Frauen-Nationalmannschaft

  • ok. ich kann es trotzdem nicht würdigen. Ist genauso als ob du eine E-Jugend pfeifst, wo das eine Team seit 3 Jahren Handball spielt und im anderen nur Anfänger. da kannst du beim Sieger auch Null sagen, ob da jetzt irgendwas zu bewerten ist.

  • ok. ich kann es trotzdem nicht würdigen. Ist genauso als ob du eine E-Jugend pfeifst, wo das eine Team seit 3 Jahren Handball spielt und im anderen nur Anfänger. da kannst du beim Sieger auch Null sagen, ob da jetzt irgendwas zu bewerten ist.

    Vor allem frage ich mich , wieso wir gegen die letzten 3 Teams nicht mit einer B oder sogar C Auswahl spielen ...

    Wann will man sonst Frauen aus dem hinteren Bereich ( 35er Kader ) mal unter Wettkampfbedinugen testen ?

    Holland etc machen es doch vor , aber wir wissen anscheinend wieder alles besser.


    Und jetzt bitte nicht das Argument, man habe die 3 Spiele zum Einspielen etc genutzt. Die Gegner waren so schlecht, da kann man sich nicht mal mehr "nur" Einspielen.

  • Und jetzt bitte nicht das Argument, man habe die 3 Spiele zum Einspielen etc genutzt. Die Gegner waren so schlecht, da kann man sich nicht mal mehr "nur" Einspielen.

    ja, da triffst du in meinen Augen einen validen Punkt. Für die Stammspielerinnen wäre ein gemeinsamer Waldlauf in der Zeit effektiver gewesen.

  • Die Spiele selber waren zum "Einspielen" nicht geeignet. Aber der Lehrgang selber und die gemeinsamen Trainingseinheiten waren sicherlich hilfreich. Ich bin auch sicher: Hätte der C oder B-Kader gespielt, hätte es ebenfalls Argumente dagegen gegeben. Irgendwas macht der DHB immer falsch.

  • Vor allem frage ich mich , wieso wir gegen die letzten 3 Teams nicht mit einer B oder sogar C Auswahl spielen ...

    Wann will man sonst Frauen aus dem hinteren Bereich ( 35er Kader ) mal unter Wettkampfbedinugen testen ?

    Holland etc machen es doch vor , aber wir wissen anscheinend wieder alles besser.


    Und jetzt bitte nicht das Argument, man habe die 3 Spiele zum Einspielen etc genutzt. Die Gegner waren so schlecht, da kann man sich nicht mal mehr "nur" Einspielen.

    "...die 3 Spiele zum Einspielen etc genutzt...." :)
    Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.
    Ja, die Spiele wurden zum Einspielen genutzt-wenn jemand das anders sieht, darf er das.

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • nee, sowas kann man nicht würdigen. Was für ein Bild gibt unsere Sportart bei solchen Ergebnissen ab?

    Meinst Du Fußball? Halbfinale, WM in Brasilien 2014?
    Brasilien - Deutschland 1:7 !!!???

    Ich habe verstanden, dass die EHF, durch das Aufeinandertreffen so spielerisch verschiden starker Mannschaften, die schwächeren anspornen will, besser zu werden. Ist sicherlich ein Grund für diese Gruppen-Zusammenstellung.

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • Meinst Du Fußball? Halbfinale, WM in Brasilien 2014?
    Brasilien - Deutschland 1:7 !!!???

    Ich habe verstanden, dass die EHF, durch das Aufeinandertreffen so spielerisch verschiden starker Mannschaften, die schwächeren anspornen will, besser zu werden. Ist sicherlich ein Grund für diese Gruppen-Zusammenstellung.

    Du siehst eine 30+ Niederlage als Ansporn um besser zu werden ?

    Interessante Sichtweise 😄

  • Vor allem frage ich mich , wieso wir gegen die letzten 3 Teams nicht mit einer B oder sogar C Auswahl spielen ...

    Wann will man sonst Frauen aus dem hinteren Bereich ( 35er Kader ) mal unter Wettkampfbedinugen testen ?

    Was soll das bringen? Gegen Gurkengegner, die 3 Spiele in 4 Tagen machen müssen, erhält man keine Erkenntnis.


    Da ist eine Liga-Nationalmannschaft (wie es die Schweden haben) oder Länderspiele außerhalb der Abstellungszeiträumen nur mit einheimischen Spielerinnen (wie es Norwegen öfters macht) sinnvoller. Nur mit vernünftigen Gegner erhält man Erkenntnisse.


    Die Holländerinnen dürfte die C-Auswahl wegen der gesparten Reisstrapazen (Portugal - Holland -Spanien) und Reisekosten gemacht haben. Nebenbei spielen deren C-Spielerinnen nächste Saison bei BVB, THC oder in Dänemark/Ungarn.

  • Die Spiele selber waren zum "Einspielen" nicht geeignet. Aber der Lehrgang selber und die gemeinsamen Trainingseinheiten waren sicherlich hilfreich. Ich bin auch sicher: Hätte der C oder B-Kader gespielt, hätte es ebenfalls Argumente dagegen gegeben. Irgendwas macht der DHB immer falsch.

    Z.b. die holländische A Mannschaft war woanders am trainieren etc....


    Ich sage nicht, dass es falsch war.

    Man hätte die 3 Spiele nur besser nutzen können. Nationen, die besser sind als wir, machen es uns doch vor.

    Für die die Damen hinten im 35er Kader wären diese Spiele doch optimal gewesen, um international die ersten Erfahrungen zu machen.

    Oder willst du die Dame , wenn der absolute Notfall eintritt, ohne Erfahrung in ein internationales Turnier werfen etc...


    Es ist nicht verboten sich auch mal ein Stück weit was von anderen Nationen abzuschauen, die nachweislich besser als wir sind und vor allem in der Breite mehr Damen auf hohem Niveau hervorbringen.

  • Wer gewinnt steht oben und holt Titel. Ob Ihr es glaubt oder nicht , der Trainer wird schon wissen was er tut , denn er ist der Trainer und nicht Ihr. Da beißt die Maus keinen faden ab. Außerdem wissen auch die Mädels wie sie diese Spiele einzuordnen haben. Am Wochenende sind wir schlauer und wenn sie dann nach Paris fahren ist das ein großer Erfolg für die Mannschaft, denn ei Großteil der Mädels hat bei der letzten Deutschen Olympiateilnahme gerad erst mit dem Handballspielen angefangen oder laufen gelernt.

  • Wer gewinnt steht oben und holt Titel.

    Weil Gaugisch mit Bietigheim Meister geworden ist? Stiffler hat einen Punkt, vielleicht mal schauen was andere machen. Gaugisch hat als Nationaltrainer sicher nicht die Position "Recht" zu haben, da erfolgreich.

    Ich sehe das auch aus Sicht der Kaderspielerinne. Für eine Hurst aus Bensheim ist es sicher ein anderes Ding mal 40 Minuten zu spielen als nur mal 10 Minuten in einem der wenigen Freundschaftsspiele. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr Sinn macht Stifflers Einwurf. Warum musste sich unsere A-auswahl in den Qualispielen sowas auf die Backe kleben? Da hätten die parallel in einem Trainingsspiel gegen ketsch mehr davon gehabt.

  • Sicherlich hätte man da das anders machen können , gar keine Frage. Wir alle sind aber keine Trainer und deswegen erübrigt sich das, warum , wieso usw.

    Wenn die Mannschaft sich nicht für Paris qualifiziert dann kann man sicherlich auch fragen : Was hat das ganze jetzt gebracht ?? Sollten sie aber nach Paris fahren , kann es so falsch nicht gewesen sein.

  • Sicherlich hätte man da das anders machen können , gar keine Frage. Wir alle sind aber keine Trainer und deswegen erübrigt sich das, warum , wieso usw.

    Wenn die Mannschaft sich nicht für Paris qualifiziert dann kann man sicherlich auch fragen : Was hat das ganze jetzt gebracht ?? Sollten sie aber nach Paris fahren , kann es so falsch nicht gewesen sein.

    Ach Maikel 😄

  • Mich wundert wie relativ ungeschoren Gaugisch hier wegkommt.

    Im Vergleich zum männertrainer gibts praktisch Null Kritik.

    Ich habe des Öfteren so meine Mühe mit seinen Maßnahmen und Äußerungen.

    Oder hat er noch Welpenschutz?

  • Mich wundert wie relativ ungeschoren Gaugisch hier wegkommt.

    Im Vergleich zum männertrainer gibts praktisch Null Kritik.

    Ich habe des Öfteren so meine Mühe mit seinen Maßnahmen und Äußerungen.

    Oder hat er noch Welpenschutz?

    WM-6. und EM-7. sowie gute Chance auf Olympia-Quali. Was willst ihm vorwerfen? Für das was aus dem Nachwuchs rauskommt, kann er nichts.

  • Du siehst eine 30+ Niederlage als Ansporn um besser zu werden ?

    Interessante Sichtweise 😄

    Die kleinen Teams brauchen genau diese Spiele, denn sie sind der Motor der Entwicklung. Auch wenn es in dem Moment weh tut. Deswegen tut der Verband gut daran, den Modus so zu gestalten.

    Es gibt immer Spielerinnen, und Länder, die davon profitieren und diese Chance nutzen.

    Man muss nur in den Nordatlantik dafür schauen, um zu sehen, wie mann mit wenig Quantität viel Qualität schafft. :hi:

  • Heute ein interessanter Artikel im Buxtehuder Tageblatt über Dinah Eckerle und ihre neue Rolle als Mutter und Nationalspielerin.

    Für sie ist eine Olympiateilnahme "das Größte". "Und es wird mal wieder Zeit daran teilzunehmen" , so in etwa frei geschrieben...

    ww.tageblatt.de

    Da sieht man mal das jeder andere Prioritäten setzt.. Der oder die eine will Championsleauge gewinnen , die andere will zu Olympia... und wir wollen das sie immer und überall gewinnen ...

  • Für sie ist eine Olympiateilnahme "das Größte".

    Bei der unwichtigen WM, die den Platz im Quali-Turnier brachte, war die Familie wichtiger. Jetzt nimmt sie bei Olympia einer anderen, die die WM gespielt hat, eventuell den Platz weg.


    Nebenbei ist "dabei sein ist alles" auch eine Einstellung.

  • Nebenbei ist "dabei sein ist alles" auch eine Einstellung.

    Es gibt Länder die waren noch nie bei Olympia und würden sich unheimlich freuen dabei zu sein , auch wenn sie dann dort als Exoten gelten.

    Ja ich weiß , dass kann und sollte nicht der Anspruch einer Deutschen Nationalmannschaft sein aber jeder steckt seine Ziele selbst.

Anzeige