THW Kiel Teamthread

  • Für meinen Geschmack ziemlich viel Optimismus und Anspruch mit sowenig (keine)Erfahrung bei ihm.
    Wenn es nach hinten losgeht dürfte Kiel echte Probleme bekommen.

    Aber die echten Probleme haben wir doch längst! Und dass mit einem Trainer, der gezeigt hat dass er es kann und über jede menge Erfahrung verfügt.

  • Aber die echten Probleme haben wir doch längst! Und dass mit einem Trainer, der gezeigt hat dass er es kann und über jede menge Erfahrung verfügt.

    Na dann korrigiere ich: Wenn es nach hinten losgeht dürfte Kiel noch mehr echte Probleme bekommen. ;)

  • EHF-Cup Teilnahme kann natürlich den Nimbus des fast immer ausverkauft-seins zerstören (das ist schon eine gefährlcihe Sache, weil das beste Verkaufsargument für Dauerkarten Knappheit an Karten ist). Bilder einer halbleeren Ostseehalle wären Gift....

    In der Chamiopns League ist die Halle bei weitem nicht immer ausverkauft (wenn auch immer gut gefüllt). Vererbt oder für teuer Geld verkauft werden nur die Stammblätter für die Liga-Dauerkarten.

  • Vererbt oder für teuer Geld verkauft werden nur die Stammblätter für die Liga-Dauerkarten.

    Selbst das stimmt nicht mehr! Stehplatzstammblätter gibt es inzwischen umsonst. Und sogar einige Sitzplätze sind zur Rückrunde vom Verein ausgegeben worden.

  • bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ist Vranjes nicht auch direkt in Flensburg als Trainer eingestiegen? zumindest war es doch seine erste Trainerstation oder irre ich dort? Gibt doch einige Beispiele von Spielern die in ihrer ersten Trainerstation gute Arbeit leisten. Hier fällt mir Kehrmann oder auch Matschke ein (vllt hinkt der Vergleich dort etwas weil Lemgo/Friesenheim nicht mit den Ansprüchen von Kiel verglichen werden kann. Aber es bestätigt trotzdem meine Meinung dass man gute Arbeit leisten kann.

  • Pep Guardiola hatte zunächst 1 Jahr Barcas B-Mannschaft trainiert, stieg mit ihr auf und wurde dann Trainer der ersten Mannschaft und schaffte es, alle 6 Titel zu gewinnen ...
    Ich hätte nix dagegen, wenn Jicha vergleichbaren erreicht.
    Gibt natuerlich auch Gegenbeispiele.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ist Vranjes nicht auch direkt in Flensburg als Trainer eingestiegen?


    Nö. Er war Co unter Carlén (wenn auch von manchen behauptet wird, er habe die Fäden in der Hand gehabt) und auch nicht als dessen Nachfolger vorgesehen. Aus der Not hat die SG dann eine Tugend gemacht und tatsächlich Glück gehabt....


    Kann beim THW auch passieren. Dennoch ist es ein Risiko und das verwundert eben manche....

  • Der Abgang eines Trainers, der sehr lange im Verein war, ist immer nicht leicht, egal wen man da verpflichtet.
    Dass der Uebergang Noka zu Alfred so gut klappte bei all der Unruhe war schon riesiges Glueck.
    Bei Ferguson und ManU zB. klappte das nun nicht so gut.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Naja, Vranjes und auch Carlen waren ja beide zunächst Übergangslösungen (typisch Trainer entlassen und nehmen wer da ist halt) die dann funktioniert haben und deswegen behalten wurden. Die damalige SG hatte mitten in der Saison sowieso nicht die Mittel einen guten Trainer zu holen. Das war ja um den Beinahekollaps herum.


    Jicha wird hier ja anscheinend geholt um dann kontrolliert befördert zu werden und das geht das gleiche Risiko eben ohne Not ein. Kann man machen, halte ich bei einem Verein mit den Mitteln des THW halt irgendwie für ein unnötiges Risiko. Es sind sicherlich schon ein paar mehr gute Trainer für den THW auf den Markt.


  • Jicha wird hier ja anscheinend geholt um dann kontrolliert befördert zu werden und das geht das gleiche Risiko eben ohne Not ein. Kann man machen, halte ich bei einem Verein mit den Mitteln des THW halt irgendwie für ein unnötiges Risiko. Es sind sicherlich schon ein paar mehr gute Trainer für den THW auf den Markt.


    Ich sehe hier das Risiko überhaupt nicht! 8o


    Wenn der THW einen "verdienten" Trainer verpflichtet gibt es keine Garantie, dass das sofort funktioniert.
    Bei dieser Geschichte mit Jicha, gibt es sogar einen fliessenden Übergang, in dem Jichas Ideen schon im ersten Jahr umgesetzt werden können. (Sofern Alfred dies zulässt)
    Ob das nachher alles wirklich klappt, steht ja auf einem anderen Blatt, aber die Vorraussetzungen finde ich perfekt.
    Ist ja auch nicht wirklich anders, als bei uns in Flensburg.


    Ich sehe aber Jicha gegenüber Machulla auch noch im Vorteil, da er viel Charismatischer ist. Er war schon Kopf dieser Mannschaft als Kapitän, er hat seinen Körper für die Meisterschaft geopfert, er war die Tragende Säule der Nationalmannschaft...


    Weshalb sollte das nicht klappen?

  • Ich weiß gar nicht warum das überhaupt eine Frage ist. Jicha ist für mich ohne Frage einer der besten Spieler aller Zeiten und zudem sicherlich bei den Kandidaten dafür einer mit dem allerbesten Team- und Kampfgeist.


    Das sagt doch aber überhaupt nichts über seine Trainerqualitäten aus und gibt ihm dafür auch keine zwangsläufigen Qualifikationen mit. Versteh mich nicht falsch...viele ehemalige gute Spieler sind gute Trainer...aber das ist keine zwangsläufige Angelegenheit und von 0 auf THW ist halt schon ne Sache. Er war ja vorher auch kein langjähriger Co-Trainer. Ich habe Machulla bei uns für ein Risiko gehalten, aber der bringt eine ganz andere Erfahrung mit.


    Kiel hat als Nachfolger für Noka damals ja auch nicht Wislander geholt sondern einen der erfolgreichsten Bundesligatrainer.

  • Zumindest kann man sich bei Jicha sicher sein, dass ihm eine plausible Begründung einfällt, wenn im Erfolgsfall ein anderer Verein mehr bietet.

  • Er war ja vorher auch kein langjähriger Co-Trainer. Ich habe Machulla bei uns für ein Risiko gehalten, aber der bringt eine ganz andere Erfahrung mit.


    Welche denn? Als Co-Trainer doch nicht viel mehr, als die Erfahrung die Jicha in seinem Assistenzjahr auch machen wird. Außerdem war Jicha in der Zeit, seit er nicht mehr für Barca tätig ist doch wohl sehr umtriebig und hat sowohl die Trainer B-Lizenz erworben, als auch sich sonstigen Input aus der Handballwelt einverleibt.



    Kiel hat als Nachfolger für Noka damals ja auch nicht Wislander geholt sondern einen der erfolgreichsten Bundesligatrainer.


    Kann man auch nicht wirklich vergleichen. Zum Einen hatte der THW damals wohl die Kohle über um Gislason für 500.000€ aus seinem Vertrag zu kaufen und zum Anderen fehlte auch schlichtweg die Zeit, um jemanden hinter Noka aufzubauen, da das Vertragsverhältnis ja dann doch ziemlich abrupt aufgelöst wurde.

  • Dushebajev begann als Spielertrainer bei Ciudad Real.
    Alfred ist der Meinung, dass Jicha das Zeug hat ein sehr erfolgreicher Trainer zu werden.
    Und der weiss, was man dazu braucht und kennt Jicha besser als wir alle hier.
    Und klar, nicht jeder Spieler wird automatisch ein Spitzentrainer, aber das hängt ja auch davon ab, wie man als Spieler war und ob man wirklich fuer den Trainerjob brennt oder das nur macht, weil man nix anderes kennt.
    Nehmen wir mal Vujin im Vergleich zu Jicha. Wem traut ihr spontan mehr zu, ein erfolgreicher Trainer zu werden?

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Dushebajev begann als Spielertrainer bei Ciudad Real.
    Alfred ist der Meinung, dass Jicha das Zeug hat ein sehr erfolgreicher Trainer zu werden.
    Und der weiss, was man dazu braucht und kennt Jicha besser als wir alle hier.
    Und klar, nicht jeder Spieler wird automatisch ein Spitzentrainer, aber das hängt ja auch davon ab, wie man als Spieler war und ob man wirklich fuer den Trainerjob brennt oder das nur macht, weil man nix anderes kennt.
    Nehmen wir mal Vujin im Vergleich zu Jicha. Wem traut ihr spontan mehr zu, ein erfolgreicher Trainer zu werden?


    Die Frage kann nur der Rheinländer beantworten.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

  • Ich sehe aber Jicha gegenüber Machulla auch noch im Vorteil, da er viel Charismatischer ist. Er war schon Kopf dieser Mannschaft als Kapitän, er hat seinen Körper für die Meisterschaft geopfert, er war die Tragende Säule der Nationalmannschaft...

    Das Charismatische kann auch zum Problem werden, wenn man nur noch um sich kreist. ;) Klar hat er Leaderqualitäten, aber hat er auch Ideen und Händchen, alle einzubinden und auch den zweiten Außen oder dritten Kreisläufer weiter zu bringen, um das Mannschaftsspiel zu verbessern? Wenn mal im Angriif nix ging, hat Jicha den Ball genommen und irgendwie reingemacht, sehr oft und sehr erfolgreich. Ich sehe einige Spieler beim THW, denen er bestimmt was beibringt, aber spielerisch die ganze Mannschaft? Also nicht, dass er es bestimmt nicht kann, aber Skepsis würde ich nicht so vom Tisch wischen und im Vorteil sehe ich ihn nicht. Das wird erst die Zeit zeigen. ;)

  • So ist es. Die Zeit wird es zeigen, ob Jicha auch Trainer kann. Dass er ein Topspieler war, ist keine Garantie, auch als Trainer erfolgreich zu sein. Machulla hingegen hat bisher den Nachweis erbracht, dass er es kann.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

  • Ich sehe zwei Problemfelder.
    1)Bei der Frage, ob Jicha das Talent für die Trainerlaufbahn hat, stellt sich mir die Frage, ob er dafür nicht viel schon jetzt viel zu selbstverliebt ist und mit der notwendigen Demut an den Job geht. Hier nehme ich als Beispiel seine Videodrehs. Für mich ein Zeichen dafür, dass es ihm auf seine Aussenwirkung ankommt. Seine Abschiedsnummer aus Kiel mit der Vorspiegelung einer existenziellen Notwendigkeit als Beispiel oben drauf. Ein Riesenaufwand betrieben um in den den Augen der Fans gut dazustehen. Zudem sehr durchsichtig angelegt.
    2) Wie geht AG mit der Situation um? Jicha sieht sich als Assistent und nicht als Co, was auch auch immer der Unterschied in seiner Wahrnehmung ist, irgendwie bringt er wohl zum Ausdruck, dass er nicht der Hütchenaufsteller sein will. AG steht aufgrund des sporlichen Niedergangs seines Teams, welches in der Buli immer noch den mit weitem Abstand größten Personetat hat, eh schon unter Druck. Jetzt will er mit Jicha, einem Trainernovizen, der vorher noch nicht mal ne Minitruppe gecoacht hat, jemanden anlernen und ihn auf Augenhöhe einbeziehen? Viel Spaß.
    Im übrigen sehe ich die Chance von Spielern, die während der Karriere nie Ambitionen in Richtung Trainer angedeute haben, immer kritisch. Ist von Jicha bekannt, dass er sich bei seinen Stationen in Lemgo und Kiel mal in der Jugend engagiert hat?
    Kann sein, dass Jicha in fünf Jahren das Level von Vranjes erreicht hat. Die Chance sehe ich als sehr klein an, lass mich aber wie immer gerne überraschen.

    Einmal editiert, zuletzt von alter Sack ()

    • Offizieller Beitrag

    Ich sehe bei Jicha zumindest das gleiche Potential als Trainer wie bei Lothar Matthäus. Als Spieler absoluter Leader auf Weltklasseniveau.


    Ob er sich anders entwickelt ? Abwarten. Die sportliche Vita ist sicher kein Nachteil, aber unbedingt notwendig ebenfalls nicht

Anzeige