MT Melsungen - TBV Lemgo Lippe

  • 23 zu 18 sieg in meldungen-

    glückwunsch-

    wir haben wieder in usneren flow gefunden....

  • Stand jetzt hat die MT keine Bundesliga Tauglichkeit. Gut das die nötigen Punkte schon eingefahren wurden. Es ist einfach offensiv so traurig. Das Spiel heute ist nicht im Worte Zu fassen.

  • Weil mich der Abstiegskampf auch (!) interessiert. Aber die Konferenz hat sich ja fast nur darauf beschränkt. Naja, es war vom Abstand her meistens am zweitspannendsten nach GWD-Burgdorf, da hätte man ja zumindest mal zum Ende hin vorbeischauen können, anstatt bei Balingen bei -5 paar Minuten vor Schluss noch künstlich auf Spannung zu machen.

    Weiß und Blau, im Lipperland geboren

  • auch wenn ihr enttäuscht seit-

    die mt hatte sicher bundesligatauglichkeit.

    man konnte es sich sicher auch als einzelspiel ansehen-

    wir haben die mt bei 18 toren gehalten - klasse abwehrleistung.

    auch wenn wir davon profitieren, dass bei der mt einige fehlen,

    unsere leistung heute war sehr gut und absolut erwähnenswert.

  • [...]

    unsere leistung heute war sehr gut und absolut erwähnenswert.

    soll ich lachen? Das war Not gegen Elend auf der Platte.


    Die MT war grottig, nein dafür gab und gibt es keinen Ausdruck mehr. Aber die Leistung des TBV war auch nicht soooooooooo super. Kein Wunder, dass in der Konferenz nicht zu dem Spiel geschaltet wurde.



    Glückwunsch zum verdienten Sieg. Aber er hätte wesentlich höher ausfallen müssen.

    Viel Glück im Rennen um Europa. Ich gönne es Euch, und das meine ich wirklich ernst.

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

    Einmal editiert, zuletzt von sMash8835 ()

  • Glaube nicht, dass das spielerische Niveau in Minden oder Balingen so viel höher war. Das war denke ich nicht der Grund, sondern 1. die Konzentration auf den Abstiegskampf, 2. dass es in Melsungen relativ konstant immer so bei -3 blieb.

    Weiß und Blau, im Lipperland geboren

  • Melsungen mit der sechsten BL-Pleite in Folge unter Parrondo! Wenn man bedenkt, wie er hier von Einigen als Messias gesehen worden ist…

  • Melsungen mit der sechsten BL-Pleite in Folge unter Parrondo! Wenn man bedenkt, wie er hier von Einigen als Messias gesehen worden ist…

    Der Isländer hätte von den 6 Spielen bestimmt 7 verloren.:irony:

  • Ich fand schon, dass es einen gewissen Parrondo Effekt gab. Der ist mittlerweile mit den Verletzten verpufft. Kühn blühte ja zwischenzeitlich auch mal auf. Jetzt verwelkt er förmlich. Warum auch immer.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Lemgo hochverdienter Sieg und ihr könnt dafür auch nichts, aber bitte jetzt nicht so tun als wäre das eine super Leistung gewesen. Mit dem Angriffsspiel hätte man gegen Lübecke und jeden anderen verloren. Ich war In der Halle, keiner wusste was der andere macht. Außen nicht vorhanden. Kunkel auf RM hat sich komplett versteckt. Es waren alles irgendwie Einzelaktionen. 7:6 mit Häfner auf der Mitte gab es mal 3-4 strukturierte Angriffe, sonst war das offensiv so schlimm. Also aktuell weiß man leider nicht wie es weiter gehen soll. Verletzungen hin oder her will keiner hören. Parrondo verspielt sich grad jeglichen Kredit für die kommende Saison , den er sich in den ersten Monaten aufgebaut hat. Ich verstehe einfach auch nicht , dass er keinen von der Bank bringt. Maric wird ignoriert auch im 7:6, auf außen steht Allendorf nur rum, dann bringe ich doch mal die jungen. Alles sehr seltsam. Bin gespannt wer da nächstes Jahr noch im Kader sich befindet, außer Simic hat sich keiner aufgedrängt.

  • Heute Homeoffice :), das Spiel läuft gerade.


    Keine Häme!

    Was die MT abliefert ist eine Zumutung für die Anhänger. Wie kann man gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe zu Hause nur 18 Tore werfen? Drei Spieler mit Siegeswillen: Petersson, Simic, Kalarash. Parondo als nächster Trainer eigentlich schon auf dem absteigenden Ast. Man kann aber nicht immer nur Trainer tauschen...Dieses Spiel muss, ohne wenn und aber, nach fünf Niederlagen, gewonnen werden. Da kann es für jeden Profi nichts anderes geben. Stattdessen spielt man seinen Stiefel luschig runter und nimmt die Niederlage ohne Kampf hin. Schön für Julius, dass es wichtigeres gibt als Handball, das stimmt sicher. Das Interview nach dieser Absteigerleistung stellt man sich als Fan sicher anders vor. Für die Restsaison würde ich mir den Weg in die Halle sparen, da gäbe es wichtigeres als MT-Handball, die Mannschaft hat sich scheinbar selbst schon aufgegeben.

  • Das stimmt :D


    Das letzte Heimspiel gehe ich glaub nur zur Verabschiedung der Spieler :)


    Das Spiel selber kann man sich sparen.

    Schon eine starke Aussage von Kühn im Interview, es ist seine Arbeit, außer Familie/Freunde und Gesundheit sollte es in unserem Land nicht viel wichtigeres als sein Job geben, Damit verdient man schließlich sein Geld.

    Naja Parrondo hat schon Recht in seiner Aussage, man muss die Gruppe verändern.

  • Melsungen mit der sechsten BL-Pleite in Folge unter Parrondo! Wenn man bedenkt, wie er hier von Einigen als Messias gesehen worden ist…

    Seid doch froh, wie es in Kiel läuft, dass ihr einen Kader habt, der auf Jahre hinaus feststand und einen Trainer, der sich auf höchstem Niveau als Lehrling vom Alfred ausprobieren durfte, ohne als Trainer vorher jemals in Erscheinung getreten zu sein.


    Parrondo hatte weder eine vollständige Vorbereitung noch einen Kader, der zu seiner Philosophie passt.


    Ein bisschen mehr Respekt vor den anderen Teams täte dir echt gut, anstatt permanent deine großkotzige Überlegenheit zur Schau stellen zu wollen.


    Von den 6 Niederlagen hat die MT im Übrigen gegen den THW noch am besten ausgesehen. Wofür spricht das jetzt, die mangelnde Motivation der MT bei anderen Spielen, die gute taktische Einstellung von Parrondo oder eine etwaige Leichtfertigkeit seitens der Kieler?

  • also wenn ich der örtlichen presse glauben schenken darf, war unser tw bester man beim team.

    6 freie, 2 oder 3 7m gehalten, deutlich über 10 paraden.


    diese chancen muss sich ein gegner ja auch erst erarbeiten...


    somit bin ich da einer meinung mit der medienlandschaft- lemgo hat zumindest eine sehr starke abwehr gestellt,

    insgesamt ein gutes spiel gemacht.

    wer es denn anders sehen will- bitte.

Anzeige