Beiträge von Heiggo

    Und wenn die Spieler nicht so spielen wie von ihm vorgegeben muss er "dazwischenhauen" und in den Auszeiten den Marsch blasen.

    Und deshalb war in den Auszeiten auch ruhig und ausgeglichen? ;)

    Der hatte n richtig dicken Hals im Interview nach dem Spiel.

    Und klar hat er die Mannschaft im Regen stehen. Da gehörte sie gestern auch hin.

    Wir haben gestern etliche freie Möglichkeiten kreiert, aber dann verworfen.

    Da ist dann der Trainer und sein System schuld?


    Das wäre bestimmt mit jedem anderen Trainer besser gelaufen... :jump:

    Ja aber GERADE DANN braucht es taktischen Input vom Trainer. Wie kann man das nicht verstehen?

    Wer Alfred kennt, der weiß, dass er seine Spieler schon vor dem Spiel taktisch einstellt.

    Gestern war viel 2. Welle angesagt. Da kam nichts.

    Und ich glaube auch nicht, dass Alfred Standhandball vorgegeben hat.

    Was man mM noch hätte probieren können, wäre mit einem 2. Kreislauf die Abwehr der Österreicher weiter nach hinten zu ziehen.

    Aber Alfred sagte in der ARD, dass 7 gegen 6 mit der Mannschaft nicht so funktionieren würde.


    Wenn in Deutschland nicht ein Umdenken in der Nachwuchsförderung ala Hanning stattfindet, werden wir nie Anschluss an die Weltspitze bekommen. In welchem der Spitzenklubs in der HBL spielt denn eine deutsche Rückraumreihe in der ersten 7?

    Die Vereine sind Wirtschaftsunternehmen. Die wollen Erfolge und nicht ausbilden. Berlin hat da mit Potsdam echt n Glücksgriff gemacht.

    Wenn die aufsteigen, ist es damit dann wohl auch vorbei.

    Und ganz ehrlich, wäre ich Alfred, würde ich mein Amt nach dem Turnier zur Verfügung stellen. Den Sch*** muss er sich nicht unbedingt antun.

    Kann es sein, dass viele, die den "harten Umgang" mit dem Team nicht teilen, sich einfach gar nicht äußern und sich lieber im Stillen an der Mannschaft erfreuen?

    Mich wundert, dass so viele die Spiele anscheinend mit Handy oder Tablett in der Handballecke begleiten... Ich konzentriere mich lieber aufs Spiel.

    Bisher gefällt mir die deutsche Mannschaft sehr gut. :thumbup:

    Und da er von mir so selten Lob bekommt, Weber bisher tadellos :thumbup: :thumbup: :thumbup:.

    Was das alles wert ist, wird sich morgen zeigen.

    Gutes Spiel. Kann sein das die Schweiz vorher stärker gemacht wurde als sie waren, aber das war ja keine Minderheitenmeinung.


    Insbesonder Abwehr und Torwart waren sehr stark. Vorne macht man meiner Meinung nach zu viele technische Fehler und Portner wird bezüglich Abschluss auch nicht der einzige gute Torwart bleiben, den man überwinden muss. Angesichts Kohlbacher und Golla hätte ich mir insbesondere in HZ1 auch häufiger den Kreis gewünscht. Das muss natürlich noch besser werden.

    Moin,

    ich hatte die Schweiz auch stärker eingeschätzt. Aber so ist es mir lieber. ;)

    Das Spiel würde ich jetzt auch nicht zum Maßstab nehmen. Dafür war der Gegner einfach zu hilflos. Der Einzige aus der Schweizer Mannschaft, der seine Leistung gebracht hat, war Portner!

    Abwehr und Torwart bei uns Top :thumbup:

    Im Angriff haben wir noch Luft nach oben.

    Für welchen Bundesligisten würde er der Mehrwert sein?

    Das hängt wohl auch davon ab, zu welchen Konditionen er unterschreiben würde...

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er seine jetzigen Bezüge bekommen würde.

    RT Handball teasert in ihrer Instagram Story jetzt die Wechsel von Smarason und Röd nach Szeged zur nächsten Saison an... mal sehen wie viel Wahrheit da hinversteckt...

    Wenn die ganzen Prognosen stimmen, braucht Szeged in Zukunft einen Gelenkbus... :lol:

    Stimmt, unter anderem deshalb steht Weber auch nur synonym für Langzeitverträge. Er war halt der 1. und bei ihm war es wohl für alle am überraschendsten.

    Ich bin grundsätzlich n büschen skeptisch bei solchen langen Laufzeiten. Wenn die Leistung des Kandidaten abfällt, wird man ihn nicht so ohne weiteres los. Aus Vereinssicht m.E. ein Nachteil und immer ein Risiko.

    Den Vertrag mit Weber habe ich überhaupt nicht verstanden. Da muss Schwarzbier im Spiel gewesen sein... :irony:

    Aus Spielersicht, gibt es natürlich Planungssicherheit.

    Wir haben einen Kader, aus dem gerade mal 5 Spieler von den ersten 4 Vereinen der Liga kommen .

    Auf den Rückraumpositionen spielen bei den Vereinen auch kaum Deutsche. Da haben wir gegenüber manch anderen Nationen extremen Nachholbedarf. In sofern begrüße ich es, dass Alfred n paar Junge nominiert hat. Hoffentlich spielen sie dann auch.

    bei RT Handball ist in der letzten Zeit deutlich zu viel Glühwein geflossen.

    Man munkelt, es gab einen enormen Schwarzbierkonsum... ;)


    Einen Außen, der auf Halb oder Mitte verteidigen kann, eröffnet doch gute Möglichkeiten. Man kann dafür Vielspieler, auf Außen in der Verteidigung, kleine Ruhepausen geben.

Anzeige