Handball-EM 2024 - Vorrunde, Gruppe A

  • Mich wundert, dass so viele die Spiele anscheinend mit Handy oder Tablett in der Handballecke begleiten... Ich konzentriere mich lieber aufs Spiel.

    Bisher gefällt mir die deutsche Mannschaft sehr gut. :thumbup:

    Und da er von mir so selten Lob bekommt, Weber bisher tadellos :thumbup: :thumbup: :thumbup:.

    Was das alles wert ist, wird sich morgen zeigen.

    Du sprichst mir aus der Seele. Aber vielleicht sind wir zu alt. :hi:

  • Frankreich nahm die Schweiz nicht ernst genug, und glaubte auch mit geringen Vorsprung gewinnen zu können.
    Da fehlte mir der Motivator in der Mannschaft. Alles nur Individuelle Klasse.
    So ein verdientes Unentschieden für die Schweiz. Durch die deutliche schlechtere Tordifferenz als Frankreich
    dürfte selbst bei einer knappen Niederlage von Frankreich die Chance gleich Null sein auf ein Weiterkommen.
    Trotz des hohen Sieges eine mittelmäßige Leistung von Deutschland.
    Entscheidend für mich der Trainer von Nordmazedonien. Vercoacht. Nun der Trainer war mehr Angreifer.
    Ein offenes Spiel kam Deutschland entgegen. Ich hätte Nordmazedonien viel bissiger in der Defensive erwartet.
    Soviel technische Fehler. Trotzdem blieb er beim 7 gegen 6. Obwohl ihm die kleinen wendigen Spieler hierfür fehlen.
    Eine junge Mannschaft im Aufbau begriffen. Es fehlt an Erfahrung zu erkennen, wann ein System umgestellt wird. Die schlechteste Mannschaft in der Gruppe. Man wird die Leistung von Deutschland erst gegen einen defensiv und offensiv starken Gegner richtig einschätzen können. Ob sie in die Phalanx der großen Vier einbrechen können?
  • Die Partie Sonntagabend sahen im Durchschnitt 7,378 Millionen Fans im ZDF und sorgten damit für einen Marktanteil von 24,2 Prozent. Im Kampf um den TV-Sieg reichte das allerdings nicht. Denn: Mit 8,75 Mio. Zuschauern lag der „Tatort“ in der ARD lag nach Angaben der AGF Videoforschung ganz vorn (Marktanteil von 28,1 Prozent). Zwischen der Krimi-Reihe und unserem DHB-Spiel quetschte sich auch noch die Tagesschau mit 7,41 Mio. Zuschauern (Marktanteil von 25,7 Prozent).




    Ich tippe, dass wir gegen Frankreich die 8 Mio knacken werden...

  • Ich denk, da spielt auch die deutsche Mentalität ne Rolle.

    Was man zahlt, will man auch nutzen (von Fitnessstudios mal abgesehen ;) ).

    Das war ja wieder Wahnsinn am Mittwoch, wie voll das Stadion beim ersten Spiel war.


    Aber zwei Spiele mitzubezahlen, die man eigentlich nicht sehen will - schwierig.

    Bei der Basketball-EM in Köln hat man jeden Tag zwei Sessions gemacht. Deutsches Spiel war eine Session, und die anderen beiden Spiele die andere Session. Und beide Sessions kosteten gleich viel (also das deutsche Spiele kostete so viel wie die anderen beiden zusammen).

    Die Halle war immer voll!

  • Mich wundert, dass das deutsche Weiterkommen so gar keinen Effekt auf den Kartenverkauf für Köln hat.

    Der vergangene Mittwoch stand ausgabentechnisch auf einem anderen Blatt - das war ein Spiel für die Geschichtsbücher ; da bezahle ich gerne mal ein paar Euro mehr.


    Aber für einen Hauptrundenspieltag 300-400 EUR für mich und meine Frau zu zahlen, ....... puuhhh, so riesig mein Handballinteresse auch ist, aber da setze ich dann doch andere Prioritäten !


    Kann mir kaum vorstellen, dass "Otto-Normal-Fan" sich zwei oder mehr Spieltage leisten kann. DA gilt es seitens der Veranstalter anzusetzen. Die Preisschraube ist meines Erachtens nach überdreht !!

  • Der Preis pro Spiel ist gut, aber man muss halt drei Spiele zahlen.


    Wer nach der Arbeit um 20:30 Uhr Deutschland - Ungarn sehen will, will nicht für Spanien - Island während der Arbeitszeit um 15:30 mitbezahlen.

    Einmal editiert, zuletzt von Rheiner ()

  • Freundschaft!

    Schön und gut. Aber wie hoch siehst du die Chance, dass Frankreich gegen Deutschland Punkte liegen lässt? Vor allem, wenn für die Franzosen morgen ein Sieg Pflicht gewesen wäre, um weiterzukommen?

    Hoch. Das ist keine Wundermannschaft. Und selbst wenn die Chancen 50/50 wären oder nur 20 Prozent - das ist mehr als praktisch null, wie es jetzt ist.

  • Sicher ist Frankreich keine Wundermannschaft. Trotzdem werden sie morgen heiß sein wie Frittenfett. Ich sehe das Spiel völlig offen.

  • Freundschaft!

    Sicher ist Frankreich keine Wundermannschaft. Trotzdem werden sie morgen heiß sein wie Frittenfett. Ich sehe das Spiel völlig offen.

    Und genau das wäre dann 50/50. Was willst Du sagen?

  • Vorneweg, ich erfreue mich über die sehr erfrischende und den, entgegen meiner "Alfred-Gislason-Krafthandball-These", spielerisch sehr ansprechenden Auftritten. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, aber in jeglicher Kleingruppe, egal welcher KL, Kempa auf Köster, Überzahlspiel, Juri Knorr macht das in den bisherigen Spielen überragend, großes Kompliment hierfür :klatschen: .


    Um aber nicht ganz abzudrehen, das waren Spiele gegen die Schweiz und Nordmazedonien. Wenn man im eigenen Land als ernsthafter Medaillenanwärter gesehen werden will, dann hat doch bitte niemand etwas anderes als zwei Siege gegen diese Mannschaften erwartet! Das Problem kommt doch erst jetzt mit den Franzosen, denn wenn dieses Spiel verloren wird, dann sind die tollen Auftritte am Anfang wertlos und man geht mit 0 Punkten in die Hauptrunde. Genau das wissen die Franzosen doch auch und, wenn ich der Statistik vom "kicker" glauben kann, der letzte Pflichtspielsieg gegen sie ist aus dem Jahr 2013, seitdem gab es bei Turnieren fünf Niederlagen. Das Spiel gegen die Deutschen ist das einzige Spiel, das die Franzosen richtig ernst nehmen und dementsprechend erwarte ich ein ganz anderes Auftreten, als gegen die Schweiz.


    Aber, ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Chemie im deutschen Team passt und die bisherigen Spiele auch gezeigt haben, dass wir endlich wieder eine breite und vor allem kreative Spielsteuerung haben. Es reicht hoffentlich nicht mehr, durch ein einfaches umstellen auf eine offensive Abwehrvariante, wie es die Spanier gerne gemacht haben, dieses Spiel auszuschalten. Ich glaube daran, dass die Franzosen sich, zum ersten Mal seit langer Zeit, wieder ernsthaft Gedanken machen und auch mit einer großen Portion Respekt in dieses Spiel gehen.


    In diesem Sinne glaube ich an einen knappen deutschen Sieg, noch ein kleines österreichisches Handballwunder gegen ESP und dann ist alles möglich ^^ . Also lasst uns die Daumen, frei nach Jörg Löhr, kollektiv nach oben strecken, das werden unsere Jungs brauchen.

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Der Preis pro Spiel ist gut, aber man muss halt drei Spiele zahlen.


    Wer nach der Arbeit um 20:30 Uhr Deutschland - Ungarn sehen will, will nicht für Spanien - Island während der Arbeitszeit um 15:30 mitbezahlen.

    Ich finde den Preis pro Spiel schon echt grenzwertig. Für das Finalwochenende in Köln grenzt es sogar an Abzocke. Das Final Four in der CL ist deutlich günstiger, aber gut, was soll´s.


    Die Anwurfzeiten für die Hauptrunde sind 15:30, 18:00 und 20:30 Uhr, oder?

  • Ich finde es ein bisschen schade, dass die Spiele bei der EM auf so wenige Spielstätten begrenzt ist. Ich hätte gerne einige der unbedeutenderen Spiele in Coburg, Nordhorn, Dresden, Wetzlar oder Flensburg gesehen.

  • Ich finde es ein bisschen schade, dass die Spiele bei der EM auf so wenige Spielstätten begrenzt ist. Ich hätte gerne einige der unbedeutenderen Spiele in Coburg, Nordhorn, Dresden, Wetzlar oder Flensburg gesehen.

    Wie willst du in diesen Städten 5000 Farörer unterbringen und nach dem Spiel bespaßen???

    Schotty:
    "Das Ziel ist im Weg"

  • Ich finde es ein bisschen schade, dass die Spiele bei der EM auf so wenige Spielstätten begrenzt ist. Ich hätte gerne einige der unbedeutenderen Spiele in Coburg, Nordhorn, Dresden, Wetzlar oder Flensburg gesehen.

    Der Organisationsaufwand wäre viel zu groß. Alleine das Anbringen des ganzen EHF- und Sponsoren-Brandings... Dazu dürften es den Teams mehr Reiseaufwand abverlangen


    Und unbedeutende Spiele? Solche wie Frankreich gegen die Schweiz, welches ja Frankreich sowieso klar gewinnt?

    Ich bin nicht dein Feind.

  • Ich finde es ein bisschen schade, dass die Spiele bei der EM auf so wenige Spielstätten begrenzt ist. Ich hätte gerne einige der unbedeutenderen Spiele in Coburg, Nordhorn, Dresden, Wetzlar oder Flensburg gesehen.

    Es gab doch Spiele im unbedeutenden Düsseldorf.

Anzeige