Handball-EM 2022 - Hauptrunde, Gruppe II

  • Es sind sogar nur 3 direkte Quali-Plätze.

    Polen und Schweden sind als WM-Gastgeber gesetzt. Dänemark als Weltmeister.

    Die besten 3 Mannschaften, die nicht POL/SWE/DEN sind, fahren sicher zur WM.

    Vorrausgesetzt Dänemark zieht ins Halbfinale ein, und möglicherweise auch Schweden, würde es im Spiel um Platz 5 um das direkte Ticket gehen.

    Du hast Recht, ich hatte bei Wikipedia zunächst die Information gelesen, dass sich vier Mannschaften direkt qualifizieren würden, aber da lag wohl ein Fehler vor und es sind laut EHF tatsächlich nur drei. Dann braucht es natürlich auch kein Spiel um Platz 7.

  • [...] Schade ist es, dass ein Typ wie Jogi Bitter, mit all seiner Erfahrung und seiner Art, dem Team nicht mehr weiterhelfen wird. [...]

    kannst du mich bitte aufklären was das heissen soll? ich finde über Jogi Bitter und deiner Aussage nichts :(

    oder ich verstehe den Satz einfach nicht....

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

  • kannst du mich bitte aufklären was das heissen soll? ich finde über Jogi Bitter und deiner Aussage nichts :(

    oder ich verstehe den Satz einfach nicht....

    Bitter ist doch nach Olympia quasi zurück getreten und hat gesagt, dass er der Mannschaft nur noch im Notfall zur Verfügung steht. Dieser Notfall ist ja spätestens nach der EM nicht mehr vorhanden.

  • Bitter ist doch nach Olympia quasi zurück getreten und hat gesagt, dass er der Mannschaft nur noch im Notfall zur Verfügung steht. Dieser Notfall ist ja spätestens nach der EM nicht mehr vorhanden.

    ah ok...wer lesen kann ist klar im Vorteil. Mein Fehler. Ich hatte das auf das jetzige Turnier bezogen....ja es ist schade, dass Bitter nicht mehr zur Verfügung steht.

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

  • Ich glaube durchaus, dass wir bei den nächsten Turnieren mit diesem Trainer und diesen vielen guten Möglichkeiten im Angriff um die Medaillen mitspielen können - wenn wir das Abwehrzentrum in den Griff kriegen. Da bleib ich bei.

    Wer sind dann die neuen Spieler die dir da vorschweben?

  • Wer heute Island gesehen hat und die hatten echt einige TOP Leute nicht dabei, fragt sich wo bei uns die Oma Inge´s´, Viggo´s und Gislis sind. Eine goldene Generation, kommt bei uns leider nicht mehr nach. Dazu bräucht einige Köster´s auch als Linkshänder.

    Ahle Worscht schmeckt noch immer am besten

  • Die Isländer haben einfach den unfairen Vorteil, dass die guten Handballer dort direkt gefunden werden und sich nicht in der Masse der 80 Mio. Einwohner verstecken können.:irony:

  • Ich habe nicht von neuen Spielern gesprochen.


    Wenn Pekeler zurückkommt, ist es super.


    Sonst vielleicht Wiencek/Heymann als Mittelblock? Muss man ausprobieren.

    Sorry, aber Wiencek kann doch nicht die Zukunft sein. Wäre doch höchstens eine Übergangslösung. Golla/Heymann könnte was sein. Muss man sehen...

  • Rheiner


    Ich selbst war ja hier seit Jahren der Auffassung, dass Pekeler der einzige deutsche Weltklassespieler war. Und Pekeler Wiencek zzgl Golla habe ich immer als das einzige bezeichnet, was den Gegnern Kopfschmerzen bereitet.


    Aber ich sehe derzeit nicht, dass diese Konstellation wieder auflaufen wird.


    Wenn ich sehe mit wieviel Herzblut Simon Ernst nach 3 Kreuzbandrissen sich bei der EM reingehauen hat, dann weiß ich, dass ER trotz geringerer Beingeschwindigkeit (wegen 3•OP) mental ein Beispiel dafür abgibt, was die Mannschaft nun wirklich braucht. Ein spieintellegenter Spieler, der sich absolut UND INSBESONDERE OHNE JEGLICHE ALLÜREN IN DEN DIENST DER MANNSCHAFT STELLT. DAS IST DIE PERSPEKTIVE. Simon ist mindestens so klug, genau das zu leben. Das weiß ich genau. Er ist nicht die Zukunft aber ein Wegweiser. Dafür zollen ich ihm meinen Respekt. Mich würde es sehr wundern, wenn er nicht irgendwann als Trainer am Rand steht.


    Wem Videokonferenzen vor Spielen nichts bringen und dann im Spiel planlos umherläuft, ist kein Beispiel für das, was gebraucht wird. Kein weiterer mediengehypter Bravoboy (lasst endlich den Köster in Ruhe) und auch sonstige Dissonanzen bringen das Team weiter voran. So sehr ich Fan von Pekeler war RHEINER. Ich denke das ist gelaufen ...

    2 Mal editiert, zuletzt von nuvolo ()

  • Ich hoffe ebenso das sich nach der EM diese, wie ich finde unberechtigten, Lobeshymnen auf Juri Knorr enden und Luca Witzke seine Chance im Team bekommt. Juri tat mir immer fast ein bisschen leid bei all dem Hype um und zunehmenden Druck auf ihn. Unabhängig von dieser Covid Geschichte...


    Peke soll bitte einfach mal für klare Verhältnisse sorgen (siehe Weinhold) und Platz für andere machen.

  • also bemerkenswert finde ich schon, dass bei knorr in etwas die anfangsrumpeleien mit covid auch auf seinen leistungsabfall fallen.

    ich finde allerdings auch, dass er vorher durchaus berechtigt so viel lob bekommen hat-

    seine spielweise /entscheidungen auf dem feld waren da für sein alter schon sehr gut.


    l.witzke bringt sicherlich derzeit erfrischenden handball auf die platte, ich ordne ihn aber auch eher in die kategorie ein, dass er wesentlich mehr tun muss als andere um sich einen gewissen status auf dem feld zu erarbeiten- was ja nciht schlecht sein muss, aber sicher sehr kraftaufwendig letztlich.


    peke sehe ich anders- für meine begriffe hat er sich korrekt verhalten -sicher auch nciht mehr- und hat wohl auch ungewollt mit der temporären absage derzeit alles richtig gemacht. allerdings sehe ich es auch so, dass nur die stars der branche was bewegen können, denn nur sie haben den status. wir schimpfen selbst als fan oft genug über die terminhatz- er wehrt sich dagegen, wenn es viel mehr machen würden, würde sich evtl. auch mal was ändern können - wenn sich alle immer nur beklagen, ändert sich daran nie etwas.

  • peke sehe ich anders- für meine begriffe hat er sich korrekt verhalten -sicher auch nciht mehr- und hat wohl auch ungewollt mit der temporären absage derzeit alles richtig gemacht. allerdings sehe ich es auch so, dass nur die stars der branche was bewegen können, denn nur sie haben den status. wir schimpfen selbst als fan oft genug über die terminhatz- er wehrt sich dagegen, wenn es viel mehr machen würden, würde sich evtl. auch mal was ändern können - wenn sich alle immer nur beklagen, ändert sich daran nie etwas.

    Unterschreibe ich zu 100 %. Bei den Verbänden hat sich bezüglich Terminreduzierung nichts verändert und wird sich auch zukünftig nichts verändern. Es müssten sich Pekeler mehr Spieler anschließen.

  • Knorr und Witzke erinnern mich gerade immer so ein bisschen an Kraus und Strobel. Die Entwicklung der beiden ist bekannt. Bei Witzke hoffe ich tatsächlich auf einen Strobel 2.0. Immer unauffällig und teilweise unterbewertet, aber halt immer extrem wichtig für die Mannschaft. Bei Knorr hoffe ich natürlich auf eine etwas bessere Entwicklung als bei Kraus. Auch wenn ich immer ein riesen Fan von Kraus war, wäre da wohl mehr drin gewesen in seiner Karriere.

  • Mich irritiert die Diskussion etwas. Wenn es darum geht einen stabilen Mittelblock zu haben, frage ich mich dann was bei Olympia los war, da war Pekeler schließlich auf dem Spielfeld und Beton hat man da bestimmt nicht angerührt. Realistischerweise sollte man das vielleicht auch nicht auf zwei Blockspieler reduzieren. Angesichts der Personalien Golla/Bambam die zur Verfügung stehen nach anderen Leuten suchen zu wollen, erscheint mir leicht absurd. Beide sind Teile der besten Abwehrreihen weltweit (auf Vereinsebene bezogen).


    Es kommt denke ich auch auf die Zusammenarbeit mit den Torhütern an, wo ja gefühlt jedes Spiel jemand anderes hinten drinsteht und natürlich auch auf die mit den halben, wo ebenfalls immer jemand anders neben steht. Deutschland bleibt für mich, diesmal natürlich befeuert durch Corona, die Nation mit der inkonsistentesten Mannschaft vorne wie hinten.


    Zu Pekeler:

    Es war zwar nicht endgültig, aber ich weiß jetzt nicht warum er was klarstellen sollte. Vor einem halbem Jahr hat er gesagt das er nicht zur Verfügung steht. Das war nicht dahingehend forumiliert das er keine Qualisachen mitmacht. Es ist also ohne ihn zu planen und von seiner Seite aus muss er nichts klarstellen.

  • Realistischerweise sollte man das vielleicht auch nicht auf zwei Blockspieler reduzieren.

    Naja, sie kriegen diesen Mittelblock Wiencek/Pekeler aber nicht ersetzt. Das war das Herzstück der damaligen Mannschaft.

    Auch bei Olympia (wo Wiencek gefehlt hat) haben sie ihn nicht ersetzt gekriegt, da hast du Recht.


    Ich verstehe auch die Bedenken bzgl. Pekeler, und m.E. hat die Zeit von 2018 bis 2020 der damaligen Mannschaft alleine schon deshalb nicht gut getan, weil sie sich in der Trainerfrage sehr uneinig zu sein schien. Das sah für mich von außen jedenfalls so aus.


    Ich finde schon, dass irgendjemand bzgl. Pekeler eine Entscheidung treffen sollte (am besten er selbst), damit man für die nächsten Turniere planen kann.

Anzeige