EHF Champions League 2016/17

  • Das Niveau war heute definitiv höher. Das kann sich nächste Woche aber auch schnell wieder ändern.


    Mal sehen was die morgigen 3 Spiele bieten werden. Ich bin besonders auf Montpellier gegen Kielce gespannt. Mal sehen, ob Kielce aus deren Formtief herauskommt.

  • So einen sicheren und nervenstarken Linksaußen wie Dominik Klein könnte der THW Kiel gut gebrauchen...


    Absolut, war für mich damals schon ein Fehler ihn ziehen zu lassen. Einen 2 Jahresvertrag hätte ich ihm definitiv gegeben.

  • Kann man das Liga-Effekt nennen? Man hat diese Erfahrungswerte ja eigentlich nur in deutschen CL-Duellen, die meistens eher knapp zugehen (abzüglich Kiel-Flensburg 2015 natürlich), aber es scheint auch für die Franzosen zuzutreffen.


    Vezprem ist mehr oder weniger durch würde ich meinen, das deutsche und das französische Achtelfinale allerdings noch völlig offen.

  • Warum hat der Wettkönig gestern nicht gespielt? Ist er verletzt?


    Der Teleshopping-Schreihals sagte zwischendurch irgendwann mal was von "Stomach" bei Karabatic und dass er deshalb in Paris geblieben ist, dann aber beim Rückspiel wieder dabei ist


    Würde also stark darauf tippen dass ihn das selbe Schicksal ereilte wie auch Mogensen kürzlich in Magdeburg (Magen-Darm-Virus)

  • Nach dem Halbzeitverlauf ein gutes Ergebnis. 15:13 und ich glaube nicht das die Belarussen das durchhalten. Sie versuchen einen schnellen Ball zu spielen, das führt aber natürlich auch zu Fehlern. Bei uns auch wieder viele dabei, aber Gottridson hat da dann Ruhe reingebracht. Kluge Wechsel in letzter Zeit von Vranjes was das angeht. Wenn Gottfridson gegen Magdeburg nicht zündet kommt Mahé und umgekehrt. Auffällig ebenfalls das Lauge immer draufbleibt. Er wird in letzter Zeit ja gerne mal kritisiert, aber für Vranjes vertraut ihm. Gut auch das heute viel vom Kreis geht. Müssten wir gewinnen können und dann sind wir im Grunde durch.

  • 26:25 für uns dann am Ende. Hätte man vor dem Spiel gerne genommen, aber in den letzten 10 Minuten hat man doch sehr leichtfertig einen möglichen Sieg mit 5 Toren aufwärts aus der Hand gegeben. Dann wäre das Rückspiel doch sehr viel einfacher geworden. So glaube ich zwar doch sehr sicher das wir weiterkommen werden, aber man wird trotzdem voll reingehen müssen.

  • Am Ende haben die Flensburger mit dem geilen Kempa-Tor von Glandorf zum 26-25 Endergebnis die Brester Großraum-Disko zum Verstummen gebracht. Die zwei bis drei Minuten davor wurde der Gegner von der SG durch uninspirierte Angriffsaktionen unnötig wieder ins Spiel gebracht. Man sollte nicht allzu sorglos ins Rückspiel gehen.

  • Nachdem 22-18 für Kielce hätte ich niemals erwartet, dass Spiel so am Ende noch aussgeht (33-28 für Montpellier). Ein Weiterkommen somit fast ausgeschlossen.

  • Nachdem 22-18 für Kielce hätte ich niemals erwartet, dass Spiel so am Ende noch aussgeht (33-28 für Montpellier). Ein Weiterkommen somit fast ausgeschlossen.


    Das seh ich völlig anders.


    Das Spiel ist, zusammen mit Löwen - Kiel, für mich das engste Duell fürs Rückspiel.


    Bei den anderen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Auswärtsteam weiterkommt.

  • Szeged mit zwei Toren in Dänemark. Demnach haben wir also Vezprem, Szeged, Mannheim und Flensburg mit knappen Auswärtssiegen. Dazu noch das Unentschieden im französischen Duell. Man kann glaube ich wirklich von einem sehr ausgeglichenen Achtelfinale sprechen wenn ein 5-Tore-Sieg das mit Abstand höchste Ergebnis der Hinspiele ist. Ich glaube übrigens auch das Montpellier da noch lange nicht durch ist.


    Klar, man kann bei Szeged, Vezprem, Paris und Flensburg jeweils schon annehmen das sie das dann zuhause jeweils für sich entscheiden und das wären dann ja auch die Prognosen vor den Achtelfinals...aber vor ein paar Jahren gab es da wirklich teilweise noch ganz andere Ergebnisse bei den letzten 16.

  • Nachdem 22-18 für Kielce hätte ich niemals erwartet, dass Spiel so am Ende noch aussgeht (33-28 für Montpellier). Ein Weiterkommen somit fast ausgeschlossen.


    Kielce mal wieder mit einer schwachen Vorstellung in dieser Saison. Der Sieg von Montpellier kommt für mich nicht überraschend. Das wird sehr schwer (aber nicht unmöglich) für Kielce im Rückspiel. Eine Titelverteidigung kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

  • Die knappen Auswärtssiege von Mannheim und Flensburg finde ich aber weniger verwunderlich als die knappen Ergebnisse für Szeged, Veszprem und Paris. Silkeborg hat sogar lange Zeit mit vier bis fünf Toren geführt, da fehlten am Ende die Cleverness und guten Torwürfe, um mit einem Sieg nach Szeged zu fahren. Dann wäre es spannende geworden.
    Auch für die SG wird es eng im Rückspiel. Spielerisch waren sie deutlich vor Brest, aber nach einer 5-Tore-Führung lassen sie unendlich Chancen aus und verdaddeln fast noch den Sieg. Letztlich aber mit viel Ruhe und Übersicht vom Rückraum und Trainer und nicht zuletzt einem starken Andersson auf 1/4-Finalkurs. Hoffentlich gerät man nicht noch ins Schlingern.
    Bei den Löwen und Zebras finde ich es am engsten, ich sehe die RNL nicht unbedingt schon durch, Schmid auch noch verletzt.

    Ich bin ja nicht der schnellste und ich bin auch nicht der stärkste, aber vielleicht bin ich ein schlauer Spieler. (JG24)

  • Nein ist nicht verletzt. Er wird laut Roggisch spielen.
    Er hat sich eine leichte Prellung zugezogen, die wird ihn nicht behindern - gegen Kiel sowieso nicht", sagte Oliver Roggisch

Anzeige