Saison 2022/23 - Prognosen & Co.

  • Auf Platz 1-4 sehe ich in zufälliger Reihenfoge:


    Bietigheim, TusN, Nordhorn, HBW

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • Aus DJK Rimpar Wölfen werden die Wölfe Würzburg

    Sind ja nicht die ersten die einen solchen Schritt gehen. Langfristig hat das bisher in Wetzlar schon ganz gut geklappt wo mit Dudenhofen/Münchholzhausen ein echter Traditionsrecke seinen Namen aufgegeben hat. Wenn man sich in Würzburg sowieso verwurzelt, kann man das machen.
    Mein Eindruck ist, dass am Untermain ohnehin die weiss-blaue Raute dominiert, dann kann man gerne die Nummer 1 mit Rechen am Main sein.

  • Hier ein paar Zahlen zu Kadergröße und Alter der Teams. Die Zahlen für den HC Elbflorenz stammen von handball-world, die übrigen von der HBL Homepage. Bei Balingen-Weilstetten ist der Neuzugang Guilherme Linhares de Souza bereits berücksichtigt:


    Rang Verein Spieler
    Alter Ø
    1 1. VfL Potsdam 18 22,67
    2 TV 05/07 Hüttenberg 19 23,11
    3 TuSEM Essen 19 23,37
    4 HSG Konstanz 19 23,68
    5 Bayer Dormagen 16 24,00
    6 ThSV Eisenach 18 24,00
    7 Dessau-Rosslauer HV 16 24,13
    8 VfL Lübeck-Schwartau 23 24,13
    9 HBW Balingen-Weilstetten 20 24,20
    10 HSC Coburg 21 24,62
    11 Eulen Ludwigshafen 17 24,65
    12 SG BBM Bietigheim 16 24,81
    13 Wölfe Würzburg 19 24,84
    14 HC Motor Zaporizhzhia 19 25,26
    15 HC Empor Rostock 16 25,50
    16 TV Großwallstadt 19 25,53
    17 HC Elbflorenz 2006 18 25,83
    18 VfL Eintracht Hagen 22 26,82
    19 TuS N-Lübbecke 17 27,71
    20 HSG Nordhorn-Lingen 18 28,28
      Ø 18,5 24,86


    Das Durchschnittsalter bezieht sich auf vollendete Lebensjahre und ist dabei selbstredend nur eine Momentaufnahme!


    Den jüngsten Kader hat also Potsdam, den ältesten Nordhorn-Lingen. Den größten Kader hat Lübeck-Schwartau (23 Spieler), gefolgt von Hagen (22) und Coburg (21). Mit den kleinsten Kadern starten Bietigheim, Dessau-Rosslau, Dormagen und Rostock (jeweils 16).


    Rassismus ist keine 'Meinung'. Rassismus ist menschenverachtend. Faschismus ist keine 'Meinung'. Faschismus ist menschenverachtend. Homophobie ist keine 'Meinung'. Homophobie ist menschenverachtend.

  • 1. Nettelstedt

    2. Balingen

    3. Nordhorn

    4. Eisenach

    5. Bietigheim

    6. Dresden

    7. Hüttenberg

    8. Hagen

    9. Potsdam

    10. Coburg

    11. Lübeck

    12. Ludwigshafen

    13. Essen

    14. Großwallstadt

    15. Dormagen

    16. Dessau

    17. Würzburg

    18. Rostock

    19. Konstanz

  • Ohne dass ich jetzt eine genaue Tabelle angebe sehe ich Nordhorn maximal im Mittelfeld 7-13, könnte sein, dass die dieses Jahr absturzgefährdet sind wie letzte Saison die Eulen. Potsdam auf 5-9.

    So ganz klare Aufstiegskandidaten sehe ich keine, am ehesten noch Eisenach, die sich letzte Saison stabil gefangen haben. Bietigheim ist mir zu wackelig für die Plätze an der Sonne. Balingen hat halt diese Beissergene, aber ob das reicht?

    Für mich schwierig zu tippen dieses Saison.

    Ganz unten zum Schluss sehe ich Rostock und Konstanz.

    Ergänzung bevor es losgeht:

    Ich sehe Potsdam auf jeden Fall auf Platz 4-7, auf jeden Fall relativ weit vorne eben.

    Wenn man will kann man alles falsch verstehen.

    Man muss es nur wollen.

    Einmal editiert, zuletzt von montoya52 ()

  • 1. Nettelstedt

    2. Eisenach

    3. Bietigheim

    4. Balingen

    5. Dresden

    6. Lübeck

    7. Hagen

    8. Potsdam

    9. Coburg

    10. Ludwigshafen

    11. Nordhorn

    12. Hüttenberg

    13. Großwallstadt

    14. Dessau

    15. Essen

    16. Dormagen

    17. Rostock

    18. Würzburg

    19. Konstanz

  • Nettelstedt

    Eisenach

    Balingen

    Dresden

    Bietigheim

    Nordhorn

    Coburg

    Hüttenberg

    Potsdam

    Hagen

    Schwartau

    Dormagen

    Essen

    Ludwigshafen

    Großwallstadt

    Dessau

    Konstanz

    Rostock

    Rimpar


    Nettelstedt ist wohl nicht der kreativste Tipp als Zweitliga-Meister, aber ich seh sie personell etwas besser aufgestellt als beispielsweise Mit-Absteiger Balingen. Bei denen müsste Bürkle wieder etwas zaubern. Ich dachte dafür, dass ich mit Eisenach vielleicht eher einen Überraschungstipp in petto hätte, aber irgendwie setzen hier sehr viele auf die. Ein sehr emotionales Publikum und Hangstein, bei dem ich mir gut vorstellen kann, dass er der kommende MVP wird, sprechen vor allem für sie. Der schweizer Trainer dort scheint auch einen wirklich guten Job zu machen, obwohl ich es damals schade fand, dass Krauti so früh in der Saison gehen musste; aber ganz falsch war die Entscheidung wohl nicht.


    Unten würde ich Konstanz (und insbesondere Jörg Lützelberger) den Klassenerhalt sehr gönnen; einfach wird es aber nicht. Rimpar bzw Würzburg ist da für mich ein Kandidat noch hinter denen zu stehen. Ihre große Stärke war immer das Zusammenspiel Abwehr mit Torwart. Letzterer ist nun gegangen, wie auch ein paar andere Spieler.

    Rostock wieder aus der Liga zu verlieren, fände ich auch schade. Traditionsverein aus dem (Nord-)Osten mit großem Fanaufkommen, zumindest bei Heimspielen. Aber eigentlich ist ihr Spiel zu eindimensional um nochmal in der Liga bestehen zu können.

  • Ich habe es ja schon vor der Saison geschrieben, das der HBW mein klarer Aufstiegsfavorit ist. Das ganze bestätigt sich immer mehr. Wird wohl ein Durchmarsch. Nur um Platz 2 wird es spannend werden.

  • Für mich ist der heisseste Favorit auf Platz 2 Eisenach. Die machen mir den konplettesten Eindruck.

    Hoffe es gibt keine gähnende Langeweile vorne drin!

  • oben und unten lieg ich bisher ja noch gut im rennen...

    nur...

    grosswallstadt-puh, komplett falsch eingeschätzt-

    sorry- denen gebührt bisher das grösste lob in der liga-

    genauso wie sie letztes jahr keiner so richtig so weit unten erwartet hat,

    hat sie dies jahr wohl kaum einer so weit oben erwartet....respekt

  • Was erlauben Würzburg? Waren doch schon weg und abgeheftet für Liga 3.

    Abwarten.

    Noch sind sie 19. und müssen weiterhin 3 Mannschaften hinter sich lassen.

    Hagen zB wird mit seiner hochgradig ambitionierten Truppe auch nicht absteigen wollen.

    Zur Würzburger Partie gegen Dresden kann ich nix sagen.

    Was ich aber sagen kann ist, dass die Würzburger zum "Neustart" in 2023 mit dem TVG wohl den dankbarsten aller Gegner hatten.

    In Würzburg und Eisenach war der TVG für Zweitliga Verhältnisse nicht wirklich konkurrenzfähig, sprich da hätte definitiv jeder Gegner die 2 Punkte geholt!

  • empor rostock hat erst jetzt einen neuen Trainer geholt. Däne mit Meriten im Frauenbereich.

    link


    Bei 8 Punkten auf den ersten Nichtabstiegsplatz wäre der Klassenerhalt ein echtes Wunder. Vertrag bis 2025. Vermutlich Ligaunabhängig.

  • Hagen steigt nicht ab, sicher auch nicht auf: -) . Ich denke eher, dass Hagen noch etliche Plätze Richtung einstelligen Tabellenplatz erklimmen wird.

  • So ganz langsam biegt die Liga ja auf die Zielgerade ein. Besonders um die Aufstiegsplätze ist ja noch alles drin. Wobei ich persönlich schon glaube, dass Balingen-Weilstetten einer der beiden Aufsteiger sein wird. Aber Aufsteiger Nr.2??? Da ist noch viel Spannung drin. Dadurch das der TuS Nettelstedt-Lübbecke letzte Woche bei "meinen" Wiesel verloren hat, ist der Abstand zu Eisenach u. Dessau-Rosslau wieder sehr eng. Zumal die letztgenannten auch noch ein Spiel weniger haben! Ob Potsdam u. Nordhorn-Lingen da noch eingreifen können oder überhaupt wollen???


    Bei den Abstiegskandidaten sieht es im Moment schon deutlicher aus. Da klafft schon eine ordentliche Lücke zwischen Platz 16 (Hagen) und Konstanz bzw. Rostock. Allerdings hat Rostock noch 2 Spiele weniger bestritten als Hagen! Und gegen Eisenach haben die sehr lange gut mitgestalten. Würzburg hat auch noch 2 Spiele weniger gegenüber Hagen. Aber ich glaube, man muss kein Prophet sein um festzustellen, dass für die Wölfe der Zug 2.Liga längst abgefahren ist.

    Ich persönlich denke, dass für diese Saison 26-28 Punkte zum Klassenerhalt locker reichen werden. Vielleicht sogar noch 1-2 Punkte weniger.


    Wie seht ihr das???

  • Ich bin mir sicher, dass sich bei den Absteigern nichts mehr tun wird. Der TuS hat fast nur noch Auswärtsspiele. Denke am Ende macht es Eisenach. Ein Aufstieg ist immer schön, dennoch wäre ich nicht böse, wenn der TuS noch ein Jahr 2.Liga spielt um sich bei einem Aufstieg in der Saison darauf, mit vielen auslaufenden Verträgen, für die Bundesliga aufzustellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Fredson ()

  • Ich schließe mich

    Ich bin mir sicher, dass sich bei den Absteigern nichts mehr tun wird.

    Denke ich auch. Die Absteiger stehen fest und es wird ggf. nur unter diesen undankbaren Plätzen hin und her getauscht.


    Wer in die beste Liga der Welt darf ? HBW steht m.E. fest. Auch dahinter ist es semispannend. Das wird unter 2. und 3. Platz ausgetragen. Eisenach würde ich es zwar gönnen, jedoch würde der nächste Derbygegner wegfallen.


    Aber über den Tellerrand geschaut. Wer kommt wieder oder neu zu uns ? Beim EHV Aue bin ich mir ziemlich sicher....

  • Ja, ich denke, die drei Teams, die jetzt noch auf den Abstiegsrängen stehen, können ihre Planung für die 3. Liga intensivieren. 8Punkte auf das rettende Ufer, in diesem Falle der ambitionierte HC Elbflorenz, sind meiner Meinung nach nicht mehr aufzuholen. Selbst bei dem Restprogramm der Dresdner.

Anzeige