WM 2010 - Fußball

  • SPAM schrieb, daß Nordkorea sich gegen ausländische Mannschaften immer schwer tue... *g*


    Was ich aber auffällig finde ist, wie fair die Nordkoreaner spielen. Kaum ein Foul, kaum mal Trikotzupfen. Könnte man natürlich andersrum auch als Durchsetzungsschwäche auslegen...


    Die Portugiesen täten aber gut daran, noch ein paar ihrer Chancen zu nutzen. 5:0, 6:0 kann auch die Elfenbeinküste gegen Nordkorea gewinnen, und dann kann es für Portugal noch knapp werden, wenn sie gegen ihre Ex-Kolonie verlieren.


    Edit: OK, kaum geschrieben, steh's plötzlich 7:0... die scheinen hier mitgelesen zu haben :)

  • Zitat

    Original von Hereticus
    Da mußte man sich schon fragen, oder ob der wirklich so wenig in der Birne hat (Es wäre ja möglich, daß er sich in den Interviews immer nur dumm stellt. Scheint sich aber in Sachen IQ wirklich knapp über einem schimmligen Toastbrot zu bewegen).


    Ersetze schimmeliges Toastbrot durch Podolski. :D Ich fand Podolskis Antwort auf die Frage, wieso er nicht die Nationalhymne mitsinge, unehrlich. "Das soll man jedem selbst überlassen". Die Wahrheit ist, daß er nach vier Worten eh den Text nicht mehr weiß.

  • Das ist ja bei dieser WM eine Lotterie, was die Kartenvergabe durch die SR angeht. Jüngstes Beispiel die rote Karte gegen die Schweiz.
    Keine einheitliche Linie und das bei einem WM-Turnier - unerträglich für Mannschaften und grauenhaft für die Zuschauer.


    Vorschlag: auch das Ergebnis auslosen! :P

  • Traurig, dass man sich so langsam so gar nicht mehr auf die Schiedsrichter verlassen kann.
    Wieder einmal ein Herr im bunten Leibchen, bei dem man die Lizenz für eine Fußball-WM nochmal überdenken könnte. :rolleyes:
    Edit: Die seiner Kollegen im Falle des Tors natürlich auch.. nicht zu vergessen!

    Einmal editiert, zuletzt von Blacky ()

  • Ich bin bei dem Tor auf der Seite von Olli Kahn. Das war eine Millimeterentscheidung und die kann auch bei einem guten Gespann passieren.


    Bei der Beurteilung der Schiedsrichterleistung bin ich bei Ottmar Hitzfeld. Es sollte niemand bei einer WM pfeifen, der ansonsten am Strand pfeift.

  • Zitat

    Original von Blacky
    Traurig, dass man sich so langsam so gar nicht mehr auf die Schiedsrichter verlassen kann.
    Wieder einmal ein Herr im bunten Leibchen, bei dem man die Lizenz für eine Fußball-WM nochmal überdenken könnte. :rolleyes:
    Edit: Die seiner Kollegen im Falle des Tors natürlich auch.. nicht zu vergessen!


    Aber ich habe heute im Videotext gelesen das sich die FIFA offiziell
    zum Thema Schiedsrichterleistung geäußert hat.
    Und da hat sie allen Schiedsrichtern eine Weltklasseleistung
    bescheinigt !Es gebe überhaupt keinen Grund sich über die
    Schiedsrichterleistungen zu beschweren !


    Superschlumpf ! :wall: :hi:

    Ja wo kommt ihr denn her?
    Aus Schlumpfhausen bitte sehr.


  • Klar; es wird ja auch am Ende die beste WM aller Zeiten gewesen sein, und alles wird wunnebar gewesen sein. :nein:


    :wall:

  • Naja, berauschend waren die SR-Leistungen bei der WM bisher wirklich nicht. Allerdings aber auch nicht schlechter als die der meisten Mannschaften.


    Ich habe heute von SUI-CHI nur die letzten 10 Minuten gesehen. Aber wenn man so eine Chance verkloppt wie Derdiyok in allerletzter Minute darf man einem Schiedsrichter auch mal einen falschen Pfiff zugestehen. Das kommt letzten Endes aufs Gleiche raus und die Herren Profis sind noch weitaus besser bezahlt als die pfeifende Zunft.

  • Also die rote Karte kann man in meinen Augen durchaus schon geben, wenn man eine Linie wählt, die schon vorher vier Gelbe Karten eingebracht hat. Der Schweizer schlägt da drei mal mit seinem Arm bewusst nach hinten in Kopfhöhe. Das waren doch keine natürlichen Laufbewegungen mehr. Nach dem Schlag gegen die 15 und dann dem ersten Schlag gegen Vidal geht der halt dann mal beim zweiten Schl.ag von der anderen Seite zu Boden.


    Beim Tor heißt es im Zweifel für den Angreifer und wenn ein Schweizer SR-Experte erst nach "200 Wiederholungen" (Zitat KMH) zu dem Schluss kommt, dass es vielleicht abseits war, dann sehe ich da kein Problem.


    Diskussionswürdig ist da in meinen Augen einzig die nur gelbe Karte gegen den Chilenen. Normalerweise interessiert es ja nicht, ob ein Spieler vor einer Tätlichkeit provoziert wurde - aber selbst da war ja Kahn der Meinung Gelb war genug.

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


    Einmal editiert, zuletzt von Steinar ()

  • Glückwunsch zur exklusiven Einzelmeinung. Andererseits: Du merkst schon, wenn Du Dir selbst widersprichst, oder?


    Wenn der Kameljockey diese seltsame Linie einschlägt, dann muß er dem Chilenen die rote Karte zeigen. Für Kahn (und mich) war die Aktion gelbwürdig und mehr nicht, genauso wie die Aktion, die zur roten Karte führte. Wenn überhaupt.


    Es kann doch nicht wahr sein, daß die Fifa die Linie ausgibt, daß bei der Berührung des Gesichts einer Hand oder eines Armes quasi immer von einer Tätlichkeit auszugehen ist. Hat denn jemand, der seinen Schiedsrichtern so etwas aufträgt, jemals selbst Fußball gespielt? Im Zweikampf wurde und wird schon immer auch mit den Armen gearbeitet.


    Das Resultat dieser Anweisung sehen wir ja nun. Bei jeder Berührung fällt einer hin. Da will ich bestrafen, daß mit Armen gearbeitet wird und fordere damit noch mehr Schauspielerei heraus.

  • Klar merk ich das, tu ich in dem Fall gar nicht.


    Für mich kann man dem Chilenen durchaus sofort rot geben, wenn man konsequent ist. Dann aber auch dem Schweizer, der das provoziert hat Gelb mit dazu. Da ist das Problem, wenn man auf einmal versucht "Fingerspitzengefühl" zu zeigen und es bei Gelb und nichts belässt. Hat man übrigens durchaus häufiger (ob nun beim Spiel Deutschland - Serbien oder auch bei einigen Gespannen der Handballbundesliga), dass Schiedsrichter am Anfang konsequent sind und dann in der Schlussphase einer Partie auch mal mehr durchgehen lassen.


    Ich kann mich dran erinnern, dass mal vor ein paar Jahren in der Bundesliga ein Schalker (frag mich nicht wer) für ein ähnliches Laufduell mit nur einer einzigen Ellbogenbewegung auch direkt Rot bekommen hat. Von daher bin ich auch von der roten Karte nicht überrascht - nochmal - der haut da drei mal seinen Gegenspielern ins Gesicht. Wenn der Schiedsrichter halt eine kleinliche Linie fährt, dann ist das auch problemlos schon rot.

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Vielleicht meinst Du Jermaine Jones gegen van Bommel. Der hatte da aber nur gelb bekommen.


    Ja, wenn ein Schiedsrichter überhaupt eine Linie fährt. Der Mann aus dem Morgenland war aber vollkommen überfordert und unsicher. Am schlimmsten fand ich, daß er Spieler zu sich geholt hat, die sich schon längst wieder die Hand gegeben hatten. Ich habe irgendwann einmal freudig für mich festgestellt, daß das Spiel für zwei Minuten ohne Pfiff gelaufen war.


    Ein Lob hingegen an den Schiedsrichter aus Japan, der sehr unauffällig geleitet hat und das Spiel von Spanien gegen Honduras im Zweifel laufen ließ. Daß er die Aktion von Villa übersehen hat, kann auch mal passieren. Da waren wohl zu viele Spieler in der Sichtlinie dazwischen.


    Die RTL-Berichterstattung ist mir leider ein bißchen zu tendentiös. Ich habe kein unterdurchschnittliches Spiel gesehen und ein Feuerwerk der Spanier hatte ich auch gar nicht erst erwartet. Ich habe ein Spiel gesehen, in dem die Spanier dominiert haben, gegen einen Gegner, der erfreulich auch mal sein Heil in der Offensive gesucht hat, dafür aber letztlich doch zu limitiert war. Sicherlich keines der schlechteren Spiele bis jetzt.

  • Wolfgang Stark pfeift England. Ist das clever, einen Schiri aus dem Verband des möglichen nächsten Gegners anzusetzen? Nichts gegen Herrn Stark, aber bei der FIFA wurden solche Fragen schon mal sensibler behandelt, wie ich meine.

  • Zitat

    Original von Hereticus
    Wolfgang Stark pfeift England. Ist das clever, einen Schiri aus dem Verband des möglichen nächsten Gegners anzusetzen? Nichts gegen Herrn Stark, aber bei der FIFA wurden solche Fragen schon mal sensibler behandelt, wie ich meine.


    Die FIFA macht insgesamt beim Thema "Schiedsrichter" keine gute Figur bei dieser WM. Da passt das auch ins Bild. Und die Engländer haben eine Ausrede, wenns schiefgeht. ;)

    “A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.” - Leonard Nimoy (1931-2015)

    Einmal editiert, zuletzt von Brummsel ()

  • Zitat

    Original von Brummsel


    Die FIFA macht insgesamt beim Thema "Schiedsrichter" keine gute Figur bei dieser WM. Da passt das auch ins Bild. Und die Engländer haben eine Ausrede, wenns schiefgeht. ;)


    Jedenfalls gibt es bei dieser WM groessere Probleme als diese Ansetzung! ;)

    :schrei: Gegen den modernen Handball!

Anzeige