EHF Champions-League 2023/2024

  • Ich habe das gleiche Problem, wenn ich auf ehftv.com über den Safari Browser schaue. Über Chrome funktioniert der Vollbildmodus.

    Über Chrome ging es gestern bei mir auch nicht.


    Ich werde auch mal Opera ausprobieren, danke für den Tipp SCM-Rambo.

  • Die Website von EHF TV zickt immer mal etwas rum. Anscheinend verträgt sie sich nicht so richtig mit manchen Browsern. Über Silk hatte ich gestern auch Ruckler auf dem TV. Per Chromecast vom Tablet aus, mit Chrome im Desktopmodus, keine Probleme. Über Opera auf dem Tablet ein zweites Spiel nebenher laufen lassen, auch i.O., obwohl manchmal bei Opera auch das Problem mit dem Vollbild auftritt.

    Ich bin mit Laptop am TV und Feuerfuchs durch die Spiele gebrowst und muss sagen, so schön könnte es also auch bei Dyn sein, wenn sie es könnten. Nicht der kleinste Rucker oder Zucker. Im direkten Vergleich muss ich auch Rheiner zustimmen, bei ehf.tv sah das Bild natürlicher aus und bei Dyn geht es doch oft sehr ins Blaue hinein.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Für meine Begriffe wird Aalborg hier ein bisschen überschätzt. Natürlich ist das eine tolle Truppe, aber da muss schon alles passen. Nilsson und Vlah sind launische Diven und wie es aussieht wenn der einzige wirklich gute Torhüter nicht da sein sollte, hat man gestern bei Kielce gesehen. Die empfinde ich auch als schwächer als letzte Saison. Auf RR und im Tor haben sie nur eine wirkliche Option. Das ist über eine ganze Saison extrem riskant.

    Ich denke, wir haben hier Platz 3 und 4 gegeneinander gesehen.

    Aalborg hat für den Rückraum noch Thomas Arnoldsen als Alternative in der Hinterhand.


    Mal schauen wann der zur Verfügung steht.

  • Ich bin mit Laptop am TV und Feuerfuchs durch die Spiele gebrowst und muss sagen, so schön könnte es also auch bei Dyn sein, wenn sie es könnten. Nicht der kleinste Rucker oder Zucker. Im direkten Vergleich muss ich auch Rheiner zustimmen, bei ehf.tv sah das Bild natürlicher aus und bei Dyn geht es doch oft sehr ins Blaue hinein.

    Ja, Bild war gestern gut bei EHF TV

  • Ich hatte gestern auch 1A Qualität bei ehftv.


    So, Landin und Hansen also nicht mit Topleistungen. Für ihre Klasse sicher nicht, aber Landin ja besser als sein Gegenüber und war dann mal wieder zur Stelle in den psychologisch wichtigen Momenten.

    Und eine Leistung wie von Mikkel gestern hätte dem THW (und vielen anderen Mannschaften) in den letzten beiden Spielen gut getan.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Ich hatte gestern auch 1A Qualität bei ehftv.


    So, Landin und Hansen also nicht mit Topleistungen. Für ihre Klasse sicher nicht, aber Landin ja besser als sein Gegenüber und war dann mal wieder zur Stelle in den psychologisch wichtigen Momenten.

    Und eine Leistung wie von Mikkel gestern hätte dem THW (und vielen anderen Mannschaften) in den letzten beiden Spielen gut getan.

    Ich finde es sehr schade , dass Hansen kein Jahr in der Bundesliga gespielt hat .

    Zumindest durfte ich ihn schon live in Köln bewundern.

    Einfach ein toller Handballer , die vieles so einfach aussehen lässt. Ähnlich wie Federer beim Tennis .

  • Und macht mit Lukas Nilsson zusammen bei Weight Watchers mit. Emil sah mir auch etwas schlanker aus.

    Eventuell auch bei den Fat Fighters.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Ja, Bild war gestern gut bei EHF TV

    Stimmt, sogar sehr gut. Habe eine Partie ganz und die Spätspiele jeweils teils gesehen. Ein Supi-Stream. Vielleicht lags auch daran, dass es diesmal ohne VPN ging.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Über Chrome ging es gestern bei mir auch nicht.


    Ich werde auch mal Opera ausprobieren, danke für den Tipp SCM-Rambo.

    War gestern auch bei Chrome, da ich die Oper ja nicht brauchte. Überhaupt keine Probleme.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Freundschaft!

    In Montpellier sollen lt. "Match Report" 7.500 Zuschauer gewesen sein. Wenn da nicht ab und zu mal jemand in die Trompete geblasen bzw. auf die Trommeln geschlagen hätte, wäre überhaupt nichts zu hören gewesen. Warum die eigene Mannschaft ausgerechnet gegen Barca nicht angetrieben wurde, ist mir ein Rätsel. In Kielce und Bitola wurde kräftig gesungen. Hat nur am Ende nichts gebracht. In Odense war auch noch viel Platz auf den Rängen, aber die Anwesenden haben wenigstens mitgemacht.

    4 x richtig getippt heute. Kann morgen so weitergehen.

    Stimmung gibt es nur in der 3000er Halle, da aber dafür richtig. In der großen ist dann eben zu viel Laufkundschaft.

  • In Montpellier sollen lt. "Match Report" 7.500 Zuschauer gewesen sein. Wenn da nicht ab und zu mal jemand in die Trompete geblasen bzw. auf die Trommeln geschlagen hätte, wäre überhaupt nichts zu hören gewesen. Warum die eigene Mannschaft ausgerechnet gegen Barca nicht angetrieben wurde, ist mir ein Rätsel. In Kielce und Bitola wurde kräftig gesungen. Hat nur am Ende nichts gebracht. In Odense war auch noch viel Platz auf den Rängen, aber die Anwesenden haben wenigstens mitgemacht.

    4 x richtig getippt heute. Kann morgen so weitergehen.

    Das hat mich auch überrascht, dass da nur eine Operettenpublikum saß. Ich hätte gedacht, dass Montpellier heißblütige Fans wie Marseille in Fußball hat, da sie schon zwei Mal die CL gewannen. Wenigstens war der Hallensprecher angenehm. Der hatte sogar einen coolen Schlachtruf parat, der sich reimte und sogar das Operettenpublikum kurz mitnahm:

    Allez, Allez, Montpellier!

    Glory, glory, SC Magdeburg (von 1974 bis 1986 zu Hause ungeschlagen)

    "Ich denke, wir haben in Deutschland ein sehr gutes Spiel gemacht. Es ist wahr, dass wir verloren haben, aber es waren nur drei Tore. Ich habe dort mehrmals gegen sie gespielt und ich weiß, dass man dort sehr gut spielen und dabei verlieren kann." (Portos Trainer Magnus Andersson nach einem Gastspiel beim SCM)


  • Was hat Dujshebaev da am Ende eigentlich für bekommen.

    Musste ja zweimal zuschlagen, ehe er den Gegner endlich im Gesicht traf.

    Das war für mich rot mit blau, da mit Absicht und aus Frust.

    Und sein Vater an der Seitenlinie, da waren Krickau und Wiegert liebe Jungs gegen.

    Videobeweis mit Trainerchallenge! Dann sollte sowas langsam aussterben. Die Challenge setzt die Schiris unter Druck allem nachzugehen.


    Vorbildlich übrigens bei der Basketball-WM. Ein Genuss die sinnlos lamentierenden bzw inszenierenden Serben ganz cool am Videobeweis abblitzen zu sehen. Nur die ewig-gestrige serbische Sportpresse witterte Betrug.


    That's life

    Einmal editiert, zuletzt von nuvolo ()

  • Dass Aalborg das zieht, lag an der Leistung von Hansen, Nilsson, Hoxer und auch Hald mit starkem Spiel vorne.

    Dass Wolff fehlte und Landin da war, merkte man nicht wirklich, mit Wolff wäre es vielleicht anders ausgefallen.


    Alex D. bislang einer meiner Topspieler, auch von der Persönlichkeit her, was da in ihn gefahren ist, seltsam. War doch noch kein F4, gleich im ersten Spiel son Frust.

    Vom Agieren her, ohne genau mitbekommen zu haben, um was es ging, fand ich den dänischen Trainer nicht sympathischer als den auf polnischer Seite.

    Bei Talant neigt man vielleicht schneller zu Vorurteilen?

    Ich bin ja nicht der schnellste und ich bin auch nicht der stärkste, aber vielleicht bin ich ein schlauer Spieler. (JG24)

  • Alex D. bislang einer meiner Topspieler, auch von der Persönlichkeit her, was da in ihn gefahren ist, seltsam. War doch noch kein F4, gleich im ersten Spiel son Frust.

    Was soll denn in ihn gefahren sein? Welchen Frust meinst du?

  • Talant wurde schlicht mehr gezeigt bzw. durch seine ausschweifende Körpersprache war er sichtbarer als der Madsen.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Dass Wolff fehlte und Landin da war, merkte man nicht wirklich

    Sehe ich anders. Wolff hat bei Kielce ziemlich gefehlt. Die Polen hatten mit 17 % eine ziemlich schwache Quote im Tor. Landin war mit 25 % zwar nicht weltklasse, aber er hat viele entscheidende Würfe am Ende gehalten.

  • Stimmen vor dem Spiel Zagreb vs. Kiel:


    Trainer Slavko Goluža:

    „Wir bereiten uns noch auf Kiel vor. Zu den letzten beiden Niederlagen möchte ich nicht viel sagen, sie sind immer eine tolle Mannschaft und ein harter Gegner. Wir müssen uns auf uns und unser Spiel konzentrieren. Wir haben bestimmte Probleme und versuchen, sie zu lösen, um für dieses große Duell bestens gerüstet zu sein. Positive Nervosität ist vorhanden, aber das ist vor der Eröffnung der Champions League etwas völlig Normales. Ich glaube an unsere Jungs und daran, dass wir am Donnerstag ein positives Ergebnis erzielen können. Ich möchte alle Handballfans einladen, uns am Donnerstag zu unterstützen. Wir sind der einzige Verein aus Zagreb, der in der Champions League spielt, und auf der anderen Seite haben wir den großartigen THW Kiel und unseren eigenen Domagoj Duvnjak. Ich denke, es ist eine tolle Einladung für alle.“

    Kapitän Jakov Gojun:

    „Der große THW Kiel kommt und wird auf jeden Fall die letzten beiden Niederlagen in der Bundesliga wettmachen wollen.“ Wir werden sie eifrig und bereit empfangen, wir haben die letzten zwei Monate darauf trainiert und ich glaube, dass wir der Aufgabe gewachsen sein werden. Ich weiß nicht, ob es gegen eine solche Mannschaft ausreichen wird, aber ich weiß, dass wir unser Herz auf dem Feld lassen werden. Der heutige Anstoß, einen Vertrag mit einem neuen Generalsponsor zu unterzeichnen und Fans auf die Tribüne einzuladen, ist etwas Schönes, das dieser Verein verdient hat. Ich glaube, dass viele Leute kommen werden, um uns anzufeuern und uns Rückenwind zu geben, und wir werden es ihnen auf dem Feld mit einem echten Kampf zurückzahlen.“

    Handballspieler Ivan Čupić:

    „Die Ankunft einer Handball-Institution unter der Leitung unseres Domagoj ist eine echte Einladung an alle Handballfans, am Donnerstag in der Arena Zagreb zu sein. Ich glaube, dass es eine tolle Atmosphäre und gute Stimmung geben wird, und wir werden unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass jeder ein tolles Spiel genießt. Die Mannschaft wird ein echtes, solides Männerspiel spielen und ich glaube und hoffe, dass wir die Champions League nach ein paar Jahren mit einem großen Sieg eröffnen können.“

    Handballspieler Zvonimir Srna:

    „Der beste deutsche Verein und einer der besten überhaupt in Europa kommt nach Zagreb, und das ist eine große Herausforderung und Motivation für uns Spieler.“ Sie haben große Ambitionen, aber ich konzentriere mich auf uns und unser Spiel. Ich bin froh, dass wir nach langer Zeit alle vollständig und gesund sind, und wenn wir so sind, sind wir immer gefährlich. Wir können das Spiel am Donnerstag kaum erwarten.“

    Handballspieler Luka Lovre Klarica:

    „Wie Zvone sagte, können wir alle dieses Spiel kaum erwarten, wir haben uns seit mehr als einem Monat ausschließlich darauf vorbereitet, und das zeigt am besten, wie viel es uns bedeutet.“ Wir sehen unsere Chancen in diesem Spiel, wir haben uns vorbereitet und wir sind alle gesund, was für uns sehr wichtig ist. Wir hoffen auf die Unterstützung unserer Fans und hoffen, dass wir mit einem guten Ergebnis die Menschen ermutigen werden, in möglichst großer Zahl wieder nach Zagreb zu kommen.“


    Quelle: https://rk-zagreb.hr/vijesti/r…o-dva-mjeseca-pozivamo-sv

  • Magdeburg - Veszprem


    Stimme von Fabregas:


    Sie bereiten sich auf Ihr erstes Champions-League-Spiel mit Veszprém vor, was erwarten Sie davon?

    Ich denke, dass wir sehr gut in die Saison gestartet sind und bei der Jagd nach nationalen Punkten gute Ergebnisse erzielt haben. Wir spielen gut und arbeiten, ich denke, das ist jetzt das Wichtigste. Die Champions League beginnt diese Woche und wir freuen uns sehr darauf, in dieser Serie zu spielen, in der wir gegen den Vorjahressieger antreten werden. Eine ernste Aufgabe erwartet uns, denn wir besuchen die Heimat des Titelverteidigers. Um zu gewinnen, müssen wir Handball nahezu fehlerfrei spielen, gleichzeitig aber auch Spaß am Spiel haben.

    Was wird Ihrer Meinung nach die meiste Aufmerksamkeit erfordern?

    Magdeburg hat eine sehr gute Mannschaft. Sie sind in Eins-gegen-Eins-Situationen stark, was normalerweise den Unterschied ausmacht, also müssen wir uns gut gegen sie verteidigen. Ich denke, wir haben auch eine tolle Mannschaft mit talentierten Spielern. Wir müssen im Angriff sehr abwechslungsreich spielen, wir müssen Situationen für die Flügelspieler, die Verteidiger und auch die Flanken schaffen. Es wird sicherlich ein enges Spiel, aber ich denke, wir sind darauf vorbereitet.


    Quelle: https://handballveszprem.hu/hu…ank-ludovic-fabregas_6979

  • Was soll denn in ihn gefahren sein? Welchen Frust meinst du?

    Ich meinte die Aktion am Ende des Spiels oder war das der Bruder? Ich sah nur was Bärtiges.

    Das sah nach Frustfoul aus.

    Ja, Wolff fehlte Kielce, aber Landin machte nicht den Unterschied. Und die letzten beiden Paraden fallen ins Auge bei plus zwei am Ende, waren aber eher magere Würfe als heldenhaft gehalten.

    Aber wird ihm egal sein.

    Wenn Aalborg konstant bleibt, können sie wieder angreifen, aber sie sind manchmal wankelmütig.

    Ich bin ja nicht der schnellste und ich bin auch nicht der stärkste, aber vielleicht bin ich ein schlauer Spieler. (JG24)

Anzeige