mannschaften wie Montpellier und Vardar die CL.


    Mir völlig schleierhaft, wie man in der momentanen Phase so schlecht über den THW reden kann. Natürlich kommt da einiges an Arbeit in den nächsten Jahren, aber auf welcher Basis sollte das in die Hose gehen? Sollen die Verantwortlichen mal machen. Der THW hat sich da keine Amatuere an Bord geholt, sondern kompetente Leute. Schafft man mal nur den 3. Platz, kann es auch durchaus an guter Arbeit der Konkurrenz liegen. Spieler werden nicht dadurch gut, dass sie viel verdienen - egal wie viele Ausrufezeichen man setzt (der Sinn einer besonderen Betonung geht übrigens verloren, wenn man einfach alles betont).

  • Hallo Ostbräuschter! Ich rede schlecht über den THW? Sehe ich nicht!

    Nur, da kommt ein gewaltiger Umbruch auf den Verein zu!

    Und ich habe, dass dürfte wohl erlaubt sein, größte Zweifel daran, dass man diesen Umbruch gut und schnell bewältigt! Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Und völlig richtig, beim THW arbeiten keine Amateure! Wäre ja auch noch schöner!

  • also bei 12x meister in den letzten 17 jahren solche zweifel am eigenen verein haben-

    entweder ist man da der grosskotz-fan der den hals nicht vollbekommt-

    oder man muss irgendwie falsche vorstellungen von einer handballbundesliga und den anderen

    vereinen haben.

    arroganz ist da schon zu seicht ausgedrückt.

    aber so 1% der fans hat wohl jeder verein...

  • "der THW hat nun mal berechtigterweise andere Ansprüche"

    Da sieht sich wieder jemand als das Bayern München des Handballs. Ja, ihr habt seit vielen Jahren die meiste Kohle. Aber gesund für den deutschen Handball ist das nicht. Kann mich nur den Usern anschließen, die sich jedes Jahr ein halbes Dutzend Meisterschaftsanwärter wünschen würden. Und euren "Umbruch" kriegt ihr schon hin, keine Sorge.

  • Grosskotz-Fan, der den Hals nicht vollbekommt? Gefällt mir! 🤪

    So bin ich aber wirklich nicht!

    Würde mich mega über Platz 2 in dieser Saison freuen!

    Absolut okay! Der SCM hochverdienter Meister!

    Bin sehr stolz darauf, dass der THW in Köln dabei ist! Alles weitere wäre Kür!

  • In den nächsten 2 Jahren muss Kiel 2 neue TW, 2 Außen, 2 Kreis/Abwehr und 4 Rückraumspieler finden, die man verpflichten kann.


    Das ist eine wirklich schwere Aufgabe. 10 neue Spieler!! Wow. Das wird spannend werden.

    Es stimmt schon, es ist eine sehr spannende Konstellation. Bin selbst zwiegespalten zwischen...

    ..die Perspektive des THW ist besorgniserregend, weil andere Mannschaften da deutlich besser aufgestellt sind, was langfristige Ideen und Planungen angeht (z.B. Renickendorf, SCM). Insbesondere die Scouting-Abteilung scheint deutlichen Nachholbedarf zu haben (Santos, Mrkva oder, völlig schleierhaft, Sunnefeldt (zum Vgl.: in einer ähnlichen Notsituation hat Flensburg immerhin Einarsson aus dem Hut gezaubert)).

    Nicht zuletzt kommt dieses Argument von den »neuen skandinavischen Konkurrenten« ein bisschen fadenscheinig daher, wenn man sieht, dass die jüngeren, ambitionierten Spieler (Claar, Sugstrup, Magnusson, Gidsel, Nielsen usw.) nciht wirklich in Erwägung ziehen, in Dänemark zu bleiben, wie es ja von Szyilagy (und Machulla) gebetsmühlenartig behauptet wird. Will man da nciht nur Gründe vortäuschen, Gründe dafür, dass man eiskalt erwischt wurde vom Sagosen & Landin Abschied und jetzt buchstäblich blank steht?!

    ...andererseits ist das vielleicht auch nur das, was man an der Oberfläche sieht und die Corrales, Banhidis und Halgrimssons dieser Welt haben längst mal mit Sportsfreund Schilagy gezoomt - oder Tinte ist gar schon trocken. Er meinte ja mal, im Zuge der Johannsen-Verpflichtung, dass man Spieler sehr lange beobachtet und äußerst besonnen und weitsichtig vorgeht! Nur kriegt man davon eben - auf der Oberfläche - nicht viel mit. Dem einzigen internationale Handball-Medium, Rasmus Boysens Twitteraccount, entgeht ja auch mal was.

    Wer weiß, irgendwie schwierig zu sagen?!

Anzeige