Der SC Magdeburg-Thread

  • Aus Polen kamen einige, Musa, Zelenovic, Jurecki, Bielecki, Tkaczyk.....

    ...und Zelenovic in einer absoluten Nacht- und Nebel-Aktion. Wir hatten Ihn Mitternacht im Interview 😅

  • Ich bin immer noch der Meinung, dass bei Gisli Alfred seine Hände im Spiel hatte. Zeit, Gelegenheit, Vermittlung, Connections. Das war für mich keine normale Verpflichtung.

    Das 2. Beispiel war Mertens, aber der musste auch erstmal 2 Jahre auf der Bank "reifen".

    Alfred hat da sicherlich mitgewirkt. Aber Benno hatte den garantiert trotzdem schon vorher auf dem Zettel... Der Übergang von Bezo zu Gisli in der Meistersaison hat ja blendend funktioniert.


    Und davor ist er ja gleich im ersten Spiel wieder ausgefallen. Wir hatten damals aber Bedarf wie bei Oscar im Februar.


    Zu Mika: Irgendwer schrieb was von Kontakt mit Gegenspieler (evtl. im CL-Fred). Da war nix. M. E. tatsächlich wieder Oberschenkel wie bei Nati. Mal abwarten was passiert. Ich würde ihn morgen zu Hause lassen, um ihn zu schonen.


    Zum Nachfolger. Dank 3. Sieg bei Club-WM haben wir finanziellen Spielraum. Daher würde ich einen Transfer vorziehen.


    In meinen Augen wird mit Janus verlängert (passt super ins Konzept), Mika Mika hoffentlich auch. Und dann gibt es hoffentlich den Oli, der bei uns am Besten zu passt.


    Zu Würfen von 9m. Die kann der Felix auch. Sein Tor in den Highlights von gestern ist ein cooler "Damgaard" (Wurf ansatzlos über die Schulter vom Abwehrspieler). Sein Pass auf Oscar bei 12:16 und der Rückhandwurf von dem ist auch zum Zunge schnalzen.


    Am Sonntag bei HBW sollte auch die Rumpftruppe reichen. Für mich war Janus gestern spielfähig. Der wurde sicherlich für Sonntag geschont. Und das Spiel wird leider wegen des dortigen Trainerwechsels vermutlich ein schweres. Der Versuch mit Felix/Sully und den beiden Linkshändern in den letzten 5 Minuten ging leider in die Hose (Zeitstrafe Oma Inge und somit 2 Minuten weg und 2 freie Würfe von Sully auf den TW - einmal 7m, einmal Abwurf). Aber da sieht man dass Benno auch neue Systeme adaptiert. Also das eigene Spiel weiterentwickelt (abgeguckt in Berlin). Ich denke, dass wird man zur Not häufiger sehen, dann muss nur die Qupte normal sein. Gestern bei +10 war der Test egal (hat er ja extra in der Auszeit gesagt). Und so konnte Blonz einen lupenreinen Hattrick an den Tag legen.


    @Obo deinen Tin sehe ich aktuell nicht.


    zu Bennos Kopf. Wenn man ihn im real life trifft kann man das sicherlich ein bisschen tun. Ich gehe davon aus, dass ein paar Leute schon wieder etwas mehr wissen :)

  • Bitte hier weiterdiskutieren. Danke!

  • Zitat aus dem VfL Potsdam-Thread, 2. HBL ...

    Nein, neu ist dieses Konzept nicht, aber sehr hilfreich. Der SCM hatte über viele Jahre eine Zweitligamannschaft ausschließlich mit eigenen Nachwuchsspielern. Der Effekt für die 1. Mannschaft war sehr überschaubar im Vergleich zum Mitteleinsatz, aber es wurden jede Menge gute Spieler in die 1. und 2. Liga gepumpt.


    Hanning`s Konzept für den VfL muss (und wird) ligaunabhängig stehen, da ein möglicher Aufstieg erst nach der Weichenstellung entschieden wird.

    Paßt besser in den grün-roten Laberthread ...


    Wie kommst Du zu der Einschätzung im vorderen Teil des markierten Satzes und warum sagst Du am Satzende eigentlich das Gegenteil?

    Erst als keine 2. Mannschaften der Erstligisten in der 2. Liga erlaubt waren, ebte der Zustrom aus dem eigenen Stall ab. Vielleicht hatte die Entwicklung junger Spieler früher, auch etwas mit dem Duo Jahns/Licu zu tun.

    Ich finde schon, dass es mal sehr effektiv war. Wenn man alle Spieler auflistet, die es bis in die Nationalmannschaft geschafft haben, sind das schon etliche Spieler, die allerdings inzwischen am Ende ihrer Spielerkarriere stehen oder schon aufgehört haben. Die letzten Mohikaner beim Club sind Matze und Flippi.

    Über die Jahre wurde auch immer mal was von Kooperationen mit Bernburg, Aschersleben oder Dessau erzählt. Aber das waren doch immer nur Einbahnstraßen, weg vom Club. Wann kam da mal was zurück?

  • Die Diskussionen gab es seinerzeit bereits zuhauf, gerade als wir uns auch da schon in ähnlichen Tabellensphären bewegten wie jetzt, warum wir uns eine Zweitligamannschaft leisten und unsere direkten Konkurrenten nicht. Und ob wir uns von dem Geld nicht lieber auch noch eins, zwei gestandene Spieler gönnen und den sportlichen Erfolg auf diese Weise absichern sollten.

    Etliche Außen, hin und wieder mal zumindest statistisch ein Torhüter und tröpfchenweise alle Jubeljahre ein Rückraumspieler. Das war die Ausbeute für den Club. Der größte Teil hingegen landete in den genannten Ligen und nahm dort auch phasenweise eine gute Entwicklung. Da sehe ich also keinen Widerspruch in meiner Aussage.


    Letztlich denke ich, dass eine gute Jugendarbeit zweifelsfrei wichtig ist. Was die Zusammensetzung des Kaders der 1. Mannschaft betrifft, ist mir die Biographie des Spielers aber sehr unwichtig. Wenn das jemand aus der eigenen Jugend ist - schön, aber nur ein netter Nebeneffekt.


    Die beliebtesten Spieler aktuell aus meiner Sicht sind Mika und Gisli (und eben nicht die Magdeburger Kinder). Und beide haben sich diesen Status über Leistung erarbeitet.

    "Die Magdeburger Börde ist der Olymp des europäischen Vereinshandballs!" Uwe Semrau

  • Was die Kooperationen betrifft, gebe ich dir recht. Grundsätzlich schön zu sehen, wie der Handball in unseren Breiten aufgestellt ist und das die Talente (erstmal) in der Region bleiben. Vielleicht sollte man beim Club zukünftig dieses Thema neu denken.

    Ich habe überlegt, warum Uscins nicht einen längerfristigen Vertrag bekommt und dann ausgeliehen wird. Vielleicht vertraut Benno auf die Strahlkraft des Clubs, wenn er denn wieder riefe. Für den Moment könnte das auch aufgehen, mittel- und langfristig halte ich meine Idee für eher verfolgenswert.

    "Die Magdeburger Börde ist der Olymp des europäischen Vereinshandballs!" Uwe Semrau

  • ...

    Etliche Außen, hin und wieder mal zumindest statistisch ein Torhüter und tröpfchenweise alle Jubeljahre ein Rückraumspieler. Das war die Ausbeute für den Club. Der größte Teil hingegen landete in den genannten Ligen und nahm dort auch phasenweise eine gute Entwicklung. Da sehe ich also keinen Widerspruch in meiner Aussage.

    ...

    Die beliebtesten Spieler aktuell aus meiner Sicht sind Mika und Gisli (und eben nicht die Magdeburger Kinder). Und beide haben sich diesen Status über Leistung erarbeitet.

    Ich denke, da bewertest Du die Vergangenheit zu schlecht. Ziemer, Quenstedt, Schöne, Sprenger, Grafenhorst, Wiegert, Musche, Theuerkauf, Machulla, Rojewski, Steinert, Böhm, Weber stammen aus der Talenteschmiede SCM, z. T. eben auch SCM II und haben es dann auch über andere Vereine bis in die DHB-Auswahl geschafft. Man kann ja nicht erwarten, dass jedes Jahr automatisch eine komplette Mannschaft aus dem Nachwuchsbereich die bisherige Seniorenmannschaft ersetzt und besser ist.


    Das Argument mit der Beliebtheit, nun ja, was hat das mit Nachwuchsarbeit zu tun?

    Hanning erntet z. Z. Anerkennung, weil sein Konzept erfolgreich ist. Eine Mischung aus eigenen Nachwuchsspielern und internationalen Stars bei den Füchsen.

    Wurde einstmals auch in MD praktiziert, ist aber nicht mehr gängige Praxis. Bewerten möchte ich das garnicht. Die Zeit bringt Veränderungen mit sich. Hängt sicher auch von den handelnden Personen ab. Wer weiß, was in 10 ... 20 Jahren angesagt ist.

  • Ich sehe auch immer noch, dass uns mit Hannover, Leipzig und Berlin Konkurrenz erwachsen ist, die einerseits alle gute Nachwuchsarbeit machen und andererseits auch Talente abziehen.

    Dazu wird da einfach nicht mehr so viel für investiert wie früher.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Ich denke, da bewertest Du die Vergangenheit zu schlecht. Ziemer, Quenstedt, Schöne, Sprenger, Grafenhorst, Wiegert, Musche, Theuerkauf, Machulla, Rojewski, Steinert, Böhm, Weber stammen aus der Talenteschmiede SCM, z. T. eben auch SCM II und haben es dann auch über andere Vereine bis in die DHB-Auswahl geschafft. Man kann ja nicht erwarten, dass jedes Jahr automatisch eine komplette Mannschaft aus dem Nachwuchsbereich die bisherige Seniorenmannschaft ersetzt und besser ist.


    Das Argument mit der Beliebtheit, nun ja, was hat das mit Nachwuchsarbeit zu tun?

    Hanning erntet z. Z. Anerkennung, weil sein Konzept erfolgreich ist. Eine Mischung aus eigenen Nachwuchsspielern und internationalen Stars bei den Füchsen.

    Wurde einstmals auch in MD praktiziert, ist aber nicht mehr gängige Praxis. Bewerten möchte ich das garnicht. Die Zeit bringt Veränderungen mit sich. Hängt sicher auch von den handelnden Personen ab. Wer weiß, was in 10 ... 20 Jahren angesagt ist.

    Missverstehe oder interpretiere mich nicht falsch. Ich bin der letzte, der etwas dagegen hätte, wenn der nächste Youngster ein Shootingstar wird und nach nem Titelgewinn in schönstem Magdeburger Dialekt ein "Ist das geil" ins Dyn - Mikro rotzt.


    Vor 20 Jahren war unsere Jugendarbeit Benchmark in Deutschland. Man könnte deine Liste mit Namen ja durchaus noch deutlich erweitern.

    Wenn dein gedanklicher Ansatz bei deinen Einwänden gegenüber dem, was ich schrieb, sich auf die Nachwuchsarbeit allgemein und deren Nutzen für Handball - Deutschland bezieht, dann hast du absolut recht. Und die Arbeit vom Bob in Berlin ist diesbezüglich nicht hoch genug anzurechnen. Ich bezog mich aber auf den Nutzen des Aufwandes, gerade auch finanziell, in Relation zum Ergebnis ausschließlich für die 1. Mannschaft.

    Um das deutlicher zu machen, keiner der von dir genannten hat es auf das Niveau eines Henning Fritz geschafft, weder bei uns noch später anderswo. Das ist aber die Spielerqualität, die wir (mittlerweile wieder durchgängig) im Kader brauchen. Deshalb spielt ein Uscins auch in Hannover und nicht mehr hier und das ist aktuell auch der Unterschied zu Berlin, um mal den Bogen zum Ausgangspost zurück zu schlagen.

    "Die Magdeburger Börde ist der Olymp des europäischen Vereinshandballs!" Uwe Semrau

  • Missverstehe oder interpretiere mich nicht falsch. Ich bin der letzte, der etwas dagegen hätte, wenn der nächste Youngster ein Shootingstar wird und nach nem Titelgewinn in schönstem Magdeburger Dialekt ein "Ist das geil" ins Dyn - Mikro rotzt.


    Vor 20 Jahren war unsere Jugendarbeit Benchmark in Deutschland. Man könnte deine Liste mit Namen ja durchaus noch deutlich erweitern.

    Wenn dein gedanklicher Ansatz bei deinen Einwänden gegenüber dem, was ich schrieb, sich auf die Nachwuchsarbeit allgemein und deren Nutzen für Handball - Deutschland bezieht, dann hast du absolut recht. Und die Arbeit vom Bob in Berlin ist diesbezüglich nicht hoch genug anzurechnen. Ich bezog mich aber auf den Nutzen des Aufwandes, gerade auch finanziell, in Relation zum Ergebnis ausschließlich für die 1. Mannschaft.

    Um das deutlicher zu machen, keiner der von dir genannten hat es auf das Niveau eines Henning Fritz geschafft, weder bei uns noch später anderswo. Das ist aber die Spielerqualität, die wir (mittlerweile wieder durchgängig) im Kader brauchen. Deshalb spielt ein Uscins auch in Hannover und nicht mehr hier und das ist aktuell auch der Unterschied zu Berlin, um mal den Bogen zum Ausgangspost zurück zu schlagen.

    Genau dieses Thema ploppt immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen auf.

    Aber auch wenn man Berlin aktuell für ihren Mut (oder den Mut in der Not, weil sie ja arm, aber sexy sind) loben muss, so gehört aber auch zur Wahrheit, dass auch in Rest-Deutschland die Talente von Henning Fritz-Format nicht wie Pilze aus dem Boden geschossen sind.

    Wenn man ganz genau ist, kann man vielleicht 1 Wolff, Pekeler, Wienczek, Golla nennen und von denen ist nur Golla noch halbwegs jung.

    Alle anderen Spieler in ganz Schland sind nicht über Bundesliga-Durchschnitt hinausgekommen oder haben den Beweis noch nicht angetreten, (Knorr, Köster z. B.).

    Ich würde auch Drux und Wiede da rauslassen, weil sie einfach viel zu oft verletzt sind und zu den letzten Erfolgen oder Achtungserfolgen der Nationalmannschaft auch nur wenig bis nichts beigetragen haben.

    Bleiben also die aktuellen U21-Weltmeister und da hat Berlin natürlich ein Übergewicht, aber ob die in die Sphären von Fritz oder Wolff, Pekeler oder Golla vorstoßen können, wissen wir auch erst in ein paar Jahren. Ich würde sagen, es sieht so gut aus wie schon lange nicht mehr, aber der Beweis bei den Männern in Liga 1, EC und Nati muss noch angetreten werden.

    Einem Uscins würde ich auch schon zutrauen bei uns Minuten zu bekommen. Den halte ich schon für gehobenes Regal.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Einem Uscins würde ich auch schon zutrauen bei uns Minuten zu bekommen. Den halte ich schon für gehobenes Regal.

    Ich denke mal, da ist die Tür auch noh nicht ganz zu.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Missverstehe oder interpretiere mich nicht falsch. Ich bin der letzte, der etwas dagegen hätte, wenn der nächste Youngster ein Shootingstar wird und nach nem Titelgewinn in schönstem Magdeburger Dialekt ein "Ist das geil" ins Dyn - Mikro rotzt.

    ...

    Keine Sorge, mir geht es hier um den Meinungsaustausch und da gehören umterschiedliche Sichtweisen auch dazu. Ab und zu hilft das auch, mal die eigene Position zu überdenken.

  • alle Mannschaften sind auf die Jugendarbeit angewiesen. Wenn sich jeder das Geld spart um fertige Spieler zu kaufen, dann werden die Preise entsprechend hoch gehen, weil ja niemand mit einer richtigen Ausbildung in den Aktivenbereich kommt.


    Magdeburg bildet halt momentan Spieler für anderen Mannschaften aus, dafür haben andere Mannschaften auch Spieler ausgebildet die jetzt beim SCM spielen. Es ist ja nicht so das die Spieler als totale Flaschen gekommen sind und Benno sie zu Weltklassespieler geformt hat.

  • Heute ohne den Atemlosen...dünne Besetzung im Rückraum...

    Von 6 Rechtshänder im Moment nur 3 spielfähig.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

  • Könnte.

    Ist mit Portner mehr?

    Besteht Null Hoffnung auf Michi wenigstens ab Melsungen?

    Ansonsten müssen wir eben weiter Beton anrühren.

    Auf festen Beton kannste hoch bauen.


    Ne sichere Abwehr, darauf hatte Alfred doch die Mannschaft vor dem 1. Triumpf in der CL eingeschworen. Dass unser Rückraum auch wirklich starke Abwehrreihen erfolgreich bespielen kann, hatten sie gestern auch wieder gezeigt. Es dürfen halt nur nicht noch mehr Ausfälle dazu kommen und die Anzahl der technischen Fehler sollte möglichst gering gehalten werden. Natürlich wäre es besser, wenn Mika, Gisli und eben auch Philipp wieder dabei sind. Ich denke aber, dass sie gegen Gummersbach noch fehlen werden.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

  • Wir können froh sein, dass wir Smarason haben. Das hat man gestern wieder gesehen. Nach einer Weihnachtsfeier habe ich mir unser Spiel noch nachts reingezogen. Bisher können wir die Ausfälle noch kompensieren.

Anzeige