Wechsel-feststehend 2009/2010

  • Jetzt mal nicht gleich so angepinkelt Fry... da steht doch 1. ein Smilie dahinter und ausserdem haben die Kröten immerhin mehrere Sponsoren gefunden, die offenbar in der Lage sind, den Etat zu decken. War also indirekt sogar fast ein Kompliment an deinen Lieblingsverein. ;)

    :schrei: Gegen den modernen Handball!

    Einmal editiert, zuletzt von Brownie ()

  • Ja sorry Brownie, hab ja alles zurückgenommen;)
    Da kamen wohl zu viele Emotionen hoch :D

  • Ich finde es etwas befremdlich, dass Fitzek davon spricht, stolz zu sein, einen der begehrtesten Spieler verpflichtet zu haben. Sollte es nicht viel mehr darum gehen, dass er einer der besten ist?

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Original von wintermute
    Ich finde es etwas befremdlich, dass Fitzek davon spricht, stolz zu sein, einen der begehrtesten Spieler verpflichtet zu haben. Sollte es nicht viel mehr darum gehen, dass er einer der besten ist?


    Ne - der HSV will aus lauter Neid nur, dass er nicht wo anders hingeht und daher geht es um die Begehrtheit ;)

  • Zitat

    Original von Lord Vader
    Ne - der HSV will aus lauter Neid nur, dass er nicht wo anders hingeht und daher geht es um die Begehrtheit ;)


    In Fachkreisen auch "Uli Hoeneß"-Prinzip genannt! :D

  • Für mich hört sich das eher nach allzu starkem Sich-selbst-auf-die-Schulter-klopfen an.

  • Zitat

    Original von Borah


    In Fachkreisen auch "Uli Hoeneß"-Prinzip genannt! :D


    Mit dem Unterschied, dass Hoeneß weiß, was er tut und der FCB stinkend reich ist.

  • 05.06.2009 - Jörg Lützelberger unterschreibt Zwei-Jahresvertrag beim VfL

    Jörg Lützelberger wird auch in den nächsten zwei Jahren das Trikot des VfL Gummersbach tragen. Der Kreisläufer hat heute einen Vertrag bis 2011 unterschrieben. Der 23-Jährige, der bereits in der Saison 2006/07 für die Oberbergischen spielte, war in der Winterpause von TUSEM Essen zum VfL gekommen und hatte einen Vertrag bis zum Saisonende bekommen. Diese Zeit hat der kampfstarke Allrounder genutzt und mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Besonders in Erinnerung beblieben ist das Halbfinalhinspiel des EHF-Pokals gegen Aragon, als ihm neun Tore gelangen. Der Sportstudent wird in den nächsten beiden Jahren nicht nur in der Profimannschaft spielen, sondern sich auch als Trainer einer VfL-Jugendmannschaft engagieren.


    „Jörg hat seine Chance genutzt und sich den Vertrag durch seinen Einsatzwillen im Spiel und Training verdient. Jörg ist ein sehr vielseitiger Spieler mit Stärken in der Offensive und Defensive. Zudem ist er noch jung, er kann sich in den nächsten beiden Jahren noch weiterentwickeln. Ich freue mich auch, dass er sich bereit erklärt hat, eine Jugendmannschaft zu übernehmen. Das zeigt sein Engagement für den Verein“, sagte VfL-Geschäftsführer François-Xavier Houlet.


    „Ich freue mich sehr, die weiteren zwei Jahre beim VfL spielen zu dürfen. Das Vertrauen, das Trainer und Vereinsführung in mich setzen, will ich in den kommenden beiden Jahren rechtfertigen und dabei helfen, weitere Erfolge mit der Mannschaft zu erreichen. Als ich im Januar zum VfL gekommen bin, war es mein Ziel, hier einen langfristigen Vertrag zu bekommen. Dass es geklappt hat, betrachte ich als Lohn der Arbeit der vergangenen sechs Monate“, so Jörg Lützelberger.

    Quelle: vfl-gummersbach.de

  • Zitat

    Original von wintermute
    Für mich hört sich das eher nach allzu starkem Sich-selbst-auf-die-Schulter-klopfen an.


    Was hat er denn sonst noch im Leben, was ihm Freude bringt? :D

  • Toon Leenders - holländischer Nationalspieler - wurde heute als neuer Spieler der HSG Nordhorn für die kommender Saison bekannt gegeben.

    Gemeinsam sind wir stark!

    Einmal editiert, zuletzt von InesK ()

  • Zitat

    Original von kavkin
    und Pavel Mickal unterschreibt heute noch einen Zweijahresvertrag


    Steht bereits unter Vertragsverlängerungen. Er hat gestern schon unterschrieben!

    Gemeinsam sind wir stark!

  • Klasse! Ein junger talentierter Torwart, der zusammen mit Goran Stojanovic sicherlich wieder ein starkes Gespann bilden wird. Zudem ist Lucau ein Mann für die Zukunft. Damit ist eine der Baustellen für die kommende Saison erfolgreich abgearbeitet.

  • Danke vielmals....


    oder "Tack så mycket" :hi:

    VFL .... Leidenschaft vereint ! :hi:

  • 09.06.2009 - Der VfL Gummersbach verstärkt sich mit dem schwedischen Nachwuchstorhüter Herdeiro Lucau


    Der 22-Jährige wechselt vom schwedischen Vizemeister Guif Eskilstuna ins Oberbergische und hat hier einen 2-Jahresvertrag unterschrieben. Der in Angola geborene Modellathlet spielt seit zweieinhalb Jahren in der schwedischen ersten Liga („Elitserien“) und entschied hier schon so manches Spiel im Alleingang. Er zählt neben Andreas Palicka vom THW Kiel und Johan Sjöstrand (ab der Saison 2009/2010 SG Flensburg) zu den besten Nachwuchstorhütern des Landes. Der 1,93 Meter große und 95 Kilogramm schwere Student stand bereits mehrmals für das schwedische Nationalteam zwischen den Pfosten. Er erlernte das Torwarthandwerk bei Skanela IF im Stockholmer Vorort Märsta, von wo er über den Stadtrivalen Djurgarden im Herbst 2005 schließlich zu Guif Eskilstuna stieß.


    Im November 2008 gab Herdeiro Lucau bereits ein Kurzgastspiel in der Handballbundesliga. Damals vertrat er beim THW Kiel seinen verletzten Landsmann Andreas Palincka. Als Palincka wieder einsatzfähig war, endete das nur zweiwöchige Intermezzo von Lucau und er wechselte zurück nach Guif Eskilstuna. „Auch wenn ich nur kurze Zeit in Kiel war, habe ich viele Erfahrungen gesammelt“, sagte der Torwart damals. Im Januar zog sich der Torwart in einem Testspiel der Nationalmannschaft eine schwere Knieverletzung zu und musste einige Zeit pausieren. Doch „Löken“, so sein Spitzname, war rechtzeitig zum Saisonendspurt wieder auf den Beinen und verhalf seiner Mannschaft mit starken Leistungen zum Einzug ins schwedische Meisterschaftsfinale. Hier unterlag Guif jedoch Alingsås HK.


    Herdeiro Lucau stand laut spanischen Zeitungsberichten auch auf dem Wunschzettel von Valladolid, doch „Löken“ entschied sich für einen Wechsel ins Oberbergische. „Der VfL Gummersbach ist ein Traditionsverein, den man in der ganzen Handballwelt kennt. Zudem hat die Mannschaft erst vor einigen Tagen den EHF-Pokal gewonnen. Das zeigt, welche Qualität das Team hat. Ich freue mich, dass der Wechsel geklappt hat und werde in den nächsten Jahren alles dafür geben, erfolgreich mit dem VfL zu spielen. Auch freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Goran Stojanovic. Er ist ein Weltklassetorwart, von dem ich noch viel lernen kann“, so Herdeiro Lucau.


    François-Xavier Houlet (Geschäftsführer VfL Gummersbach): „Wir sind sehr froh, dass sich Herdeiro Lucau für uns entschieden hat. Er gehört neben den Torhütern Sjöstrand und Palicka zur „Goldenen Generation“. Aufgrund ihrer sehr verschiedenen Spielweisen werden sich Goran Stojanovic und Herdeiro Lucau optimal ergänzen.“


    Sehr gut VfL :klatschen:

  • Das ist doch mal eine schöne Nachricht, dass man Lucau demnächst häufiger sehen wird. Dürfte für beide Seiten eine gute Sache sein.

    Es reicht nicht nur zu sagen, dass man Meister werden will.


    Filip Jicha

Anzeige