Der SC Magdeburg-Thread

  • Als das Thema Ausbau das letzte Mal ein Thema war, kam aus der Stadtverwaltung ein Hinweis. Demnach wäre die einfachste Variante, die Ecken mit Rängen zu schließen. Bringt natürlich keinen großen Zugewinn

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Wenn´s nur daran scheitern sollte - Taxi Schild auf´s Dach und dann dürften doch am HBF genügend Parkflächen zur Verfügung stehen.


    Die Halle steht ist schon gut, wie sie aktuell ist und auch da, wo sie gerade steht. Und ob ne Erweiterung der Kapazität überhaupt Sinn macht? Es ist ja nicht so, dass ständig ausverkauft ist. Wenn für etwa die Hälfte der Spiele in einer Saison sämtliche Karten weggehen, dann würd ich drüber nachdenken. Aber ob man dann von den obersten Reihen den Ball auf der Platte ohne Opernglas überhaupt noch erkennt, da müsste man noch ne altersgerechte Platzvergabe einführen.

    Sehe ich ähnlich. Der letzte Schnitt vor Corona lag bei etwas über 6.300. und das dürfte der beste in der Geschichte gewesen sein. Sicher könnten wir gegen Kiel, Flens und Fuxx 10.000 Karten verkaufen, gegen Hamm oder TuS N kommen aber trotzdem nicht mehr als 6.000.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Ich glaube auch nicht, dass ein Hallenneubau wirklich sinnvoll wäre. Wenn nächste Saison wieder 6.300 erreicht werden, können wir zufrieden sein. Ach ja, Corona gibt es ja auch noch. :hi:

  • Freundschaft!


    Es doch alles nur eine Spekulation. Es gibt doch gar keinen Leidensdruck, der groß genug, dass über einen Neubau ernsthaft nachgedacht werden würde. Klar würde MHS sicher gern noch etwas mehr Spielwiesen zum vermarkten haben. Und klar wären dann und wann 1000 oder 2000 Plätze mehr, gut. Aber das rechtfertigt nicht, dass man dafür 100 Millionen investiert. Zumal man auch noch die Hertha-Olympiastadion-Situation hätte. Die Stadt wird kaum wollen, dass der SCM die Bördelandhalle verlässt.

    "Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

  • Wenn´s nur daran scheitern sollte - Taxi Schild auf´s Dach und dann dürften doch am HBF genügend Parkflächen zur Verfügung stehen.


    Die Halle steht ist schon gut, wie sie aktuell ist und auch da, wo sie gerade steht. Und ob ne Erweiterung der Kapazität überhaupt Sinn macht? Es ist ja nicht so, dass ständig ausverkauft ist. Wenn für etwa die Hälfte der Spiele in einer Saison sämtliche Karten weggehen, dann würd ich drüber nachdenken. Aber ob man dann von den obersten Reihen den Ball auf der Platte ohne Opernglas überhaupt noch erkennt, da müsste man noch ne altersgerechte Platzvergabe einführen.

    Altersgerechte Platzvergabe. Ich habe bei meinem Platz fürs Alter vorgesorgt :hi: viel näher geht nicht.

    Eingezwängt zwischen der Tangente, ehemaligen Festungsgelände, dem Nadelöhr Maybachstraße auf der Westseite und der Hauptstrecke der DB östlich, mitten in der Stadt? Halte ich für keine gute Idee. Dann lieber den Standort in Brückfeld ausbauen. Ist zwar durch das Nadelöhr Elbbrücken auch nicht ideal, belastet aber weniger das Stadtzentrum.


    Das Thema Ausbau der Halle in MD wurde schon vor etlichen Jahren und in mehreren Threads hier in der HE diskutiert. Zum Beispiel auch hier.

    Das Nadelöhr wird durch die neue Verlängerung der Strombrücke doch besser, vorausgesetzt die Lager an der Strombrücke werden auch gemacht, dass man die endlich wieder 4 spurig fahren kann. Und evtl. gibt es sogar eine weitere Brücke im Süden von MD, wenn ich den Stadtrat da richtig verstanden habe, gibt es da zumindest mal Planungen. Aber mit dem Abschluss der Arbeiten auf der Brücke der A2 im nächsten Monat, sollte es auch wieder entspannter zugehen.


    Zum Hallenausbau:


    Erst mal abwarten, wer von der 4.200 Karten tatsächlich verlängert. In den 4.200 sind bereits die Häppchenfraktion (sprich die Firmendauerkarten) enthalten. Daneben haben viele Firmen noch Optionen für einzelne Spiele, die nicht als DK zählen. Deshalb gingen bei manchen Spielen auch keine 2.400 Karten in den Verkauf, wenn man direkt um 12 Uhr guckt.


    Aus meiner Sicht kann man es sich aktuell leisten auf 4.400 Dauerkarten aufzustocken. Dann wären 2/3 durch DK vergeben und 1/3 variabel.


    Da Parkett Nord/Süd ab neue Saison wieder verfügbar ist, sollten wir auch wieder bei 6.600 liegen. Das war ja gegen die Löwen das einzige, was es noch nicht gab. Vielleicht schafft man ja weitere mobile Tribünen an für die Firmenkunden. Man sucht doch genau dafür in der GS einen Mitarbeiter, wenn ich die alte Heimat richtig verstanden habe.

  • @ritchie: Die dritte Brücke ist in etwa so wahrscheinlich wie ein Hallen-Neubau.

    Unter der Asche ist noch Gut. Die Tabelle lügt nicht.

  • Freundschaft!


    Statistischer Vergleich der Meistermannschaften. Auf dem Papier sind beide Mannschaften fast gleich groß und die 2022er jünger. Gewichtet nach Spielanteilen ist die heutige Mannschaft sogar älter und 2,3 Zentimeter kleiner (was schon sehr viel ist). Wirklich jung ist die Mannschaft nicht. Allerdings sind vier von sechs Stammspieler auf dem Feld ziemlich jung, was für die Zukunftsfähigkeit spricht. Ansonsten ist ganz klar auffällig, dass es in den letzten ein, zwei Jahren einen gewaltigen Sprung hin in Richtung Ausgeglichenheit im Kader gab. 3,8 Feldtore pro Spiel sind für den besten Schützen der niedrigste Wert seit 22 Jahren. Keinen Spieler mit 4 Feldtoren pro Spiel oder mehr und gleichzeitig nur zwei Spieler mit mehr als 3 Feldtoren pro Spiel gab es auch zuletzt vor 22 Jahren.




  • Der SCM, nach TV Zahlen klar wieder die Nr.1, sollte auch im Social Media Bereich die Nr. 1 werden. Trotz einiger technischer Schwierigkeiten fand ich die Berichterstattung vor zwei Wochen nach dem Löwen-Spiel top. Darauf gilt es aufzubauen.


    Normalerweise sollte der SCM im Social Media Bereich klar vor den Rhein Neckar Löwen sein.

  • Als das Thema Ausbau das letzte Mal ein Thema war, kam aus der Stadtverwaltung ein Hinweis. Demnach wäre die einfachste Variante, die Ecken mit Rängen zu schließen. Bringt natürlich keinen großen Zugewinn

    Ich denke, realistisch wäre die besagten Ecken mit Rängen zu schließen. So wird es dann ein Rund. Aber bitte nicht so hässlich wie in Kiel.


    Oder man spendiert Ost und West einen zweiten Rang, aber das ist sicherlich deutlich teurer. Wichtig ist, dass die Getec-Arena eng bleibt.

  • Da steckt eine Menge Potenzial in der Mannschaft. Schlägt der neue Torwart ein, kann man von noch größerem träumen.

  • Interessante Statistik, Respekt für die Mühe bei Erstellen der Tabellen!


    Ich denke die Ausgeglichenheit, die du ansprichst, ist auch eine der großen Stärken dieser Magdeburger Mannschaft. Und es zeigt aus meiner Sicht, wie ungemein clever und gezielt die einzelnen Spieler von Bennet eingesetzt werden. Ich denke nicht, dass man unbedingt die besseren EInzelspieler (trotz Omar Ingi) hat als der THW, Flensburg oder die Füchse. Aber jeder stellt ein ganz spezielles Puzzleteilchen dar.

    Beispiele:

    Sully als intelligenter und sehr abwehrstarker Spieler, der zu einer Art Spezialisten für die 2. Welle geworden ist.

    Mika, der ein in der Liga einzigartiger, nennen wir es einmal Shooter, ist, der dir gerne mal 10 Tore in einer Partie bescheren kann, aber trotzdem sehr dosiert und gezielt eingesetzt wird (ok, einige Spiele war er auch nicht ganz fit),

    Gisli, der sich zum vielleicht extremsten 1vs1-Spieler der Liga entwickelt hat, was Antritt und Mut angeht.

    usw

    Denke diesen Aspekt sieht man da auch in der Statistik.


    Im Vergleich zur Meistermannschaft von 2001 kommt dann noch hinzu, dass man inzwischen mehr Spieler auf den Spielberichtsbogen eintragen darf. Weiß nicht, inwiefern sich das auf den Vergleich auswirken mag. Im Gegensatz zu anderen Mannschaften wird das vom SCM ja auch ausgenutzt.


    Und 2001 hatte man mit Olafur Stefansson einen Spieler dabei, der für mich zu den besten Handballern aller Zeiten gehört, der dann auch statistisch herausragt. Dahinter siehts eigentlich auch recht ausgeglichen aus, Kervadec mit 3,1 und dann eine ganze Menge um die 3 Tore.

  • Der SCM, nach TV Zahlen klar wieder die Nr.1, sollte auch im Social Media Bereich die Nr. 1 werden. Trotz einiger technischer Schwierigkeiten fand ich die Berichterstattung vor zwei Wochen nach dem Löwen-Spiel top. Darauf gilt es aufzubauen.


    Normalerweise sollte der SCM im Social Media Bereich klar vor den Rhein Neckar Löwen sein.

    Wo hast du die Zahlen her? Also, die von Sky.

  • SCM-Imagebroschüre für Saison 2020/21 und 2022 - zumindest für Herbst 2021.


    Magdeburg mit riesigem Vorsprung Nr.1 vor Kiel.

    Auch da fehlt leider eine Quellenangabe. Die Zahlen halte ich doch für eher fragwürdig, insbesondere auch die Zahlen von Flensburg aufgrund der vielen Topspiele in der CL.

  • Auch da fehlt leider eine Quellenangabe. Die Zahlen halte ich doch für eher fragwürdig, insbesondere auch die Zahlen von Flensburg aufgrund der vielen Topspiele in der CL.

    Solche Aussagen zu TV-Zahlen und Reichweite sind immer mit großer Vorsicht zu genießen. Vergleichbar mit den Etat-Angaben.

  • SCM-Imagebroschüre für Saison 2020/21 und 2022 - zumindest für Herbst 2021.


    Magdeburg mit riesigem Vorsprung Nr.1 vor Kiel.

    Die Zahlen glaube nicht mal ich als SCM Fan. Völlig utopisch. In dem angegeben Zeitraum fanden 21 Spiele statt, darunter Sydney, Al-Duhail, 2x Logrona. Also alles keine Spiele, die Millionen Zuschauer hinter dem Ofen hervorlocken. Die Spiele im ÖR ziehen mehr Zuschauer als im Pay TV. Wenn da der Rekord 2,2 Mio war, kommt das schon allein rechnerisch nicht hin. 58 Mio. durch 21 Spiele macht 2,7 Mio. Zuschauer pro Spiel. Passt also nicht mal dann, wenn jedes Spiel im Free TV mit 2,2 Mio gesendet worden wäre. Wenn man dann bedenkt, dass Sky in der Saison 18/19 (und die Zahlen werden sich nicht verzehnfacht haben) pro BuLi Spieltag 250.000 Zuschauer hatte und das meistgesehene Spiel 190.000 Zuschauer, dann sagt einem doch der logische Menschenverstand, dass da was nicht stimmt.
    Die RNL und der THW machen übrigens einfach hervorragendes Social Media Management. Muss man einfach anerkennen.


    EDIT: fb ist doch heutzutage kaum noch relevant, dafür fehlt Twitter in der Broschüre mal komplett.

Anzeige