Handball WM 2023 in Polen/Schweden

  • :D Bei mir sind's Spanien und Frankreich.

    Me too. :hi:

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Ja, da steh ich auch zu.

    Und ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Gegner unser Abwehr-Zentrum als Schwachpunkt ausmachen und ganz gezielt da drauf gehen. Schon das ganze Turnier.

    Woran machst du das fest? Kriegen wir besonders viele Gegentore vom Kreis oder zentral aus dem Rückraum? Hast du da mehr Fakten oder mehr so vom Feeling her ein schlechtes Gefühl?

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

    Einmal editiert, zuletzt von hlp ()

  • Wie war es nochmal mit der Statistik? Traue keiner, die du nicht selber gemacht hast!

  • Interessant...

    Auch wenn Drux wieder fit sein sollte, hätte ich eher Bedarf im Rückraum gesehen.

    Die Idee wird wohl sein, Köster öfter mal bzw. ganz im Angriff einsetzen zu können. Und Zechel hat die Vorbereitung mitgemacht. Sollte also einigermaßen in die Abwehr integriert werden können.


    Unsere Probleme liegen doch eindeutig im Rückraum. Im letzten Spiel hat außer Juri (Super-Leistung!) keiner performt! Juri erzielte mehr Tore als alle anderen Rückraumspieler zusammen. Weber und Häfner - gemessen an ihren eigenen Ansprüchen - Totalausfall. Dass die Franzosen es Juri aber ähnlich leicht machen wie die Norweger, erscheint mir unwahrscheinlich. Ohne deutliche Steigerung der anderen Rückraumspieler haben wir keine Chance aufs HF!

  • Woran machst du das fest? Kriegen wir besonders viele Gegentore vom Kreis oder zentral aus dem Rückraum? Hastt du da mehr Fakten oder mehr so vom Feeling her ein schlechtes Gefühl?

    Die Beobachtung teile ich irgendwie überhaupt nicht. Über den Kreis kassieren wir bisher eher ausgesprochen wenige Gegentore. Und den gegnerischen Rückraum dazu zu zwingen immer über die Mitte und gegen den Innenblock zu gehen ist ja sogar eine gerngesehene taktische Maßnahme. Zumal wir auf den Halbpositionen je nach Formation zB mit Häfner oder auch Knorr keine ausgesprochenen Abwehr-Spezialisten haben.

    Wobei mich Knorr durchaus auch defensiv positiv überrascht. Hätte mir vorstellen können, dass es ein Problem wird, dass er so viel auf Halb decken muss. 1. Weil er vorne so dringend gebraucht wird und in der Deckung doch viele Kräfte verbraucht. 2. Ich ihn jetzt nicht als die Granate in der Defensive gesehen habe. Aber er hat sich bis jetzt auch nicht unbedingt als Schwachpunkt herausgestellt und hält das offenbar von seiner Power her auch aus.


    Nochmal zum Mittelblock: Da sehe ich bei dem Kommentar eher entweder persönliche Abneigungen oder eine irrationale Hoffnung auf eine Rückkehr des Duos Pekeler/WIencek.


    Edit: Bezieht sich natürlich alles auf den Post den hlp zitiert hat

    Einmal editiert, zuletzt von Smithy ()

  • Ein Wechsel Zechel-Weber wäre für mich nachvollziehbar. Der Rückraum besteht dann aus Knorr mit Köster oder Witzke (die Variante hat mir gestern sehr gefallen!) und, wenn man einen Brecher braucht, Drux. In der Abwehr kommt dann Zechel neben Golla in den Innenblock und gibt den beiden Youngguns abwechselnd Verschnaufspausen, nachdem es mit Ernst in der Defensive eher nicht so gut funktioniert hat.

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Wir sind doch m.M.n. nur gegen Serbien bisher etwas geschwommen. Gegen Katar bißchen holprig gestartet, aber unter 30 gehalten. Algerien und Argentinien geschenkt, aber gegen NL 26 und gestern gegen schwer bewaffnete Norweger wieder unter 30. Also so schlecht ist das doch nicht.

    Also wenn ich was zu meckern hätte wäre das Blocks und Steals, da geht noch was, aber die Dichtigkeit der Abwehr finde ich gar nicht so schlecht. Natürlich auch gemessen am Personal.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • war Ernst wirklich das Problem? Hab die Abwehr jetzt nicht so genau seziert :/

    "Das Problem" wäre zu einfach gedacht. Aber er hat sich bei seinen Auftritten doch oft recht schnell 2min eingefangen oder Abwehrfehler begangen. Mir fällt eine Szene von gestern ein, wo er bei der 3:2:1 als Hinten Mitte den Kreisläufer einfach hat laufen lassen. In einer Situation mit guter Zuordnung, ohne dass irgendwie Verwirrung durch einen Einläufer entstanden wäre oder so. Ich sage auch nicht, dass mit Zechel die Abwehr unter allen Umständen besser wird. Es ist für mich aber einen Versuch wert.

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Ich sage auch nicht, dass mit Zechel die Abwehr unter allen Umständen besser wird. Es ist für mich aber einen Versuch wert.

    Dann hoffen wir mal, dass es die hier genannten taktischen Gründe sind für das Holen von Zechel und nicht, dass es einem der Kreisläufer schlecht geht.

  • Dann hoffen wir mal, dass es die hier genannten taktischen Gründe sind für das Holen von Zechel und nicht, dass es einem der Kreisläufer schlecht geht.

    Die gleichen Gedanken/Sorgen hatte ich mir auch gemacht ---als ich von der Nachnominierung eines Kreisläüfers las.

  • Woran machst du das fest? Kriegen wir besonders viele Gegentore vom Kreis oder zentral aus dem Rückraum? Hastt du da mehr Fakten oder mehr so vom Feeling her ein schlechtes Gefühl?

    Pekeler/BamBam haben 1876 halt mal ne sehr gute Abwehr gestellt. Das sind ihre Statuen die du alle zwei Straßen siehst, wenn durch deutsche Städte spazierst.

  • Pekeler/BamBam haben 1876 halt mal ne sehr gute Abwehr gestellt.

    Also kurz nach der Gründung des Deutschen Reiches.... schon ein bisschen lange her... so alt sind die Beiden nun auch wieder nicht...

    Aber ansonsten wird die Tagesform entscheiden und besonders der Knackpunkt , dass man gegen Deutschland dann immer 120 % bringt und nicht nur 100%. Es wird also spannend werden.

    Wann starten die anderen Spiele eigentlich ?? Schon ab 15:00 Uhr ??

  • Es kommt in den Übertragungen ja immer wieder die Frage auf, wer MVP wird. Bei Handball-World gab es in dem Kontext folgenden Artikel zum Playerscore:


    PlayerScore der Handball-WM: Jim Gottfridsson vor Mikkel Hansen und Luka Cindric (handball-world.news)

    Was aus SG-Sicht dabei wieder sehr auffällig ist, wie viel Spielzeit Golla auch in der Nationalmannschaft im Vergleich erhält. Die Spielzeit von Gottfridsson bei Schweden ist deutlich reduzierter als im Verein. Wäre ja in Flensburg auch mal eine Möglichkeit. Sögards Leistung bei der WM spräche dafür für Entlastung zu sorgen.

  • Was aus SG-Sicht dabei wieder sehr auffällig ist, wie viel Spielzeit Golla auch in der Nationalmannschaft im Vergleich erhält. Die Spielzeit von Gottfridsson bei Schweden ist deutlich reduzierter als im Verein. Wäre ja in Flensburg auch mal eine Möglichkeit. Sögards Leistung bei der WM spräche dafür für Entlastung zu sorgen.

    Das ist aber auch zum ersten mal seit vielen Jahren so, weil Schweden nun einfach breiter besetzt ist. Gottfridson hat bei Schweden eigentlich immer komplett durchgespielt, sogar bevor er bei Flensburg Stammspieler war.

  • Was aus SG-Sicht dabei wieder sehr auffällig ist, wie viel Spielzeit Golla auch in der Nationalmannschaft im Vergleich erhält. Die Spielzeit von Gottfridsson bei Schweden ist deutlich reduzierter als im Verein. Wäre ja in Flensburg auch mal eine Möglichkeit. Sögards Leistung bei der WM spräche dafür für Entlastung zu sorgen.

    Der Sögard ist ja im positiven Sinne ne richtige "Drecksau". Solche Typen brauchste, die gehen voran und können alle anderen mitnehmen. Es gefällt mir richtig gut, was er bei der WM liefert. Aber meinetwegen darf er bei Flensburg weiterhin nicht so viel Spielzeit bekommen. Ok gegen die Füchse und Co gerne, aber sonst doch lieber mehr Gottfridsson :hi:

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

  • AG schmollte mit dem Mund und schüttelte den Kopf nach Abpfiff.
    Er wollte es nicht so recht wahrhaben wie seine Mannschaft zerlegt wurde.
    Dabei waren sie bis zur HZ gleichwertig und danach lagen sie vorn.
    Doch als Frankreich die Mitte verdichtete lief nicht mehr viel.
    Sie kamen zu leichten Toren.
    Knorr bekam heute seine Grenzen aufgezeigt.Er ist noch nicht der Typ der in so einer Situation
    die Mannschaft aufbauen kann. Groetzki hat viele Fehlwürfe oder der TW hielt.
    Aber seine Wurfbilder waren fast identisch, da kann sich ein TW drauf einstellen.
    Mertens wurde kaum bedient. Warum?
    Montpellier spielt schon einige Jahre CL, weshalb sollten sie da keinen guten TW haben.
    Ohne Wolff wäre es ein Debakel geworden.
    Vielleicht müssen wir erst die Teams hinter den 4 Großen beherrschen bevor wir
    die Weltspitze angreifen können.







  • Wenn man immer nur mit Kraft wirft wird das ja auch nix... haben die Franzosen zwar auch ein paarmal gemacht , aber dann haben sie geschaut was der Torwart macht bzw. wie er steht... dann wären einige Tore mehr auch gefallen für uns aber so wurde das dann nix... 7 Tore finde ich dann auch schon ganz schön viel... Mehr war jetzt nicht drin , leider schade... aber es kann nur besser werden.

Anzeige