Füchse Berlin - Hauptpfad

  • tja dumm gelaufen Kretzsche würde ich sagen, bis der Valter wieder richtig Fuss fasst das kann bis weit in die nächste Saison dauern und dann bleibt noch das 20-jährige Faroer Talent übrig und Lindberg spielt woanders.

  • tja dumm gelaufen Kretzsche würde ich sagen, bis der Valter wieder richtig Fuss fasst das kann bis weit in die nächste Saison dauern und dann bleibt noch das 20-jährige Faroer Talent übrig und Lindberg spielt woanders.

    Die Kretzsche-Kritik ist generell angebracht, in diesem Fall aber unnötig. Der Fehler war nicht, mit Lindberg nicht zu verlängern, sondern wie die Kommunikation dabei abgelaufen ist. Hätte man mit Lindberg verlängert, dann wäre da erstmal auch nur er auf RA. Und bei ihm kann es auch sein, dass er mal eine schwächere Saison hinlegt, gibt ja jetzt schon Spiele, wo die Quoten nicht so gut sind. Und ohne seinen Abgang wäre der Färinger gar nicht erst gekommen, denn wie schon oben erwähnt: 3 RA vom oberen Regal würde sich Berlin nicht leisten. Übrigens traue ich auch Lichtlein zu, auf RA gute Spiele zu machen und überhaupt: Nehmen wir an, Chrintz fällt 8 Monate aus, dann ist er zum Saisonstart wieder mit dabei. West av Teigum wäre keinesfalls alleine.

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Die 8 Monate sind bei der Art der Verletzung leider unwahrscheinlich. Frag mal Matze. Hat ein gutes Jahr gedauert, bis er wieder auf der Platte stand. Und voll einsatzfähig war er da natürlich auch noch nicht. Aber es ist Chrintz zu wünschen, dass es schneller geht.

  • … Und bei ihm kann es auch sein, dass er mal eine schwächere Saison hinlegt, gibt ja jetzt schon Spiele, wo die Quoten nicht so gut sind…

    Es sieht aber auch so aus, als ob unter Gidsel nicht mehr so viele Bälle bei ihm ankamen und inzwischen könnte die Motivation vielleicht auch etwas gelitten haben…

  • Es sieht aber auch so aus, als ob unter Gidsel nicht mehr so viele Bälle bei ihm ankamen und inzwischen könnte die Motivation vielleicht auch etwas gelitten haben…

    Das finde ich nicht wirklich, da Gidsel selbst vielleicht die beste Wurfauswahl der Liga hat. Seine Wurfquote ist phänomenal. Er ist also definitiv kein Egozocker und zu beiden Seiten geht er auch gleich oft.

  • Das ist auch nicht negativ gegen Gidsel gemeint. Wenn er die Möglichkeit zum Tor hat, muss er das Tor machen. Aber dann fällt für die Außen (egal kb links oder rechts) halt weniger ab und grad bei Lindberg, der letztes Jahr die Versicherung der Berliner war, muss es so aussehen, als ob seine Leistung schlechter geworden ist. Kann das nicht mit Zahlen belegen, es ist aber mein subjektives Gefühl, dass bei Lindberg weniger ankommt.

  • Bin gespannt, ob sie Hans Lindberg dann doch noch mal ein Jahr geben.

    Würde in der aktuellen Situation perspektivisch Sinn machen...

    Vielleicht gibt der THW Lindberg ja einen Vertrag, quasi im Übergang der RR-Findung. Reinkind ist doch auch bald weg. Ehrig rückt als Back-Up auf RR und Lindberg und Ecki wären das kultigste RR-Duo aller Zeiten.

  • Ernstgemeinte Frage: sind Kretzsche & Bobbi jemals zurückgerudert bei einer wichtigen Entscheidung? Wenn sie jetzt wieder Lindberg ansprächen, würde ihn das in die Entscheider-Position und an den längeren Hebel bringen. Und ich kann mir bei den beiden erstgenannten irgendwie nicht vorstellen, dass sie das mögen, das wäre ja gewissermaßen ein Gesichtsverlust.

    • Offizieller Beitrag

    Die Kretzsche-Kritik ist generell angebracht, in diesem Fall aber unnötig. Der Fehler war nicht, mit Lindberg nicht zu verlängern, sondern wie die Kommunikation dabei abgelaufen ist.

    Wobei Kretzsche nur bedingt was dafür kann, wenn Journalisten aus dem Umfeld des (damals noch potenziellen) Neuzugangs Gerüchte mitbekommen und Lindberg darauf ansprechen.


    Die Verletzung von Chrintz zeigt ja eher einen fairen Umgang mit Lindberg, trotz unglücklicher Kommunikation. Aus Sicht von Kretzsche wäre es am Sinnvollsten gewesen den Fähringer noch etwas hinzuhalten und Lindberg auch. Solange man beide hinhält, hat man noch mehr Optionen. Stattdessen hat man sich frühzeitig entschieden - mit dem Risiko, dass etwas passiert (Verletzung Chrintz), das zu einem vermeintlichen Eigentor führt.

  • Wobei Kretzsche nur bedingt was dafür kann, wenn Journalisten aus dem Umfeld des (damals noch potenziellen) Neuzugangs Gerüchte mitbekommen und Lindberg darauf ansprechen.


    Die Verletzung von Chrintz zeigt ja eher einen fairen Umgang mit Lindberg, trotz unglücklicher Kommunikation. Aus Sicht von Kretzsche wäre es am Sinnvollsten gewesen den Fähringer noch etwas hinzuhalten und Lindberg auch. Solange man beide hinhält, hat man noch mehr Optionen. Stattdessen hat man sich frühzeitig entschieden - mit dem Risiko, dass etwas passiert (Verletzung Chrintz), das zu einem vermeintlichen Eigentor führt.

    Na da widersprichst du dir aber ein wenig selbst. Ich meine, so ein Hinhalten ist nun auch nicht der fairste Umgang mit Spielern. Daher finde ich es schon besser, wenn man sich für einen Spieler entscheidet und dies dann auch klar kommuniziert. Einen guten Zeitpunkt abpassen, passt in der Regel nicht.


    In der Sache kann man Kretzsche nun auch nicht wirklich was Verwerfliches vorwerfen. Er hätte aber wissen müssen, was diese Frage nach einem weiteren Jahr für Erwartungen bei Lindberg weckt. Das sollte Kretzsche auch aus seinen eigenen Erfahrung als Profi klar gewesen sein.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    • Offizieller Beitrag

    Na da widersprichst du dir aber ein wenig selbst. Ich meine, so ein Hinhalten ist nun auch nicht der fairste Umgang mit Spielern. Daher finde ich es schon besser, wenn man sich für einen Spieler entscheidet und dies dann auch klar kommuniziert. Einen guten Zeitpunkt abpassen, passt in der Regel nicht.


    In der Sache kann man Kretzsche nun auch nicht wirklich was Verwerfliches vorwerfen. Er hätte aber wissen müssen, was diese Frage nach einem weiteren Jahr für Erwartungen bei Lindberg weckt. Das sollte Kretzsche auch aus seinen eigenen Erfahrung als Profi klar gewesen sein.

    Ich glaube, wir verstehen uns besser, als es rüberkommt ;)

    Gerade das wollte ich ja zum Ausdruck bringen - dass seitens der Füchse eben NICHT hingehalten wurde. Die Kommunikation ist unglücklich gelaufen, wobei die Füchse da nur bedingt etwas dafür konnte. Aber, wie Du auch sagst, man kann auf keinen Fall vorwerfen, dass die Füchse unfair/unnötig/taktisch auf Zeit gespielt hätten - im Gegenteil, früh Klarheit.


    Ich habe eben Chrintz als Anlass genommen um aufzuzeigen, dass es für jeden Sportdirektor taktisch clever wäre, so lange wie möglich zu warten. Besteht ja auch das Risiko, dass sich der Neuzugang verletzt (letzte Saison Gidsel) - je länger man die Unterschrift rauszögern kann, desto geringer das Risiko.

  • Wenn Ronaldo die Geschichte auf "Lindberg gut-Verein böse" eindampft, bleibt eben auch eine Menge an Zwischentönen auf der Strecke.

    Auch so Termini wie , Kommunikation ist unglücklich gelaufen oder so in der Art, ......what??? Reden die so untereinander auch miteinander?

    Kann ich mir bei Bob und K73 nun echt nicht vorstellen. Da wird nach außen hin etwas auf eine klinische Kommunikationsebene gehoben, als ob dort Firmen miteinander reden, die sich was verkaufen wollen. Ich vermute mal, um die Deutungshohheit zurück zu erlangen und sich wieder den Anstrich von Seriosität zu geben, der wahrscheinlich zwischenzeitlich in der Lockerheit etwas untergegangen ist. Intern wird da wahrscheinlich viel ungezwungener drüber geredet, aber diese Lockerheit hat bei dem einen eine Erwartungshaltung ausgelöst, wovon die anderen jetzt natürlich, (wo die Entscheidung anders gefallen ist) nichts mehr wissen wollen und lieber etwas von unglücklicher Kommunikation schwurbeln.

    So kann in 6 Monaten viel kaputt gemacht werden, was vorher 6 Jahre bombig funktionierte.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Ernstgemeinte Frage: sind Kretzsche & Bobbi jemals zurückgerudert bei einer wichtigen Entscheidung? Wenn sie jetzt wieder Lindberg ansprächen, würde ihn das in die Entscheider-Position und an den längeren Hebel bringen. Und ich kann mir bei den beiden erstgenannten irgendwie nicht vorstellen, dass sie das mögen, das wäre ja gewissermaßen ein Gesichtsverlust.

    Evgeni Pevnov... Wurde mit bösen Worten gegangen und dann doch zurück geholt.


    Iker Romero. Ende war in Sicht, dann servierte man stattdessen Christophersen ab und behielt iker doch.


    Also schon zweimal, beide Male aber Bob H. alleine.

  • Wenn man die ganze Zeit abwartet, kann es aber auch gut sein, dass der Spieler sich anders entscheidend. Schließlich ist Berlin nicht der Nabel der Handballwelt.

  • Gesichtsverlust hin oder her, wenn ich als Spieler etwas für den Verein über habe, bei dem ich die letzten 7 Jahre meiner Karriere gespielt habe und nun die Option Rente, "Heimatverein" oder Notnagel habe, biete ich natürlich meine Hilfe an zu bleiben, ohne gleich die Verhandlungskeule auszupacken.


    Ich denke in dem Alter sollte man längst über "verpasste Chancen" hinweg sein und auch nur irgendwie die beleidigte Leberwurst spielen, nur weil man mit dann 42 Lenzen perspektivisch aussortiert worden wäre.

  • Gesichtsverlust hin oder her, wenn ich als Spieler etwas für den Verein über habe, bei dem ich die letzten 7 Jahre meiner Karriere gespielt habe und nun die Option Rente, "Heimatverein" oder Notnagel habe, biete ich natürlich meine Hilfe an zu bleiben, ohne gleich die Verhandlungskeule auszupacken.


    Ich denke in dem Alter sollte man längst über "verpasste Chancen" hinweg sein und auch nur irgendwie die beleidigte Leberwurst spielen, nur weil man mit dann 42 Lenzen perspektivisch aussortiert worden wäre.

    Oder man sollte in dem Alter erwarten können als die Legende behandelt zu werden die man ist. Ich meine Berlin hat ja legitim gehandelt, aber man kann nicht einerseits diese ganzen rationalen Gründe beim Verein anführen, aber beim Spieler dann von der emotionalen Seite ala "jetzt habe dich nicht so" kommen.


    Wenn es um den Torrekord geht, kann Lindberg den sonst auch in Wetzlar holen. Ich würde mir das auf jeden Fall sehr gut bezahlen lassen, wenn Berlin tatsächlich ernsthaft fragt.

  • Soweit ich weiß, ist Lindberg auch familiär stark in Berlin eingebunden. Es war unter Anderem die Rede davon, dass er nach seinem Karriereende in Berlin bleibt, um seine berufliche Weiterentwicklung voranzutreiben.

    Möglicherweise also nicht allein eine Geldfrage?

  • Wenn man die ganze Zeit abwartet, kann es aber auch gut sein, dass der Spieler sich anders entscheidend. Schließlich ist Berlin nicht der Nabel der Handballwelt.

    Aber immerhin der Nabel der Handball-Welt.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

Anzeige