Trainerfreistellung Saison 2022/23 #3

  • wenn der günther "einen guten mittelfeldkader" zur verfügung gestellt hat- und das sehe ich ebenso,

    dann kann er sich aber eigentlich nicht vorher hinstellen und einen euro-platz einfordern.


    bei den "verlustigen" spielern weber/ birlehm handelt es sich ja nun auch nicht um spieler,

    die er gleichwertig ersetzt hat.

    gleichfalls hat haber mit witzke den nächsten nati-spieler aufgebaut-

    wenn ich jetzt irgendwo aktuell abstiegsgefahr erkennen könnte- ja.

    aber die sehe ich keinesfalls- die werden sich genauso wie der tbv nach oben arbeiten.

    beide haben zwar auch spielerische defizite- aber beide müssen auch wichtige neue spieler einbauen.

    haber hat m.e. bisher dort top-arbeit geleistet- ich hätte ihn nicht freigestellt.

  • Warum wird hier eigentlich im falschen Thread diskutiert? Die Personalie Haber war Nummer 2.

    Wie dem auch sei, im DHfK Thread wurde meine These durch Pressezitat belegt.

    Zitat


    Denkbar seien sowohl eine Kurzzeit-Alternative bis Saisonende, um im Sommer eine erhoffte Langzeitlösung vorzustellen – aber genauso ist die 1A-Wahl noch in den kommenden Wochen oder Monaten möglich.

    Dann können wir mal rätseln wer den Feuerwehrmann gibt. Biegler völlig ausgeschlossen?

    Es gibt natürlich auch Leute die in der Vergangenheit einen guten job gemacht haben, aber dann wieder von der Bildfläche verschwunden sind.

    Beispiel Runar Sigtrygsson. Sehr erfolgreich in Aue, hatte die in der Pandemie auch noch mal für 6 Monate vor dem Abstieg bewahrt. Zudem lebte er damals der Kinder wegen in Leipzig. Kontakte dürften bestehen. Sohn Andri spielte sogar in der U19 von Leipzig.

    Ähliche Kategorie Johan Sigusson, Ex-Tusem Spieler, dann Bahreinnationaltrainer, jetzt Co Trainer bei nem dänischen Spitzenverein.

    Kommen wir in den Sinn, da die Isis ja zur Gattung "erfahrener Coach zum Mitreisen gesucht", gehören wie keine anderen. Geir Sveinsson halte ich nach seinem Nordhornabenteuer auch nicht für komlett verbrannt.

    Möglich auch Leute wie Ola Lindgren. Ulf Schevert wäre auch was in der Richtung.

    Ein rüstiger Schwellenrentner mit Deutschkenntnissen und Vita wär auch Rastislav Trtik.

    Dann wäre da noch Olafur Steffansson. In Wartestellung beim HCE. Aber passt nicht so recht zum Feuerwehrmann.

    Einmal editiert, zuletzt von alter Sack ()

  • Geir Sveinsson ist für mich komplett verbrannt. Macht einen ultranetten Eindruck, aber einfach zu nett und im Profibereich nicht genug Autorität. Für mich der Typ des ewigen Jugendtrainers der besonders väterlichen Art.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Geir Sveinsson ist für mich komplett verbrannt. Macht einen ultranetten Eindruck, aber einfach zu nett und im Profibereich nicht genug Autorität. Für mich der Typ des ewigen Jugendtrainers der besonders väterlichen Art.

    Sveinsson sehe ich in Leipzig auch nicht. Medial waren Magdeburg und Nordhorn für ihn schon eine Nummer zu groß.


    P.S. Aber kann denn mittlerweile ein Trainer verbrannter sein als Biegler?

  • Die Nummer in Ludwigshafen ging an Dir vorbei?

    Wie meinen? An mir ging es offenbar vorbei. Ich bitte um kurze Aufklärung, gern auch ohne schmutzige Details, aber das ich weiß wovon geredet wird.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Geir Sveinsson ist für mich komplett verbrannt. Macht einen ultranetten Eindruck, aber einfach zu nett und im Profibereich nicht genug Autorität. Für mich der Typ des ewigen Jugendtrainers der besonders väterlichen Art.


    Sveinsson sehe ich in Leipzig auch nicht. Medial waren Magdeburg und Nordhorn für ihn schon eine Nummer zu groß.


    P.S. Aber kann denn mittlerweile ein Trainer verbrannter sein als Biegler?

    Sehe ich genauso. Ein Trainer sollte schon gut kommunizieren können, doch davon hat man von Geir Sveinsson in den Interviews und Pressekonferenzen nicht viel mitbekommen.

    SC Magdeburg (von 1974 bis 1986 zu Hause ungeschlagen)

    "Ich denke, wir haben in Deutschland ein sehr gutes Spiel gemacht. Es ist wahr, dass wir verloren haben, aber es waren nur drei Tore. Ich habe dort mehrmals gegen sie gespielt und ich weiß, dass man dort sehr gut spielen und dabei verlieren kann." (Portos Trainer Magnus Andersson nach einem Gastspiel beim SCM)


  • Runar Sigtrygsson ist eine sehr gute Option und vor allem nicht sooo unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass Aue und Leipzig (bzw. die Manager) eng befreundet sind und sicher darüber reden werden. Runar ist ehrgeizig genug, eine Bundesligatruppe zu trainieren, das hat er in Aue immer schon durchblicken lassen, dass ihm die 2. Liga eigentlich nicht reicht und er höhere Ziele hat.

    • Offizieller Beitrag

    Runar Sigtrygsson ist eine sehr gute Option und vor allem nicht sooo unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass Aue und Leipzig (bzw. die Manager) eng befreundet sind und sicher darüber reden werden. Runar ist ehrgeizig genug, eine Bundesligatruppe zu trainieren, das hat er in Aue immer schon durchblicken lassen, dass ihm die 2. Liga eigentlich nicht reicht und er höhere Ziele hat.

    Innovativ wäre mal, wenn die einfach den Trainer tauschen. Wäre eine interessante Lösung für alle und finanziell auch für alle interessant.

  • Olafur Steffansson und Iker Romero wären in meinen Augen durchaus zwei geeignete Kandidaten und sehr reizvoll, aber beide werden wohl nicht zur Verfügung stehen. Generell finde ich täte ein Coach „außerhalb des DHfK Kosmos“ ganz gut. Ein ausländischer Trainer mit akzeptablen Deutsch Kenntnissen wie Runar Sigtrygsson würde in dieser festgefahrenen Situation der Truppe sicher gut tun. Ein Blick über den Tellerrand kann manchmal Wunder bewegen. Im Übrigen sehe ich unseren Kader nicht ganz so mäßig wie die meisten hier. Platz 6 bis 8 ist in meinen Augen durchaus machbar, wenn auch sicher nicht mehr in dieser Saison. Wobei Platz 6 realistisch gesehen das absolut maximal machbare darstellt. Da die RNL ja offenbar auf einem deutlich aufsteigenden Ast sind ist Platz 5 erst mal völlig außer Reichweite! Um den zu erreichen müsste der Kader qualitativ noch mal deutlich verbessert werden und mindestens zwei Hochkaräter verpflichtet werden. Und das wird auf absehbare Zeit nicht realisierbar sein.

  • Olafur Steffansson und Iker Romero wären in meinen Augen durchaus zwei geeignete Kandidaten und sehr reizvoll, aber beide werden wohl nicht zur Verfügung stehen. Generell finde ich täte ein Coach „außerhalb des DHfK Kosmos“ ganz gut. Ein ausländischer Trainer mit akzeptablen Deutsch Kenntnissen wie Runar Sigtrygsson würde in dieser festgefahrenen Situation der Truppe sicher gut tun. Ein Blick über den Tellerrand kann manchmal Wunder bewegen. Im Übrigen sehe ich unseren Kader nicht ganz so mäßig wie die meisten hier. Platz 6 bis 8 ist in meinen Augen durchaus machbar, wenn auch sicher nicht mehr in dieser Saison. Wobei Platz 6 realistisch gesehen das absolut maximal machbare darstellt. Da die RNL ja offenbar auf einem deutlich aufsteigenden Ast sind ist Platz 5 erst mal völlig außer Reichweite! Um den zu erreichen müsste der Kader qualitativ noch mal deutlich verbessert werden und mindestens zwei Hochkaräter verpflichtet werden. Und das wird auf absehbare Zeit nicht realisierbar sein.

    Mit dem Rückraum und Kreis Platz 6-8?

  • das ist es ja was ich schrieb---

    wenn günther da von richtung europa redet, dann schätzt er die stärke des teams eklatant falsch ein.

    platz 6-8 wenn man sieht, wie die abgänge "ersetzt" wurden.....

    platz 8-10 ist für leipzig auch dies jahr noch zu erreichen, das träfe dann sicher auch das potential im team.

  • das ist es ja was ich schrieb---

    wenn günther da von richtung europa redet, dann schätzt er die stärke des teams eklatant falsch ein.

    platz 6-8 wenn man sieht, wie die abgänge "ersetzt" wurden.....

    platz 8-10 ist für leipzig auch dies jahr noch zu erreichen, das träfe dann sicher auch das potential im team.

    Absolut, knapp einstellig hat das Team drauf zu haben👍🏻

  • Was sollte denn sonst das nächste Ziel sein, wenn nicht Europa? Man hat doch immer gesagt, das langfristige, nächste Ziel ist Europa. Soll man nun jahrelang Platz 10 als Ziel ausgeben?


    Saison 20/21 war man 6. in der Tabelle, letzte Saison hatte man lange die Chance und so einfach wird es wahrscheinlich nicht so schnell wieder. Diese Saison ist natürlich komplett anders, auch Günther spricht nicht mehr von Europa als Ziel für diese Saison.


    Wir waren 16/17 8. in der Tabelle und zusätzlich im Final Four mit Spielern wie Janke, Meschke, Roscheck, Strosack, Rivesjö und Pieczkowski. Ich glaube kaum, dass die Spiele damals individuell betrachtet besser waren als die, die wir heute haben. Aber Kaderstärke und individuelle Qualität sind eben 2 paar Schuhe.

Anzeige