5. Spieltag: VfL Gummersbach - TVB 1898 Stuttgart

  • Ich finde, sie treten durchweg desolat auf.


    Soll man jetzt immer drauf hoffen, dass Minden und Hamm schlechter bleiben?

    Von den bisherigen 4 Gegnern waren es Löwen, Kiel und Berlin. Da werden viele Teams noch Klatschen kassieren. Heute war natürlich ein Spiel, wo man liefern musste. Gummersbach hat den Klassenerhalt jetzt schon so gut wie sicher.

  • Gruseliges Spiel.. ein absolutes Fehlerfestival, das Seinesgleichen sucht, und trotz gefühlt 120 technischen Fehlern auf Seiten des VfL steht es konstant ~+8 für den VfL.

  • Nach 4 Spielen von akuter Abstiegsgefahr zu reden, finde ich generell ziemlich übertrieben.


    Für Stuttgart kann das Saisonziel aber auch nur Klassenerhalt heißen. Top12 ist wirklich eine Farce.

    Na mit den bisher gezeigten Auftritten, 0:10 Punkten und -43 Toren, muss man auch nach erst 5 gespielten Begegnungen von nichts anderem, als von akuter Abstiegsgefahr für Bittenfeld reden

    Handball ist mehr als Rock`n´Roll...it`s HEAVY METAL :smokin:

  • na ja-

    es war schon ein sehr klares stürmerfoul- der geht ja sogar nicht aufs tor, sondern quer nach links ...

    das war schon sehr deutlich-

    zu dem zeitpunkt ein ballverlust, auf minus 2 gestellt, da hätte es eng werden können weil dem vfl wohl

    manchmal die routine zum verwalten der ergebnisse fehlt...

    aber vfl hat schon verdient gewonnen.

  • Ich muss sagen, ich kann mich gar nicht wirklich freuen über die zwei Punkte, so unansehnlich fand ich dieses Spiel. Stuttgart war die mit Abstand schlechteste Mannschaft, gegen die wir bisher in dieser Saison gespielt haben, auch schlechter als Hamm. Wir haben zwischenzeitlich mit 10 Toren geführt, es aber dann fast noch grandios vergeigt. Unsere gefühlten 120 Fehler fielen nur deshalb nicht ins Gewicht, weil Stuttgart deren 250 gemacht hat. Grauenvoll. Ich freu mich zwar wie Bolle über 8:2 Punkte und den großen Vorsprung auf die Abstiegsplätze, aber das Spiel war schrecklich. Mit der heutigen Leistung hätten wir gegen den SCM vor drei Wochen mit -10 verloren, Stuttgart mit -18.:S:rolleyes:


    Mappes heute mit einem echt bescheidenen Spiel. Vor seinem ersten Tor hatte er schon zwei technische Fehler und zwei Fehlwürfe fabriziert. Super fand ich das Kreisläuferspiel, auch wenn Vidarsson mir in den wichtigen Situationen noch den ein oder anderen Ball zu viel verwirft. Aber da soll kein Meckern sein. Die Außen heute auffallend schwach, schwächstes Spiel von Kodrin bisher im VfL-Trikot. Egal. Die Torhüter waren heute beide souverän, ohne aber zu glänzen. Dafür war der Gegner einfach zu schwach. Weniger gefallen hat mir heute das Spiel von den Halbpositionen. Aber das hat Stuttgart halt auf Kosten von 11 Toren vom Kreis unterbunden, was am Ende für sie auch nicht aufgegangen ist. Außerdem musste Jansen komplett durchspielen. Warum hat Köster heute eigentlich auch durchgespielt? War Schluroff auch angeschlagen?

  • Na mit den bisher gezeigten Auftritten, 0:10 Punkten und -43 Toren, muss man auch nach erst 5 gespielten Begegnungen von nichts anderem, als von akuter Abstiegsgefahr für Bittenfeld reden

    Dann gibt es nächste Saison ja wieder ein Derby^^

  • Vor der Saison war gelegentlich zu lesen, Stuttgart hätte seinen Kader verstärkt. Bergendahl, aber sonst fällt mir niemand ein. Außerdem ist Kristjansson weg. Fällt sehr ins Gewicht. Bergendahl fragt sich inzwischen wahrscheinlich auch, warum er das gemacht hat.

  • Eigentlich muss TVB 60 Minuten 7 gegen 6 spielen, weil sie im Moment nicht in der Lage sind 6 gegen 6 ein strukturiertes Spiel aufzubauen. Wenn sie ihre wilden Attacken mal durchbringen und einen Kreis oder Außen finden ist der Ball noch lang nicht drin und gefühlt rennen da auch immer zwei nicht konsequent zurück weil sie noch mit fiebern , ob der Ball reingeht. Das sieht kurioser Weise bei 7 gegen 6 besser aus. Aber manchmal vergessen sie es auch dabei, kann ja als Vollprofi schon mal passieren, ahhhh. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass beim TVB der Knoten noch platzt und die "Vision" vom spanisch geprägten Tempohandball noch etabliert wird. Aber wenn man sich den VFL anschaut, wird da deutlich disziplinierter angegriffen. Viel härter gedeckt und aggressiver gekontert und geworfen. GWD, Hamm und TVB scheinen früh isoliert zu werden. Da brauch man dann gute Nerven, um eben den drittletzten Platz zu belegen.

  • Vor der Saison war gelegentlich zu lesen, Stuttgart hätte seinen Kader verstärkt. Bergendahl, aber sonst fällt mir niemand ein. Außerdem ist Kristjansson weg. Fällt sehr ins Gewicht. Bergendahl fragt sich inzwischen wahrscheinlich auch, warum er das gemacht hat.

    Heinevetter im Tor wurde da als Upgrade gegenüber Pesic und Thulin gesehen (naja) und Sliskovic wurde für die Königsposition geholt (ist halt jetzt verletzt). Dazu Forstbauer als Kristjansson-Ersatz (hat in der Vorsaison beim HSV Licht und Schatten gezeigt). Dazu kommt noch, dass Leistungsträger der Vorsaison (exemplarisch dafür Lönn) nicht ihr Potential abrufen (das auch in der Vorsaison nur fürs untere Mittelfeld gereicht hat).

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Stuttgart hat sich insgesamt in der Breite schon verstärkt. Heinevetter ist mit seiner aktuellen und der Form aus der letzten Saison nicht schlechter als Pesic und Thulin. Bei Thulin hab ich deutlich mehr erwartet, verstehe aber eh nicht warum man 3 Torhüter, die alle spielen müssen hatte. Viggo fehlt natürlich extrem. Die Verletzung von Müller kam natürlich zum schlechten Zeitpunkt, er ist zum Glück aber wieder da. Bergendahl wird sich noch steigern. Auf außen ist man mit den beiden Spaniern in der Breite definitiv besser geworden. Lönn im Formtief. Neben Bergendahl fehlt halt ein richtig guter in der Deckung. Offensiv fehlt komplett das System.

  • Tja, daran sieht man mal, dass aus einer Ansammlung an Einzelkönnern noch lange kein funktionierendes Kollektiv werden muss. Der VfL bezahlt wahrscheinlich etwa 2/3 der Spielergehälter wie der TVB, wenn überhaupt. Spieler in Gehaltssphären wie ein Heinevetter gibt es bei uns gar nicht. Auch Bergendahl als Abwehr MVP wird nicht wenig verdienen. Vom Kader her hätte der TVB uns gestern locker schlagen müssen. Aber weit gefehlt. Stuttgart erlebt gerade dasselbe Problem wie bspw. Melsungen seit Jahren oder die RNL zu Zeiten des Perlenkaspers.

  • Bergendahl wurde verpflichtet, bevor er bei der EM plötzlich über sich hinaus wuchs.

    Ich habe auch so meine Zweifel, ob er es jemals wieder schafft, so gut zu sein.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Markus Götz:


    "Für Stuttgart geht es jetzt darum, den Boden auf den Fuß zu bekommen."


    Ja, genauso sieht das aus.

    Na, wer böte sich da besser an als am 2.10. die Mannschaft, die Minden letzte Saison quasi im Alleingang in der 1. Liga gehalten hat.. :lol:

    Die Kraft in uns.

Anzeige