12. Spieltag: SG Flensburg-Handewitt - HC Erlangen

  • Und dort hat Magdeburg verloren? Spaß beiseite.


    Petrzika hat erzählt, dass in Flensburg keine Einspieler mehr gemacht werden, weil die Stehtribüne die Stimmung erzeugen will. Das war ja, zumindest im TV, teilweise wie ein Coronaspiel. In der Auszeit nichts los, im Angriff der Erlanger nichts los. Teilweise hörte man die Schuhe quietschen. Den Ruf nach einer 2 Minutenstrafe eines einzelnen Zuschauers konnte man hören.


    Ich meine das überhaupt nicht lustig machend o.ä., ich hoffe, dass die gute alte Flensburgstimmung wieder kommt.

  • Wenn Jeppsson heute einen guten Tag gehabt hätte, wäre ein Auswärtssieg drin gewesen. Erlangen aber insgesamt mit einer guten Saison bisher.

    Ich fand eher, dass er zu wenig Unterstützung hatte.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Und dort hat Magdeburg verloren? Spaß beiseite.


    Petrzika hat erzählt, dass in Flensburg keine Einspieler mehr gemacht werden, weil die Stehtribüne die Stimmung erzeugen will. Das war ja, zumindest im TV, teilweise wie ein Coronaspiel. In der Auszeit nichts los, im Angriff der Erlanger nichts los. Teilweise hörte man die Schuhe quietschen. Den Ruf nach einer 2 Minutenstrafe eines einzelnen Zuschauers konnte man hören.


    Ich meine das überhaupt nicht lustig machend o.ä., ich hoffe, dass die gute alte Flensburgstimmung wieder kommt.

    Seit wann ist das denn so? War nicht da heute, aber letzte Woche ist mir das nicht aufgefallen.

    23:17 Uhr, ich sollte längst schlafen.

    Gehirn: „Ladies and Gentlemen!“

    Ich: „GEHIRN, BITTE. NEIN!“

    Gehirn: „This is Mambo Number 5!“

  • Und dort hat Magdeburg verloren? Spaß beiseite.


    Petrzika hat erzählt, dass in Flensburg keine Einspieler mehr gemacht werden, weil die Stehtribüne die Stimmung erzeugen will. Das war ja, zumindest im TV, teilweise wie ein Coronaspiel. In der Auszeit nichts los, im Angriff der Erlanger nichts los. Teilweise hörte man die Schuhe quietschen. Den Ruf nach einer 2 Minutenstrafe eines einzelnen Zuschauers konnte man hören.


    Ich meine das überhaupt nicht lustig machend o.ä., ich hoffe, dass die gute alte Flensburgstimmung wieder kommt.

    Sind genau meine Gedanken. Hatte teilweise was von einem Geisterspiel bei Ballbesitz Erlangen. Und bist du dir sicher, dass ein Zuschauer 2 min. forderte und nicht Machulla? :))

  • Sind genau meine Gedanken. Hatte teilweise was von einem Geisterspiel bei Ballbesitz Erlangen. Und bist du dir sicher, dass ein Zuschauer 2 min. forderte und nicht Machulla? :))

    Ballbesitz Gegner ist das dann seitxa. 15 Jahren Geisterhalle oder wie lange man da halt drin spielt

  • Das war ja, zumindest im TV, teilweise wie ein Coronaspiel. In der Auszeit nichts los, im Angriff der Erlanger nichts los. Teilweise hörte man die Schuhe quietschen. Den Ruf nach einer 2 Minutenstrafe eines einzelnen Zuschauers konnte man hören.

    Naja - gegen schwächere Gegner ist diese Atmosphäre in Flensburg schon länger zu beobachten. Das ist nicht neu. Bei Topspielen ist es eine HölleNord, bei anderen Spielen ist dort (hart formuliert) Operettenpublikum. Deswegen bin ich dann auch immer mal erstaunt, dass Flensburger User anderen Vereinen ein Operettenpublikum vorwerfen.

  • Die gefürchtete Hölle Nord hat die SG zum Sieg geschwiegen.

    Selbst wenn die Halle mal ruhig ist, Ballermann-Mucke und ein gestörter Schreihals als Einpeitscher sind 10x schlimmer.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • In Flensburg wurde beim Angriff des Gegners noch nie viel Lärm gemacht. Allenfalls ein paar Pfiffe. Aber wenn Ihr sonst nichts zu meckern habt.....;-)

  • Die gefürchtete Hölle Nord hat die SG zum Sieg geschwiegen.

    Selbst wenn die Halle mal ruhig ist, Ballermann-Mucke und ein gestörter Schreihals als Einpeitscher sind 10x schlimmer.

    Ist OT sorry, aber den gestörten Einpeitscher braucht man wirklich nicht wie z.B. bei unseren Fußballern in der MDCC-Arena.

  • Haben wir 2 unterschiedliche Spiele gesehen?

    Eigentlich nicht, aber wenn man in der Crunchtime mal locker um die 4 min kein Tor wirft, sondern 2x nichtmal aufs Tor trift ist das für mich verkrampfen und eigentlich auch "Angst vor dem gewinnen" und damit meine ich jeglichen Punktgewinn

  • Aber wäre es nicht "normal", den Gegner dann auszupfeifen, zumindest bei einem engen Spielstand wie heute?

    Nein. Das gibts nur bei als unfair wahrgenommen Schirisachen, Kiel und selektiv in anderen Topspielen. Aber es wird immer wieder von dritten als Neuentwicklung ausgemacht, wie grad von dir. ;)

  • Aber wäre es nicht "normal", den Gegner dann auszupfeifen, zumindest bei einem engen Spielstand wie heute?

    Das kann man so oder so sehen. Manche würden das auch als unsportlich bezeichnen. In einigen süddeutschen Hallen ist es üblich die eigene Abwehr anzufeuern, auch wenn das dialektbedingt manchmal komisch klingt.

  • Aber wäre es nicht "normal", den Gegner dann auszupfeifen, zumindest bei einem engen Spielstand wie heute?

    Dann würden sich doch die Kieler wieder über die prolligen Flensburger aufregen...;-)

  • Eigentlich nicht, aber wenn man in der Crunchtime mal locker um die 4 min kein Tor wirft, sondern 2x nichtmal aufs Tor trift ist das für mich verkrampfen und eigentlich auch "Angst vor dem gewinnen" und damit meine ich jeglichen Punktgewinn

    Die SG hatte 8gefühlt) diverse Male 3 Tore Vorsprung. die Erlanger kamen immer wieder ran, konnten aber nie vorlegen - das blieb so bis zum Ende. Ehrlich gesagt habe ich eigentlich nie an einem Flensburger Sieg gezweifelt....

  • Das kann man so oder so sehen. Manche würden das auch als unsportlich bezeichnen. In einigen süddeutschen Hallen ist es üblich die eigene Abwehr anzufeuern, auch wenn das dialektbedingt manchmal komisch klingt.

    Defense.<X


    Ja, die Stille könnte man auch als fair bezeichnen, aber Flensburger sind halt Assis habe ich gehört.;)

  • Naja - gegen schwächere Gegner ist diese Atmosphäre in Flensburg schon länger zu beobachten. Das ist nicht neu. Bei Topspielen ist es eine HölleNord, bei anderen Spielen ist dort (hart formuliert) Operettenpublikum. Deswegen bin ich dann auch immer mal erstaunt, dass Flensburger User anderen Vereinen ein Operettenpublikum vorwerfen.

    Bei uns ist gegen schwächere Gegner m:E. auch nicht so viel Alarm als wenn es gegen stärkere Gegner wie die RNL am letzten Mittwoch geht, aber bei Ballbesitz des Gegners auch nicht totenstill wie heute in Flensburg.

Anzeige