SC DHfK Leipzig

  • Sicher war die Niederlage gestern sehr unglücklich. Irgendwie symptomatisch für diese Saison. Unsere Probleme im Angriff haben wir jedoch schon viel länger. Sicher fehlen momentan zwei Spieler im Rückraum, aber auch mit voller Kapelle ändert sich an unserem bescheidenen Angriffsspiel nicht viel. Wir entwickeln einfach trotz relativ hohem Aufwand nicht genug Druck in der entscheidenden Zone. Immer nur Kreuzen und Kreuzen ohne erkennbares Ergebnis. Das Angriffsspiel ist für den Gegner einfach ziemlich leicht ausrechenbar.

    Ein internationaler Wettbewerb ist m.E. momentan für uns nicht in Reichweite. Ich glaube wir täten gut daran, uns von dieser Zielsetzung für die aktuelle Saison zu verabschieden und als Ziel eine Platzierung im Mittelfeld der Liga anzupeilen.

    Einmal editiert, zuletzt von Oldfan63 ()

  • Meyer-Siebert ist wieder mal so ein Beispiel eines Riesenkerls mit dem Herz eines Hasen. Ich bin ja schon der Meinung, dass von einem Heymann zu wenig kommt und der wird gehypt ohne Ende, aber einem MS ist die Bundesliga offensichtlich (noch) eine Nummer zu groß. Auf RL habt ihr auch nur mächtige Latten, die aber aus ihrer Größe auch herzlich wenig machen.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Meyer-Siebert ist wieder mal so ein Beispiel eines Riesenkerls mit dem Herz eines Hasen. Ich bin ja schon der Meinung, dass von einem Heymann zu wenig kommt und der wird gehypt ohne Ende, aber einem MS ist die Bundesliga offensichtlich (noch) eine Nummer zu groß.

    Sieht so aus, als hättest du da leider recht.

    Ich warte immer sehr darauf, dass er mal loslegt und endlich anfängt zu werfen. Aber es kommt diesbezüglich Nichts.

    Im Angriff immer wieder nur Ballabgaben und Querpässe zu anderen.

    Langsam verliert man da die Hoffnung .

  • Wir brauchen ganz einfach einen RL, der uns im Schnittt pro Spiel um die 5 einfache Tore aus der zweiten Reihe beschert.

    Den RL hätte wohl jedes Team gerne :hi:

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)


    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)


    AC/DC - Ride On

  • Der letzte, auf dem diese Beschreibung zutrifft in der HBL, war Vujin zu seinen besten Zeiten.

    Der war aber RR.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Mir ist schon klar, dass es keine Spieler „mit eingebauter Torgarantie“ gibt. Mir ging es nur darum auf den Typ Spieler hinzuweisen, den wir einfach nicht haben. Über die Jahre haben wir da schon viele Spieler probiert, denen man das zugetraut hatte (Gerlich, Pechstein, Zhedik etc). Der Einzige, der hier größtenteils mit Torgefahr zu überzeugen wusste war P. Weber. Vom Typ her wie H. Jaganjac von den RNL fände ich ideal. Vielleicht findet K. Günther auch so was auf dem Balkan.

  • Ich verstehe es trotzdem nicht so richtig warum die Baustelle nicht im Sommer angegangen wurde, das Problem ist ja schon seit mindestens Jahreswechsel bekannt. Im Prinzip ist der Kader bis auf 1,5 Positionen gut besetzt. Witzke war schon letzte Saison immermal angeschlagen und hat nun die gesamte Vorbereitung verpasst, einen adäquaten Ersatz für Mitte gibts nicht. Mit Viggo hatte ich die Hoffnung das wieder mehr über rechts läuft da die Leistungen von Sime Ivic ja schon sehr schwanken zwischen Spielentscheider und Spielzerstörer, stattdessen landet der Ball immer wieder auf RL und das Spiel verliert im Gegenstoß an Tempo weil Mamic einfach in der Abwehr unersetzbar, aber im Angriff zu behäbig ist. Ich mag das irgendwie nicht wenn das ganze Spielsystem an einer Position festgemacht wird und nicht andersrum, korrigiert mich aber war das immer schon so? Der Rest der Mannschaft hat definitiv Qualität, kann aber diese Schwachstellen offensichtlich nicht kompensieren...

  • Ich hatte immer nur 20 Minuten der Leipziger Spiele bisher angeschaut. Das sah dann oft aus wie Kraut und Rüben im Angriff. Simon hat dann nie gespielt. Da hab ich stets andere Spiele angeschaut. Subjektiv hatte ich das Gefühl, dass die Mannschaft kopflos agierte. Es wurde extrem viel im Rückraum durchgewechselt, Simon stand aber nie auf der Platte. Wahrscheinlich war ich zu ungeduldig. Deshalb hab ich auch das letzte Spiel gar nicht mehr gesehen. In der Spielführung auch rein menschlich halte ich Simon für einen Topspieler. Er war auch in der Lage spielschwache Spieler wie Kühn richtig in Szene zu setzen. Genau das bräuchten die RL in Leipzig doch...

  • Definitiv. So hat sich eine mir bis dato noch eine nicht bekannte Option entwickelt mit Viggo, Luca und Simon im Rückraum. Vielleicht bekommen die 3 die Chance sich etwas einzuspielen, gut denkbar bei der aktuellen knappen Personallage. Für morgen bin ich optimistisch das mindestens ein Punkt rausspringt in Lemgo.

Anzeige